Jump to content

Älter werden und zugleich auf junge Frauen stehen

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

wie machen betroffene Männer das?

Mit Grosszügigkeit kompensieren?

Erfahrung und Sicherheit ins Spiel bringen?

Horizonte bilden und ermöglichen?

Wie?

Es sind vor allem Männer Ü50 mit Freundinnen/Frauen U30 gefragt.


Schlüppadieb
Geschrieben


Es gibt doch genug junge Frauen, die eher auf reifere Jahrgänge stehen, da müssen sich nur Topf und Deckel finden.


SmartInfo
Geschrieben

Stehe auch auf eher jüngere Frauen, was zum Problem wird, wenn sich eine Beziehung entwickelt. Da klaffen die Interessen manchmal meilenweit auseinander und die Linguistik bereitet Probleme, was mit einer guten Kommunikation behoben werden kann.

Mit Großzügigkeit kann eine Menge kompensiert werden. Diese ist aber nicht materiell, sondern ideell. Großzügigkeit insofern, die "Macken" und das "Gezicke" schon etliche Male kennen und damit umgehen gelernt zu haben. Ich zumindestend sehe über manche Sachen großzügig hinweg, während ein Gleichaltriger nicht weiss, wie er sich in schwierigen Situationen verhalten soll. Die Erfahrung fehlt halt.

Was junge Frauen an älteren Männern anzieht ist Erfahrung, Gelassenheit, Großzügigkeit wie oben beschrieben und auch Sicherheit in Sinne von Stabilität. Der ältere Mann hat bereits seinen Weg gefunden und wird nicht von "Kleinigkeiten" aus der Bahn geworfen, die bei jüngeren Männern Unsicherheiten hervorrufen. Das mögen junge Frauen und oftmals orientieren sie sich an dessen Vorgehensweise.

Was das Körperliche betrifft: Der Altersunterschied, mag er auch noch so groß sein, wird nach ca. einem viertel Jahr nicht mehr wahrgenommen. Er verschwindet in einer festen Beziehung.


Schlüppadieb
Geschrieben

Was das Körperliche betrifft: Der Altersunterschied, mag er auch noch so groß sein, wird nach ca. einem viertel Jahr nicht mehr wahrgenommen. Er verschwindet in einer festen Beziehung.




Widerspruch, was das Körperliche betrifft, er übt auch nach über 5 Jahren seinen anfänglichen Reiz auf mich aus. Ich fänd es schlimm, wenn dies im Laufe der Zeit innerhalb einer Beziehung im Gewohnheitstrott untergehen würde und das Reizvolle nicht mehr wahrgenommen werden würde.


PainLady
Geschrieben (bearbeitet)

Welcher Altersunterschied ist denn noch "normal" und wo beginnt der Altersunterschied besonders nennenswert zu werden? Erst bei 20 Jahren?

Ich stehe auf Männer, die zu mir passen. Bisher waren meine Beziehungen alle älter als ich (bis zu 13 Jahre älter), aber ich würde nicht ausschließen, dass mir auch ein jüngerer oder gleichaltriger Mann gefallen würde.

Edit sagt: Ich finds furchtbar, dass hier von kompensieren gesprochen wird. Als wäre es etwas, was man kompensieren müsste. Letztendlich ist doch wichtig, dass der berühmte Funke überspringt, oder?


bearbeitet von PainLady
Geschrieben

wie machen betroffene Männer das?... Es sind vor allem Männer Ü50 mit Freundinnen/Frauen U30 gefragt.

Ich bin da teilbetroffen.

Vom Alter Ü50 bin ich jüngeren Frauen gegenüber nicht abgeneigt. Das ergibt sich einfach gelegentlich. Und wenn es sich ergibt, ist der Altersunterschied zunächst kein Problem, da die anziehenden Aspekte ja im Vordergrund stehen. Beide Seiten genießen das, was sie am Gegenüber anziehend finden.

Ich kann Deine Problematik und die damit verbundenen Fragen zu diesem Thema nicht nachvollziehen.


SinnlicheXXL
Geschrieben (bearbeitet)

Tja, wenn da nicht die Biologie wäre! Leider geht ja gerade bei Männern der Alterungsprozess nicht selten an die Potenz! Zumal wenn Männer unter bestimmten Krankheiten (Bluthochdruck, Diabetes) leiden, wirkt sich das z.T. sehr negativ auf ihre Potenz aus. Nun ist es aber bei Frauen nicht selten entgegengesetzt, sprich, viele Frauen sind mit 40 sexuell aktiver als mit 25.

Mir erzählte mal ein Bekannter, dass er bereits mehrfach Affären mit Frauen gehabt hatte, die sehr jung einen wesentlich älteren Mann geheiratet hatten. Was anfangs noch prima funktionierte, wurde irgendwann zu einem großen Problem. Mich würde jedenfalls die Vorstellung, einen Mann zu haben, der schon 70 ist, total abtörnen. Dann noch eher einen mit 98.....


bearbeitet von SinnlicheXXL
Ballou1957
Geschrieben

Hat er denn "seine Problematik" irgendwo ausgeführt ?


Geschrieben (bearbeitet)

...Ich finds furchtbar, dass hier von kompensieren gesprochen wird. Als wäre es etwas, was man kompensieren müsste...



Es ist ganz einfach mein Impuls mehr zu tun, mehr an der Beziehung zu "arbeiten" als noch vor 10 oder 15 Jahren. Die Bezeichnung kompensieren (fortschreitendes Alter mit "Beziehungs - Goodies" kaschieren) finde ich treffend. Keinesfalls furchtbar.


Hat er denn seine Problematik irgendwo ausgeführt ?



... Ich kann Deine Problematik und die damit verbundenen Fragen zu diesem Thema nicht nachvollziehen...



Eine aktuelle Problematik besteht nicht, es geht mir um eine Zukunftsprojektion also Ü50, Ü55 natürlich unter der Hypothese das sich meine Vorlieben nicht ändern.


bearbeitet von TrockenerTyp
noch_ein_mann
Geschrieben

Mich würde auch mal ne jüngere Frau reizen Mal nen Abend/ WE miteinander verbringen. Aber mich interessiert das Alter in einer Beziehung weniger Prickel hat es so schön passend geschrieben. Die Sache mit Topf und Deckel. Für tiefergründige Erklärungen lass ich andere zu Worte kommen.

so long...


Geschrieben

Tja, wenn da nicht die Biologie wäre! Leider geht ja gerade bei Männern der Alterungsprozess nicht selten an die Potenz! Zumal wenn Männer unter bestimmten Krankheiten (Bluthochdruck, Diabetes) leiden, wirkt sich das z.T. sehr negativ auf ihre Potenz aus. Nun ist es aber bei Frauen nicht selten entgegengesetzt, sprich, viele Frauen sind mit 40 sexuell aktiver als mit 25.

Ach na ja, Potenzprobleme sind nicht unbedingt altersabhängig. Meines Wissens gibt es da durchaus Möglichkeiten, diesem Problem entgegenzuwirken, ganz altersunabhängig.

Die von Dir erwähnten Krankheiten sehe ich ebenfalls altersunabhängig.

@TE

Mit Grosszügigkeit kompensieren?

Was soll denn bitte mit Großzügigkeit kompensiert werden? (mal abgeshen davon, ob es ein adäquates Mittel zu was auch immer wäre)


SmartInfo
Geschrieben

Leider geht ja gerade bei Männern der Alterungsprozess nicht selten an die Potenz!


Ein Totschlagargument, um älteren Männern die Lust auf junge Frauen zu nehmen. Kommt da ein Schuss Eifersucht auf Jüngere auf?

Nun ist es aber bei Frauen nicht selten entgegengesetzt, sprich, viele Frauen sind mit 40 sexuell aktiver als mit 25.


Kann ich nicht bestätigen. Meiner Erfahrung lehrt mich, dass gerade die jüngeren Frauen viel aktiver, fantasievoller und lustvoller sind, als ältere Frauen.

Mich würde jedenfalls die Vorstellung, einen Mann zu haben, der schon 70 ist, total abtörnen. Dann noch eher einen mit 98.....


HÄ?!


Geschrieben

Sie meint dass ein 98 Jahre alter Opa sowieso bald den Löffel abgibt und sie dann erbt, was bei einem 70 jährigen noch lange dauern kann...


Geschrieben


Eine aktuelle Problematik besteht nicht, es geht mir um eine Zukunftsprojektion also Ü50, Ü55 natürlich unter der Hypothese das sich meine Vorlieben nicht ändern.



"Wachsen" deine Partnerinnen nicht mit dir mit? Wenn du jetzt auf U30 stehst, kann das in 10 Jahren ganz anders aussehen.

Als ich 15 war fand ich Männer mit 30 schon "alt", so etwas ändert sich. Wenn du 70 bist, wirst du, sofern du nicht Udo Jürgens (symbolisch) heißt, wird es vielleicht schwierig mit einer U30.


sleeping_beasty
Geschrieben

Wenn Du ihr gefaellst, gefaellst Du ihr. Da musst Du nix kompensieren.
Findet sie Dein Geld ansprechender als Deine Falten, laesst sich da sicher eine Weile was kompensieren, aber auf Dauer wird das wohl nix, da wird sie sich irgendwann einen "huebschen" suchen. Willst Du die Jungsche denn als Lebensgefaehrtin oder einfach nur gelegentlich als Gespielin mit straffer Haut? Im letzteren Fall wuerde ich mir gar keinen Kopf machen, sondern es einfach nur geniessen, solange es beiden Spass macht!


SmartInfo
Geschrieben

... Findet sie Dein Geld ansprechender als Deine Falten, laesst sich da sicher eine Weile was kompensieren, aber auf Dauer wird das wohl nix, da wird sie sich irgendwann einen "huebschen" suchen. ...


Nun ja, es ist ja bekannt, dass die älteren Herren, in dessen "Augen" sich die jungen Frauen sooooo verliebt haben, keine Sozial- oder Hartz-IV-Empfänger sind, sondern solvente Herren mit hohen Bekanntheitsgrad, Macht und Einfluss.

Ein Schelm, der Böses dabei denkt.

Und diese Männer finden immer neue Gespielinen, wohlwissend, dass ihre schönen "Augen" unwiderstehlich sind. ;-)


sleeping_beasty
Geschrieben

Wenn man so viel Geld hat, dass man immer fuerchten muss, dass dies der Grund ist, warum sich jemand in einen verliebt, ist man doch sicher auch am besten dran, sich da die Schoenste rauszusuchen.


Geschrieben

Selbstverständlich kann Mann Ü50 / Ü55 sich in einen Sessel fallen lassen und sich auf Attraktivität durch Geldmittel/Prominenz verlassen, die geneigte, auf Geld und Ruhm fixierte weibliche Klientel wird sich schon (ein)finden.

Nur, für diese banale Erkenntnis hätte ich wohl kaum einen Thread eröffnen müssen...

Was macht den ergrauten Mann, jenseits von Geld und Ruhm, attraktiv für die U30 Frau?


sleeping_beasty
Geschrieben

Wenn Du das nicht weisst, wird Dir hier kaum jemand helfen koennen.


Geschrieben

Wenn Du das nicht weisst, wird Dir hier kaum jemand helfen koennen.



Die banalen Dinge (kräftige Zunge, geschickte Finger, Organisationstalent) sind nicht wirklich von mir gesucht.

Ich suche eigentlich den Rat des weisen, alten Silberrückens, mit langer Tradition des ausbootens, der jungen agilen Konkurrenz.


sleeping_beasty
Geschrieben

Ich suche eigentlich den Rat des weisen, alten Silberrückens, mit langer Tradition des ausbootens, der jungen agilen Konkurrenz.

Das gefaellt mir: viel Glueck!


SinnlicheXXL
Geschrieben

Ach na ja, Potenzprobleme sind nicht unbedingt altersabhängig. Meines Wissens gibt es da durchaus Möglichkeiten, diesem Problem entgegenzuwirken, ganz altersunabhängig.
Die von Dir erwähnten Krankheiten sehe ich ebenfalls altersunabhängig.


Meinst du? Wie oft hört man denn von Erektionsstörungen bei 20-jährigen? Du musst nur mal zu einem Internisten gehen. Ich schätze das Durchschnittsalter dort auf 70. Mit zunehmendem Alter häufen sich Verschleißerscheinungen. Rauchen, Alkohol, Übergewicht und die Nebenwirkungen mancher Medikamente fordern oft erst nach einigen Jahren ihren Tribut.

Zweifelsohne haben junge Menschen ihre ganz eigene Attraktivität und von daher kann ich durchaus verstehen, dass Männer/Frauen auf Jüngere stehen. Ich hingegen mag gar keinen großen Altersabstand, da ich das in der Realität auch immer eher als negativ erlebt habe.

@Smartinfo - warum sollte ich neidisch sein? Ein Mann, der aus visuellen Gründen oder aber um sich überlegen zu fühlen, auf junge Frauen steht, ist ohnehin kein Mann für mich! Umgekehrt gäbe es aber mehr als genug U30-Männer, die neugierig auf ältere Frauen sind - nur steh ich da absolut nicht drauf.

Was ältere Männer attraktiv macht? Viele junge Frauen scheinen zu finden, dass sie besser im Bett sind.


Ballou1957
Geschrieben


Ich suche eigentlich den Rat des weisen, alten Silberrückens, mit langer Tradition des ausbootens, der jungen agilen Konkurrenz.



Du spürst aber schon den Widerspruch in sich, der in diesem Satz steckt ? Entweder Dein Silberrücken bootet noch munter aus - dann wird er den Teufel tun und die nachwachsende Konkurrenz stärken.
Oder aber erst im Ruhestand - was sollte er dann noch hier ?

Die konstruktive Frage wäre also: Wo kannst Du Silberrücken i.R. antreffen, um sie zu befragen!


Geschrieben

Du spürst aber schon den Widerspruch in sich, der in diesem Satz steckt ? Entweder Dein Silberrücken bootet noch munter aus - dann wird er den Teufel tun und die nachwachsende Konkurrenz stärken.



In der Tat, zur Frage der Existenz eines altruistischen Silberrückens bin ich den Beweis schuldig.

Ich hoffe, in diesem Sinne, auf einen besoffenen Silberrücken der seine Geheimnisse versehentlich ausplaudert...


HaPeKa
Geschrieben

Wo soll es da ein Problem geben,

das Problem spielt sich nur in deinem Kopf ab bzw. dort wo du darüber nach denkst was andere von dir denken.

Es gibt schließlich auch Ältere Damen die auf Jüngere Männer stehen...

Der größte Altersunterschied den ich bisher hatte waren 15 Jahre, der Sex war klasse bei diversen Diskussionen fehlte ihr jedoch die Erfahrung die ich bereits hatte.


×