Jump to content
LonesomeHeart

Die Ignorier-Funktion

Empfohlener Beitrag

LonesomeHeart
Geschrieben

Guten Morgen!

Also ich habe da einen kleinen Vorschlag. Sicherlich ist die Ignorier-Funktion wichtig, um sich vor Spammern, virtuellen Stalkern oder sonstigen Schwachmaten zu schützen. Das stelle ich ja gar nicht in Abrede. Nur bei mir kam es halt auch schon so manches mal grundlos vor. Ich schreibe eine wirklich lange, nette und freundliche Mail - und finde mich dann alsbald als ignoriert vor?

Daher meine Idee, dass für das Ignoriertwerden ein Grund angegeben werden soll. Vor allem, da der Ignorierte ja 50 Punkte verliert. Das kann manchmal sinnvoll sein, manchmal aber auch nicht. Ich habe meines Begreifens nach noch nie jemanden hier in einer Nachricht beschimpft, beleidigt oder bedroht. Dennoch wurde ich von Usern auf Ignore gesetzt. Daher finde ich, dass dafür ein Grund eingegeben werden sollte, und dass je nach Grund das Team von Poppen.de entscheiden sollte ob es nun die 50 Punkte Abzug geben soll oder nicht.

Wenn man nur ignoriert wird, weil man - jetzt mal als Beispiel - Oralsex mag, die oder der Angeschriebene das aber überhaupt nicht mag und zack ... ignoriert! Dafür eine 50 Punkte Strafe zu kassieren ist doch blöd.

Daher mein Vorschlag - Ignorieren kurz begründen, dann entscheidet das Team von poppen.de ob es einen Punkteabzug geben soll. Oder aber einfach die 50 Punkte Abzug abschaffen, geht auch.


Dreier_FFm
Geschrieben

Ich denke das wird zuviel arbeitsaufwand.

Ist sicher ärgerlich 50 punkte zu verlieren weil jemand nur sicher sein möchte keine weitere Post zu erhalten.

Vielleicht ist es einfacher so das Ignorieren zu teilen : "Böses Ignore" = minus 50 Punkte und "gutes Ignore" = 0 Punkte


was besseres fällt mir dazu auch nicht ein.


Geschrieben

Ist mir leider auch schon passiert, dass ein "nein danke" direkt mit einem verbundenem Ignore kam... Aber daran sind wohl die Typen Schuld die danach anfangen ihre "Hass-Mails" zu verschicken, wie das hier wohl öfters vorkommt. Muss man dann wohl leider so hinnehmen.
Ärgerlich finde ich es aber eigentlich auch nur wegen den Punkten, nur ich denke da wissen die Gegenparts oft gar nicht, dass man damit auch in dieser Form schadet.


Schlüppadieb
Geschrieben

Daher meine Idee, dass für das Ignoriertwerden ein Grund angegeben werden soll.



Das käm für mich dem Vergleich gleich, das ich Faber-Lotto oder was auch für ein Werbungschickenden ne Begründung schicken sollte, weil ich seine Werbung aus dem Briefkasten direkt in die Papiertonne mache


LonesomeHeart
Geschrieben

Naja, mein lieber Prickel....

sicherlich ist der Vergleich durchaus zulässig. Nur verliert Faber-Lotto dadurch keine Punkte! Das ist ja das, was mich hierbei ein wenig nervt. Ich habe mir da nix zu Schulden kommen lassen, keine Hass-Mails verschickt .... aber dennoch fehlen mir 50 mühsam zusammengesparte Punkte!

Ich will ja gar nicht abstreiten, dass es auch User gibt, die das verdienen Punkte zu verlieren weil die sich gar so blöd/ unfreundlich / unverschämt anstellen... das stelle ich ja gar nicht in Abrede. Aber dass dabei auch uns Freundlichen, Netten und Höflichen geschadet wird - das ärgert mich einfach.


devilfire
Geschrieben

Also mir persönlich sind die 50 Punkte egal, als Premium, nur da ich weiss, wie einige die Ignorefunktion nutzen, finde ich eine Begründung gar nicht verkehrt. Denn dann muss man noch einmal nachdenken, ob man jemanden ignoriert, nur weil er nicht ins Suchraster passt.

Und wenn jemand wirklich beleidigend und ausfallend wird, kann man es später in der Datenbank nachvollziehen wie oft diese Person so reagiert und theoretisch könnte dann poppen.de diese User abmahnen. Vielleicht kann das ja dann auch automatisiert werden und das Support-Center bekommt eine Meldung, wenn 20(nur als Beispiel) Ignores eingegangen sind.

Beim löschen eines Profils, muss man ja auch einen 200 Zeichen Text verfassen...


Geschrieben

Sicher gibt es auch Missbrauch bei den Ignorierungen.

Aber wer grob gegen die Suchvorgaben des angeschriebenen Profils auch noch geistlose 3-Wort PN loschickt...

Meinetwegen bekommen diejenigen keinen Punkte-Abzug, die nachweislich einen ferngesteuerten Watschomat als Zubehör installiert haben. Damit könnte ich auch leben.


mavi1868
Geschrieben

War mir garnicht bewusst, dass derjenige Punkte abgezogen bekommt, wenn ich ihn (sie) ignoriere, hmm.

Habe auch schon zwei oder drei Ladys auf ignore gesetzt, aber fand es auch notwendig.


Geschrieben

Das meinte ich ja, dass die meisten das wohl nicht mal wissen

Nunja, wenn's berechtigt ist und die Terror machen, dann hat wohl auch keiner was gegen


AnneMcBeal
Geschrieben

Moinsen!

Ich gebe zu, die Ignorelist regelmäßig mit neuen Namen zu füllen, um meinem Nervenkostüm hier einen angenehmen Aufenthalt zu ermöglichen. Ich ignoriere allerdings nicht grundlos, sondern nur jene, die trotz meiner im Profiltext genannten Restriktionen, kein Einsehen haben und lustig weiternerven, oder aber auch Leute die ein Einsehen haben und meine Antworten löschen. Das Ignorieren ist dann für mich kein Akt der Bosheit, sondern ich vermeide damit lediglich, daß ich innerhalb eines Monats 3x dieselbe Copy- & Paste-Mail von den gleichen Personen bekomme - viele merken sich nämlich leider nicht, wen sie bereits mal angeschrieben haben und das Löschen unbeantworteter Nachrichten, ruiniert mir meine Statistik.


Geschrieben

Vielleicht hättest Du von Anfang an weniger Irrläufer in Deinem Postfach, wenn Du das "suche Mann" aus Deinem Profil entfernen würdest?

Schickst Du wirklich einen "Ignore" hinterher, wenn Du siehst, dass eine Ablehnung in den Papierkorb geht?


nymy
Geschrieben

Mal eine dumme Frage: Kann man sehen, bei wemm mann auf die böse Liste gekommen ist?


AnneMcBeal
Geschrieben

@SommerBrise:

Nun, ich denke, mittlerweile hat (fast) jeder User hier mitbekommen, daß das Lesen von Profiltexten gewisse Vorteile bringt. Und wenn ich neben meiner primären Suche nach einer Frau, Männer zum Schreiben suche, ist das "sucht Mann" denke ich legitimiert. Das aber ist ein anderes Thema, um das es hier nicht geht.

Ich benutze nicht bei jedem die Ignorelist. Doch es gibt Nachrichten denen man ansieht, daß sie mehrfach in alle Himmelsrichtungen gestreut werden und dann mache ich mir Ignorieren eben zunutze.


Geschrieben

Tja und dann gibt es die wo 50 Punkte abzug nicht reichen.
Bin gestern in einer mail ziemlich beleidigt worden.Als ich mir das verbeten habe kam heute die Krönung.

Ich wäre eine geistesgestörte Pennerin,eine hirnbefreite Dummschwätzerin die wohl auf Droge ist und selbst seine Spucke sich weigern würde auf mich zu sinken.

Das ist nur ein kleiner Auszug seiner mail.
In diesen Fall finde ich es sehr ärgerlich das man hier den usernamen nicht nennen darf.

Ich hoffe dieses riesengroße Arschl... wird gesperrt,hab es jedenfalls gemeldet.

Auf Männer mit diesem Niveau,können denke ich alle verzichten.

Lg Victoria


LonesomeHeart
Geschrieben

@ Victoria:

Ja, das ist klar! So jemand gehört nicht nur ignoriert sondern auch gesperrt, das ist logisch! Aber das sind ja nun mal doch zum Glück die Ausnahmen, oder nicht?

Ok, ja - ich habe auch schonmal eine böse Mail geschrieben weil ich mal von einem Paar hier verarscht wurde und mir da echt ausgenommen vorkam. Aber ich wurde in der Mail weder beleidigend noch verletzend oder unverschämt. Ich habe mit freundlichen Worten meinen Unmut zum Ausdruck gebracht darüber, dass die mir 40 Euro schulden... und zack - dafür werde ich halt ignoriert und das finde ich halt nun mal nicht richtig!



Dennoch vielen Dank an alle, die sich bisher hier beteiligt haben. Das finde ich echt gut!


HisDarkShadow
Geschrieben

Ja, das würde ich auch für sinnvoll halten.
Ist mir auch schon passiert, auf ein normales, freundliches und niveauvolles Anschreiben kam "NEIN!!!" und ein Igno hinterher.
Außerdem wäre es praktisch wenn man irgendwo sehen könnte, von wem man ignoriert wird.


Geschrieben

also ich wußte das mit den punkten auch nicht wirklich, bin aber eh sehr sparsam (6x) mit dem ignorieren...zum einen habe ich einen sehr strengen filter...somit spare ich mir vermutlich einiges...zum anderen tut es mir nicht weh 3 mal die gleiche mail innerhalb von 3 wochen zu bekommen. es bestätigt mich in meinem vorangegangenem nein...aber heute hat mich auch einer aufs übelste beschimpft, weil ich ihm erklärt habe, dass die mail den flirt in der kneipe ersetzt und kommunikation nicht ganz unwichtig sei...aber so was habe ich hier selten erlebt...


LonesomeHeart
Geschrieben

Ich muss doch nochmal mein altes Thema aufwärmen... ich verstehe es immer noch nicht, dass ich wenn ich von jemandem ignoriert werde 50 Punkte verliere. Ich habe doch nix verbrochen? Wenn dem, den ich angeschrieben habe nun mal meine Nase nicht passt, warum muss ich dann meine sauer verdienten Punkte dafür verlieren? Ich bin doch eigentlich genug gestraft damit, dass ich den Kontakt nicht mehr anschreiben kann, oder?

Kann man da nicht eine Vorwarnung geben? Also quasi sowas wie ne gelbe Karte um mal aktuell zu bleiben? Sonst ist das echt blöd! Ich bin in meinen Mails wirklich nett und werde nicht ausfallend, beschimpfe keinen und schreibe in langen und ganzen Sätzen mehr als drei Zeilen. Dafür bestraft zu werden finde ich einfach nicht richtig.

Also könnte man denn nicht, wenn man jemanden ignorieren will, denjenigen auf eine virtuelle Liste setzen, so dass dieser jemand wenn er einen nochmals versucht anzuschreiben eine Warnmeldung bekommt? Und erst wenn man diese missachtet, eine neue Mail schreibt und dann endgültig ignoriert wird verliert man Punkte? Dann hätte man eine Vorwarnung. Denn so wie das System zur Zeit ist, kann man da recht willkürlich ignorieren wie man möchte. Das ist nicht in Ordnung finde ich!

Wie ist eure Meinung?


Geschrieben

es wird wohl niemand einen anderen willkürlich wegen einer netten mail ignorieren... zumindest nicht als übliches mittel...

und über punkte habe ich mir noch nie gedanken gemacht, aber wenn man damit die zielgruppe der ignores ein bisschen anchdenklicher machen kann, bin ich eindeutig für den punktabzug...


Geschrieben

meine sauer verdienten Punkte

So ganz sauer ist es doch hoffentlich nicht. Das Verdienen den Punkte.

Klar, es kann natürlich in Einzelfällen passieren, dass Empfänger den Ignore im Übermut betätigen. Dieses Risiko tragen alle, die PNs schreiben. In besonderem Maße übrigens die, die eine Antwort schicken, in der nicht "ja" steht.

Wenn das Ignore-System dazu beiträgt, dass die Teilnehmer vorher besser überlegen, ob ihre Schreiben voraussichtlich mit Wohlgefallen aufgenommen werden, ist der Zweck erreicht.

Ein Schiedsgericht, das die Einzelfälle prüft, wäre im meinen Augen völlig übertrieben. Ein gelegentliches Ignore muss man einfach verkraften können. Das gilt für alle Teilnehmer im gleichen Maße, und jeder einzelne hat es in der Hand, seine PN so zu gestalten, dass er sich möglichst wenig Ignores einhandelt.


×