Jump to content
Steffenpaarsie

Anonyme Premium-VIP Mietgliedschaft

Empfohlener Beitrag

Steffenpaarsie
Geschrieben

Hallo möchte heute mal den Machern von Poppen.de einen Denkanstoß geben...denke das es noch viel mehr Mietglieder geben könnte wenn der Mitgliedsbeitrag anonym ohne einen Laufzeitvertrag ein zu gehen,in einer irgend welcher Art zu überweisen möglich wäre...viele möchten sicher aus irgend einen Grund nicht ihren Namen oder Adresse preis geben.


Schlüppadieb
Geschrieben

Wem außer dem Betreiber und ggf. dem AVS-Anbieter gegenüber gebe ich sie preis ? Dem Betreiber selbst ist es sicherlich ziemlich egal, ob Lieschen Müller hier eine Premiummitgliedschaft hat.

Daher verstehe ich diesen Wunsch nach Anonymität nicht. Und die gehörnte Ehefrau, die sich wundert, was der Mann für 89,99 € überwiesen hat, wird auf dem Kontoauszug außer dem Betrag auf dem Kontoauszug auch keine Antwort darauf finden.


Geschrieben

Mitgliedsbeitrag anonym ohne einen Laufzeitvertrag

Aber das GEHT doch!

"Mietglied"

Ob das auch für Herren gilt, die sich vermieten wollen, weiß ich allerdings nicht. Für VIP/Premium ohne FI geht es jedenfalls.


jen_web
Geschrieben

wer lesen kann ist klar im vorteil....




es geht alles man muss es nur wollen




Geschrieben (bearbeitet)

Im Zeitalter der Totalüberwachung finde ich es auch sinnvoll, wenn man sein Mitgliedsbeitrag anonym bezahlen könnte.
Ich fände es toll, wenn P.de PaysafeCard, MicroMoney (T-Pay) o.Ä. annehmen würde.
Ich kanns auch nicht leiden, wenn mein echter Name bei sowas die Runde durchs Netz macht.
Es gab in der Vergangenheit genug Datenschutzpannen.


bearbeitet von McMink
Topi
Geschrieben

[tr]Hallo,

Du hast die Möglichkeit der Überweisung, so daß keinerlei Kontodaten bekannt werden. Die Adressdaten sind nicht öffentlich, sondern werden nur bei uns hinterlegt, nicht verkauft, nicht benutzt oder sonstiges

Ich hoffe, ich konnte helfen.

Mit freundlichen Grüßen
Topi, Team Poppen.de[/tr]


Geschrieben

[tr]Du hast die Möglichkeit der Überweisung[/tr]


Bank-Überweisungen sind nie anonym: das ganze wird bei der Bank für paar Jährchen geloggt. Ok, wenn man ein eigenes Konto hat, wirds wahrscheinlich keiner sehen, aber ...

[tr]Die Adressdaten ... sondern werden nur bei uns hinterlegt[/tr]


Das die Daten überhaupt anfallen, ist das Problem. Es gibt hier den Wunsch, bezahlen zu können, ohne das jemals die realen Daten übertragen werden.

Wenn ich hier auf bezahlen klicke, werde ich nach mein Vor- und Nachnamen gefragt, das geht doch sicher auch anders. Angesichts der Datenschutzskandale in der Vergangenheit und meinen beruflichen Erfahrungen in Firmen, wie so mit sensibelen umgegangen wird, scheue ich mich, bei irgendwelchen Diensten dieser Art meine echten Daten zu hinterlassen. Das dürfte auch einigen anderen hier so ergehen.


Geschrieben (bearbeitet)

Aber das GEHT doch!



Wirklich. Kein Spaß. Lies bitte hier.


bearbeitet von SommerBrise
Geschrieben

Wirklich. Kein Spaß. Lies bitte hier.


Ok. Nur wie mache ich eine anonyme Bareinzahlung auf ein fremdes Konto? Ich hab das in der Vergangenheit schonmal wegen was anderem mal versucht und wurde bei verschiedenen Banken/Postbanken stets gebeten, mein Namen bzw Kontodaten anzugeben, also trotz Bareinzahlung (Geldbetrag bar in der Hand und jemand anders als Empfänger).


Geschrieben

Stimmt... Jetzt wo Du es sagst... Fürchte ich fast, dass Du Recht hast.

Das ist relativ neu, aber inzwischen kann man evtl. selbst Bagatellbeträge nicht mehr auf den Weg bringen, ohne dass man Namen angibt.

Tja. Da haben wir wohl irgendwas in der Wahlkabine falsch gemacht, in den letzten Jahren.


Geschrieben

Ich habe diese Partei hier nicht gewählt. Es ist einfach so, das den meisten das eh nicht interessiert, frei nach dem Motto "wer nichts zu verbergen hat".

Aber so schlimm ist es noch nicht, die von mir angepriesene PaysafeCard und MicroMoney-Karte kann man an Automaten völlig anonym erwerben und damit auch anonym bezahlen - wenn der Anbieter bloß diese Zahlungsmethode anbieten würde.


×