Jump to content
Poppai80

TG Frauen: Küssen ja/nein

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

viele prostituierte küssen nicht mit kunden. manche tun das und das wäre für viele sehr interessant zu wissen. wär doch dann sinnvoll das im profil als standard anzugeben, oder?

(werde nicht weiter auf das thema eingehn. nur ein hinweis...)


SLIPPERY_CAM
Geschrieben

Guuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuut, ich werd das gleich mal beherzigen! Recht hast du


Lieben Gruß
Celina, die sich nen Lachen nicht verkneifen kann


Geschrieben

geben doch viele im Profil an.

Problem sehe ich nur dahingehend, das die Fi-Profile ja ähnlich aufgebaut sind wie die Normalen und bei Normalos ist Küssen ja standard.


devilfire
Geschrieben

ge bei Normalos ist Küssen ja standard.



...im Swingerclub küsse ich auch nicht unbedingt und ich denke das küssen bei Frauen auch vielfach noch mehr mit Gefühl zu tun hat und daher kann man es nicht auf eine bestimmte Profilart begrenzen.
Aber es würde auch ausreichen, wenn es die Personen dann im Text hinterlegen, das würde auch zu mehr Lesebereitschaft anregen


Geschrieben (bearbeitet)

Schließ mich Devilfire an. Unter Swingen ist es normal nicht zu küssen. Schließlich werden über Speichel die allermeisten Geschlechtskrankheiten, Pilze und Bakterien übertragen. Wer wechselnde Bekanntschaften hat achtet besser darauf.

Anfänger wissen das oft nicht und meinen sich könnten sich bei einem Sexdate verhalten wie im heimischen Schlafzimmer. Außerdem kommt dann der Spruch "Ich bin gesund". Ich bin auch gesund, aber ich will es auch bleiben.

Küsen und lecken gehört für mich in den Bereich Zärtlichkeiten, Vertrauen und Liebe oder zumindest Gefühl.


bearbeitet von Nightangel44
Geschrieben

Wenn das stimmt, dass beim Küssen die meisten Krankheiten übertragen werden, müssten wir Kölner schon längst ausgestorben sein. Schließlich ist es im Karneval üblich, wildfremde Menschen zu büzen (Kölsch: küssen).

Wie wir sehen, ist die Einstellung dazu recht unterschiedlich. Ich finde Zungenküsse gerade mit fremden Frauen unheimlich aufregend.

Deshalb wäre ich sehr dafür, speziell für "Zungenküsse" eine Ja/Nein-Auswahl einzuführen.

P.S. In dem Bereich wären weitere Unterscheidungen toll:
Spucke
Nasenschleim/Popel

(Natursekt und Kaviar gibt es ja zum Glück bereits)


Geschrieben

@ devil

stimmt da war ich etwas zu eingeschränkt mit meiner Sichtweise, ist ja nicht nur im club sondern auch bei Dreier oder Vierer, das Küssen nicht immer erlaubt ist

@ Nightangel

Das Küssen so wahnsinnig viele Krankheiten überträg, das kann ich mir nicht vorstellen, als bitte belegen wenn dem so.


Geschrieben

Unter Swingen ist es normal nicht zu küssen.



Mir wurscht, was "normal" ist... wenn ein Mann nicht leidenschaftlich küsst, lass ich ihn erst gar nicht weiter an mich ran, basta.


Was die FI´s angeht : die meisten habens ja schon im Profil... und längst nicht jede FI mag Zungenküsse mit jedem Mann - oft gehts da nach Sympathie



Geschrieben

also..zärtlichkeit und leidenschaft ohne küsse und auch zungenküsse könnte ich mir einfach nich vorstellen,ich wüsste keine vollwertige alternative,schmunzel..
ich gebe beim sex alles,gebe mich ganz,lasse mich total fallen..sex ohne küsen wäre für mich wie schnitzele ohne pommes..möglich,aber so eine reduzierung des genusses,das ich lieber darauf verzichten würde.


Geschrieben (bearbeitet)

Schaut Euch doch einfach an welche Krankheiten und vor allem Geschlechtskrankheiten durch Speichel übertragen werden. Geschlechtskrankheiten sind nun mal allgegenwärtig und als Swinger oder Mensch mit wechselnden Kontakten sollte man sich mit diesem Thema beschäftigen.

Wie hoch das Risiko dann tatächlich ist, ist individuell verschieden. Es kommt ja auch drauf an wie oft man das macht und vor allem mit wem. Wer im Karnevall beim schunkeln wen küsst hat sicherlich einen anderen Risikofaktor, als Jemand der im Swingerclub küsst. Warum das so ist muß ich sicher nicht erklären. Private Kontakte sind auch nicht ungefährlicher. Schließlich fahren hier fast alle mehrgleisig.

Jeder Mensch muß sich seine eigenen Grenzen abstecken. Man kann das Risiko nur minimieren. Blauäugig sein sollte man aber auf keinen Fall. Das rächt sich schmerzhaft früher oder später.


bearbeitet von Nightangel44
Geschrieben

....Du hast zwar nicht ganz unrecht, dass beim Küssen eine Menge Bakterien übertragen werden können. Aber nicht anders ist das bei einem Händedruck....bei einem Menschen, der in deiner Gegenwart niest. Ausserdem ist eine Bakterienkultur normal...sogar notwendig zur Abwehr von Krankheiten. Oralverkehr birgt das gleiche Risiko.

Durch Küssen werden weniger Krankheiten übertragen als durch andere "normale" Kontakte. Wahrscheinlich ist aber das persönliche Empfinden beim Küssen unterschiedlich was die Bakterien anbetrifft......entweder man mag es oder man mag es nicht.

ICH mag es!!!!


Unerwuenscht
Geschrieben

Schließ mich Devilfire an. Unter Swingen ist es normal nicht zu küssen. Schließlich werden über Speichel die allermeisten Geschlechtskrankheiten, Pilze und Bakterien übertragen. Wer wechselnde Bekanntschaften hat achtet besser darauf.

Die Kamikazebumser interessiert das sowieso nicht.Die Krachen überall mit Ihrer Zunge durchs Tor und wundern sich wenns am Tag danach im Gesicht juckt!

Anfänger wissen das oft nicht und meinen sich könnten sich bei einem Sexdate verhalten wie im heimischen Schlafzimmer. Außerdem kommt dann der Spruch "Ich bin gesund". Ich bin auch gesund, aber ich will es auch bleiben.

Küsen und lecken gehört für mich in den Bereich Zärtlichkeiten, Vertrauen und Liebe oder zumindest Gefühl.



Dieser Beitrag würde Prima in den Thread "Oralverkehr beim ONS?" passen


Geschrieben

Wer im Karnevall beim schunkeln wen küsst hat sicherlich einen anderen Risikofaktor, als Jemand der im Swingerclub küsst.




Ja nee...isss klar....




Frau lucky


Geschrieben (bearbeitet)

Syphilis und Feigwarzen oder andere Geschlechtskrankheiten werden meines Wissens nach nicht durch einen Händedruck übertragen.


bearbeitet von Nightangel44
BabetteOliver
Geschrieben

Mein Kenntnisstand sagt, dass auch im Speichel die meisten Krankheitserreger vorhanden sind, aber bei vielen sexuell übertragbaren Krankheiten ist die Konzentration so geringt, dass man z.B. für HIV eine Menge Spucke schlucken muss, um eine kritische Menge zu erreichen. Ausserdem erhöht intensives Küssen nachweislich die Abwehrreaktion des Körpers, ist unter diesem Gesichtspunkt also eher empfehlenswert. Wenn ich jemanden nicht küssen mag, weil ich zu große Sorge hätte, mich anzustecken, dann würde ich auch keine anderen Praktiken mit diesem Menschen machen wollen.

Ob private Treffen oder gesponsorter Sex, für die einen gehört Küssen als notwendiger Bestandteil dazu, manchen ist es nicht so wichtig, andere lehnen es strikt ab. Dann aber meist wegen der Intimtät. Dass Küssen wegen möglicher Krankheiten verweigert wird, habe ich noch nicht gehört.

Unter diesem Gesichtspunkt wäre ein weiteres Ankreuzkästchen für alle denkbar. Grundsätzlich bin ich aber für weniger Kästchen und mehr Text im Profil bzw. Gespräch oder schriftlichen Austausch. Dabei stellt sich nämlich gleichzeitig heraus, ob man sich sympahtisch ist und auf der gleichen Wellenlänge liegt.

einen schönen Sonntag
Oliver


Angelsneverdie
Geschrieben

viele prostituierte küssen nicht mit kunden. manche tun das und das....................

Antwort:Küssen ist total wiederlich. Viele haben husten, schnupfen schlechte Zähne, rauchen! Pfui. dann lieber ein Schwanz im Mund.


Geschrieben

letztendlich kann as ja auch jeder handhaben,wie er es gerne möchte.wichtig is nur,von anfang an mit offenen karten zu spielen,so das der andere weiss,worauf er sich einlässt,wenn er ein date haben möchte und entscheiden kann,ob das für ihn so in frage kommt oder nich.
da ich sowieso nich wahllos männer zu mir einlade,kommen also nur männer zu mir,auf die ich mich freue und gerne einlasse..insofern gibt es da keinen unterschied bei mir,indem was ich "anbiete"..wie gesagt..wollte ich eine beziehung,wäre ich innerhalb dieser nich anders zu dem mann,als ich es so zu jedem bin,der mich besucht.


Geschrieben

.... Pfui. dann lieber ein Schwanz im Mund.



*grins*

Auch eine Möglichkeit ...


@ all:

Wie auch immer, wir sind alle ja alle (noch) diesbezüglich frei, um jeder für sich selbst zu entscheiden, auf welche Art und Weise wir in optimistischer Hinsicht "Spass" haben oder auf welchen Infektionswege wir uns in pessimistischer Sichtweise die "tollsten" Krankheiten holen können.

Jeder zwischenmenschliche Kontakt birgt Chancen und Risiken.

Selbst vermeintlich harmlose Kontakte (z.B. Küssen oder zärtliche Berührungen) könnten im schlimmsten Falle tödlich enden. Es gibt hierzu ausreichend Krankheiten und Seuchen, die ich hier nicht einzeln auflisten möchte. Wer es genauer wissen möchte, kann in einer Bibliothek "dicke Bücher" zum Thema entleihen oder googelt bzw. METAGERt mal mit dem Begriff "Infektionskrankheiten".
Aber andererseits könnten auch völlig "ungeschützte" Kontakte megatierischen Spass bringen und niemals zu ernsthaften Konsequenzen führen, wenn man/frau Zeit seines Lebens einfach nur "Glück" hat und das Schicksal es nicht anders wollte. Allerdings sollte man/frau sich auf sein "Glück" niemals verlassen.

Doch nun zurück zum eigentlichen Thema. Der Themenstarter hatte auf die weitverbreitete Praxis von Huren, auf das Sexangebot "Küssen" zu verzichten, bereits hingewiesen und die eigentliche "Frage" lautete - sofern ich dies richtig verstanden habe - , ob man/frau als "FI" im Profil vermerken sollte, ob Küssen vielleicht doch im buchbaren Paket enthalten sein kann.

Ich denke, dass gerade hierzu viele Huren (aber auch finanzinteressenlose Frauen) eher keine allgemeingültige Aussage zum "Küssen" treffen möchten. Leider wird bei vielen Freiern (Männern) "Mundhygiene" immer noch kleingeschrieben und auch die persönliche Nikotinsucht trägt nicht gerade dazu bei, gerne geküsst zu werden (wer küsst schon gerne einen Aschenbecher). Auch ist "Küssen" für viele Menschen noch etwas sehr intimes, was man/frau eher in Beziehungen pflegt und seinem "festen" Partner vorbehält. Von den Gesundheitsrisiken, die bereits erwähnt wurden, ganz zu schweigen.

Mich persönlich turnen Frauen (egal ob FI oder private Swinger) eher ab, die auf ihren sexuellen Streifzügen jedem "Hinz und Schlunz" ihre Zunge in den Hals schieben (möchten).
Ich möchte auch gerne mal ein Beispiel aus dem "Real Life" geben, welches mir erst kürzlich "passiert" ist und vielleicht deutlich machen kann, warum ich diesbezüglich so sensibel bin.

Keine Angst, ich mache es "kurz" ...

Meine Wenigkeit befand sich an einem Abend "zufälligerweise" auf einem Autobahn-Parkplatz (wer mich kennt, weiß wo), als plötzlich ein kleiner Transportwagen nicht unweit von mir parkte. In diesem Wagen befand sich ein Pärchen, welches nach kurzer Anlaufzeit die Schiebetür ihres Wagens öffnete, damit der "Herr des Wagens" sich wortwörtlich in "Po-sition" bringen und von dem erstbesten Mann anal poppen lassen konnte. Das geschah auch prompt, indem einige Herren ihm auch diesen Gefallen "in Serie" taten - teilweise auch ohne Verwendung von Kondomen. Einige PP-Jungs sind halt nun manchmal so "nett".
Einer dieser ganz und gar nicht rastsuchenden Outdoorfreunde poppte danach auch noch die "Dame des Wagens" - ebenso frank und gummifrei.
Als dieser Herr dann sein Werk vollbrachte, hatte er aber immer noch nicht genug und schlenderte auf den Wagen eines anderen Pärchen zu, welches sich mittlerweile ebenfalls auf dem Parkplatz eingefunden hatte. Das Mädel, welches in diesem Wagen saß, kurbelte das Fenster herunter, als der noch nicht völlig ausgelastete Rastplatzbesucher am PKW stand. Nach ein paar Worten und der Öffnung des Hosenstalls des plötzlichen Besuchers, machte sie sich dann daran, den Penis des Mannes ... (nun ja ... man/frau muss es schon sagen) ... sauber zu lecken.
Ich weiß nicht, ob sie seine Lustwumme auch in den Mund genommen hätte, wenn ihr bewußt gewesen wäre, was sich noch zuvor an anderer Stelle abgespielt hat.
Kurz nach dem sie ihren "Blowjob" vollendet hatte, sah man/frau sie dann ... (und jetzt sind wir wieder beim Thema "Küssen"!) ... mit "ihrem Männe" schmusen & "more"...

Und nun stelle man/frau sich vor (was ja auch nicht so ganz unüblich ist), dass die beiden tatsächlich nicht miteinander partnerschaftlich verbunden und ganz "nebenbei" mit anderen Partnern liiert sind.
Und jener schmusebedürftige Mann kehrt eine Stunde später wieder zu seiner treuen Ehefrau zurück, die daheim auf ihren viel beschäftigen Ehemann wartet und sich darauf freut, mit ihm eine kuss-intensive Nacht zu erleben ....

Da kann man/frau doch nur beten und hoffen, dass sich in dieser Kette sexueller Leidenschaften kein infektiöses Glied befunden hat!!

Meiner Meinung nach, haben alle Menschen, die häufig wechselnde Sexualpartner haben, mein vollstes Verständnis, wenn sie lieber einmal mehr als einmal zu wenig auf "Küssen", "Blasen ohne Gummi" oder ungeschützten Geschlechtsverkehr verzichten.

Sicherlich, sterben müssen wir alle eines Tages - und dieser Tag kommt früher als man/frau sich das wünschen mag. Aber man/frau ist gut beraten, das Schicksal nicht ständig herauszufordern. Auch ich bin kein Heiliger und kein Ehrenmitglied der Hardcore-Gummi-Lobby, aber dennoch ist es nicht ganz verkehrt, gewisse risikoreiche Sex-Praktiken nicht "standardmäßig" und mit jedermann zu be-treiben.
Auch im Bewußtsein, dass ein einziges Mal schon "zuviel" sein kann ...


paar1979u1981
Geschrieben

ja sollte warscheinlich angegeben werden ....wird warscheinlich nur nicht dran gedacht.....
glaube aber nicht das man nun auf die gesundheitsschiene fahren sollte....dann dürfte man sich ja auch garnicht erst anfassen lassen geschweige denn zb fingern etc lassen...

ein zungenkuss hat mit Gefühl zu tun gefühl heißt aber nicht nur liebe:-)
das ist halt alles ansichtssache

jedem das was gefällt

lg
andrea


Geschrieben

Sehr schöner Beitrag Lovi_1966_NRW

*standig ovatins*


TG_Ficker
Geschrieben

Also ich sehe das für mich so:

Wenn ich zu einer professionellen Frau gehe ( Puff, Strassenstrich etc.) will ich es selber nicht.

Gehe ich zu einer dieser hier angblichen Amateuerinnen die ja auch angeblich nur den Spass mit nem Geld verbinden, da erwarte ich es. Der Reiz einer Amateurin liegt ja gerade daran das man "Freundinnensex" bekommt und die Frauen hier oft mehr dafür verlangen als die Profis.
Wenns nur ums Bla... und Fic... geht dazu muss ich nicht 150 und teilweise mehr eine Amateurin zahlen dazu reicht der Strassenstrich für 50


Geschrieben (bearbeitet)

@TG_Ficker

Und warum? Weil Du mit einer Amateurin ein vermeindliches niedrigeres Risiko verbindest? Du sagst doch selbst, daß Amateurinnen mehr bieten als Profis..... dann tragen sie doch auch das größere Risiko und sind somit viel eher tickende Zeitbomben.


bearbeitet von Nightangel44
TG_Ficker
Geschrieben

Vieleicht falsch ausgedrück die Amateurinnen hier bieten nicht wirklich mehr also die Profis. Der Unterschied ist zwischen den beide das die Profis ralistisch denken was sie die Stunde verlangen und nicht wir mir schon öfter bei Amateurinnen passiert summen von 250 € bzw eine wollte sogar 400€/std haben

Bei ner Amateurin will ich küssen weil ich nicht den Gedanken habe das da schon zig mal am tag körperflüssigkeiten ausgetauscht wurde .. ist zwar nicht 100% sicher aber anzunehmen


Geschrieben

Ob eine TG-Dame küsst oder nicht ist doch meist auch von ihrem Gegenüber abhängig....
wenn er nur Ruinen im Mund hat oder Mundgeruch hat wird bestimmt nicht geküsst, wenn er aber nett, sympatisch und gute Zähne hat dann küsse ich sehr gern
Wie schon geschrieben wurd ist es immer von Person zu Person abhängig


Geschrieben



Bei ner Amateurin will ich küssen weil ich nicht den Gedanken habe das da schon zig mal am tag körperflüssigkeiten ausgetauscht wurde .. ist zwar nicht 100% sicher aber anzunehmen



Beim Safer Sex wird keine Körperflüssigkeit ausgetauscht! ;-)

Anzunehmen ist aber doch wohl, daß Amateurinnen öfter eine Ausnahme machen und gefühlsduseliger reagieren oder? Und genau darauf spekulieren Männer. Das macht es nicht sicherer....


×