Jump to content

Fakecheck bei Anmeldung

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Wahrscheinlich gab es diese Thema scho einige Male und ich wollte eignetlich nur wissen ob sowas denn möglich wäre..

Leider hört man und erlebt man hier öfter das Männer sich als Paar anmelden oder gar als Frau..wenn man so einen Fakecheck macht muß man feststellen...es tut gar nicht weh..kann man da nicht was machen?

Natürlich kann ich verstehen "anonym bleiben" etc..aber ich persönlich hab manchma echt das Gefühl es gibt Stoßweise Monate,da nehmen die Fakes extrem zu..da werden plötzlich aus Paarprofilen nur Männer oder gar Frauenprofile,die zwar photos im profil haben aber falsche Nummern rausgeben oder etc

Bin halt bisl sauer weil es in letzter Zeit häufiger vor kam und es einem wirklich die Lust nimmt (nicht die Lust am ) aber am anschreiben

die Lickle


Leckerbaer6
Geschrieben

Dein Ansinnen kann ich uneingeschränkt unterstützen. Auch ich habe festgestellt,das es immer schlimmer wird, auch bei den Frauenprofilen. Alleine in meinen PLZ-Gebieten sind in den letzten Tagen sehr viele unsinnige Profile eingestellt worden. Auch wird es immer schlimmer mit Frauen, die sich hier einen Spass mit den Männern machen.

Aber man ist ja nicht interessiert etwas dagegen zu tun. Die Forderung nach Einführung des Post-ID-Verfahrens wird ja nicht mal ernsthaft angedacht oder diskutiert. Schade.
Es ist wohl wichtiger zig User (angebliche) zu haben um weiter die Nummer 1 zu sein. Frägt sich nur, wie lange noch.


SUSANNE_01
Geschrieben (bearbeitet)

Grundsätzlich ist an einem Fakecheck nichts auszusetzen. Hier auf dieser Seite würde ich mich weigern und das aus folgendem Grund.

Wie ich im Forum erlesen habe und dann selber überprüft habe sind sämtliche Profile über google frei einsehbar, es können zwar keine FSK 18 Bilder gesehen werden was aber nichts an der Tatsache ändert das man es hier mit den Schutz der User nicht so genau nimmt. Wenn die Macher der Seite da schon leger mit der Intimsphäre der User umgehen möchte ich nicht wissen wie Daten behandelt werden die man Ihnen per Telefon oder Cam oder sonstwie gibt. Das ist nach meinem Geschmack unseriös.

Selbst der Reiz anschließend einen zweiwöchige kostenlosen Vip- oder Premiumstatus zu bekommen ändert nichts daran(den will ich sowieso nicht haben).


bearbeitet von SUSANNE_01
Dreier_FFm
Geschrieben

Leckbaer,


was schätz Du den wie viel Fakes sind hier unter den Paar und Frauen Profilen versteckt?

Und wie viel Frauen und Paare, denkst Du rennen Montags zur Post reihen sich in die endlose Warteschlange ein um sich für hier zu registrieren?


Ich gebe Dir mal meine Schätzung zu

Punkt 1. großzügige 40% eher weniger


Punkt 2. 2 % eher weniger


Bedeutet also nach meiner Meinung, das nach einführen des Post ID verfahren keine bis wenige Frauen und Paare noch hier sind, beim jetzigen verfahren immer hin 60 % der angemeldeten Frauen und Paare echt sind.


Was ist den da die besser Variante, niemand mehr zum Anschreiben aber dafür sicher sein das es kein Fake ist oder bei 40% daneben liegen können, wobei Du ja schon wie Du geschrieben hast am Profi die Fakes erkennst, das Risiko also noch geringer als 40 % ist.


Schöne Woche noch allen


P.s.: Schreibfehler wie gehabt.

P.s.s.: Hast Du Post Aktien?


Leckerbaer6
Geschrieben

@Dreier_FFm

Besitze keine Post-Aktien, Gott sei Dank.

Ich würde die Fake-Quote mittlerweile bei 60% ansiedeln, da ja auch die ganzen Doppel- und Dreifachprofile dazu gehören.

Mann kann ja eine kostefreie Schnupperzeit anbieten, natürlich mit eingeschränkten Zugriffsrechten, wen dies interssant aufgemacht ist, wird sich ein grosser Teil registrieren.
Warum sollte es hier nicht funktionieren, wo anders ist es ganz normal.

Im übrigen kannst Du das Post-ID-Verfahren auch bei Deinem Postzusteller, ganz anonym, durchführen und der FSK-18 Check ist auch gleich mit erledigt.
Da ich damit seit Jahren arbeite, kann ich nur sagen, beste Erfahrungen und keine Probleme damit.


Schöne Woche noch


Geschrieben

Im übrigen kannst Du das Post-ID-Verfahren auch bei Deinem Postzusteller, ganz anonym, durchführen

Ein anonymer Check wäre sinnlos: Damit könnte man noch nicht mal Doppelexistenzen erkennen.

ID-Verfahren steht für: IDentifikation.


Ninas-Sexworld
Geschrieben (bearbeitet)

Mal so anmerke.....

Die Domain Gay.de gehört der Ideawise schon, mit einem Zwangsfakecheck hätten wir ja dann zwei gleiche Seiten im Netz

Also ich weiß nicht was Ihr habt, ich finde das Gequatsche von Männern (als Frauen) über den weiblichen Körper und die weibliche Sexualität zuweilen unheimlich amüsant und unterhaltsam

Irgendwo kann ich ja die Männer mit redlichen Absichten verstehen. Auf der anderen Seite gibt es a) keinen lückenlosen Fakecheck und b) verfällt man zu schnell darauf, diesem "Hirnersatz" blind zu vertrauen

Heut zu Tage kann man mit fast jedem Messenger gratis telefonieren, ohne irgend welche persönlichen Daten von sich Preis zu geben. Damit ist das persönliche Thema Fakecheck eigentlich erschlagen, es gibt eigentlich keinen Grund, in letzter Konsequenz auf diese Art und Weise die Hosen nicht herunter zu lassen.

Ja ich weiß, es soll noch Menschen geben, die mit den guten, altbewährten Robotron Modellen unterwegs sein sollen, die das technisch wohl nicht können.

Wenigstens ist damit das Baujahr seines Gegenüber um die 1940 eingegrenzt

Alles nicht so eng sehen, einfach nur nachdenken statt mit dem Schwanz denken

Viele Hürden sind jeder Plattform ihr Tod.

Baba Nina

Nachtrag:

@Brise

Leckbaer meint damit meiner Meinung nach, dass der Postzusteller lediglich die ID feststellt, aber nicht unbedingt Kenntnis davon hat, weshalb und wofür er das tut

Das Postidentverfahren wird nicht allein für Pornoseiten eingesetzt, sondern für alle geschäftlichen Vorgänge, die eine eindeutige Identität erfordern.


bearbeitet von NinaMike
Leckerbaer6
Geschrieben

Jep, Nina, genau das hatte ich gemeint (sorry, habe mich falsch ausgedrückt), der Postbote bekommt ein neutrales Formular ausgehändigt und trägt nur die ausweisdaten ein, schaut dir ins Gesicht und das wars. Es steht nix drauf für was es ist. Es gibt spezielle Firmen die das machen und wirklich höchsten Sicherheitsstandard gewährleisten. Kostet vielleicht insgesamt (ohne Grosskundenrabatt) mit Kosten für pp.de 15 Euro.
Ich mach das seit Jahren bei meinen Kunden zur Eröffnung von Depot- und Tradingkonten.


Geschrieben (bearbeitet)

Das käme dann (Mengenrabatt runter, intere Verwaltungskosten drauf) vermutlich auf ca. 15€ für jeden "kostenlosen" Teilnehmer.

Zuzüglich der Gewissheit, dass eine "windige" Firma mit Sitz in Hongkong Personendaten und Daten zur sexuellen Präferenz unter einem Hut hat. Dass mein Postbote nicht weiß, WO ich Mitglied bin, wäre da eher ein schwacher Trost.

Unter diesen Umständen wäre ich kein Mitglied geworden. Noch nicht mal mit einem Minimalzugang von einmalig 15€.


bearbeitet von SommerBrise
Leckerbaer6
Geschrieben

Sorry, Brise
aber wie wir Bayern sagen, Du redest Schmarrn, erstmal informieren und dann reden.

Welche sexuellen Präferenzen denn, Du gibst doch nichts an. Hongkong? Blödsinn, nicht jeder datenklau kann überall funktioniern. Oder glaubst Du wirklich ich eröffne für meine Kunden Traderkonten für weltweite Transaktionen und jeder kann diese Daten klauen. Es gibt auch sicherer Verfahren. Und dann doch bitte mal die Kirche im Dorf lassen, du gibst nur Deine Personalausweisdaten an (Name, PA-Nummer, Geb-Dat und Geb-Ort, Adresse) Das wars. Bei jedem anderen Verfahren gibst du mehr preis, selbst beim Einkauf im Online-Sexshop. All diese Daten kann ich über Dich ganz easy übers Internet rausfinden. Es reicht doch wohl, wenn wir uns User auf Google widerfinden. Bei diesem laxen Umgang braucht mir hier keiner was von Datensicherheit erzählen.

Aber wer nicht will, der will halt nicht.


Ninas-Sexworld
Geschrieben

Ich will mal eben übersetzen

Brise meint, dass für ihn der Postbote das geringste Problem sei, da dieser ja nur die Identität feststellt.

Diese Identitätsfeststellung endet nicht mit einem banalen "JA", sondern die erhobenen und als integer geprüften Daten werden dann nämlich komplett einer Firma in Honkong zur Verfügung gestellt, welche diverse "erotische" Seiten betreibt.

Die Frage die sich für viele stellt, wäre dem nach eine Vertrauensfrage

Dabei geht es weniger um Recht und Gesetz, dass ist in Honkong nämlich so egal, wie der berühmte Sack Reis oder die geplatzte Wurst

Wie ich schon sagte: Viele Hürden sind jeder Plattform ihr Tod.

Baba Nina


Geschrieben

Danke für's verdeutlichen, Nina.

Vielleicht sind solche Überlegungen zur Datensicherheit nur für einen geringeren Anteil der Teilnehmer ein Grund zur Besorgnis.

Der Hauptgrund, der den Charakter von Poppen.de neu definieren würde: Nicht kostenfrei, sondern Eintritt. Vielleicht nicht gerade 15 € aber bestimmt nicht unter 10 €. Einerseits eine Bagatelle. Andererseits eine erhebliche Hürde.


Ninas-Sexworld
Geschrieben

Auf der anderen Seite.....

Würde man den Fake Check sinnvoll einsetzen und entsprechend auf dieser Plattform "würdigen", ließe sich daraus ein ganz hervorragendes Zahlfeature machen

Zum Beispiel:

  • </p><p>
  • Ein Symbol beim Nick (ähnlich wie bei uns FI Usern)
  • Eigene Chat Bereiche für geprüfte User
  • Eigener Foren Bereich für geprüfte User
  • Filterregel
  • Kriterium in der Suche

Wer also auf dieses "Prüfsiegel" besonderen Wert legt, kann sich selbst checken lassen und sich auch in getrennten Bereichen mit anderen geprüften Usern bewegen.

In der Suche, wie auch bei den Filtereinstellungen habe ich bis dato jedenfalls nichts finden können, was einen Fake Check wirklich wertvoll und nützlich machen würde.

Nur mal so als Idee/Anregung.

Nina


Leckerbaer6
Geschrieben

@Nina
Auch eine gute Idee und sollte verfolgt werden

Aber wie kommt ihr immer auf Hongkong? Die paar Daten die über Post-ID erhoben werden nutzen keinem alleine was und gehen wenn gewünscht direkt an den Seitenbetreiber. Erst dann kann es interssant werden, denn die Daten die ich benötige (sind übrigends ganz leicht übers Internet käuflich zu erwerben) nämlich email, Konto-Daten usw. kann ich doch nur bekommen wenn a) der Seitenbetreiber diese erhält (also z.B. Einkäufe oder spezielle Anmeldungen, hier wäre es als VIP/Premium und FSK-18 Check) und b) ungesichert rumliegen lässt oder selbst damit handelt.
Ich glaube kaum, dass ihr dies pp.de zutraut, oder?


Ninas-Sexworld
Geschrieben

@Leckerbaer6
Schau in das Impressum, der Seitenbetreiber ist die Ideawise Ltd mit Sitz in Honkong

Ich sag`s mal grob und sehr direkt:

Ich hänge hier meinen Arsch zum allerbesten, weil ich halt von Beruf Sexarbeiterin bin. Ergo: mir macht das nichts aus, wenn man mich nackt oder in Action sieht.

Andere haben eventuell einen Beruf oder ein öffentliches Amt, in welchem man sehr wenig Verständnis für eigentlich vollkommen natürliche, sexuelle Gelüste hat. Verboten ist das zwar nicht, aber ich glaube, man nennt das "Karriereknick"

Und nur allein darum geht es!

Es geht einzig und allein darum, dass nicht jeder mit seinen Realdaten und einer Pornoseite in direkter Verbindung gebracht werden möchte.

Dabei ist es vollkommen irrelevant, ob und was man Poppen.de zutraut oder nicht, es reicht ein dummer Zufall oder ein einziger, kleiner Fehler...

Das hat auch nichts mit mangelndem Rückgrad oder "nicht dazu stehen können" zutun.

Die Gesellschaft ist einfach unreif und noch lange nicht soweit, Sexualität als etwas vollkommen normales anzusehen. Das siehst Du allein schon hier an den immer wieder kehrenden, vollkommen unsachlichen und unnützen Diskussionen, um uns Sexarbeiterinnen.

Solange allein wir zum Beispiel nicht gesellschaftlich und wirtschaftlich voll anerkannt und gleichgestellt sind, solange wird alles was über den monogamen Sex im stillen Kämmerlein hinaus geht, Schmutz und Dreck sein und bleiben.

Alle wollen es, alle tun es, aber niemand will es zugeben

Und damit hat sich die Geschichte mit dem Postident für eine Firma in Honkong in Bezug auf eine Pornoseite einfach erübrigt.

Das erklärt auch den massiven Einbruch von X-Check nach Einführung des Postident Verfahrens - wobei das ja noch anders läuft, bei der FSK18 Verifizierung erhält der Seitenbetreiber in Honkong lediglich eine verbindliche Bestätigung der Volljährigleit (und keine weiteren persönlichen Daten) eines in Deutschland ansässigen und anerkannten Drittanbieters, der wiederum den Deutschen Gesetzen unterworfen ist.

Baba Nina

P.S.: Die Idee mag zwar aus Deiner Sicht ganz gut klingen, strategisch wäre sie für diese Seite eine Katastrophe...


Dreier_FFm
Geschrieben (bearbeitet)

Jep,, der Postbote bekommt ein neutrales Formular ausgehändigt und trägt nur die ausweisdaten ein, schaut dir ins Gesicht und das wars. Es steht nix drauf für was es ist.





Und der kommt dann auch zu mir an die Arbeit?

Und zu meiner Frau auch?

Und dann hab ich nen Zugang für Poppen.de .. .mach dann noch mal das gleiche für [PR]**** EDIT BY MOD , bitte im Forum ohne Fremdlinks ****[/PR] und was weiß ich nicht alles für Seiten.

Alle genannten Seiten setzen dann jemanden hin der die Profildaten mit meinen Persodaten überprüfen! Wird ne langwierige und langweilige Aktion und wer zahlt eigentlich die Postid kosten? Und die Leute die den Abgleich zwichen Profildaten und Persodaten machen.

Und das mit dem Schnupperzugang hab ich auch schon angesprochen, ich denke einfach das alle nach Ablauf des Schnupperzugangs sich einfach neu anmelden.

Und wie NINA schon schrieb, wo ist das Problem mit Fakes?

Du selber schreibst das Dir letzte Woche unsinnige Profile aufgefallen sind, also ist es doch nicht ganz so schwer Fakes zu erkennen.

Auch ich denke das es nicht so schwer ist, wen man(n) etwas kritisch an die Sache geht und nicht jeder spermageilensupermöse18 schreibt, hier die Spreu vom Weizen zu trennen.

Wen die Profildaten stimme, die Vorlieben und Abneigungen relativ übereinstimmen, die betreffenden Personen aus der Näheren Umgebung kommen steht nichts einem Treffen auf neutralem Boden entgegen (finden wir), also gibt es relativ schnell Telefonischenkontakt (dazu haben wir ein Prepaid Handy das sonst nicht genutzt wird, hat 19.19 € gekostet ) und alles ist geklärt.

Ich denke auch nicht das man/frau vor einem Treffen hundert Fotos und erotische Geschichten per Mail austauschen muß, also was passiert wenn ich nem Fake aufsitze?

Ich hab ihm nen PN geschrieben, antwort kommt , antwort zurück und dann ist doch die Sache geklärt.


Also keine ganz so große Sache!


Schöne Woche noch allen


bearbeitet von Prickel
Leckerbaer6
Geschrieben

Erstmal. ich kann all Eure Bedenken teilen, die habe ich ja auch.
Es wäre ja schon ein riesen Schritt, sich mal über Ninas Vorschläge Gedanken zu machen.

Gebe ehrlich zu, das ich mir das Impressum nicht vorher angesehen habe, sorry, Asche auf mein Haupt.

Aber, verzeiht mir meine Hartnäckigkeit, es gibt zwei Firmen mit Sitz in Deutschland die das Verfahren abwickeln (und wirklich höchsten Sicherheitsstandard haben). Dies kann auch mittels einer Nummer geschehen (also Anmeldung für 14 Tage mit eingeschränkten Rechten die neugierig machen, dann Nummer an User und abwickelnde Firma, Check machen mit Nummernidentifikation, zurück an Firma, ok mit Nummernbeleg, klare Kennzeichnung im Profil analog Ninas Vorschlägen).
Im übrigen gibts die Nummern-ID schon länger und kann auch für andere IDs verwendet werden.

@Dreier_FFM
Gut, wer den ganzen Tag auf Arbeit ist, hat es etwas schwerer, ab was machst Du denn wenn Du ein Paket oder ein Einschreiben bekommst? Also, wo ein Wille, da ein Weg
Bedenke bitte, das die Möglichkeit sich die Statistik anzusehen ja nur Zahlmitglieder haben und selbst diese oft gar nicht wissen wie sie diese anwenden können.
Natürlich kann sich jeder absichern und sollte es tun.

Aber es gibt auch Situationen in denen man schon wissen sollte wer dieser User ist. Habe gerade von einer Userin erfahren, dass sie PNs bekommt zu einem Thema was strengstens verboten ist (ich sag nur, sie ist Mutter) und ich sie noch nicht bewegen konnte ein Ticket zu schreiben. Solche User müssen auch verfolgt werden können

@Nina
Im übrigen hoffe ich dass Du schon mitbekommen hast (aufgrund meiner Beiträge) dass ich nicht zu den Menschen gehöre, die Euch Sexarbeiterinnen in so einem negativen Licht sehen


Dreier_FFm
Geschrieben (bearbeitet)

Ja Einschreiben und Pakete, Pakete werden zum Glück schon mal vom Nachbarn angenommen, aber der hilft ja nicht viel beim Post Ident.

Einschreiben sind ne Katastophe .... Samstag ab 8 Uhr 15 stehen schon 10 bis 15 Leute vor Dir und die machen erst 8 Uhr 30 auf und genau da setzt ja meine Kritik an .. da stellt sich doch keiner an um sich hier anzumelden.

Und zur Verfolgung verbotener PN .............. das geht auch ohne Post Ident ... die IP wird gespeichert und den Strafverfolgungsbehörden auf entsprechenden Antrag von denen Mitgeteilt. Da schaffen es nur sehr wenige sich vor zu drücken, obwohl auch das sicher geht.


Zum lieben MOD ... wenns eine der Seiten gibt die ich da genannt habe darfst mir 2000 Punkte abziehen, hab doch extra Fantasienamen genommen.

Schöne Woche noch allen


bearbeitet von Dreier_FFm
Wichtiges vergessen
Ninas-Sexworld
Geschrieben

@Leckerbaer6
Meine Güte, wer wird denn gleich alles so persönlich sehen...

Es ging nicht darum wie Du Sexarbeiterinnen siehst, sondern es war ein Beispiel, ein Spiegel der Gesellschaft.

Sexualität ist keine Selbstverständlichkeit, Sexualität ist auch nicht normal, Sexualität ist heute immer noch ein Makel, ein Angriffspunkt, etwas schmutziges, etwas verwerfliches.

Selbst der Staat betreibt eine Gradwanderung zwischen einträglicher Zuhälterei und Diskriminierung/Verfolgung.

Das EU Parlament bereitet ein Verbot der Prostitution vor, einige Staaten haben das Gesetz bereits umgesetzt, dass Deutschland ausnahmsweise mal nicht den Vorreiter spielt, liegt wohl mehr daran, dass unser Land pleite ohne Ende und unser Geld sehr willkommen ist.

Und da erwartest Du, dass sich die User im großen Stil hier mit vollen Realdaten wie Vorname, Nachname, Geburtsname, Geburtsdatum und Ort, Straße, Hausnummer, Postleitzahl, Ort und Personalausweisnummer identifizieren und diese hoch sensiblen Daten einem Anbieter pornographischer Seiten zur Verfügung stellen?

Ich denke Du kommst aus Bayern?

Kein anderes Bundesland in Deutschland hat das derzeitige, geltende Prostitutionsgesetz durch Landesverordnungen umgangen und auch auf sogenannter "privater" Ebene werden sexuelle Exzesse wie zum Beispiel Outdoor und/oder Parkplatzsex so hart verfolgt wie in Bayern...

Also für mich ist die Verweigerung eines Fake Check in der Form wie Du es vorgeschlagen hast absolut verständlich und nachvollziehbar.

Maximal denkbar wäre ein Verfahren, dass Anonymität und Fake Check in Einklang bringt. Das bedeutet für den Betreiber einen erhöhten Aufwand der Geld kostet und wozu Geld ausgeben, wenn der Fake Check lediglich im Profil vermerkt ist, aber sonst auf dieser Plattform keinen weiteren Nutzen hat.

Baba Nina


Dreier_FFm
Geschrieben

Was alles mit den Persönlichendaten passiert konnte doch jeder in den letzen Monaten fast täglich Nachlesen.

Und das bei den Banken und anderen Großunternehmen.




Schöne Woche noch allen


Leckerbaer6
Geschrieben

@Nina
Ich habe nichts persönlich genommen, wieso auch, war ja nur ein dezenter Hinweis von mir

Tja, Du siehst, es gibt auch in Bayern noch anders Denkende, die nichts mit der Staatspartei und ihren Verordnungne am Hut haben. Bin als Liberaler hier halt ein Exot

Ist schon richtig, was mit den Daten so alles passiert, aber es gibt wirklich gute Sicherungsmassnahmen, aber wen man meint es geht auch ohne (das gilt auch bei Banken), dann bekommt man solche Ergebnisse.
Ich gebe ja zu, dass es für einige zum Problem werden kann mit der Post, aber irgendetwas muss doch mal passieren um wieder etwas mehr Qualitär rein zu bekommen.

Gut, Ihr habt mich überzeugt, ich bin für Ninas Vorschläge.


Ninas-Sexworld
Geschrieben

Na herzlichen Glückwunsch, sind wir schon mal zwei

Reicht noch nicht mal für einen Verein...

Ich denke nicht, dass dieser Vorschlag jemals Gehör, geschweige dann umgesetzt werden würde.

Zumindest werde ich das sicher nicht mehr erleben....

Baba Nina


Leckerbaer6
Geschrieben

@Nina

Wäre eine tolle Vereinssatzung, vor allem die Ziele des Vereins

Aber wer weis, vielleicht wirds ja doch noch was, Du bist doch noch jung


Ninas-Sexworld
Geschrieben

Er nun wieder

Nach meinen Berechnungen einer wahrscheinlichen Umsetzung, will mich hier niemand mehr - nicht mal mehr angezogen - sehen...

Baba Nina


Leckerbaer6
Geschrieben

@Nina
Deine Wahrscheinlichkeitsrechnung könnte eventuell falsch sein, dadurch, dass wir jetzt mit in der Regierung sind

doch, Nina, wir wollen Dich auch angezogen noch sehen


×