Jump to content
Telefongeliebte

Möglichkeit geschlossener Foren?

Empfohlener Beitrag

Telefongeliebte
Geschrieben

Nachdem ich nun innerhalb von 24 h hier die dritte Schilderung von Missbrauch in der Kindheit gelesen habe, hätte ich da mal eine Frage:

Gäbe es theoretisch die Möglichkeit, bestimmte Foren nicht der Öffentlichkeit zugänglich zu machen, damit Menschen dort die Möglichkeit haben, sich mit anderen Betroffenen über sehr heikle Themen auszutauschen? Also quasi eine Art Selbsthilfegruppe im Netz?

Bislang gibt es ja auch Bereiche, die nur für FI oder Premium-user zugänglich sind, möglicherweise könnte man ja Passwörter beantragen, mit denen man dann Zutritt zum jeweilligen Raum bekommt. Manche Sachen sind einfach so delikat, dass dort Spams oder gefühllose Kommentare unerträglich wären. Ich dachte dabei an Themen wie:

- Missbrauch
- Vergewaltigung
- sexuelle Funktionsstörungen
- Abtreibung
- Geschlechtskrankheiten
- extreme Fetische/seltsame Vorlieben
u.v.m.

Ich weiß natürlich nicht, ob da überhaupt Bedarf besteht, aber nachdem es gestern ja den Fall gab, dass nach der einen Schilderung von Missbrauch und deren Folgen, sich gleich noch eine zweite Frau outete, dachte ich mir, dass so etwas manchen Menschen helfen könnte.
Klar können sie sich auch privat schreiben, aber wie sollen sie sich finden und manches kann auch als offenes Gespräch mehrerer Betroffener Sinn machen.

Natürlich müsste dort hart durchgegriffen werden, wenn sich irgendwelche Fakes einschleichen.


sleeping_beasty
Geschrieben

Finde ich eine gute Idee.
Habe auch schon gelegentlich Diskussionen gelesen, die sehr viel Zuspruch fanden und auch mir nahe gingen, bei denen ich aber nie posten wuerde, da ich Spam bei etwas, das mir ganz wichtig ist, halt nicht ertragen koennte.


devilfire
Geschrieben

möglicherweise könnte man ja Passwörter beantragen, mit denen man dann Zutritt zum jeweilligen Raum bekommt.



...und nach welchen Kriterien und an welche User, sollten dann deiner Meinung nach diese Passwörter vergeben werden?


Engelschen_72
Geschrieben

Generell finde ich den Vorschlag gut .
Aber jetzt kommt das aber ...

Wie Devil schon sagt , welche " arme Socke " soll dann entscheiden , welchem User das Passwort zugeteilt wird und welchem nicht ?
Da zu selektieren dürfte unheimlich schwer sein und auch schwer umsetzbar sein .


Telefongeliebte
Geschrieben

Ach, ich denke mal, wenn man nur will, findet sich da eine Lösung. Ich hoffe mal nicht, dass sich z.B. so viele für ein Forum zum Thema Vergewaltigung anmelden wollen, die dort nur Stunk machen oder sich gar noch daran aufgeilen wollen. Und bei reinen Frauenthemen könnte man ja wirklich einen TelefonCheck machen.
Ansonsten ist das doch selbstreinigend. Wenn sich jemand danebenbenimmt, riskiert er eben sofort rauszufliegen. Damit meine ich nicht Zensur oder so was, aber ich glaube, dass man schon bemerken kann, ob jemand ernsthaftes Interesse hat und betroffen ist oder nicht.


SUSANNE_01
Geschrieben

Ich halte von der Idee nicht so viel, ich habe zwar Verständnis für die Intention von @Telefongeliebte bin aber der Meinung das es nichts nutzt.

Erstens trifft das zu was @devilfire schon ansprach, niemand kann mit Sicherheit sagen wem man Zugang gewähren sollte, da niemand in die Vergangenheit des Antragstellers sehen kann.

Zweitens gibt es dafür extra Foren die sich mit solchen Themen auseinandersetzen. Wenn jemand hier solche Intimen Details von sich gibt, dann muss er auch mit der "Vielfalt" dieses Forums rechnen.


Geschrieben

wie wäre es mit einer übersicht geeigneter stellen, wo gesprächspartner diskret zur verfügung stehen???

links und telefonnummern???


Telefongeliebte
Geschrieben

wie wäre es mit einer übersicht geeigneter stellen, wo gesprächspartner diskret zur verfügung stehen???
links und telefonnummern???


Das wäre sicher auch hilfreich, aber dafür müsste das System erst einmal Verlinkungen erlauben!
Aber das ist ja wieder ein anderes Thema, denn mir ging es um einen ungestörten Raum, in dem von einem bestimmten Thema Betroffene sich ungestört austauschen, sich gegenseitig Mut machen und helfen können.

Wäre schön, wenn jemand der Verantwortlichen hier, sich zu dem Thema äußern könnte!


Geschrieben

das lässt sich hier doch gar nicht organisieren...

(berechtigungen)

wenn sich gleichgesinnte gefunden haben müssen sie sich über über messenger oder telefon austauschen...

wenn der hinweis von poppen.de erstellt wird, gibt es auch kein link-problem, wäre halt ein geschlossener hinweis, der oben im fragen-forum anzupinnen wäre mit hinweisen auf entsprechende foren, chats, telefonnummern und beratungsstellen...

fände ich gut...

weil dann die entsprechende fachliche betreuung sicher gestellt ist...


Ferkel007
Geschrieben

Sicher wäre in solchen Fällen eine fachliche Beratung sinnvoller und sicher gibt es Interessenverbände und Selbsthilfegruppen. Eine Seite wie Poppen.de halte ich für den völlig falschen Ort für soetwas.................

Hier steht der Kontakt im Vordergrund, Fun, Sex und nette Unterhaltung,für Probleme solcherart gibt es wesentlich besser geeignete Seiten und Möglichkeiten.

Hier muß es nicht für alles einen Platz geben, meine Meinung.................

Sollte ich als Schwarzer Probleme mit meiner Hautfarbe haben gehe ich auch nicht zum Klukluxclan wegen einer Beratung, davon abgesehen weiß jeder was für Spinner sich hier herumtreiben, tretet Kindesmißbrauch und Vergewaltigungen noch schön breit damit noch ein paar mehr angeregt werden ihre Phantasien auszuleben.............

Alternativ könnte man auch mit 500€Scheinen in der Hand Nachts hinterm Bahndamm rumspazieren und auf sein Glück vertrauen.............




Telefongeliebte
Geschrieben

Hier steht der Kontakt im Vordergrund, Fun, Sex und nette Unterhaltung,für Probleme solcherart gibt es wesentlich besser geeignete Seiten und Möglichkeiten.

Sollte ich als Schwarzer Probleme mit meiner Hautfarbe haben gehe ich auch nicht zum Klukluxclan wegen einer Beratung, davon abgesehen weiß jeder was für Spinner sich hier herumtreiben, tretet Kindesmißbrauch und Vergewaltigungen noch schön breit damit noch ein paar mehr angeregt werden ihre Phantasien auszuleben.............


Was ist das denn für ein Quatsch? Wieso sollte jemand zum Vergewaltiger oder Kinderschänder werden, nur weil er liest, dass Menschen darunter noch viele Jahre später leiden müssen?

Was habt ihr eigentlich für ein Menschenbild? Warum unterstellt ihr anderen Menschen ständig unehrenhafte Absichten? Natürlich kann es sein, dass bestimmt Sachen missbraucht werden, aber dann darf man gar nichts mehr tun, denn es könnte ja ausgenutzt werden.

Wieso sollte Poppen ein reines Spaßforum sein? Was meinst du, was ich hier schon an menschlichen Tragödien mitbekommen habe und wenn man ein wenig zwischen den Zeilen liest, hört man bei vielen Postings eine gewisse Tragik heraus.

Mir persönlich ist es völlig egal, ob es so etwas gibt (na ja, sollte vielleicht die Selbsthilfegruppe der chat- und Forenschreibsüchtigen aufmachen), aber aufgrund verschiedener weiblicher Kommentare, fand ich es sei eine gute Anregung....


mollymaus11168
Geschrieben

die benutze forensoftware bietet ein feature, dass das erstellen von interessengemeinschaften ermöglicht. diese interessengemeinschaften können privatisiert werden und neue user kommen nur auf einladung in diesen geschlossenen bereich!

da hier aber mit einer sehr abgespeckten version gearbeitet wird, bzw. viele möglichkeiten abgestellt oder nur kostenpflichtig zur verfügung gestellt werden, läßt sich das vielleicht nicht realisieren? vielleicht ist das auch eine kostenfrage?


Geschrieben

viele möglichkeiten abgestellt oder nur kostenpflichtig zur verfügung gestellt werden,

Wenn ich mal berichtigen darf:

Nach meinem Wissen gibt es im Forum keinerlei Möglichkeiten, die nicht allen Teilnehmern zur Verfügung stehen. Es gibt lediglich einige Bereiche die nur bestimmten Nutzergruppen (Premium, VIP, FI, Altersnachweis) zugänglich sind.


Geschrieben

bei tausenden von besuchern dürfte eine solche möglichkeit erheblichen aufwand bedeuten und missbrauchsmöglichkeiten bieten sich obendrein...

es gibt im chat die möglichkeit einer privatunterhalten, man kann per mail und messie den kontakt fortführen...

wenn ich jemanden einladen soll, muss ich den gleichgesinnten ja bereits kennen... dann geht es nur noch um den kommunikationsweg...

aber ich halte es dennoch für eine gute idee, eine übersicht von anlaufstellen, für verschiedene problemfälle rundd um das thema sex/beziehung im forum als info anzubieten...


Telefongeliebte
Geschrieben

Klar kann man sich im chat mit einzelnen Personen privat unterhalten, aber eben nicht mehrere Leute miteinander: und wenn man im Betachat einen Raum "Vergewaltigungsopfer" aufmachen würde, hätte man sofort jede Menge Gestörte und Voyeure am Hals. Aber in anderen chats gibt es doch auch die Möglichkeit, dass sich mehrere Leute in einem geschlossenen Raum unterhalten. Technisch müsste so was machbar sein!

Eine andere Alternative: Es erklären sich Leute bereit, bestimmte Themen zu betreuen, diese sind hier als Vermittler bekannt verknüpfen einfach die Kontakte. Eventuell nachdem man vorher mit den Personen telefoniert hat. Würde ich sogar machen, auch wenn mich keines der von mir genannten Themen betrifft. Tja, außer Internetsucht....


Geschrieben

Spielen wir das doch einfach mal durch.

x macht Thema y auf.

Jeder der ernsthaft posten will und jeder der spammen will melden sich da an und alle bekommen das Passwort. Wer spamt oder blöd wird, kriegt die Mod Kelle.

Also alles genauso wie hier nur mit Passwort.
Denn wer soll entscheiden wer da Zutritt hat oder nicht?

Besser würde ich es finden(um dem Anliegen von TelGel. gerecht zu werden) wenn sich die betreffenden Damen, die sich unter sich unterhalten wollen, einfach in einen Chat begeben bei MSN oder sonstwo.

Warum soll man vorher mit den Personen telefonieren? Das verstehe ich nicht ganz.


Telefongeliebte
Geschrieben

Besser würde ich es finden(um dem Anliegen von TelGel. gerecht zu werden) wenn sich die betreffenden Damen, die sich unter sich unterhalten wollen, einfach in einen Chat begeben bei MSN oder sonstwo.
Warum soll man vorher mit den Personen telefonieren? Das verstehe ich nicht ganz.


Damit wollte ich nur sicherstellen, dass eben keine Fakes dabei sind - also zumindest keine Männer mit weiblichen nicks.

Klar könnten die dann in einen Messenger gehen, aber wie sollen sie sich treffen? Da müsste sich ja immer erst mal einer outen, so nach dem Motto: Ich wurde vergewaltigt, wer noch? Meldet euch doch bitte privat bei mir! Genau so etwas wollte ich ja vermeiden. Aber da sich hier kaum jemand meldet, der Interesse hätte, wird es das wohl nicht geben. Schade!


Dreier_FFm
Geschrieben

Grundsätzlich ist die Idee ja nicht so schlecht, wenn betroffene sich gegenseitig helfen wollen und sich unterstützen wollen ...................... aber , wie für so vieles sehe ich keine wirkliche Möglichkeit das durchzuziehen, hier!


Es wurde ja schon angesprochend das niemand hier eine Möglichkeit der Zugangskontrolle kennt, das hast Du leider mit .. ach wenn man nur will findet sich schon ne Lösung .. abgetan, leider ist es nicht immer so einfach.

Finde eine vernünftige , durchfürbare, händelbare Zugansbeschränkung für so ein Forum und mach dann den Vorschlag noch mal und ich denke das dann viel Zuspruch kommt.


Schöne Woche noch allen


Geschrieben

Ich denke auch nicht das dies realisierbar wäre.
Gibst du einem( mit einem Thema) eine solche Möglichkeit musst du sie allen geben.
Und die, die das wirklich interessiert die werden sich sicher auch nach einem solchen Fred per PN finden und irgendwo online verabreden können.
Ich selbst bin auch kein großer Freund von solchen Freds hier und überlese sie meistens geflissentlich(nicht nur die Vergewaltigungsfreds), damit ich mir nicht so oft vor den Kopp hauen muss.
Ich bin zwar nicht der Meinung das solche Freds hier verboten gehören, aber ich finde es auch etwas seltsam, manche Themen auf einer solchen Plattform zu diskutieren.


sleeping_beasty
Geschrieben

gerade so Fetisch- oder Vergewaltigungssachen kommen doch eben dann auf, wenn man sich ueber Sex unterhaelt.
Per PN laesst sich manches nicht sagen, weil viele, die im Forum posten, ihren Filter nach PLZ oder anderen Dingen begrenzt haben, hier aber im Forum trotzdem deutschlandweit in Kontakt kommen, ohne sich deshalb aber oeffentlich outen zu wollen.
Wenn es aber wie fuer die Stammis Threads gaebe, zu denen man sich vorher vom Betreuer ein Passwort geben lassen muss, dann denke ich, gerade Sensible sind eher bereit, dort was zu sagen, weil es unwahrscheinlich ist, dass sich jemand das Passwort holt, nur um dort zu spammen.

Plus, es wuerde die Diskussionen aus dem normalen Gelaber entfernen.
Wieviel Lust zum locker-lustig diskutieren hat man denn schon, wenn im Beitrag darueber gesagt wurde:
"Ja, Orgasmen habe ich keine mehr, seit ich damals vergewaltigt wurde... und hier noch ein paar Einzelheiten..."
Da ist es nicht so einfach, locker zu erklaeren, dass die eigenen Orgasmen am besten...

Aber so auf Stammi-thread-level mit Passwort, das sollte doch machbar sein, oder?


Geschrieben

ich finde man sollte auf spezielle plattformen verweisen, wo auch professionelle betreuung und hilfe vorhanden ist...

laientipps helfen wohl da nicht weiter...

der verwaltungsaufwand ist enorm... die übersichtlichkeit würde leiden...

ich habe hier schon manches mal das gefühl, dass stories erfunden werden, um sich an den reaktionen aufzugeilen oder sich interessant zu machen...

wirkliche problemfälle sollten nicht hier im lockeren rahmen diskutieren sondern dorthin, wo ihnen wirklich geholfen werden kann...

es reicht ja nicht nur vergewaltigungsopfer zusammen zu bringen und passwörter zu verwalten, damit übernimmt man auch ein stück verantwortung... der diese plattform wohl nicht gewachsen ist...


sleeping_beasty
Geschrieben

Wer hier ist, braucht nicht unbedingt professionelle Hilfe.
Aber es gibt eben Themen, ueber die kann man sich im offenen Forum nicht austauschen.
Auch wenn es dabei wirklich um nix als einen Austausch ginge.
Nicht jeder, der mal eine schlechte Erfahrung gemacht hat, braucht deshalb einen Therapeuten (oder ist ueberhaupt bereit, das zu erwaegen), trotzdem ist ein Gedankenaustausch manchmal angenehm.
Hm, angenehm ist nicht das richtige Wort, aber ich lass es mal so stehen.


Geschrieben


wirkliche problemfälle sollten nicht hier im lockeren rahmen diskutieren sondern dorthin, wo ihnen wirklich geholfen werden kann...
..




Wirkliche Problemfälle werden das hier auch nicht tun


frascho
Geschrieben

Geschlossene Foren halte ich für unnötig, denn dafür gibt es dann ja die Möglichkeit einer persönlichen Nachricht oder eines Private Chats.

Wer hier ein Thema eröffnet, ist sich doch bewußt, daß er sich der Öffentlichkeit zur Diskussion stellt und das dies auch nicht immer sachlich richtig abläuft.

Wer will denn über ein geschlossenes Forum wachen?

Wer Themen wie Mißbrauch etc hier behandelt, wartet meines Erachtens genau auf diese Reaktionen, denn ernsthaft kann man doch wohl hier keine Hilfe oder gar Therapie erwarten- das weiß selbst der Dümmste.

Außerdem machen geschlossene Foren die Seite eher uninteressant und nach kurzer Zeit werden nur noch geschlossene Foren eröffnet, damit man mit seinem "Klüngel", der einem zum Munde redet alleine ist. Was soll das bitte bringen?

Manchmal sind die Wahrheiten anderer Forenbesucher vielleicht unangenehm. Wer das nicht verkraftet, eröffnet eben genau zu solch einem brisanten Thema keinen Beitrag.

Liebe Grüße
Frau Frascho


Telefongeliebte
Geschrieben

Nochmal (hatte ich oder andere eigentlich schon mehrfach erläutert):
- wie sollen sich Betroffene gegenseitig finden, wenn bei hochbrisanten Themen keiner traut, sich zu outen?
- eine Diskussion mehrer Betroffener ist etwas anderes als ein Dialog
- es gibt so sensible Themen, da wirken unpassende Kommentar zutiefst verletzend
- es werden sicher genug Themen für die Allgemeinheit übrig bleiben
- Es geht hier nicht um "die Wahrheiten anderer Forenbesucher", sondern ich hatte es als eine Art virtueller Selbsthilfegruppe gesehen
- dass jemand, der sich hier zum Thema "Ich wurde missbraucht" nicht mit dummen Reaktionen gerechnet wird, haben in den letzten Tagen einige Diskussionen gezeigt. Und auch, dass in vielen Postings sehr sensibel Stellung dazu bezogen und viel Mitgefühl gezeigt wurde
- Ich denke nicht, dass das von außen überwacht werden muss. Sobald jemand den ersten Kommentar schreibt, der ihn als Fake (also nicht vom Thema Betroffenen) entlarvt, fliegt er raus. Natürlich kann das mal vorkommen, aber unterstellt ihr ernsthaft so vielen Männern, sie würden sich in delikate Frauenthemenforen einschleichen um sich daran aufzugeilen?

Warte übrigens immer noch auf eine Stellungnahme von offizieller Seite von Poppen.de!


×