Jump to content
derknuddelige

Unterkünfte anbieten!

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Es wäre prima wenn man hier eine Möglichkeit hätte, Unterkünfte anzubieten.
Bzw. in meinem Fall eine zu finden.

Es ist nämlich nicht so einfach was zu finden in einer fremden Wohnung wo der Vermieter Diskret ist und auch den Grund der Tagesanmietung kennt.


Geschrieben

Nach entsprechenden Unterkünften suchen ist doch nicht wirklich ein Problem? Oder doch?

Sogar auf der Hauptseite ist so etwas vorhanden und nennt sich Hotelsuche

Dort finden sich bestimmt passende Unterkünfte für diskrete Treffen


Geschrieben

ja albatros,nur das wohl kaum jemand diese seite bemühen wird,um ein hotel zu finden..das liesse sich auch problemlos ohne poppen.de
aber eine private zimmer oder wohnungsmöglichkeit,wo man ungestört,ohne dumme fragen und peinlichkeit eine räumlichkeit leihweise anmieten kann,zu finden,das is unlängst schwieriger bis unmöglich wie sowohl andere mädels meiner art,als auch ich hier feststellen mussten und ich bin mir sicher,das es für nicht fi-ler genauso schwierig ist.


SinnlicheXXL
Geschrieben

Stimmt, das sehe ich auch so. Gerade vormittags ist es doof für eine stunde im Hotel einzuchecken. Aber viuelleicht gäbe es hier ja Menschen, die Zimmer frei haben und diese anderen für Sex zur Verfügung stellen könnten. Der Preis wäre dann ja verhandelbar.


jeano2
Geschrieben

..,nur das wohl kaum jemand diese seite bemühen wird,um ein hotel zu finden..

doch tut man, gibt schon freds deswegen.

ich weis ja nicht wie ihr das so seht aber ist es nicht ein heikles ding sich bei fremden (dritten) auf privater basis zum poppen einzumieten? Klar wäre das ne gute und evtl günstige Möglichkeit, die man in der not auhc gern in Anspruch nehmen würde. Nur im Hotel bist du den Angestellten soweit egal und nur einer unter Vielen aber so bist du mit deinem Anliegen bekannt und du weist nicht wer da noch alles heimlich an deinem Rendevouz partizipiert.


sleeping_beasty
Geschrieben

ich nutze eine website, die sich 'couch-sharing' nennt - im Gegensatz zum missverstaendlichen Namen geht es dabei aber nur um ganz harmlose Urlaubsunterkuenfte.

Aber gerade hier koennte ich mir vorstellen, dass es da sowohl Nachfrage, als auch genug Angebot geben koennte, falls man dafuer nicht extra FI anmelden muss. Gelegentlich liest man ja mal was in der Richtung "...ihr koennt bei mir voegeln, wenn ich zugucken darf..."

Einen Tausch in der Richtung: ihr koennt mein Gartenhaeuschen in Berlin benutzen, wenn ich dafuer eures in Muenchen nutzen darf habe ich noch nicht gelesen... Aber das mag auch daran liegen, dass es noch keinen Platz dafuer hier gibt.

Wuerde sowas Sinn machen als Rubrik in der Urlaubssuche?


Geschrieben

Wir haben das mal hier gemacht,logisch unter einen anderen Nick,prompt wurden wir mit FI belegt und die 30 Euronen im Monat für FI sind dabei nicht rausgekommen,denn Nebenkosten sind ja auch noch.Fazit, als Anbieter lohnt sich die Sache hier nicht.

Susi


sleeping_beasty
Geschrieben

Wenn man FI angeben muss, wird das nix!

Welche brave Hausfrau, die ein ungenutztes Zimmerchen haette, wuerde sich dafuer hier als Prostituierte anmelden?
Wenn das mal rauskommt, gerade wenn das Profil schon laengst nicht mehr existiert, laesst sich sowas doch nie erklaeren.
Und wer laesst sich eine Vergangenheit als Nutte nachsagen, nur weil er keine Probleme haette, netten Paerchen auszuhelfen?!

Es gibt doch die Parkplatz-Suche (mit der kenne ich mich allerdings nicht aus), aber liesse sich dort sowas ansiedeln, ohne deshalb ein riskantes Profil eroeffnen zu muessen?

Denn die finanziellen Interessen bezoegen sich ja in keiner Weise auf die Partnersuche hier. Im Uebrigen waere eine "normale" Partnersuche ja dann auch gar nicht mehr moeglich, denn viele Maenner moegen nunmal keine Frauen treffen, die fuer Sex Geld nehmen... oder jemals genommen haben... das ist halt moralisch doch noch auf einem anderen Level und jeder zieht da seine eigenen Grenzen... aber das FI hier zu haben, packt eine Frau direkt in eine bestimmte Schublade und kann ihr fuer den Rest des Lebens schaden!

Ich denke, FI trifft das nicht, das geht ja nur um die Location, nicht um den Besitzer derselben.
Und die Moeglichkeit, solche Orte finden zu koennen, waere doch sicher eine tolle Bereicherung des Angebots hier, oder?!


jeano2
Geschrieben

wer Fi gleichsetzt mit "ich ficke für geld", der brauch sich auch nicht wundern wenn da gewisse schubladen im kopf auf und zu gehen.

aber "Fi" bedeutet nunmal finanzielles Interesse. Und wenn jemand Geld für die Bereitstellung einer Unterkunft haben will, und sei es auch nur für die Nebenkosten, dann ist das Fi!. Mal davon abgesehen das man sich dann zwar nicht Nutte aber doch Puffmutter schimpfen lassen müßte.

Hier ist Kapitalismus und wenn jemand Geld haben will, dann will diese Webseite hier mitverdienen, solange die Vermittlung hierüber stattfindet.

Wenn man das funktionierend aufbauen möchte, dann brauch man ein flächendeckendes Unterkunftssystem. mit zentraler Vermittlung. Dafür gibts hier aber trotzdem noch zu wenige Interssenten und entspr. Bedarfsfälle.


SLIPPERY_CAM
Geschrieben (bearbeitet)

[SIZE="3"][SIZE="2"]Moin,


ich finde die Idee an sich nicht schlecht, allerdings gibts es schon immer wieder solche Threads, nur eben halt verteilt in verschiedenen Unterforen.


Nur eine Sache möchte ich hier mal klarstellen: Nicht jeder mit FI im Profil stellt seinen Körper für Real- oder Camsex gegen Entgelt zur Verfügung. Auch Besitzer von Swingerclubs oder frivolen Bars, die hier werben wollen, zahlen den FI-Beitrag. Dazu kommen noch die professionellen Fotografen, Künstler, Tantratrainer und was es da noch so alles gibt - alle werben hier auf Poppen.de und wollen ihren Umsatz steigen bzw. ihre Kundschaft finden.

Ich finde die Klassifizierung hart, besonders wenn ich an die semiprofessionellen Partyveranstalter denke, die einfach nur ihre Umlagen von den Gästen ersetzt bekommen haben wollen. Aber trotzdem halt gerecht, wenn Geld in jeglicher Form fliesst, denn wo soll man da die Grenze ziehen? Bei fünf Euro oder bei 20 Euro?!


Wenn hier Zimmertauschangebote ohne den finanziellen Aspekt gesucht oder angeboten werden, finde ich das okay...sogar richtig klasse. Ein eigener Bereich finde ich aber doch etwas übertrieben...

Und wenn Geld fliessen soll, dann muss der Gerechtigkeit geschuldet eben auch vom Profilinhaber der FI-Beitrag entrichtet werden.

Liebe Grüße
Celina
[/SIZE][/SIZE]


bearbeitet von SLIPPERY_NIPPLE
sleeping_beasty
Geschrieben (bearbeitet)

...ein flächendeckendes Unterkunftssystem. mit zentraler Vermittlung...


ist vielleicht gar nicht so abwegig, Poppen.de hat ja auch mal klein angefangen.
Zwar bin ich zu weit weg, aber die Idee gefällt mir:
„…und was machst Du beruflich?“ – „…ich vermiete Vögelhäuser.“




edit: danke Celina, Du hast Recht, das habe ich wohl zu sehr schwarz-weiss gesehen, an Fotografen und aehnliches habe ich gar nicht gedacht!


bearbeitet von sleeping_beasty
...hat sich ueberschnitten
SLIPPERY_CAM
Geschrieben



Hier ist Kapitalismus und wenn jemand Geld haben will, dann will diese Webseite hier mitverdienen, solange die Vermittlung hierüber stattfindet.




Da haben sich unsere Postings wohl überschnitten jeano; das ist nämlich genau der springende Punkt.


Lieben Gruß


MannohneSusi
Geschrieben

Also, ich finde die Regeln hier schon sehr eng gefasst!

Denn es ist doch schon ein Unterschied, ob ich hier egal womit was verdienen will, oder ob ich nur meine tatsächlich entstandenen Kosten ersetzt haben will.

Bei der Unterkunft für ein Date hat man eben Kosten für Heizung, Wasser, Getränke usw.
Wenn ich mir die erstatten lasse, habe ich noch nichts verdient!

Vielleicht sollten die Betreiber dieser Seite das mit dem FI noch mal überdenken. Denn Verdienst fängt doch erst dann an, wenn der geforderte Betrag über die Kosten hinausgeht!


Einen schönen Tag wünscht Euch

Der Mann


Geschrieben

ich denke das ist das ewig alte problem .
wer soll entscheiden was "kostenloses" anbieten von unterkünften und was geschäftliches vermieten von bumsburgen ist ?

wer sollte es kontrollieren und wie ??


jeano2
Geschrieben

der TÜV Rheinland !


Geschrieben (bearbeitet)

wer soll entscheiden was "kostenloses" anbieten von unterkünften und was geschäftliches vermieten von bumsburgen ist ?

wer sollte es kontrollieren und wie ??


So gut die Idee an sich auch ist - genau da "liegt der Hund begraben".

Es gibt hier sicher viele User, die gerne bereit wären, sich bei sowas ziemlich "uneigennützig" zu beteiligen. Und höchstens einen winzigen Obulus für Strom, Wasser, etc. verlangen würden. Aber es gibt sicher auch ebensoviele User, die sowas zur eigenen Bereicherung nutzen würden. Und das kann niemand im Einzelfall kontrollieren.

Topi führt bei solchen Ideen ja öfter mal das Beispiel der Parties/Gruppentreffen im Suchbereich an: Früher (als Poppen noch jung war ) gab es da keine Regeln oder Beschränkungen, was Kostenbeiträge angeht. Aber dann wurde z.B. eine Party, die anfangs nur einmal im Quartal organisiert wurde, plötzlich fast jedes WE durchgeführt. Oder die Kostenbeiträge wurden immer höher, wobei das "Angebot" (Schnittchen, Handtücher, Kondome, etc) gleich blieb. Und so konnte man nicht mehr überblicken, wo sich Anbieter bereicherten und wo es wirklich nur "eine nette Party" war, bei der alle Teilnehmer sich "angemessen" an den anfallenden Kosten beteiligten.

Und so wurde die Regel aufgestellt, dass für diese Parties/Gruppentreffen keine Kostenbeiträge verlangt werden dürfen. Oder eben dazu FI angemeldet werden muss.

Das ist natürlich eine recht "enge" Regelung. Aber solange keine umfangreichen separaten Kontrollsysteme für solche Angebote existieren, m.E. die fairste Vorgehensweise.

Im übrigen gibt es bereits eine Rubrik hier, in der man Unterkünfte anbieten kann: die Rubrik "Sonstiges" im FI-Suchbereich. Und da gibt es auch immer mal wieder entsprechende Angebote. Aber um dort posten zu können, muss man FI angemeldet haben.


bearbeitet von CaraVirt
Ballou1957
Geschrieben

@ Tatso

Bestechende Logik: Weil unter 10 Kaufleuten auch ein Betrüger drunter sein kann, legalisieren wir doch am besten gleich den Betrug, damit die anderen 9 nicht benachteiligt werden?

Deine Bemerkung hätte einen Hauch von Sinn, wenn die Betreiber die heimliche Prostitution über Suche und Profile dulden würden. Da dies bei Meldung und Nachweis jedoch zu Umstellung auf FI führt, benutzt Du einen stattfindenden Mißbrauch als Argument für dessen Legalisierung.

Irgendwie vermittelst Du mit Deinen Beiträgen heute den Eindruck eines massiven Bedürfnisses, Leute, die hier ihre Arbeit machen aus persönlicher Frustration heraus möglichst zynisch anmachen zu müssen. Die entsprechenden Claquere sind Dir gewiß!

Komische Präsentation buddhistischer Lebensweise - oder spricht da gerade der Karl-Heinz aus Dir?


Geschrieben



Es ist nämlich nicht so einfach was zu finden in einer fremden Wohnung wo der Vermieter Diskret ist und auch den Grund der Tagesanmietung kennt.


der nächste sucht ein Auto oder nen Lkw..usw...
warum nicht gleich noch die Tagesanzeigen einstellen..


Geschrieben

Hi,
mir käm der Gedanke das ein " privates " Zimmer das angeboten wird heimlich mit Kameras überwacht wird
Die Dinger sind doch heute so klein das man sie auf Anhieb nicht findet , ist dann nicht so prickeld wenn Videos im Net auftauchen.
Gruß Gaby


Geschrieben

@ Gaby,und genauso schnell hat man die Staatsanwaltschaft auf dem Hals und das Finanzamt gleich noch dazu,da es zu dem Filmchen ja eine Adresse gibt,denn bei Vermietung bleibt diese ja nicht anonym.

Susi


×