Jump to content
BoeseUndKuschel

Mein Vorschlag: "ruhen lassen" als Option für den Account

Empfohlener Beitrag

BoeseUndKuschel
Geschrieben (bearbeitet)

Liebe Popper,

Ich bin erst seit ganz kurzer Zeit hier angemeldet, aber mir ist eines in den letzten Tagen ganz besonders ins Auge gesprungen:

Viele der Frauenprofile sind nicht mehr als Gesuche angelegt, das heisst, im Profil steht "habe gefunden, suche nicht mehr, bitte nicht anschreiben, ..." und das unglaublich verbreitete "nur noch ein Chatprofil" (siehe auch hier:1028841).

[edit: Erklärung eingefügt]
Es gibt zwar die Möglichkeit über das Drop-Down Menü links den "Online-Grund" auszuwählen, aber diese Möglichkeit fällt kaum ins Auge - und drückt sich auch nach meinen Eindrücken nicht in der Oberfläche aus. Eine deutliche Kennzeichnung sowohl im Profil, der Suche und dem Chat würde einige Verwirrung beseitigen.
[/edit]

Ich würde vorschlagen, dass die Möglichkeit gegeben wird, entsprechende Profile "stillzulegen" - d.h. sie deutlich entsprechend zu kennzeichnen, in der Suchfunktion zu berücksichtigen und so weiter.
Die Profile bleiben ansonsten bestehen und können auch wieder reaktiviert werden.
So lange sie stillgelegt sind, funktionieren sie als Chatprofile, also können sie weiterhin an den Chatforen teilnehmen und Nachrichten austauschen - ob man die Fähigkeit einschränkt, Gesuche in die entsprechenden Foren einzustellen kann man sich auch überlegen.

Den Profilen wird also nur ein weiteres Attribut hinzugefügt, was den Aufwand der Änderung überschaubar halten sollte.

Ein möglicher Nachteil: es können eine Menge "Karteileichen" entstehen, ich frage mich allerdings ob das nicht so oder so schon ein grosses Problem ist.

Vorteil der Änderung: wesentlich weniger Frust zwischen den Geschlechtern - denn poppen.de ist sowohl soziales Netzwerk (chatten & co) als auch eben eine Kontaktbörse. Die Meckerthreads zum Thema Frauen -&gt Paarprofile, Chatprofile usw. würden dann grösstenteils für die Zukunft ausbleiben.

Datenbankmässig sollte dies nur eine kleine Änderung sein.
Vielleicht könnte man Paarprofile auch komplett umstellen - also Männlein und Weiblein als separates Profil anlegen und dann das Paarprofil entsprechend als Verbindung der Profile darstellen - dadurch könnten sich auch leichter polyamouröse Verbindungen darstellen lassen. Die Natur von Beziehungen ist ja nun auch dass sie beginnen, sich verändern und manchmal enden, das könnte man so also vielleicht einfacher auflösen.
Das wäre dann allerdings mit VIEL Aufwand auf der Datenbank und einer entsprechenden Umstellung der Seite verbunden.

Disclaimer:
Wenn ich von "Männlein und Weiblein" spreche, dann ist das auf meine "hetero"-Weltsicht zurückzuführen. Bitte der eigenen Orientierung entsprechend abändern.

Grüsse aus Bremen, und Kompliment für die existierende Plattform
B&K


[edit]
P.S.:
Ich würde mich über irgendeine Rückmeldung freuen: findet ihr diesen Vorschlag unsinnig, überflüssig, verbesserungsfähig, ..., gut?
[/edit]
bearbeitet von BoeseUndKuschel
×