Jump to content

Zwickmühle! Wie verhalte ich mich ohne unfair zu sein.

Empfohlener Beitrag

Geschrieben (bearbeitet)

Mann und Frau begegnen sich in einem Forum. Frau merkt, dass der Mann Interesse an ihr hat, SIE ist aber gerade in einer Phase der Gefühlsirrungen und Wirrungen, dass sie es zwar bemerkt, aber nicht weiter darauf eingehen kann.
Irgendwann mehrere Wochen später schreibt er sie wiederholt an und sie kommen ein wenig ins "Gespräch" und sie bemerkt plötzlich, dass dieser Mann ihr so ähnlich ist und ihr Interesse ist geweckt.
Irgendwann bittet ER SIE ihn anzurufen, da er einen Rat von ihr bräuchte und so nimmt die Geschichte ihren Lauf.
Entgegen ihrer Erwartung bittet ER SIE um einen Rat wegen einer anderen Frau ! Nach kurzer Sprachlosigkeit und einer gewissen Irritation nimmt das Gespräch seinen Lauf und in allem was der Mann ihr sagt findet sie sich selber wieder, obwohl sie in eben diesem Telefonat erfährt, dass er in eine andere Frau (unglücklich) verliebt ist.
ER ist ihr so verdammt ähnlich im Fühlen und all seine Sorgen hat sie selber so oder so ähnlich schon erlebt, als würde er von ihrem Leben sprechen.
Jetzt soll sie ihm einen Rat bei einer anderen Frau geben und das obwohl ihr Interesse an ihm wächst.
Sie weiss aus all seinen Erzählungen dass es die Falsche für ihn ist, aber das würde ja so aussehen, als würde SIE das nur denken, weil SIE sich für die Richtigere hielte.
Zuerst hat SIE sich zurückgezogen und gesagt, dass SIE genug Probleme mit sich selber hat und ihm nicht helfen könne, merkte aber, dass ER ihr nicht aus dem Kopf geht und sucht wieder den Kontakt.
Es tut weh ihn leiden zu sehen, weil ER mit der Anderen unglücklich ist, aber wie soll SIE sich verhalten?
Sich ganz zurückziehen, IHN vergessen, abwarten ob die Geschichte mit der Anderen in die Brüche geht, was ihn aber unglücklich machen würde (was SIE auch nicht möchte) oder weiter ohne Gedanken an die eigenen Wünsche als Freundin für ihn da sein?!?!
Sollte SIE ihm evtl. gestehen, dass sie Interesse an ihm hat oder es lieber für sich behalten?

Ähnlichkeiten mit lebenden Personen aus diesem Forum sind rein zufällig und absolut nicht gewollt!


bearbeitet von sinnlich40
Schlüppadieb
Geschrieben (bearbeitet)


Das Interesse des Mannes scheint ja klar definiert. Will beratende Frau ihrer selbst Willen bei ihm die Rolle der Ersatzfrau einnehmen ? Wäre beratende Frau damit zufrieden, das sein Interesse und seine Gedanken gar nicht bei ihr wären ?

Ich tendiere eigentlich zur Grundvoraussetzung, Ehrlichkeit. Klare Ansage nach dem Motto, "Ich interessiere mich für Dich, daher sehe ich mich nicht in der Position, Dir einen objektiven Rat zu geben."

Alles Andere wird ein Eiertanz.


bearbeitet von Prickel
Geschrieben (bearbeitet)

*lächel

manchmal findet man Seelenpartner die sich ähnlich sind im Denken und Fühlen, das zieht natürlich an,
es ist aber nicht gesagt, dass eine Beziehung zwischen beiden möglich ist oder auch in diesem Moment nicht möglich ist.

Wenn es Deine Kraft nicht übersteigt, sei ihm eine Freundin mit der er reden kann ohne sich in die bestehende unglückliche Beziehung einzumischen.

So würde ich es jedenfalls versuchen, auch wenn es hart ist.

p.s.
Manchmal ist ein guter Freund mehr wert als ein Liebhaber ,-)


bearbeitet von Sabrinasub001
Vala_Su
Geschrieben (bearbeitet)

Hallo Sinnliche,

doofe Situation. Da ich einen Hang zum stillen Leiden habe, würde ich standhaft an seiner Seite stehen und ihm helfen, mit der anderen Frau einen Versuch zu starten. Schon allein aufgrund der Tatsache, dass ich nicht wissen würde, ob es mit ihm und mir klappen würde, wollte ich ihm die Chance nicht nehmen, vielleicht doch mit der anderen Frau glücklich zu werden.

Die Zicke in mir würde aber insgeheim hoffen, dass er selbst erkennt, dass es mit der anderen Frau nicht klappt und er erkennt, dass ich die Richtige bin.

Wenn meine Freundin mir diese Geschichte erzählen würde, würde ich ihr raten, dem Typen so schnell wie möglich von ihren Gefühlen zu erzählen. Denn er sollte auch wissen, wie es um sie steht. Etwas zu verheimlichen, nur um evtl. als die "Gute Seele" dazu stehen, ist auch eine Form der Lüge und wird auf Dauer nur schaden.

Ich wünsche IHR auf jeden Fall den Mut, diesen offenen Weg einzuschlagen. Denn er ist die beste Chance, dass sie zumindest mit ihr selbst klar kommt. Sie weiß dann zumindest, dass sie ehrlich war.


bearbeitet von Vala_Su
pöses schnelles Tippen
Goldie67
Geschrieben

Aua Sinnliche das hört sich wirklich schmerzhaft an.

Ich weiß auch nicht, ob es der richtige Rat ist, aber ich würde versuchen, ihm meine Gefühle ganz ehrlich zu schildern.

Ihm sagen, dass es mir sehr schwer fällt objektiv zu sein, da er mir nicht unwichtig ist. Ich zwar bei all seinen Erzählungen das Gefühl habe, sie ist nicht die Richtige für ihn, weil ich ähnliches durchgemacht habe, aber ich verstehen könnte, wenn er mir nicht so recht glaubt, weil ich eben persönliche Gefühle fürihn habe.

Was anderes fällt mir dazu grade nicht ein.


Geschrieben

Ach Prickel! Warum kannst du so was immer in einen kurzen Absatz packen und es liest sich auch noch so als wäre es das einzig Richtige!
Was es wohl auch ist. Warum kommt man da nicht selber so schnell drauf? Eigentlich kann der Thread geschlossen werden.


Vala_Su
Geschrieben

Eigentlich kann der Thread geschlossen werden.



Schade, ist doch ein schönes Diskussionsthema, oder?


LaHood
Geschrieben

ich muss Prickel Recht geben. Wenn Du ihm klaren Wein einschenkst kann Er sich überlegen wie Er zu Dir steht. Kann natürlich sein das das Ganze dann vorbei ist zwischen Euch. Aber, wenn Du ihm nichts sagst wirst Du aushalten müssen auf den Tag X, der möglicherweise nie kommen wird. Ist reine verschwendete Lebenszeit! Wenn Dir morgen ein Dachziegel auf den Kopf fällt hast Du unter Umständen die Möglichkeit vertan das Thema mit ihm abzuschließen und jemand anderen kennen zu lernen.

Unsere Zeit hier, ist sehr sehr begrenzt. Man sollte keine Sekunde vergeuden für Dinge die einen nicht weiterbringen.

Ich hab selbst letzten so ne Offenbarung mit einer langjährigen Freundin gehabt. Da ging es zwar primär um Sex, aber ist im Grunde das selbe Thema.


Geschrieben (bearbeitet)

*lächel
manchmal findet man Seelenpartner die sich ähnlich sind im Denken und Fühlen, das zieht natürlich an,
es ist aber nicht gesagt, dass eine Beziehung zwischen beiden möglich ist oder auch in diesem Moment nicht möglich ist.


Nein, natürlich weiss ich es nicht und es ist ja auch nur ein erstes zaghaftes Interesse da, nur weiss ich nicht ob ich das weiter verfolgen soll. Dass er vor einiger Zeit einmal Interesse an mir hatte, heisst ja nicht, dass er es immer noch hätte, wenn das mit der anderen Frau in die Brüche geht.

Wenn es Deine Kraft nicht übersteigt, sei ihm eine Freundin mit der er reden kann ohne sich in die bestehende unglückliche Beziehung einzumischen.


Vielleicht würde aus dem Interesse auch nicht mehr als eine Freundschaft, aber das weiss ich ja jetzt noch nicht.
ER wäre sicher ein toller Freund, dass weiss ich jetzt schon, aber ich weiss nicht ob ich hier wirklich einen Freund suche, denn das habe ich immer heftigst dementiert.
Eine gute Freundin war und bin ich schon für Einige, aber irgendwann will man das nicht immer nur sein.

So würde ich es jedenfalls versuchen, auch wenn es hart ist.
p.s.
Manchmal ist ein guter Freund mehr wert als ein Liebhaber ,-)


Tja, wenn ich das wüsste.


Hallo Sinnliche,
doofe Situation. Da ich einen Hang zum stillen Leiden habe,...


Willkommen im Club!

....würde ich standhaft an seiner Seite stehen und ihm helfen, mit der anderen Frau einen Versuch zu starten. Schon allein aufgrund der Tatsache, dass ich nicht wissen würde, ob es mit ihm und mir klappen würde, wollte ich ihm die Chance nicht nehmen, vielleicht doch mit der anderen Frau glücklich zu werden.


Sicher wünsche ich ihm sein Glück und er scheint sie ja wirklich zu mögen und das habe ich ihm auch gesagt, aber ich fühle mich ein wenig überfordert ihm neutral einen Ratschlag zu geben.
Auch war ich absolut überrascht und wusste ja auch nicht, dass es da schon eine andere Frau gab. Wahrscheinlich hätte ich dann erst gar nicht mit ihm telefoniert und von all seine so tollen Eigenschaften erfahren.

Die Zicke in mir würde aber insgeheim hoffen, dass er selbst erkennt, dass es mit der anderen Frau nicht klappt und er erkennt, dass ich die Richtige bin.



Nein, das kann ich nicht! Ich möchte ja nicht, dass es mit der anderen Frau in die Brüche geht, nur damit ich ihn evtl. haben könnte, was ja dann mehr als in den Sternen stehen würde!
Er ist ein so liebenswerter und gefühlvoller Mann und er mag die andere Frau ja wirklich.
Jedoch weiss ich im Moment nicht damit umzugehen.


bearbeitet von sinnlich40
Hitzesuchend
Geschrieben

...bittet ER SIE um einen Rat wegen einer anderen Frau...


Kann aber auch eine Kriegslist sein...


LaHood
Geschrieben


Manchmal ist ein guter Freund mehr wert als ein Liebhaber ,-)



Ich glaube da mittlerweile nicht mehr dran zwischen Mann und Frau, wenn beide Hetero sind. Es geht prinzipiell immer um mehr.


cinnamonia
Geschrieben

mann und frau begegnen sich in einem forum?
nun, ich denke, er wird des lesens und verstehens mächtig sein


Geschrieben

@sinnlich40: Du bist für DEIN Leben und DEIN Glück verantwortlich. Mach eine klare Ansage und greif zu!

..
Die Zicke in mir würde aber insgeheim hoffen, dass er selbst erkennt, dass es mit der anderen Frau nicht klappt und er erkennt, dass ich die Richtige bin...



Und Jahre später immer noch darüber grübeln, ob man nicht doch nur zweite Wahl war...


Hitzesuchend
Geschrieben

...Manchmal ist ein guter Freund...


Vielleicht will er ja der nicht mehr sein.
Um noch mal auf die List zurückzukommen...
Wir wollen immer das haben, was wir nicht bekommen können.


Geschrieben (bearbeitet)

mann und frau begegnen sich in einem forum?
nun, ich denke, er wird des lesens und verstehens mächtig sein


Es gibt meines Wissens mehr Foren als dieses hier!


Vielleicht will er ja der nicht mehr sein.
Um noch mal auf die List zurückzukommen...
Wir wollen immer das haben, was wir nicht bekommen können.


Nein, das steht ausser Frage! Es ist schon so wie beschrieben.


bearbeitet von sinnlich40
LaHood
Geschrieben


Wir wollen immer das haben, was wir nicht bekommen können.



Genau, und um so mehr wie wir es nicht haben können. Tja, scheiß Spiel.


Geschrieben

Ich glaube da mittlerweile nicht mehr dran zwischen Mann und Frau, wenn beide Hetero sind. Es geht prinzipiell immer um mehr.



Meine Erfahrung lehrte mich etwas anderes, in erster Linie sind wir ja Menschen.

@sinnlich40

du kannst Dir Meinungen anhören, aber die Entscheidung triffst du selbst.
Ich weiss, dass es nicht einfach ist, da eine Lösung zu finden.
Ich mach gerne einen laaaaaaaaaaaangen Spaziergang
um den Kopf frei zu kriegen.


Vala_Su
Geschrieben

Und Jahre später immer noch darüber grübeln, ob man nicht doch nur zweite Wahl war...



Sehe ich nicht so. Sie schrieb ja, dass er sich erst für sie interessiert hat. Und soviel Selbstbewusstsein sollte schon da sein, dass nach Jahren solche Fragen nicht mehr da stehen sollten.


Geschrieben


@sinnlich40
Ich mach gerne einen laaaaaaaaaaaangen Spaziergang
um den Kopf frei zu kriegen.


Habe ich jetzt gerade hinter mir, aber ausser eiskalten Füssen habe ich nichts bekommen, geschweige denn eine Erleuchtung.
Vielleicht liegt es aber auch nur an der Vorweihnachtszeit, dass man sich jemanden zum Anlehnen wünscht und es ist mit dem ersten Silvesterböller im Neuen Jahr wieder verschwunden!


Geschrieben (bearbeitet)

@sinnlich40




vielleicht jetzt ein warmes Bad mit "Selbstverwöhneffekt"


bearbeitet von Sabrinasub001
Geschrieben

Finger weg, wenn dir DEIN Seelenheil wichtig ist!

Ich hab so ein ähnliches Ding länger als drei Jahre durchgezogen, hatte auch viele schöne Momente, aber eigentlich war dieses "stille Leiden", von dem Vala_Su so treffend schreibt, ständiger Begleiter in dieser freundschaftlichen Beziehung.

Es hat bei mir auf Dauer nicht funktioniert, die eigenen Gefühle in den Hintergrund zu drängen. Und wenn es mit der einen Frau nicht funktioniert hatte, kam die nächste und übernächste Freundin und ich immer mittendrin in SEINEM Gefühlchaos!

Ich würde mir eine solche oder ähnliche Situation kein zweites Mal antun. Irgendwann hab ich ihm (und seiner neuen Freundin!!!) die ganze Wahrheit gesagt und mich aus deren Leben verabschiedet.

Es tat verdammt weh, aber ich hab diesen Schritt nie bereut. Mit genügendem Abstand muss ich sagen, ich hätte diese Entscheidung viel früher treffen sollen, weil ich erst dann MEIN Gefühlschaos in Ordnung bringen konnte.

Ich hoffe, du triffst die für DICH richtige Entscheidung.

Rede mit ihm über DEINE Gefühle und seine Reaktion darauf wird dir bei einer Entscheidung den richtigen Weg weisen.

Viel Glück!


Geschrieben

@sinnlich40: Du bist für DEIN Leben und DEIN Glück verantwortlich. Mach eine klare Ansage und greif zu!
Und Jahre später immer noch darüber grübeln, ob man nicht doch nur zweite Wahl war...


Nein, ich werde mich in keine Beziehung drängen, auch wenn sie gerade erst am Anfang steht. Habe ich erst kürzlich selber erlebt und finde es schei...! Habe aber Angst, dass ich nicht objektiv sein kann und ihn dann auch als Freund verliere, was ich aber nicht möchte.
Letzendlich ist es mir wichtiger ihn als Gesprächspartner zu behalten und ihn glücklich mit der Frau zu sehen die ER liebt.


Geschrieben (bearbeitet)

Wurde ja schon viel gesagt und die Tendenz geht ja klar Richtung Ehrlichkeit und ansprechen.

Trotzdem noch eine klitzekleine Anmerkung.

Will Mann/Frau wirklich einen Seelenverwandten als Partner?

Ist ernst gemeint die Frage, da wir es uns sehr unspannend vorstellen und gerade unsere Unterschiedlichkeit so sehr geniessen.

Als Freund ja, da können wir es uns gut vorstellen, und haben zum Glück auch jeder für sich solche Menschen, aber als Partner?


bearbeitet von smpaarhan
Wechstaben verbuchselt
Geschrieben


Trotzdem noch eine klitzekleine Anmerkung.
Will Mann/Frau wirklich einen Seelenverwandten als Partner?


Genau dieses Thema hatten wir auch und ER meinte, dass er das nicht so sehen würde, sondern es toll findet, wenn jemand so denkt und fühlt wie man selber.
Bisher war ich vielen Männern zu emotional und sie fühlten sich oft eingeengt und so hat er es auch immer erlebt und plötzlich ist ja da jemand den das nicht stört, im Gegenteil es sogar geniesst.
Aber es ändert ja nichts daran, dass er sich in eine andere Frau verliebt hat, auch wenn er vor längerer Zeit einmal an mir interessiert war.


Geschrieben

Ehrlichkeit....
und dann Interesse an einem gemeinsamen Fick-WE ( ohne die ANDERE ! ) nachfragen und sehen ob es danach immer noch eine Seelenverwandschaft gibt.

Alles andere ist verschwendete Zeit und Energie


×