Jump to content
intimbi

Automatische Freundesanfrage

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Also ich finde es absolut unmöglich, dass hier plötzlich automatische Freundesanfragen verschickt werden, nur weil ich jemanden vor Monaten als persönlich bekannt markiert habe. Sorry, aber ich denke die Betreiber mischen sich hiermit in persönliche Beziehungen ein, die Sie nichts angehen. Gerade hier ist ja man wohl auf absolute Diskretion angewiesen.
Ich sehe auch überhaupt keinen sinnvollen Grund, warum so verfahren wurde.


Engelschen_72
Geschrieben

Sei mir nicht böse , aber genau das Thema wird seit Tagen hier quer durch`s Forum diskutiert und es gab eine Stellungnahme von Topi .

Ich zitiere mal aus dem Blog ...
Update vom 7.9.2009
Wir haben uns Euren Wunsch/Eure Kritik zu Herzen genommen und werden bald die Funktion online stellen, dass man bei jedem Freund entscheiden kann, ob man ihn in seinem Profil verlinken möchte.


rasurpur
Geschrieben

Tja,
eine weitere, völlig sinnlose Funktion. Da wäre es deutlich besser, wenn sich die Betreiber mal um den Server kümmern würden. Macht langsam den Eindruck, als wären da Kinder am Werke.........


Geschrieben

Ich kann dem leider auch nichts abgewinnen. Wen ich als persönlich bekannt speichere, geht maximal den etwas an den ich speichere, oder? Wenn ich es öffentlich machen wollte, hätte ich ihn auch über mein Profil verlinkt.

Ich find es hingegen eher merkwürdig, von allmöglichen Profilen verlinkt werden zu können , und darüber keinen Einblick zu haben, wer es war.
Da wäre es schon schön nen kurzen Hinweis zu erhalten.
Aber das erfuhr ich meistens nur per Zufall.

Liebe Grüße frozen


Ballou1957
Geschrieben

Die automatische Verlinkung ist ja gerade abgeschafft: jemand kann Dich unter seinen Favoriten speichern - das ist im Grunde eine Notizfunktion, die auch rein intern bleibt.

Sobald jemand Dich als Freund verlinken will oder als persönlich bekannt, geht es ab sofort nur noch über die Freundschaftsanfrage.

Sobald die bereits zugesagte Änderung erfolgt ist, kannst Du frei wählen, ob Du den Freundesantrag annehmen willst und ob Du dies öffentlich zeigen willst oder nur in Form eines Hinweises, dass Du mit xx Personen befreundet bist, davon yy Personen persönlich bekannt.


milf_lover_nrw
Geschrieben (bearbeitet)

Guten Morgen.


Ich find es hingegen eher merkwürdig, von allmöglichen Profilen verlinkt werden zu können , und darüber keinen Einblick zu haben, wer es war.



Die Intention hinter der Änderung war wohl genau diesen Umstand abzuschaffen.
Es ist jetzt nicht mer möglich jemanden in seinem Profil öffentlich sichtbar zu verlinken,
ohne das man eine Freundesanfrage stellt und diese auch bestätigt wird.

Das an sich ist sehr lobenswert. Aber man scheint etwas über das Ziel hinausgeschossen
zu sein. Wie schon angemerkt kann man jetzt auch keinen mehr als "bekannt" markieren
der nicht auch den gegenseitig bestätigten Freundesstatus hat. Unddie zwangsweise
Veröffentlichung im Profil geht schon mal gar nicht, zu diesem Modus fehlte einfach
der entsprechende Hinweis bzw. die Wahl zur Differenzierung ( Freund + verlinken oder nur Freund).

Ich spekuliere mal das hierbei die Stärkung des Vertrauensverhältnises im Focus stand.
Bisher wurde doch angegeben von wievielen anderen Usern ein User als bekannt
angesehen wird, und wieviele dann diese User wieder als bekannt ansehen. Man hofft wohl
durch die Bindung an den Freundesstatus dieses "indirekten Fakecheck" mehr Gehalt
zu verschaffen.

Wie gesagt, im Kleinen stecken darin ein paar nette Zusatzfeature, im aktuell geschnürtem Gesamtpacket ...

Aber es sind ja schon Änderungen angekündigt. Hoffen wir mal das
die "Kinderkrankheiten" bald Vergangenheit sind.


Tedt


bearbeitet von milf_lover_nrw
Topi
Geschrieben

[tr]Hallo,

wie ich bereits an verschiedenen Stellen und wie zitiert auch im Blog vermerkt, wird die Funktion noch einmal überarbeitet, so daß man auch Freundesverlinkungen haben kann, ohne daß sie öffentlich im Profil angezeigt werden.

Die Verlinkungsfunktion an sich wurde schon lange gewünscht und wurde nun auch umgesetzt, die Benachrichtigungen gehen per Automatik raus, wir haben trotzdem keine Kenntnis, wer hier wen verlinkt hat oder ablehnt ... und demnächst wird man diese auch abschalten können, wie DrEvil selbst in einem dieser vielen Themen bemerkt hatte.

Mit freundlichen Grüßen
Topi, Team Poppen.de[/tr]


milf_lover_nrw
Geschrieben

Hallo.


wie ich bereits an verschiedenen Stellen



Auch wenn es thematisch nicht ganz hier rein passt...
Danke für Deinen Einsatz und den der CoMods hier mal wieder die Wellen
zu glätten und "Aufklärungsarbeit" zu leisten.

Tedt


testtubebabies
Geschrieben

Hier ist ja der Bereich Verbesserungsvorschläge.
Da hat ein Mitglied eine gute Idee gehabt:

für mich ist es eine aufgabe des supports, die unsicherheit der user bezüglich dieser neuen funktion zu beseitigen...

als betreiber hätte ich von mir aus ein thema gestartet das den titel "fragen und antworten zu der neuen funktion favoriten und freunde" gehabt hätte und dafür gesorgt, dass ein kompetenter mitarbeiter das moderiert und die ergebnisse dann in die wissensdatenbank übernommen werden...

und ich hätte die diskussion im vorfeld in den verbesserungsvorschlägen ernst genommen, die verhindert hätte, dass ich mich so blamiere...

die meisten haben das ja noch gar nicht gemerkt, weil die infos bislang versteckt waren...



Die Idee ist gut und erspart vielen, das erstellen neuer Themen zum gleichen Problem.
Und der Moderation die ständigen Antworten.
Allerdings sind die Aussagen der Betreiber ja mehr als dürftig.
Das liest sich, als ob das alles gar nicht so schlimm sei und von den Usern so verlangt wurde.


weiche_haende
Geschrieben

[tr]Hallo,

wie ich bereits an verschiedenen Stellen und wie zitiert auch im Blog vermerkt, wird die Funktion noch einmal überarbeitet, so daß man auch Freundesverlinkungen haben kann, ohne daß sie öffentlich im Profil angezeigt werden.

[/tr]



Diese Stellungsnahme ist nun auch schon wieder 4 Tage alt und noch ist keine Veränderung zu sehen.
Vielleicht sollte man sich ganz einfach mal V O R einer Umsetzung von Ideen Gedanken machen, was diese an Konsequenzen nach sich ziehen, zur Not gibts auch den Weg über die Foren sich mit den Usern auszutauschen.

Bei der berechtigten Kritik gegen die öffentlichen Verlinkungen der persönlich bekannten User wäre es wohl besser gewesen, die unüberlegte Veränderung kurz rückgängig zu machen, den Prozess nochmal zu überarbeiten und dann nochmal von vorne zu beginnen.

Aber gegen Kritik scheinen gewisse verantwortliche Leute dieser Seite ziemlich immun zu sein. Ob die Moderatoren dieses Forums überhaupt irgendwelchen Einfluß auf die Gestaltung der Seite poppen.de nehmen können, oder ob sie nur das Sprachrohr/die Ordnungshüter sind, würde mich auch mal interessieren.


BabetteOliver
Geschrieben

in dieser Frage ist zwischen Annehmen von Vorschlägen und technischer Umsetzung zu unterscheiden.

Warum die technische Umsetzung immer wieder so schwierig ist, entzieht sich meiner Kenntnis. Verwundert darüber bin ich allerdings auch.

Tatsächlich werden Vorschläge aus diesem Bereich gerne aufgegriffen. Schau Dir die Vorschläge älteren Datums an. Davon sind sehr viele zwischenzeitlich umgesetzt. (soweit sie denn machbar, mehrheitsfähig und mit dem Konzept der Seite vereinbar sind) Auch auf die Kritik bezüglich der nun nur noch öffentlich sichtbaren Freundesliste wurde innerhalb von Stunden reagiert. (die Umsetzung dessen steht noch aus)

Richtig ist aber, dass mit einer geführten Kommunikation bei grundlegenden Änderungen vieles verhindert werden kann. Im Vorfeld kann man das Konzept vorstellen und mit den Usern diskutieren. Das wird nicht alle User erreichen und auch nicht alle Beschwerden vermeiden, aber die Nachbesserung wegen der öffentlichen Liste wäre damit verhindert worden, da kritische Bemerkungen dazu vorher zu lesen waren.
Und diese geführte Kommunikation sollte (im Sinne von Powerpassion) bei der Einführung einer Änderung genauso greifen. Angefangen von einer für die Mehrheit der User klar verständlichen Ankündigung - die einige Tage vor der Umsetzung erfolgt - über eine zeitgleiche Änderung der Wissensdtenbank bis zu einem intensiv moderierten Nachfrage-Thread im Forum (und strikter Löschung aller anderen Threads zu diesem Thema).

Aktuelles Beispiel hierzu ist die Diskussion um die Frage, wann den die zahlenden Mitglieder ihre Zeitgutshrift erhalten. (siehe hier: Entschädigung für die ganzen Ausfälle)


Geschrieben (bearbeitet)


Aktuelles Beispiel hierzu ist die Diskussion um die Frage, wann den die zahlenden Mitglieder ihre Zeitgutshrift erhalten. (siehe hier: Entschädigung für die ganzen Ausfälle)


oder.. Die Normalos wo punkte sammeln..

# Im Nachrichtensystem ignoriert werden -
# -50 Wegen Gästebucheintrag gemeldet werden -
# -100 Freundesanfrage verschicken
# 100 Verschickte Freundesanfrage wird angenommen


also werde ich keine Freundschaftsangebote schicken


bearbeitet von bachschmitt
BabetteOliver
Geschrieben

[COLOR=blue]Bachi, davor brauchste nich ängstlich sein. [/COLOR]
Du fragst vorher per PN (was noch paar Punkte bringt) obs derjenige sich mit Dir als Freund betrachtet. Erst wenn dem zugetimmt wird, schickste die Anfrage - und bekommst die abgezogenen Punkte nach der Zusage wieder gutgeschrieben.
Es soll nur verhindert werden, dass wild Freundschaftsanfragen verschickt werden.


Geschrieben

heute Freund morgen feind..

oder er/sie hat Pensum voll


weiche_haende
Geschrieben

Komisch, keine Antworten von verantwortlicher Seite. Eigenartigerweise überrascht mich das gar nicht mal so sehr ...

Ist wie in der Politik, auf konkrete Fragen gibts keine konkreten Antworten.


×