Jump to content

Die Frau anbieten?!

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Man liest hier andauernd das ein mann seine "Frau" anbietet...
Sind das Fakes oder ist das echt ernstgemeint?
Ich kann mir beim besten willen nicht vorstellen das man(n) es gutfinden kann seine Partnerin jemanden anderes zu "geben" und man auch dabei zuschaut wie sie von nem Fremden gepoppt wird.

Würde das gern verstehen denn ich würde schon beim Gedanbken daran das jemand was mitr meiner Frau macht abdrehen!


Schlüppadieb
Geschrieben (bearbeitet)


Es ist vielleicht eine Frage, wie man zu sich und seinem Partner steht.

Wenn Du schreibst,

schon beim Gedanbken daran das jemand was mitr meiner Frau macht abdrehen



klingt das ein wenig nach Besitzergreifung.

Dein Partner ist doch nicht Dein Eigentum, sondern ein freier Mensch mit eigenem Willen.

Seinen Partner "anbieten" zu wollen, kann durchaus auch als Wertschätzung verstanden werden, nach dem Motto, ich habe eine tolle Frau, daran möchte ich andere auch teilhaben lassen. Sie sollen das, was ich an dieser Frau so toll finde, auch toll finden. Ich bin bereit, das zu teilen und nicht für mich alleine zu behalten.

( Es sollte dabei natürlich vorausgesetzt werden, das der betroffene Partner diese Meinung teilt und dies möchte )





bearbeitet von Prickel
mieh001
Geschrieben

Wenn die Frau das will, kann sie sich doch selbst jemanden suchen, ich kann doch nur etwas anbieten was mir gehört, also für mich steckt da auch ein Besitzanspruch dahinter

Darum kann ich mir das für mich nicht vorstellen, denn ich gehöre niemandem, auch wenn ich einen Partner habe

Aber jedem das seine und mir das meine


Schlüppadieb
Geschrieben


@Mieh, es könnte im Zusammenhang eines definierten Rollenverhaltens durchaus gewollt sein, dieses "anbieten" dem Partner zu überlassen.


Ferkel007
Geschrieben (bearbeitet)

denn ich würde schon beim Gedanbken daran das jemand was mitr meiner Frau macht abdrehen!



Öhm, sach ma, was sagt deine Frau denn zu deinem Treiben hier? Wäre sie damit einverstanden könntest du sie fragen warum............

Ist sie es nicht und würde ebenfalls abdrehen wenn sie es herausbekommt, du sie aber trotzdem hier betrügst( willst) hab ihr/du keine Basis auf der sich sowas abspielen könnte, entsprechend wirst du es auch nicht begreifen können............



Sieh es als gemeinsames Sexspiel zweier Menschen in das andere einbezogen werden, nicht als Personen sondern als eine Art Spielzeug..........


bearbeitet von Ferkel007
Delphin18
Geschrieben

Würde das gern verstehen denn ich würde schon beim Gedanbken daran das jemand was mitr meiner Frau macht abdrehen!

Und das, obwohl Du verheiratet bist und eine Frau zwecks Beziehung oder Affaire suchst.

Pass auf, dass Deine Frau nicht noch abdreht.


Schlüppadieb
Geschrieben


Delphin, du weißt doch, wenn zwei dasselbe tun, ist es immer noch nicht das Gleiche


mieh001
Geschrieben (bearbeitet)

@ Prickel

Du hast zuvor ja auch von Besitzansprüchen gesprochen

Ja, damit kenn ich mich nicht aus und kann mich da auch schlecht reinversetzen, da ich überhaupt keine solche Ader habe.

wieso regt ihr euch über den Gebundenen auf, gibt es doch unzählige hier


bearbeitet von mieh001
Houdini69
Geschrieben

"Anbieten" ist eigentlich noch sehr zurückhaltend formuliert.

Manche schreiben auch "zum abficken freigegeben".


Geschrieben

also ich muss gestehen, dass ich meiner frau schon mal vorgeschlagen habe, sie mit einem zweiten mann zu verwöhnen. leider lehnt sie das völlig ab. sie einem anderen anbieten....????
naja, hätte erstmal nichts dagegen, wenn jemand versuchen würde, zumindest mit ihr zu flirten


Ferkel007
Geschrieben

wieso regt ihr euch über den Gebundenen auf, gibt es doch unzählige hier



Klar, aber nicht jede steht drauf, auch wenn es DIR egal ist...........

Es gibt Menschen die sich so nahe stehen das es ein gemeinsames Spiel ist. Also Er vielleicht Ihre Wünsche/Phantasien erfüllt und selbst, auf welche weise auch immer, seinen Spaß daran findet.........

Wenn also jemand sich freiwillig in die Hände eines anderen begibt gibt es keinen Besitzanspruch und stell dir vor, es gibt sogar Menschen die freiwillig treu bleiben und dem anderen ganz gehören wollen............

Wie man das gegenüber seinem "Spielzeug" darstellt ist dann doch eher zweitrangig, ich erzähl meinem Mixer zB auch nicht welchen Kuchen ich backe und warum und es ist mir völlig egal was er davon hält.............



Geschrieben (bearbeitet)

Dass ihr hier über die für manche etwas negative Wortwahl "anbieten" diskutiert, ist OK.

Aber ihr fangt jetzt nicht ernsthaft an, 3er an sich in Frage zu stellen, oder..?

Zum Thema: es gibt hier auf dieser Seite fast nichts, was es nicht gibt. Ein 3er oder Sex mit mehreren anderen, während der Partner zusieht, gehört doch noch zu den normalsten Sachen.

Dass manche hierfür eine für euch vielleicht etwas "verachtende" Wortwahl nutzen, sagt noch nichts über Niveau, Bildungsgrad, Moralverständnis, etc. aus. Es ist oftmals "nur" ein Spiel in beiderseitigem Einverständnis - "geschuldet" aller Beteiligten Vorlieben - , das man nicht immer so wörtlich oder ernst nehmen sollte. Wie so vieles hier...


bearbeitet von johnboy1
Schlüppadieb
Geschrieben


johnboy, ein "anbieten" sagt ja mal noch nichts über irgendwelche Konstellationen aus.


Geschrieben

Das behaupte ich doch gar nicht Ich hab zwar den 3er erwähnt, aber ebenso auch "mehrere"...

Mir ging es eigentlich nur um die Freiwilligkeit, wie hier ganz gut zu lesen...

http://www.poppen.de/forum/t-1985473-Sie-will-benutzt-werden


mieh001
Geschrieben

Ich verstehe nicht wirklich was du mir sagen willst, Ferkel

Ich wollte damit nur sagen, für mich gibt es keinen Grund mich über gebundene Männer hier zu wundern, ist mir wirklich egal, geht mich doch nichts an. Muss jeder mit sich selbst ausmachen.

Und wenn jemand seine Frau anbietet und sie sich anbieten lässt, geht mich das auch nichts an.
Ich kann nur sagen, dass ich mir das für mich nicht vorstellen kann


Geschrieben

Und welch Namen man diesem Kind und allen möglichen Konstellationen gibt, ist doch völlig egal.

Frau anbieten...
Flotter 3er...
Gangbang...
Gruppensex...
Cuckold...
Zweiter/dritter Mann zur "Bereicherung", weil sie mehr als ein, zwei Schwänze will...
Swingerparty...

Rauskommen tut es auf's Selbe.

Trotzdem bleibt natürlich die Frage, wie man seinem Partner dabei zusehen kann.

Jeder wie er mag. Ich habe gerne Paare bei mir, weiß aber selbst nicht, wie es wäre, meine Partnerin mit einem anderen zu sehen - wenn ich denn eine hätte

Ist hier aber auch schon oft diskutiert worden...


onkelhelmut
Geschrieben

Wir sind hier auf einer Sexseite, da gehört Prüderie nicht zum obersten Gebot.

Wegen der Formulierung kann man streiten, muss man aber nicht.

Wenn man allein die einzelnen Rubriküberschriften des Forums durchliest sollte man darauf kommen, dass sich alle User auslassen können, dazu gehört auch, dass sie ihre Wünsche äußern dürfen.


mieh001
Geschrieben

sag ich doch OnkelHelmut

jeder auf seine Weise und ich auf meine


Geschrieben

Ich finde der einzige fahle Geschmack daran ist, dass es etwas wie "Zwangsprostitution" klingt...

Irgendwie sehr unfreiwillig und gezwungen.

Manche Frauen gefällt es so devot zusein etc. aber hmm... Ich finds trotzdem "komisch", wenn der Mann so einen Thread eröffnet für seine Frau.

Aber jedem das Seine.


Delphin18
Geschrieben

wieso regt ihr euch über den Gebundenen auf, gibt es doch unzählige hier

Ich wollte damit nur sagen, für mich gibt es keinen Grund mich über gebundene Männer hier zu wundern, ist mir wirklich egal, geht mich doch nichts an. Muss jeder mit sich selbst ausmachen.

Es geht mir nicht darum, mich über Gebundene hier aufzuregen, oder sie zu kritisieren.

Aber wenn jemand bei der Vorstellung, seine Frau könnte etwas mit einem anderen treiben "abdreht", gleichzeitig aber hier eine andere frau für eine Beziehung oder eine Affaire sucht, dann sehe ich darin einen Widerspruch.

Das Recht, das ich mir herausnehme, sollte ich doch wohl auch meiner Partnerin zugestehen, oder siehst Du das anders?


mieh001
Geschrieben

Delphin mit dieser Vorstellung ist er aber sicher nicht alleine hier, oder glaubst du dass die Frauen der gebundenen Männer wissen, was ihre Männer so machen? Und wenn frau das machen würde drehen sie ab. Ist doch
was gaaaaaanz anderes.
Darum wundere ich mich auch nicht mehr über solche Männer


Von einigen Ausnahmen abgesehen


Delphin18
Geschrieben

Wundern muss ich mich ja nicht, aber ihn darauf hinweisen kann ich schon.


mieh001
Geschrieben

Kannst du schon, kannst auch alle dann daraufhinweisen

ist aber viel Arbeit


Delphin18
Geschrieben

Alle anderen eröffnen aber keinen Thread.


mieh001
Geschrieben

Ach Herr Delphin, aber manch andere schon

wie gesagt ist jedem seine eigene Angelegenheit

ich will mich aber nicht mit dir darüber streiten

Ich wunderte mich nur daüber so etwas zu lesen


×