Jump to content
element1983

Kosmetik am Mann?

Empfohlener Beitrag

Geschrieben (bearbeitet)

Liebe (und auch die bösen unter euch ) Frauen,
was sagt ihr zu Kosmetik am Mann?
Ich meine jetzt alles ausser Schminke, Nagellack und Lippenstift:

Peelings, Hautcreme, Augenbrauen zupfen, Nasenhaare trimmen, Intimrasur, Rückenenthaarung, Abdeckstift, Maniküre, Gesichtsmasken, Deo und Parfüm...der Mann von heute will ja auch gepflegt aussehn und gut riechen!

Wenn er nach aussen hin immer noch männlich ist, aber sein Badezimmer (bis auf ganz oben genanntes) wie das einer Frau gleicht, ist das doch sexy..

Oder wollt ihr lieber einen schmutzigen Cowboy bzw. den 3-Tage Bart BadBoy der euch reitet?

Vielleicht liegt ja eure Grenze auch dazwischen...?
Also lasst hören, bin mal gespannt^^


bearbeitet von element1983
maorolfi
Geschrieben

klar muß man(n) für seinen körper was machen.

ja und auch wir männer sind berechtigt eitel die haare zu färben und den termin zum hautstraffen beim Chirurg
wahrzunehmen.

wir männer sind emanzipiert und das ist auch gut so!


Geschrieben

Welchen Sinn macht diese Frage?

Wir reden hier über eine Selbstverständlichkeit oder?

Möchtest du dass deine Frau/Freundin ungepflegt ist?
Ganz sicher nicht. Also hat sie das gleiche Anrecht.


Geschrieben

Ich für meinen Teil achte darauf, dass ich Augenbrauen habe und keine Monobraue. :P

Auch sowas wie Peelings etc. sind ganz nett gegen unreine Haut und helfen einem auch selbst, weil wenn man(n) nen Pickel hat fühlt man sich auch weniger Attraktiv.

Deo und Hautcremés sind denke ich schon sehr geläufig und kein Mann hört dafür Hohn oder Spott.

Den Rücken enthaaren? Ja bitte! Ich kann sowas selbst nicht ansehn, wieso sollte ich es dann einer anderen Person antun?

Ich finde sehr wichtig ist die Achseln zu rasieren, hat sogar einen Vorteil: Weniger Achselhaare, weniger Geruch.
Und so muss man beim Deo nicht sich selbst einnebeln, gibt für mich nichts schlimmeres als wenn Leute irgendwo lang gehen und ihr Geruch länger bleibt als du sie in der Ferne sehn kannst...

Man könnte auch zum Thema Männer und Pflege sagen, dass es Evolutionär gesehn attraktiver ist, wenn er gepflegt ist. ;P


Geschrieben

...

Ich finde sehr wichtig ist die Achseln zu rasieren, hat sogar einen Vorteil: Weniger Achselhaare, weniger Geruch.
Und so muss man beim Deo nicht sich selbst einnebeln, gibt für mich nichts schlimmeres als wenn Leute irgendwo lang gehen und ihr Geruch länger bleibt als du sie in der Ferne sehn kannst...

Man könnte auch zum Thema Männer und Pflege sagen, dass es Evolutionär gesehn attraktiver ist, wenn er gepflegt ist. ;P


Mit dem Evolutionär liegst Du aber falsch. Mit Deo wäre der Stamm der Hominiden mangels sexueller Anziehungskraft sicher schon vor langer Zeit ausgestorben.

Aber zu den Dingen, die früher besser waren, gehört die prähistorische Geruchswelt bestimmt nicht ;-)


RidiReloaded
Geschrieben

Ich mags lieber evolutionär;-)
Da muss ein Mann noch Mann sein.Nicht dass er nun nach Körperausdünstungen riechen muss,nein, das nicht, aber man kann es auch übertreiben!


ompul
Geschrieben (bearbeitet)

@element
Du rührst recht viele Maßnahmen in einen Topf.

Versuche doch mal, sie streng einzuordnen in folgende Kategorien:

1 hygienische Maßnahmen (Krankheiten verhüten durch Reduktion der Keimzahl)

2 pflegende Maßnahmen (versprechen einen gewünschten Zustand wie Faltenarmut durch bestimmte Mittel zu verlängern)

3 rein der Mode unterliegende Maßnahmen (Gerüche, Haarmanipulationen, Farbauftrag, Glanzauftrag, Täuschungen wie Wimpernverdickungen, ...)

4 dem Wohlgefühl dienende Maßnahmen, die in keine der drei ersten Kategorien passen (...)

5 ...

Aber vielleicht findet ihr auch ganz andere Kategorien zur Unterteilung der Körpermanipulationen sinnvoll?
Ich bin neugierig.

Je präziser man sich bei einem vielschichtigen Thema wie diesem vor einer Debatte über Sichtweisen verständigt, desto fruchtbarer und müheloser fließt ein Gespräch, meiner Erfahrung nach.
Nach solchen Vorgesprächen wird auch schnell klar, dass man für dieses Medium ein vielschichtiges Thema zwangsläufig eingrenzen muss auf wenige Teilbereiche, wenn was Sinnvolles, was Erhellendes rumkommen soll.
Ansonsten verliert sich die Debatte. IMHO.


bearbeitet von ompul
sleeping_beasty
Geschrieben

Peelings - nur wenn noetig
Hautcreme - ja, klar
Augenbrauen zupfen - kommt drauf an, eher nicht, nicht uebertreiben
Nasenhaare trimmen - ja, bitte
Rückenenthaarung - kommt drauf an, eher nicht, nicht uebertreiben
Abdeckstift - nein, bitte nicht
Maniküre - nicht uebertreiben
Gesichtsmasken- nein, bitte nicht
Deo - ja, bitte
Parfüm - nur wenn's nicht zu viel ist

Wenn er nach aussen hin immer noch männlich ist, aber sein Badezimmer wie das einer Frau gleicht, ist das doch sexy.
Ganz klar: nein!

Oder wollt ihr lieber einen schmutzigen Cowboy bzw. den 3-Tage Bart BadBoy?
An einem leicht schmutzigen (aber taeglich frisch geduschten) Cowboy kann ich nix schlechtes finden.
Putzige "sauber geshavte" 3-Tage-Baerte finde ich ober-albern!


Missy_83
Geschrieben

Ich kann diesem ganzen metrosexuellen Kram nichts abgewinnen. Sicher sollte sich der Mann pflegen, meinetwegen auch mit Peeling, Hautcremes, etc. Aber sobald er mehr Pflegeprodukte im Bad hat, als ich, mache ich mir doch so meine Gedanken. Wenn er dann auch noch Stunden länger braucht um sich ausgehfertig zu machen, als ich, hört der Spaß wirklich auf.


Topbody
Geschrieben

Hautcreme - ja, klar


Dürfte ich fragen, für was ein gesunder Mann eine Hautcreme benötigt?

Die normale Haut ist doch von Natur aus gut versorgt und überdies unglaublich weich. Zumindest kann ich es mir nicht vorstellen, dass dies anders sein könnte - höchstens natürlich bei Rauchern, die sich ja bekanntlich die Haut damit ruinieren.


Geschrieben

höchstens natürlich bei Rauchern, die sich ja bekanntlich die Haut damit ruinieren.



sleeping_beasty
Geschrieben

Alle Maenner, die jemals mit mir an einem Auto geschraubt haben, haben Hautcreme in ihren Autos: vorher Haende gut eincremen (auch unter Fingernaegel) und es setzt sich nur wenig schwarz-schmieriger Dreck fest. Und hinterher, auch wenn kein Wasser verfuegbar ist, werden die Haende mit Hautcreme, die gut eingerieben und dann an einer Papierserviette abgewischt wird, fast perfekt sauber.

Das klappt auch bei gesunden Maennern, egal ob sie rauchen.


Topbody
Geschrieben (bearbeitet)

Sleepy, stimmt!
Das ist aber wirklich der einzig denkbare Anwendungsfall.

Heißt das, wenn ich mal zu dir in die USA komme, dass ich mit dir am Auto schrauben werde?
Ich dachte eigentlich eher an Survival-Trips und Baden in eiskaltem Wasser


bearbeitet von Topbody
sleeping_beasty
Geschrieben

Da meine Fahrzeuge immer alle alt sind (bin kein Fan von Elektronik, die entscheidet, dass wir heute mal nicht fahren, weil irgendein Sensor in den Wechseljahren ist), koennen meine Survival-Trips auch schon gelegentlich Auto-oder-Motorrad-Schrauben beinhalten. Z.B. von Denver aus ist man mit dem Auto in ein paar Stunden in den Rockies - zu Fuss dauert das ein paar Tage...
Und ich bastel halt gern an altem Eisen.


Geschrieben

Interessant!...obwohl die Frage an Frauen gerichtet war!!
Zweck der Frage war es, herauszufinden wo die Grenze liegt.

Ich selber arbeite mit Lebensmitteln im großen Stil (700 -900 Tonnen/Woche) da ist Hygene wichtig...

@maorolfi
hast Recht, aber Hautstraffen beim Chirurg finde ich schon übertrieben

@Uwe0703001/Fressenxxx/RidiReloaded
Ganz meine Meinung

@ompul
Das waren ja nur Beispiele, und nicht jeder hat alles nötig z.b. hab ich erst gar keine Haare auf dem Rücken...
Ich setz mich doch nicht hin und überlege vorher, was in welche Kategorie passt.
Ich simplifiziere die Dinge eben gerne!

@sleeping_beasty
Klare Ansage, nur das Nötigste. Ich glaub wenn du nen Kumpel von mir treffen würdest, würden dir die Augen rausfallen^^

@Missy_83
Klar, ich hab nicht alles, aber ich brauch schon meine 45 Minuten zum fertigmachen. Muss Frau halt mit klarkommen.
Dafür sieht das Ergebniss aber gut aus!

zum Rest: Ok, das mit der Hautcreme in (Auto-)Werkstätten ist ein gutes Hilfsmittel. Das hat aber mit dem Thema hier wenig zu tun!


Engelschen_72
Geschrieben

Was mein Partner sich ins Gesicht oder auf den Körper schmiert ist mir relativ schnurz!
Er soll einfach gepflegt sein, so wie es jeder Mensch sein sollte.
Und was er sich an Tuben oder Tiegeln ins Bad stellt ist mir auch schnurz, ich hab mein eigenes Bad .


Geschrieben

Dürfte ich fragen, für was ein gesunder Mann eine Hautcreme benötigt?

.




Beispielsweise bin ich Marathonläufer und trainiere 5-6 mal die Woche im Winter, abends, draußen, nach dem duschen eine normale Nivea-Creme ist da bei trockener Luft/Haut recht willkommen.

Ich habe Bekannte die arbeiten bei einem bekannten Auto Hersteller, in der Waschkaue dort(Dusche) verwendet die Mehrheit
der männlichen Mitarbeiter Babyprodukte, da viele mit Ölen und Fetten in Berührung kommen und Hautprobleme haben.


Tristania_
Geschrieben

Immer zu...
Ich persönlich hab auch nichts dagegen, wenn der Mann Make up und Ähnliches verwendet... Letztlich ist das jedem selbst überlassen.


Geschrieben

@Barbie:

Wie ich schon geschrieben habe ist Körperpflege für mich bei einem Mann eine Selbstverständlichkeit.

Aber schminken? Nein käme für mich nicht in Frage. Käme mir irgendwie "unmännlich" vor. Ist halt meine Meinung.
Schminken überlasse ich lieber dem sogenannten schönen Geschlecht...


mondkusss
Geschrieben (bearbeitet)

geschminkt oder chirurisch glattgezerrt muss nicht sein, auf überfärbte graue haare stehe ich auch nicht unbedingt

ansonsten mag ich es wenn ein mann absolut top gepflegt ist und auch lecker riecht


selbstverständlich gehören dazu (für mich!!!):

enthaarte achseln und ein haarfreier rücken
gepflegte hände ohne trauerränder unter den nägeln
haarfreier intimbereich

wenn mann das mag, warum keine gesichtscreme oder peeling, auch einen abdeckstift zu benutzen finde ich okay


bearbeitet von mondkusss
Geschrieben

Irgendwie beschleicht mich der Eindruck, dieser Thread
ist initiert durch die deutsche Kosmetikindustrie, Douglas
oder sowas, genau 3 Tage vor Weihnachten paß das ja auch recht nett


SmartInfo
Geschrieben

Kosmetik am Mann gehört unbedingt zum heutigen Lebensstil eines echten Kerls. Allerdings erschöfpt sich diese nicht nur in der Anwendung von diversen Duftwässerchen, Cremtigeln, Rasierer, Seifen und Shampoos, sondern umfasst weiterhin das Styling des Körpers durch Sport und guten SEX.

Ein schöner durchtrainierte Body ist das Fundament, auf dem sich alles Weitere ohne Mühe auftragen lässt.


toto969
Geschrieben

Wie hieß das doch noch im alten Preußen?

"Jeder nach seiner Facon"

Wer meint er bräuchte dies und das, soll er doch, wen nicht, der eben nicht.

Da eine Regel aufzustellen, die für alle gültig ist, halte ich für ziemlichen Unsinn. Aber das ist meine Meinung.


sleeping_beasty
Geschrieben

enthaarte achseln und ein haarfreier rücken
gepflegte hände ohne trauerränder unter den nägeln
haarfreier intimbereich
... auch einen abdeckstift zu benutzen finde ich okay

Es amuesiert mich immer wieder, dass all unsere Ansichten 100%-ig kontraer sind.

Ein schöner durchtrainierte Body ist das Fundament, auf dem sich alles Weitere ohne Mühe auftragen lässt.

...solange es nur nicht zu dick aufgetragen wird!


ompul
Geschrieben (bearbeitet)

Alle Maenner, die jemals mit mir an einem Auto geschraubt haben, haben Hautcreme in ihren Autos: vorher Haende gut eincremen (auch unter Fingernaegel) und es setzt sich nur wenig schwarz-schmieriger Dreck fest.


Volle Zustimmung.
Praktiziere ich BTW seit vielen Jahren so beim Schrauben an muskelgetriebenen Landfahrzeugen.

Ansonsten:
Jetzt wird hierzufred schon wieder von einigen auf unsere Freiheitsrechte hingewiesen "Jeder wie er will".
Ja.
Ja.
Ja.
Wir wissen es doch.
Ich könnte schreien.

Ihr habt Recht. Dieser Weihnachtsterror da draußen macht mich aggresiv
Aber eigentlich bin ich nur eingeschnappt, weil keiner meine supertollen Kategorien aufgreift.


bearbeitet von ompul
×