Jump to content

Mischungsverhältnis

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Ein Hauptproblem aller Sexdateportale ist das Mischungsverhältnis zwischen Männer und Frauen. Das heißt die Männer sind in der Regel in einer nicht unerheblichen Überzahl. Dadurch ergeben sich natürlich weitere Probleme. Die Frauen erhalten sehr viele Nachrichten und reagieren deshalb oft genervt bzw. antworten gar nicht. Die Männer neigen dann dazu eher Standarttext zu verschicken, da viele nicht antworten. Dann werden natürlich noch mehr Frauen wahllos angeschrieben um durch die Masse der Mails doch was rauszuholen. Eine echter Teufelskreislauf. Das funktioniert beim Spam ja auch. Da werden Millionen von eMails versandt um zumindest einige wenige zu locken. Natürlich könnten die Portalbetreiber die männlichen Mitglieder immer in der Anzahl begrenzen. Daran besteht aber wahrscheinlich wenig Interesse, da dadurch jauch potentielle zahlende Kunden wegfallen. Vielleicht hat hier ja jemand eine tolle Idee.


Delphin18
Geschrieben (bearbeitet)

Du schreibst hier unter "Verbesserungsvorschläge". Da wird eigentlich erwartet, dass Du einen verbesserungsvorschlag machst und zur Diskussion stellst.

Dass hier ein Männerüberschuss herrscht, ist unvermeidliche Tatsache. Daran lässt sich nichts ändern. Wenn Du Frauen mit wenig männlicher Konkurrenz kennen lernen willst, geht das wohl nicht über online Sexportale oder Kontaktbörsen.
Da solltest Du eher Gelegenheiten suchen, bei denen die Quote stimmt: Pilates- oder Bauch-Beine-Po Kurse, Dichterlesungen, Tupperabende....


bearbeitet von Delphin18
Geschrieben

Man könnte unsymmetrische Zugangsbedingungen schaffen:

Männer zahlen mehr, Frauen weniger. Aber das täte die Zahlen insgesamt sehr drücken, und das beste wäre weg: Der kostenfreie Zugang.

So lange der Laden offen steht, werden mehr Männer als Frauen hier sein. Vielleicht könnte man auch 9 von 10 Männern erschießen. Aber ich glaube, das würde Probleme bringen. Fange also bitte nicht auf eigene Faust schon mal damit an.

Rs17: Sei einfach besser als die nächstbesten neun. Schau Dich um, das ist nicht unrealistisch.


Geschrieben

Warum sollten Männer mehr bezahlen als Frauen?

So lange Männer so denken, also Männlein bleiben wollen, wird sich auch nichts ändern am System allgemein.

Wenn alle Männer (natürlich nur diese, welche es auch machen) mal 8 - 12 Wochen (natürlich zeitgleich) keinen Swingerclub besuchen würden, was glaubt ihr, wie schnell sich das Preisgefüge ändern würde?

Aber ich muß zugeben .... so vom mitlesen in Threats und von Erzählungen von bekannten Frauen ..... manche, einige, vielleicht zu viele Männlein hier denken wirklich nur mit ein paar Zentimetern.

Also weiterhin nicht aufregen, denn die Dummen sitzen ja in den eigenen Reihen *lach*

Wünsche allen viel Spaß hier und im realen Leben.
Sir Troy


Geschrieben

Ich meine Anreize schaffen (für Frauen) könnte hier ein probates Mittel sein.

Wenn ich mir die Mehrheit der weiblichen Bevölkerung anschaue, so versuchen
sie eigentlich immer das spassige mit dem nützlichen zu verbinden. Wenn die Damen also sagen wir mal für 10 gekonnte und individuelle Anschreiben an Profile von männlichen Membern, die zwar oft Online sind aber denen nicht oft geschrieben wird b.z.w. denen nicht
oft geantortet wird abschickt und jeweils mit 3 Rückantworten aufwarten kann, so sollte der VIP Account pro Monat mit allen Vorzügen abgegollten sein. Also quais ein zweistufiges Zahlmodell: Zahlen mit Geld oder zahlen durch gezielte Aktivität um das Portal anzukurbeln. Als Nebeneffekt würden dann die, die durch Aktivität bezahlen noch Leute
ausserhalb Ihres Suchmusters kennenlernen, reflrektieren und diese besser in die Gesammtplatform integrieren (und da gibt es bestimmt viele Perlen die man dank
Brett vorm Kopf nicht sieht, weil die meisten Stereotyp vorgehen / Schema F vorgehen.

Im Detail:
- Paste & Copy Mails kann man via Hashsumme erkennen.
- Geringfügige Modifikationen lassen sich mit Differenzanalyse ermitteln.
- Unreflektierte Rückwantworten lassen sich durch fehlenden Wortbezug feststellen.
- Spam Messages lassen sich durch Levenshtein und Hammningmatches einschränken.

Das ganze lässt sich natürlich nur dann anwenden, wenn sich die Person eindeutig
via Cam durch einen Mitarbeiter identifiziert so das sich nicht einer zig Premium
Accounts erschummeln kann.


Geschrieben (bearbeitet)

Natürlich handelt es sich hier nicht wirklich um einen Verbesserungsvorschlag, sondern um etwas das verbesserungswürdig ist. Evtl. wäre hier ein andere Themenbereich besser gewählt gewesen.

Doch ich wollte das einfach mal zur Diskussion stellen. Vielleicht hat ja irgendjemand anders eine ganz tolle Idee. Eine Lösung wüsste ich auch nicht wirklich.

Noch eins möchte ich klarstellen. Die Männer hier sehe ich nicht als Konkurrenz, sondern als Gleichgesinnte mit ähnlichen Interessen wie ich. Es ist halt nur störend, wenn Mails niemals geöffnet werden oder nur sehr selten gelesen bzw. beantwortet werden. Das empfinde sicher nicht ich alleine nur so. Das liegt ganz sicher zum großen Teil an den bereits beschriebenen Mischungsverhältnis.

Das Männer zahlen müssen und Frauen nicht ist ersten ungerecht und zweitens auch keine Lösung. Das habe ich auf anderen Seiten schon feststellen müssen. Dort ist das Mischungsverhältnis auch nicht wirklich besser. Von daher finde ich es auch gut, dass Poppen.de im Grunde frei ist und nur für Sonderleistungen Zahlungen fällig sind.


bearbeitet von rs17muc
Molly_Luder
Geschrieben (bearbeitet)

Wenn die Damen also sagen wir mal für 10 gekonnte und individuelle Anschreiben an Profile von männlichen Membern, die zwar oft Online sind aber denen nicht oft geschrieben wird b.z.w. denen nicht
oft geantortet wird abschickt und jeweils mit 3 Rückantworten aufwarten kann, so sollte der VIP Account pro Monat mit allen Vorzügen abgegollten sein. Also quais ein zweistufiges Zahlmodell: Zahlen mit Geld oder zahlen durch gezielte Aktivität um das Portal anzukurbeln.



Ähm, ich versuche das jetzt mal ernst zu nehmen.

1. Wer beurteilt ob die Anschreiben adäquat sind?

2. Glaubst du im Ernst das Frauen für eine VIP Mitgliedschaft auf die Suche nach Profilen gehen, von Männern die hier nicht wie gewünscht zum Zug kommen? ZEIG MIR EINE FRAU DIE DAS MACHT!

3. Sollte es wider Erwarten doch eine Frau geben die sich so dermaßen herablässt, was glaubst du wie es weiter geht? Ist sie durch die dadurch erworbene Bezahlmitgliedschaft dann auch verpflichtet mit den Angeschriebenen zu poppen?

Möchtest du belogen werden mittels "gekonnte und individuelle" r Mails?

Sorry, aber was für ein Bild von Frauen hast du denn? Wir sind doch kein Freiwild das sich so zu verhalten hat wie es dir genehm ist....

Also wirklich.

Es liegt nun einmal in der Natur der Sache das sich auf Portalen wie diesen mehr Männer als Frauen tummeln. Wenn dir dazu eine - nicht Menschenverachtende und nicht beleidigende - Lösung einfällt, werden dich die Portalbetrieber reich belohnen. Aber nicht mit solchen Ideen.


bearbeitet von Molly_Luder
Geschrieben

@Molly_Luder

Das hat überhaupt nichts mit BILD DER FRAU zu tun sondern einfach nur mit Überlegungen wie man Ausgewogenheit auf der Plattform realisieren könnte. Ausserdem ist eine
Premium Mitgliedschaft hier nicht gratis und daher ist dieses Modell nur eine alternative
Zahlungsmethode, nicht mehr aber auch nicht weniger.

Was mich bei Dir besonders irritiert, ist dein Glaube das Du meinst für alle Frauen
stellvertretend sprechen zu können. Es gibt mit Sicherheit genügend andere Frauen die
über genügend Feingefühl und Sozialkompetenzen verfügen um erkennen zu können das es
sich nicht um herablassen sondern um Integration anderer handelt. Da muss man nicht
mit denen ins Bett gehen oder Cybersex betreiben, sondern einfach nur nett ein paar
Nachrichten schreiben (10 über den ganzen Monat hinweg mit jeweils 3 antworten. Das ist nicht viel und absolut angemessen. Wer das nicht will, der zahlt eben und wer keinen Premium Account will, für den ändert sich ohnehin nichts.

Noch mal: Ausgeglichenheit der Plattform ist die Zielsetzung in diesem Vorschlag.
Natürlich werden dann die Damen die etwas schwerer vermittelbar sind auch nicht mehr
ganz so viel Post bekommen, aber das ist wohl immer noch vertretbar.


BabetteOliver
Geschrieben

Da muss man nicht mit denen ins Bett gehen oder Cybersex betreiben, sondern einfach nur nett ein paar Nachrichten schreiben (10 über den ganzen Monat hinweg mit jeweils 3 antworten).

Das führt doch zur völligen Männerverarsche. Frau schreibt an ein Männerprofil das wenig Nachrichten bekommt, ein paar persönliche Mails und dafür wird sie mit eier Premiummitgliedschaft belohnt.
An dem Mann hat sie kein Interesse, ein sexuelles schon überhaupt nicht.

Wie soll man sich bei einem solchen System noch sicher sein, dass eine Frau es ernst meint, wenn sie Dich anschreibt / Dir anwortet.

Der Ansatz ist witzig, Frauen für bestimmte Aktion gezielt zu belohnen - aber in der Umsetzung geht er völlig nach hinten los.


Molly_Luder
Geschrieben


Was mich bei Dir besonders irritiert, ist dein Glaube das Du meinst für alle Frauen
stellvertretend sprechen zu können.



Ich habe miene Meinung geäußert. Es bleibt dir überlassen das zu interpretieren.
Es war jedoch nciht miene Absicht den Eindruck zu erwecken das ich für alles Frauen spreche, jedoch würde es mich wundern wenn sich auch nur eine Minderheit dafür hergibt.


Noch mal: Ausgeglichenheit der Plattform ist die Zielsetzung in diesem Vorschlag.
Natürlich werden dann die Damen die etwas schwerer vermittelbar sind auch nicht mehr
ganz so viel Post bekommen, aber das ist wohl immer noch vertretbar.



Erweitern wir deinen Vorschlag bei der Gelegenheit doch einmal, um so etwas wie eine Gleichberechtigung hinzubekommen: Um überhaupt von Frauen angeschrieben werden zu können, müssen Männer zum Beispiel Punkte sammeln. Und zwar indem sie Frauen anschreiben, die sonst eher wenig Post bekommen. Und natürlich auch adäquate´und interessante Mails, ist ja klar, gleiches Recht für alle. Schließlich gibt es hier auch genug Frauen die oft und gerne erwähnen wie schlecht die Qualität der Mails ist, die in ihrem Postfach landen.


Geschrieben

Die Qualität kann man nur schwer beeinflussen und es ist eine Schwierige Aufgabe
automatisiert zu kategorisieren was eine "böse" und was eine "gute" Nachricht nun
eigentlich ist. Es gibt Möglichkeiten den Textkomplexitätsgrad auf einer
Skala von 1-10 zu ermitteln, nur wird dieses Feature sicher nur die wenigsten
Frauen interessieren, denn gerade die jungen Mädels mögens nun mal oft dreckig und
niveaulos und fordern in ihren Profilen teilweise sogar ausdrücklich dazu auf solche
Nachrichten zu erhalten.Mehr noch: Es werden teilweise ausdrücklich Disclaimer definiert
das die Softties und Blümchensex Typen doch bitte wegbleiben sollen. Eine Mehrheit gerade der jungen Frauen scheint sich sehr für das Thema Masochismus/Ausnutzung/Objektivierung zu interessieren (das kann man in fast jedem 3 oder 4 Profil als deutliche Tendenz bei den
unter 30 jährigen Teilnehmerinnen sehr gut erkennen).

Soll man da einen Filter für lyrische Text vorschalten? Die hauen ja sofort ab.

Du würdest so einen Filter vielleicht toll finden, aber die Mehrzahl der Frauen nun mal
nicht (auch wenn sie Dir beim Kaffeekränzchen erzählen würden wie brav und "lieb"
sie doch "eigentlich" sind und das sie einen lieben und romantischen Mann suchen).

Es gibt nicht DIE Frau mit nur einem Einheitsfetisch. Das Thema ist komplex und
das was Du nicht toll findest kann einer anderen den Kick schlecht hin geben.


Geschrieben (bearbeitet)

Sorry dravion Dir Deine Illusionen zu rauben aber....99% der von Dir angesprochenen jungen Damen sind Fakes.....

Du scheinst kein Zahlmitglied zu sein, aber ich halte jede Wette, das solche von Dir angegebenen Profile maximal 1 Nachricht auf 1000 versendet haben und selbst die versauteste Nahricht keine Antwort bekommt


bearbeitet von bienschken
Geschrieben

denn gerade die jungen Mädels mögens nun mal oft dreckig und
niveaulos und fordern in ihren Profilen teilweise sogar ausdrücklich dazu auf solche
Nachrichten zu erhalten.



Ich wusste die ganze Zeit, dass ich was verkehrt mache. Ich bin zu brav und zu artig für diese Plattform. Ab jetzt wird den Frauen hier gnadenlos Prügel angeboten, wenn sie sich von mir nicht in die Nase wichsen lassen... Das war dann aber erst das Vorspiel!

p.


Geschrieben (bearbeitet)

.. und selbst die versauteste Nahricht keine Antwort bekommt

Sorry, aber warum sollte man unbedingt auf die versautesten Anschreiben antworten?
Diese würde ich (auch als Frau) eher ignorieren, als Anschreiben, in denen man sich als normaler Mensch gibt und eben nicht nur als versautes Sexobjekt anpreist!

Ich antworte ja auch als Mann lieber denjenigen Frauen, die "normal" schreiben können.. als denen, die gleich in der ersten PN "die Muschi auf den Tisch legen". DAS Thema kann man gegenseitiger Sympathie immer noch später ausführlicher behandeln...


bearbeitet von Consequentius
Geschrieben (bearbeitet)

Sorry dravion Dir Deine Illusionen zu rauben aber....99% der von Dir angesprochenen jungen Damen sind Fakes.....



Hmm, ich frage mich gerade wie Du mich entkräften willst wenn Du selbst keine validen
Daten vorlegst und Dir aber schon in der Einleitung zu 99% sicher bist dass das was Du "glaubst" die einzig, denkbare Wahrheit ist.


bearbeitet von dravion
Molly_Luder
Geschrieben (bearbeitet)



Du würdest so einen Filter vielleicht toll finden



Öhm, nö. Scheinbar unterliegst du dem Trugschluss das Frauen die es dirty und hart mögen - BEIM SEX - keine vernünftigen, ansprechnden Mails erhalten wollen.

Aber das beantwortet mir zumindest die Frage wie du auf deinen Verbesserungsvorschlag gekommen bist.

Diese Aussage von Biensken:
"Sorry dravion Dir Deine Illusionen zu rauben aber....99% der von Dir angesprochenen jungen Damen sind Fakes....."

bezieht sich doch auf die die Frauen die du angesprochen hast. Gefühlt sind das 99%, real vielleicht unwesentlich weniger.


bearbeitet von Molly_Luder
Delphin18
Geschrieben (bearbeitet)

Warum sollte man sich überhaupt zum Ziel setzen, die Anzahl männlicher und weiblicher Mitglieder auszugleichen?

Poppen.de ist ein mehr oder weniger typisches soziales Netzwerk im Internet und unterscheidet sich insofern von den typischen "reinen" Single-Kontaktbörsen.

Soziale Netzwerke sind immer nur so gut wie ihre Mitglieder. Die Betreiber der Seite können immer nur die Rahmenbedingungen vorgeben. Alles weitere hängt von den Mitgliedern ab.

Je weniger der Zugang zu einem Netzwerk reglementiert wird, desto offener ist das Netzwerk und desto mehr Gestaltungsfreiheit haben die Mitglieder. Dass der Zugang bei Poppen.de für jede/n kostenlos offen steht ist meiner Ansicht nach einer der großen Vorteile dieser Seite.

Dass in einem Sexkontakt-Netzwerk ein großer Männerüberschuss herrscht liegt in der Natur der Menschen, das wird nicht vermeidbar sein. Wer in ein Netzwerk mit Frauenüberschuss will, sollte eher auf eine Reiter-Seite gehen (ich meine jetzt das Reiten auf Pferden.).

Der einzige Vorschlag, den ich machen würde: Neuen Frauen sollten nach der Anmeldung ein paar Tipps und Informationen an die Hand gegeben werden, damit sie sich nicht sofort entsetzt abwenden.

Ich sage Frauen, die sich neu anmelden immer, dass sie, solange sie "Frischfleisch" sind mit Mengen an Schwachmaten-Post rechnen müssen und gebe ihnen den Rat, entweder diese Zuschriften mit Humor zu nehmen oder den Filter dicht zu machen.

Wenn der Filter bei Frauen in der Grundeinstellung ganz zu wäre und sie als erste Zuschrift eine Mail der Betreiber mit ein paar Hintergrundinformationen in der Richtung bekämen, würden sich vielleicht weniger Frauen entsetzt wieder abwenden und es gäbe vielleicht einige Profile weniger, in denen Frauen sich entsprechend frustriert äußern.


bearbeitet von Delphin18
Ballou1957
Geschrieben

Wenn ich mal die Gesamtmitgliederzahl von aktuell über 2,2 Mio nicht so hoch bewerte, da sie nichts über Aktivität aussagt, bleibt trotzdem die Tatsache, dass die durchschnittliche Zahl der User, die online sind, gegenüber dem Vorjahr um ca. 30% gestiegen ist - weshalb sollte betreiberseitig also über ein neues Geschäftsmodell nachgedacht werden ? Sie müßten dann wohl mit dem Klammerbeutel gepudert sein.

Andere Seiten schaffen derartige Zuwächse nicht - obwohl man eigentlich davon ausgehen könnte, dass bei wachsender Mitgliederzahl und Lebensdauer die Wachstumsraten deutlich sinken müssten, da ja eine Grundsättigung erreicht ist.

Nach dem Prinzip "Never change a winning team" wird es wohl äußerst wenig Aussicht auf Erfolg haben, einen Verbesserungsvorschlag angenommen zu sehen, der das Konzept der Plattform gründlich durcheinanderwirbeln würde.


Geschrieben

Der einzige Vorschlag, den ich machen würde: Neuen Frauen sollten nach der Anmeldung ein paar Tipps und Informationen an die Hand gegeben werden, damit sie sich nicht sofort entsetzt abwenden.
[...]
und gebe ihnen den Rat, entweder diese Zuschriften [...] den Filter dicht zu machen.

Genau diese Idee hat Poppen.de schon lange aufgegriffen:

Wenn sich eine Frau anmeldet, bekommt sie schon bei der Registrierung die Gelegenheit, einige grundlegende Flitereinstellungen vorzunehmen.


Geschrieben

@Consequentius
Ich bezog mich damit auf das Posting von dravion direkt davor, wo er Profile beschrieb, die um eben solche Nachrichten bitten würden

Und @ dravion
Diese Erkenntnis rührt daher, dass ich mir durchaus den Spass mache, gerade bei solchen Profilen, wenn ich sie sehe oder entsprechende Gesuche in "Sie sucht ihn" lese, mal einen Blick in die Statistik der entsprechenden "Damen" zu schauen....und wenn ich da z.B. lese 5.789 Nachrichten erhalten und 27 versendet, dann bleibt mir nur ein mildes Schmunzeln....teilweise steht da auch ne 0 bei den versendeten. Da glaubst Du doch nicht wirklich daran, dass es sich wirklich um eine suchende Dame handelt oder?


x11880x
Geschrieben

Ich kann bienschken da nur recht geben. Meiner Meinung nach haben sich da viele Männer als junge Frau angemeldet und spiegeln in ihrem eigenen Profil ihre sexuellen Sehnsüchte wieder.
Wenn, dann sollte man einen stärkeren Fakecheck hier machen um so etwas aus zu schließen.
Wenn ich mir deine Ausdrucksweise hier so in schriftlicher Form ansehe dravion dann kann ich mir kaum vorstellen das du auf junge, verdorbene, tabulose, junge Frauen stehst. Oder gerade deshalb?

LG paul


Geschrieben


Diese würde ich (auch als Frau) eher ignorieren...



Also bist Du sowohl als Mann, als auch als Frau unterwegs? Ansonsten gilt: je schmutziger der Sex, umso besser... (so oder so ähnlich heißt es wohl)

... als denen, die gleich in der ersten PN "die Muschi auf den Tisch legen"



Die gesunde Mischung aus "normal" und versaut macht es wohl eher, denn ansonsten kann ich auch in ein Priesterseminar gehen und auf geschwollenen Habitus kann ich verzichten. Aber gerade der wird von den unzähligen Bildlosen "Frauen"-Profilen gefordert. Vermutlich um Vorlagetexte zu bekommen, die dann nur noch kopiert werden brauchen in sogenannte Massenmails.

Ansonsten Muschi "auf den Tisch" legen? Bei einen Schwanz ist das kein Problem, entsprechende Länge vorrausgesetzt.

p.


Geschrieben

Es geht wohl auch kaum darum worauf ich stehe, denn ich beteilige mich hier nicht
sonderlich. Für mich ist eher das Forum eine Fundgrube an Ideen für ein eigenes
Projekt. Dabei kann natürlich auch etwas sinnvolles für poppen.de abfallen.
Aber dies bringt es mit sich die Profile anzuschauen und Trends und Tendenzen
herauszuarbeiten.Der Anteil der Frauen scheint mir auf jeden Fall für jede Plattform
ein Problem zu sein, es sei denn es handelt sich um Seiten die sich nicht nur mit Sex
beschäftigen. Trotzdem ist es für das Plattform Ökosystem wichtig möglichst
viele Frauen registriert zu haben. Das Frauen die schon vorher hier aktiv sind das nicht
gerne hören/sehen liegt aber nicht an der Plattform sondern an dem Phänomen das
Frauen einen erbarmungslosen Konkurenzkampf untereinander führen, der Thema
vielfältiger soziologischer Studien ist und gerade in den westlichen Kulturen weit
verbreitet ist. Ein aufmerksamer Plattformbetreiber sollte diesem Umstand natürlich
versuchen gerecht zu werden und sich niemals auf Einzelmeinungen verlassen. So kann
es zwar sein das sich hier 2 bis 3 Frauen darüber aufregen das ein alternatives
Zahlmodell durch Communitypunkte, für Integrationsarbeit wenig kontaktierter
Member anstössig oder blöd wäre, aber eine menge anderer Frauen finden daran
überhaupt nichts schlimmes, zu mahl es ja nur eine zusätzliche Möglichkeit ist einen
Premiumaccount durch Communityarbeit zu finanzieren. Nicht mehr aber auch nicht
weniger.


Geschrieben

Soziale Netzwerke sind immer nur so gut wie ihre Mitglieder. Die Betreiber der Seite können immer nur die Rahmenbedingungen vorgeben. Alles weitere hängt von den Mitgliedern ab.


Ein wahres Wort zur rechten Zeit .. den genauso ist es.
Weder die Betreiber noch etwaige Regularien können auf die Menschen selbst hier Einfluss nehmen. Es liegt immer bei jedem allein, wie er/sie sich hier verhält.


Die gesunde Mischung aus "normal" und versaut macht es wohl eher, denn ansonsten kann ich auch in ein Priesterseminar gehen und auf geschwollenen Habitus kann ich verzichten.


Auch "normaler" Sex kann durchaus versaut sein. Jeder muss selbst für sich definieren, was normal ist. Ein Priesterseminar gehört sicherlich nicht dazu .. obwohl das mitunter eh die Schlimmsten sind


Geschrieben (bearbeitet)

@MissMolly
Nur weil "DU" das vielleicht erwartetst muss es nicht zwangsläufig so sein das "ALLE"
oder auch nur die Mehrheit der Damen sich dies genauso wünschen wie "DU".

Ganz im Gegenteil: Ich höre immer öfter, das Frauen die sich so äussern wie Du völlig
verstört zeigen wenn sie bemerken das die Realität da draussen offenbahr doch ganz anders ausschaut als sie es sich, in Ihrer kleinen Welt ausgemahlt haben.

Und hier geht es nun mal eben um die Masse und leider nicht nur um deine persönlichen
Vorlieben. Ich gebe Dir recht das Leute deiner Zielgruppe einen Niveaufilter brauchen,
nur vermute ich das die Mehrheit der Damen ihn "bewusst" ausgeschaltet lassen würde,
weil sie es nun mal gerne niveaulos mögen.


bearbeitet von dravion
×