Jump to content
razormanR53

Aufräumen und entschlacken!!

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Ich habe gerade mal in den Verbesserungsvorschlägen gestöbert und habe nun meinerseits einen Verbesserungsvorschlag:

Allein der Forenbereich "Verbesserungsvorschlage" umfasst z.Zt 233 Seiten und geht bis auf den 1.1.2005 zurück.

Wie wäre es denn mal mit aufräumen:
- Verbesserungsvorschläge, die umgesetzt wurden, könnten gelöscht werden
- Verbesserungsvorschläge, die sich noch auf das alte Portal beziehen könnten ebenfalls gelöscht werden.
Wenn man den ganzen Kram nicht löschen will, dann könnte man das zumindest Kategorisieren und in einen "Archiv"-Bereich speichern.

Und wenn man schon mal dabei ist, könnte man die anderen Forenrubriken auch mal durchforsten und Uralt-Diskussionen von Mitgliedern, die schon lange verschwunden sind ebenfalls verschwinden lassen, oder?

Ähnliches sollte man meiner Meinung nach auch mal auf dem Portal machen und Profile, bei denen seid 2 oder 3 Jahren keine Anmeldung mehr erfolgt ist, löschen.
Vielleicht würde das auch ein paar Ressourcen freisetzen und das wäre ganz sicher auch gut für die Performance des Systems.

Nur mal ein Gedanke.


Geschrieben

Und wenn man schon mal dabei ist, könnte man die anderen Forenrubriken auch mal durchforsten und Uralt-Diskussionen von Mitgliedern, die schon lange verschwunden sind ebenfalls verschwinden lassen, oder?


An sich ein sinniger Vorschlag .. andererseits... wer klickt schon uralte Forenbeiträge an?


Geschrieben

Wie wäre es denn mal mit aufräumen:

Wichtiger als die "Entsorgung" finde ich den Gedanken der "Vermeidung"...

  • </p><p>
  • Längst gemachte Vorschläge nicht erneut machen.
  • Längst umgesetzte Vorschläge nicht erneut machen
  • Den Vorschlagsbereich nicht zur Diskussion über Gott und die Welt nutzen, sondern tatsächlich nur zur Diskussion von Vorschlägen.



Ansonsten finde ich es sehr ok, wenn die Diskussionen eine lange Lebensdauer haben. Auf diese Weise dokumentiert das Forum die Entwicklung der Seite. Ein Vorschlag wird nicht unbedingt dadurch wertlos, dass ein Mitglied, das den Vorschlag gemacht hat, nicht mehr existiert.


Geschrieben

Consequentius
An sich ein sinniger Vorschlag .. andererseits... wer klickt schon uralte Forenbeiträge an?



"An sich" richtig, aber übersiehst Du da nicht eine Kleinigkeit?
Heißt es nicht immer wieder, man soll, bevor man einen Vorschlag macht, erst einmal die Foren-Suche bemühen und nachschauen, ob es zu dem Thema schon Einträge gibt?

Wenn man sich also an diese Regel hält, dann bekommt man automatisch die uralten Beiträge angezeigt und hat unter Umständen viel zu lesen. Wer macht denn sowas?

Außerdem:
Wenn kaum jemand uralte Forenbeiträge anklickt, warum sollte man sie dann speichern?
Das erinnert mich an das bekannte Messi-Verhalten; Nur nix wegschmeißen, man könnte es ja noch mal irgendwie brauchen


SommerBrise
Ein Vorschlag wird nicht unbedingt dadurch wertlos, dass ein Mitglied, das den Vorschlag gemacht hat, nicht mehr existiert.



Unter der Bestimmung stimmt was du sagst, aber der Vorschlag ist dann wertlos, wenn er bereits zu einer Verbesserung geführt hat, sprich umgesetzt wurde.
In dem Zusammenhang ist es auch irgendwie unlogisch, dass die Gefahr besteht, das ein Verbesserungsvorschlag, der bereits umgesetzt ist und damit zu einer Verbesserung geführt hat, nach der Verbesserung erneut gemacht wird.

Außerdem bezog sich mein Vorschlag, Beiträge von nicht mehr exitenten Mitgliedern zu löschen, auf die anderen Forenbereiche!!
Beispiel: "Flirt und Unterhaltung"
Glaubst Du wirklich, dass die Beiträge aus 2005, 2006 und 2007 von Mitgliedern, die nicht mehr existent sind, hier wirklich wertvoll und daher sinnvollerweise auf alle Ewigkeit gespeichert werden müssen?

Ironie an: Wenn diese URALT-Beiträge in "Flirt und Unterhaltung" besonders wertvolle Dokumente deutscher Literatur und der poppen.de-Geschichte sind, dann könnte man sie ja auf eine CD brennen und interessierten Mitgliedern zum Kauf anbieten - oder noch besser: als Treue-Geschenk benutzen; und dann aus dem Forum löschen, oder? Ironie aus


Geschrieben

Wenn man sich also an diese Regel hält, dann bekommt man automatisch die uralten Beiträge angezeigt und hat unter Umständen viel zu lesen. Wer macht denn sowas?


Niemand, sondern man macht dann ein "neues" Thema auf ... auch auf die Gefahr hin, sich Sommerbrises Unmut zuzuziehen


Geschrieben (bearbeitet)

Zumindest könnten Beiträge zu umgesetzten Vorschlägen gelöscht werden. Würde eine Menge Platz frei werden, wenn zbsp. das "Zwinkern" nun endlich mal erledigt ist mit der Vielzahl an Freds dazu und dient der Übersichtlichkeit.

... auch mal auf dem Portal machen und Profile, bei denen seid 2 oder 3 Jahren keine Anmeldung mehr erfolgt ist, löschen.
Vielleicht würde das auch ein paar Ressourcen freisetzen und das wäre ganz sicher auch gut für die Performance des Systems.



Angezeigt werden Profile meines Erachtens nach einer längeren Abwesenheit und nicht einloggen eh nicht (zumindest in den Suchlisten). Denke auch, dass man zbsp. nach 1 Jahr einen Strich setzen könnte. Wer es nicht geschafft hat sich innerhalb eines Jahres einzuloggen, ist eh falsch hier.
Aber ob dadurch das System schneller wird? Das wäre gleichzusetzen mit einer Begrenzung der Anzahl der Mitglieder. Das System sollte es verkraften können, wenn auch die doppelte Anzahl Mitglieder als jetzt registriert ist.



... auch auf die Gefahr hin, sich Sommerbrises Unmut zuzuziehen



Das ist mir sowas von Schnuppe, was der hier erzählt.

p.


bearbeitet von permit
Geschrieben

permit
Angezeigt werden Profile meines Erachtens nach einer längeren Abwesenheit und nicht einloggen eh nicht (zumindest in den Suchlisten).



Angezeigt werden die Profile zwar nicht, aber in der Datenbank vorhanden sind sie trotzdem. D.h. bei allen Suchvorgängen werden automatisch auch alle Datenbestände abgefragt und die "veralteteten" lediglich in den Ergebnissen ausgeblendet.

permit
Aber ob dadurch das System schneller wird?



Ich denke schon!
Wenn mehrere tausend Abfragen nahezu gleichzeitig auf einen Server treffen, der bei JEDER Abfrage 2,2 Mio Datensätze durchforstet, dann kann das selbst modernste Server in die Knie zwingen - wie beispielsweise erst zwischen Weihnachten und Sylvester gesehen.
Dazu kommt, dass wir hier mit einem oder zwei Internetservern verbunden sind, die jeweils nur eine begrenzte Zahl von Datenleitungen zum Internet haben - anders als beispielsweise Unternehmensserver, die über hunderte von Datenletungen und mehrere Switches mit den Clients verbunden sind.
Da hat man durchaus einen Performance-Gewinn, wenn man die Datenbanken schlank hält.


permit
Das wäre gleichzusetzen mit einer Begrenzung der Anzahl der Mitglieder.



Falsch, denn es geht ja nicht darum die Gesamtzahl der AKTIVEN Mitgleider zu begrenzen, sondern darum die "Karteileichen" zu beseitigen, die...
- zu anderen Portalen abgewandert sind,
- verstorben sind,
- eine Familie gegründet und nun kein Interesse mehr haben,
- oder im Falle von Paaren - sich getrennt haben
oder aus welchen Grunden auch immer über einen langen Zeitraum nicht mehr hier gewesen sind.


Geschrieben (bearbeitet)

Da hat man durchaus einen Performance-Gewinn, wenn man die Datenbanken schlank hält.

Aber welches Interesse sollten die Betreiber daran haben?
Aus Imagegründen (oder "Wichtigkeit") wird man stets bestrebt sein, eine möglichst große Community auszuweisen. Egal, wieviel diese nun an Echten oder Fakeprofile oder Karteileichen enthält

Das kann man (bei aller Unperformance) den Betreibern nicht vorhalten, denn das ist übliches Marketinggehabe ... auch wenn es mitunter etwas "störend" ist.


bearbeitet von Consequentius
Geschrieben (bearbeitet)

Consequentius
Aber welches Interesse sollten die Betreiber daran haben?



Unter anderem ein finanzielles!

Bei einer Seite, die sich ausschließlich oder überwiegend über Werbung finanziert, kann es dem Betreiber wirklich egal sein, wie gut die Seite läuft.

Finanziert sich eine Seite allerdings überwiegend oder ausschließlich über Mitgliedsbeiträge, dann sollte es im Interesse der Betreiber liegen
- die Anzahl der zahlenden Mitglieder zu erhöhen und
- die vorhandenen Mitglieder bei Laune zu halten bzw nicht so zu verärgern, das diese zur Konkurenz abwandern.

Schau Dir einfach mal die Beschwerden an, die es in der Weihanchtszeit gegeben hat, als die Seite abends kaum erreichbar war. Ich habe da einige gesehen, die - m.E. zu recht - gesagt haben, dass sie die immer wiederkehrenden Probleme an Stoßzeiten satt sind und nicht weiter bereit sind dafür auch noch einen Premiumaccount zu bezahlen.

Weiterhin gibt es im Internet auch - ähnlich wie beispielsweise zu Pornoseiten - auch Rankinglisten für Single-, Seitensprung und Erotikportale. Manche dieser Rankinglisten bieten darüberhinaus auch noch ausführliche Informationen zu den Seiten - gewissermaßen Testberichte.
Zumindest auf den mir bekannten Rankinglisten mit Vergleichstest ist poppen.de noch nicht mal unter "ferner liefen" zu finden. Dabei wäre eine Listung auf diesen Seiten die einfachste und günstigste Möglichkeit an neue - u.U. zahlende (!!) - Mitglieder zu kommen.

Andererseits, wenn man weiterhin seine Karteileichen pflegt und die Mitgliederzahlen - auch durch Fakeprofile - weiter steigen, ist der entgültige ZUsammenbruch der Server quasi vorprogrammiert und nur noch eine Frage der Zeit.
Wenn dann poppen.de evtl in der Weihnachtszeit tagelang nicht erreichbar ist, werden die realen Mitglieder scharenweise das Weite suchen.


bearbeitet von razormanR53
Geschrieben


Andererseits, wenn man weiterhin seine Karteileichen pflegt und die Mitgliederzahlen - auch durch Fakeprofile - weiter steigen, ist der entgültige ZUsammenbruch der Server quasi vorprogrammiert und nur noch eine Frage der Zeit.
Wenn dann poppen.de evtl in der Weihnachtszeit tagelang nicht erreichbar ist, werden die realen Mitglieder scharenweise das Weite suchen.



Ich stelle mir gerade vor, wenn alle über 2 MIO. Mitglieder auf die Idee kommen, sich hier einzuloggen und das gleichzeitig. Was wäre dann wohl los...

Man muss aber auch mal sagen, dass die Störungen nicht TAGELANG dauerten, sondern immer mal wieder für einige Stunden, auch bereits vor der Weihnachtszeit. Dann ging es wieder und dann wieder nicht. Auch fehlten dann Hinweise zur allgemeinen Information an die Mitglieder, was ebenfalls zu Verärgerungen führte. Teilweise immer die gleichen Fehler. Aber das ist jetzt hier nicht das Thema.

Aber wem stört es wirklich, dass Mitglieder dieser Seite den Rücken kehren oder ihren Bezahlstatus ändern? Es wird immer neugierige Leute geben, die sich entschliessen vor lauter Hoffnungen einen Bezahlaccount zu eröffnen und somit wird das Verhältnis von Abwanderer und Zuwanderer immer ausgeglichen sein. Mit "Kundenpflege", die daraus resultiert das System störungsfrei zu halten und Deine angesprochenen Karteileichen/ Fakes, hat das sehr wenig zu tun, was verbesserungswürdig ist.

p.


Geschrieben (bearbeitet)

Es wird immer neugierige Leute geben, die sich entschliessen vor lauter Hoffnungen einen Bezahlaccount zu eröffnen

Du hast wohl recht damit! Die ewigen Jammerthreads, dass die Frauen hier trotz des Seitennamens nicht massenhaft für jeden die Schenkel öffnen, lassen diesen Schluss nach "Hoffnung" ziemlich naheliegend erscheinen.


@razorman
"Zumindest auf den mir bekannten Rankinglisten mit Vergleichstest ist poppen.de noch nicht mal unter "ferner liefen" zu finden"
Das SEO dieser Seite ist in der Tat recht verbesserungsbedürftig. Aber sei froh darüber, sonst würden die Datenbankserver hier noch mehr einbrechen


bearbeitet von Consequentius
Nachtrag
Geschrieben

Die ewigen Jammerthreads, dass die Frauen hier trotz des Seitennamens nicht massenhaft für jeden die Schenkel öffnen, lassen diesen Schluss nach "Hoffnung" ziemlich naheliegend erscheinen.



Das liegt dann aber nicht an den Leuten, die sich Hoffnungen machen, sondern an der Verklemmtheit der weiblichen Instanz. Eigentlich WOLLEN sie ja die Schenkel öffnen, trauen sich aber wohl nicht oder ist bereits zu viel Arbeit den Tisch mit dem PC drauf zu verlassen...

Da bleibt einem dann nichts weiter übrig, als Altstoffe zu sammeln und sich zum Geburtstag eine FI zu leisten...


Das SEO dieser Seite ist in der Tat recht verbesserungsbedürftig. Aber sei froh darüber, sonst würden die Datenbankserver hier noch mehr einbrechen



Wofür steht die Abkürzung "SEO"? Du meinst also, wenn sich weitere 2 Mio. Leute hier anmelden, geht hier gar nichts mehr? Nicht zu vergessen, das Verhältnis Frauen / Männer, welches weiter einseitig abdriften würde...

p.


BabetteOliver
Geschrieben

Angezeigt werden die Profile zwar nicht, aber in der Datenbank vorhanden sind sie trotzdem. D.h. bei allen Suchvorgängen werden automatisch auch alle Datenbestände abgefragt und die "veralteteten" lediglich in den Ergebnissen ausgeblendet.

das stimmt so nicht. Die Profile werden tatsächlich ausgelagert. Wenn ein User durch das Einloggen sein Profil wieder aktiviert, kann es mehrere Stunden dauern, bis dieses Profil in den Suchergebissen zu finden ist. Damit scheidet dieser Punkt für die Leistungsoptierung aber leider aus.

Das Vorhalten der inaktiven Profile hat aber Vorteile für die aktiven User. Erstens, wenn es denn stimmt, dass die Werbekunden sich durch diese Zahl "leimen" lassen, dann hebt es den Umsatz, der die Existenz einer Seite mit zum größten Teil kostenlosen Mitgliedern sichert und die Möglichkeit zum Ausbau der Ressurcen bringt. Zweitens - und das halte ich für den wesentlich größeren Effekt für die aktiven User, werden durch die hohe Mitgliederzahl neue Mitglieder angezogen, die sich dann hier anmelden. Und da sich ja hauptsächlich unwillige/häßliche/fette/alte/kommunikationsunfähige/dateunwillige/sonstig nicht gesuchte User hier aufhalten , könnte dadurch endlich die Traumfrau oder der Traummann auf dieser Seite zu finden sein.

Um die Leistung dieser Seite zu verbessern, muss man vermutlich die Datenbank besser/anders organisieren, und/oder die Servertechnik/-leistung verändern/verbessern.
Ich hab da konkret keine Ahnung von, aber dass das Löschen von alten Forumsbeiträgen die Leistung einer Seite mit dieser Größe ernsthaft verändern könnte, halte ich für ausgeschlossen.


Geschrieben

Das liegt dann aber nicht an den Leuten, die sich Hoffnungen machen, sondern an der Verklemmtheit der weiblichen Instanz.

Kann ich so keineswegs bestätigen

Wofür steht die Abkürzung "SEO"? Du meinst also, wenn sich weitere 2 Mio. Leute hier anmelden, geht hier gar nichts mehr?


SEO steht für "Search Engine Optimizing" und damit für die Auffindbarkeit und Relevanz im Netz, welches vorrangig in den Ergebnisrankings der Suchmaschinen seinen Ausschlag findet!

Es ist einem Betreiber nicht so wichtig, dass er neue Mitglieder findet, sondern welche er findet! 1 Mio neue Kostenlos-User sind weniger wichtig als 100.000 neue Bezahlmitglieder Über SEO kann man auch das in gewissem Rahmen steuern.

Alle andere Wertschöpfung fände sonst nur über Werbung statt, aber deren indirekte Einnahmen sind immer weniger wert, als die direkten Einnahmen durch zahlende Mitglieder. Den Werbekunden sind wankelmütig .. zahlende zufriedene Mitglieder hingegen seltnener ("ewige Jammerkunden" einmal ausgeschlossen )


Geschrieben

Kann ich so keineswegs bestätigen



Ich hatte jetzt nicht nach persönlichen Erfahrungswerten gefragt, an denen Du die Öffentlichkeit (per Video) leider nicht teilhaben lässt...

Der beste Beweis für meine These sind die sogenannten Jammerfreds. Was hindert eine Frau daran, sich sozusagen aufzuopfern und eben doch die Schenkel zu öffnen? Dann gäbe es weniger Jammerfreds und die hier teilnehmende Bevölkerung wäre zufrieden gestellt in ihren Grundbedürfnissen sozusagen... Also SEXBEREITSCHAFT wird dringend vorausgesetzt.

Könnte in einer neuen Kategorie im Profil erscheinen (fettgedruckt): "Sexbereit!" Bitte klicken sie mich jetzt an!


Es ist einem Betreiber nicht so wichtig, dass er neue Mitglieder findet, sondern welche er findet! 1 Mio neue Kostenlos-User sind weniger wichtig als 100.000 neue Bezahlmitglieder



Das widerspricht dann der Aussage von B&O, womit der Betreiber mit der Höhe der Anzahl Mitglieder nach außen hin Werbung betreibt, nach dem Motto: je mehr Mitglieder, desto besser.

...und bestätigt die Aussage vom TE, die Profile von Karteileichen zu löschen. Denn somit steigt die Qualität dieser Seite, wenn nur noch tatsächlich aktive Mitglieder geführt werden. Denn was nützen mir 1000 Frauenprofile in der Statistik, wenn davon nur 3 aktiv sind und 3000 männlichen sabberlüstigen Sexbestien gegenüber stehen?!

p.


BabetteOliver
Geschrieben

was hat denn der SEO mit den Karteileichen zu tun?

Der SEO nimmt Einfluß auf das Forum, denn das ist offen zugänglich, damit die Seite ganz oft von den suchmaschinen gefunden wird. Und bis zur letzten Änderung der Seite konnte man wegen des SEO die Profile nicht vor den Suchmaschinen verbergen. Aber das kann jetzt in jedem Einzelfall gemacht werden.


Geschrieben

Könnte in einer neuen Kategorie im Profil erscheinen (fettgedruckt): "Sexbereit!" Bitte klicken sie mich jetzt an!


Das wird besonders bei der weiblichen Belegschaft hier vermutlich besonders gut ankommen. Aber diesem Vorschlag kann man nur zustimmen

Das widerspricht dann der Aussage von B&O, womit der Betreiber mit der Höhe der Anzahl Mitglieder nach außen hin Werbung betreibt, nach dem Motto: je mehr Mitglieder, desto besser.


Das alte Problem, dass oft leider Quantität vor Qualität gestellt wird!
Würde man hingegen tatsächlich etwas "ausmisten" (bezogen auf den TE-Vorschlag), würde sich diese Seite wohltuend von zig gleichartigen Seiten wohltuend abheben und einen echten Wettbewerbsvorteil innehaben.
Aber solange man hier nur in der Manier "Big ist better" denkt, wird es sowohl Jammerfreds als auch frustrierte User (die irgendwann abwandern) wohl ewig geben.

@permit
Naja , egal. Beweisvideos werden wir hier dennoch nicht einstellen. Dann musst Du schon persönlich vorbeikommen, um das Ergebnis zu begutachten


Geschrieben

was hat denn der SEO mit den Karteileichen zu tun?



Hier hängt ALLES irgendwie miteinander zusammen. Auch wenn es auf den ersten Blick nicht immer erkennbar ist.

*gruschel*



Aber solange man hier nur in der Manier "Big ist better" denkt, wird es sowohl Jammerfreds als auch frustrierte User (die irgendwann abwandern) wohl ewig geben.



Eben und somit ist das Entfernen von ungenutzten Profilen durchaus ein Schritt in die richtige Richtung. Aber rate mal was passieren wird... Da drängt sich in mir der Verdacht auf, dass diese Seite evt. gar nicht so aktiv genutzt wird in der Anzahl Mitglieder, wie gerne gesehen wäre und man hofft insgeheim, dass es sich diese Leute mal anders überlegen und sich erinnern, hier bereits angemeldet zu sein? Ansonsten könnte man doch ohne mit der Wimper zu zucken auf diese Karteileichen verzichten oder man lässt diese Leichen bewusst stehen, da man einen leistungsfähigen Server hat, wo es auf die Anzahl der Leute nicht ankommt. Dem steht dann aber wieder das entgegen, was der TE meinte...

Andererseits stören mich diese Leichen nicht, da ich sie nie zu Gesicht bekomme.

Naja , egal. Beweisvideos werden wir hier dennoch nicht einstellen. Dann musst Du schon persönlich vorbeikommen, um das Ergebnis zu begutachten



Das gehört jetzt aber in eine andere Ecke. Sex mit Zuschauer oder so. Kostet es Eintritt?

p.


Geschrieben

man sollte mal alle von poppen.de eliminieren, die nicht poppen wollen oder können, dann blieben noch so ca 100 Mitglieder, mit denen man effektiv umgehen könnte

Küsschen

Klingt irgendwie nach Frust, oder?


Schließt man Leute, die solche oder ähnliche Sprüche ablassen, dann auch noch aus, bleiben 4 Dutzend User, die sich womöglich nicht leiden können und dann die Seite auch noch finanzieren sollen. Ich habe übrigens immer mal Phasen, in denen ich nicht zum Poppen hier bin. Soll ich dann jedesmal mein Profil löschen oder darf ich mich während der Zeit nur nicht einloggen?

Nur poppen ist also

effektiv

Dann könnte man ja zum Beispiel auch den größten Teil des Forums schließen. Denn poppen ist in weiten Teilen weniger als Sekundärthema.



Profilleichen sollten schon nach gewisser Zeit entfernt werden. Irgendwann hat poppen.de sonst mehr Mitglieder als die Erde Bewohner, was sich auch durch User, die sowohl ein Paar- als auch ein Soloprofil haben nicht wirklich erklären ließe. Dass zweieinviertel Millionen User aktiv sind, glaubt vermutlich eh kein Mensch. Daher sehe ich da keinen Schaden, wenn man die Zahl reduziert.


Um das Forum übersichtlicher zu gestalten könnte man vielleicht User vor dem Erstellen eines neuen Themas eindringlich darauf hinweisen, dass man bitte vorher die Suchfunktion benutzt. Auch könnte eine bessere Übersichtlichkeit dazu führen, dass beispielsweise nicht jeden Tag angefragt wird, wie zum Teufel man seinen Account löschen kann.



Teilweise am Thema vorbei, aber wie ich finde nicht so daneben wie manch anderer Beitrag.


Geschrieben

@choobi

Um brandaktuell aus eurem eigenem aktuellem Profiltext zu zitieren:
"Wir fänden es schön, wenn auch vögelfreie Unternehmungen mit euch möglich wären. Partnertausch ist was schönes, aber zum GV muß es dabei nicht unbedingst kommen."

Ich vermute, dass die Zielsetzung anderen User oder Pärchen (vögelfrei?) vielleicht eine etwas andere ist ... oder ihr drückt euch vielleicht nur etwas missverständlich aus, wenn euch auch an Niveau der anderen gelegen ist

Ist mir nur gerade aufgefallen...


Geschrieben

Unterm Strich: hier gibts zuviele, die gar nicht fähig sind, einen Kontakt herzustellen, geschweige denn ein Date zustande zu bringen. Was wollen die hier?

Vielleicht sollte man poppen2.de installieren - für diejenigen, die nur ein bischen rumglotzen und chatlabern wollen.
Und poppen3.de für Männer von Paaren, deren Frauen nix davon wissen.

So long baby


Da sehe ich Potenzial, um neue Threads zu eröffnen.


Reduziert den Chat auf einen einzigen Raum! Inhalt "Ficken"!
Bilder nur bei nachgewiesener Willigkeit zum Vögeln freigeben!
Einloggen nur bei extremer Dategeilheit?
Wohin mit meinem Frust?
Wie eröffne ich eine neue Internetplattform, wo nur gepoppt wird?
Daten und poppen muss Pflicht werden!

Und zum Schluss:
Warum ist poppen.de plötzlich so leer?


Habe ich für mein persönliches Empfinden aktuell ein ausgefülltes Sexleben, werde ich mich trotzdem in dieser Community herumtreiben. Und sei es nur um vorhandene Kontakte zu pflegen. Jedenfalls solange es hier kein Pflichtprogramm zum Vögeln und zum Treffen mit neuen Kontakten gibt. Pech für diejenigen, die da gerade Frust schieben und partout mit mir ins Bett wollen. Und diejenigen, die nur gucken und sich vielleicht Anregungen holen wollen, sind halt Bestand einer solchen Website. Ich finde es voll in Ordnung. Spaß habe ich auf alle Fälle, auch oder gerade weil nicht jeder nur für das eine seinen Account bei p.de hat! Letztlich gibt es im Forum mehrere hundert Threads, wo einem erklärt wird, wie man seinen Account löscht. Das hilft mitunter gegen Frustration?

Entschuldigung für mein Off Topic, lieber TE!
——————————————————————————————

Zum Thema noch erwähnt sei, dass ich ein nachträgliches "Entschlacken" nicht für sinnvoll halte, mir aber durchaus andere Strukturen im Forum vorstellen könnte.


Paarnrw3436
Geschrieben

Was nützt es ,wenn man die Karteileichen hier löscht? Die meisten würden sich ja wieder mit einem neuen Nick anmelden.Wenn man von den 2,1 Millionen Nutzern , 80 % FAKES und die NUR Kaffee trinken wollen löscht,dann bleiben wohl nur sehr wenige übrig. Ob ich Premium bin oder nicht,dadurch haben wir nicht mehr reale Treffen gehabt. Jeder kann sich doch hier mit unzähligen Nicks anmelden.Es muß doch möglich sein,bei Anmeldung einen TELCHECK machen zu können!OB MANN ,PAAR oder FRAU. Dann sieht die WELT hier ganz anders aus. MFG


Geschrieben

Was nützt es ,wenn man die Karteileichen hier löscht? Die meisten würden sich ja wieder mit einem neuen Nick anmelden.Wenn man von den 2,1 Millionen Nutzern , 80 % FAKES und die NUR Kaffee trinken wollen löscht,dann bleiben wohl nur sehr wenige übrig. Ob ich Premium bin oder nicht,dadurch haben wir nicht mehr reale Treffen gehabt. Jeder kann sich doch hier mit unzähligen Nicks anmelden.


Mitglieder: 2226283 Gesamt online:12082


Entspricht einem Verhältnis von 1,0 zu 0,005 — Tendenz vermutlich fallend. Wohlgemerkt sind da die "Leichen" inklusive deren neuen Accounts enthalten. Löscht man die "Alten", reduziert sich demnach auch die Zahl derer, die gar nicht suchen, egal ob die Gelöschten sich anschließend erneut anmelden.

Es muß doch möglich sein,bei Anmeldung einen TELCHECK machen zu können!OB MANN ,PAAR oder FRAU. Dann sieht die WELT hier ganz anders aus


Und soll dann bei diesem Check auch gleichzeitig überprüft werden, ob der/die User auch wirklich gewillt sind, sich mit anderen zwecks gemeinsamen vögelns zu treffen und nicht nur Kaffee trinken zu wollen?


Paarnrw3436
Geschrieben

Hallo Bobea! Hatte mich wohl falsch ausgedrückt,wegen dem TELCHECK bei Anmeldung.Meine damit,das es auch REALE PAARE oder FRAUEN sind bei der Anmeldung.Gibt doch genug MÄNNER hier die ein Frauenprofil haben oder auch Männer sich als PAAR ausgeben. Dann sollen die hier eine kostenlose Anmeldenummer rausgeben und bei Anruf für eine Anmeldung hier, sind beide vom Paar anwesend.So das der Support sofort bescheid weiß,das es auch REALE Personen sind.Ob dann was passiert später,ist eine andere Sache.Es geht doch darum, nicht mit gefühlten 80% FAKES zu schreiben.Wenn wir wissen,das von 10 Paaren auch zu 100% 10 Paare sind,dann macht es mehr Spaß hier.Dasselbe gilt für die Frauen auch. MFG


Geschrieben

Kein Problem @Paarnrw3436! Ich finde es nur schade, dass die "Kaffeetrinker" regelmäßig mit den Fakes in einen Topf geworfen werden. Und der Eindruck konnte nun bei eurem Posting entstehen. Poppen ist ja keine Pflicht, es sei denn ich habe irgendwo in den AGBs bei p.de irgendwas übersehen.


×