Jump to content
Trestertester

Verbesserungsvorschläge schärfer kontrollieren.

Empfohlener Beitrag

Trestertester
Geschrieben

Vielleicht eine dumme Idee, aber in der momentanen Situation vielleicht angebracht.

Wie es mir scheint, haben es in der letzten Zeit einige User es besonders auf fruchtloser Diskussion, statt auf Kommentierung einzelner Verbesserungsvorschläge angelegt, wobei das eigentliche Thema schon lange nicht mehr Hauptgrund der Diskussion ist.

Vielleicht sollte hier seitens der Administration doch etwas schärfer die deplazierte Diskussion beendet werden. Zugleich sollte öfters einmal darauf hingewiesen werden, dass, wie man in der Schule so schön sagte, das Thema verfehlt ist.
Hier geht es doch in letzter Zeit mehr um persönliche Animositäten, als um den eigentlichen Verbesserungsvorschlag.

Ich habe nichts dagegen, wenn jemand konträrer Meinung ist, aber was momentan abläuft, hat weder mit Diskussionskultur, noch mit Diskussionsfähigkeit zu tun.

Back to the Roots wäre da angebracht.

TT


Ballou1957
Geschrieben

Ich kann nur uneingeschränkt beipflichten!


Geschrieben

Vielleicht eine dumme IdeeT

KEINE dumme Idee!

Auch wenn ich mehr oder weniger direkt betroffen bin, da ich mich nicht immer themenbezogen gegen Angriffe zu wehren pflege, die leider von immer denselben Leuten gegen eben immer dieselben Leute gerichtet sind, da manchem allem Anschein nach Argumente fehlen und wohl gar nicht anders können, als unterhalb der Gürtellinie zuzuschlagen.

Ich bin aber nach wie vor der Meinung, dass ein Mensch, der sich (wie zahlreiche Kommentare zu Löschungen zeigen) ungerecht, unfair angegriffen und beleidigt fühlt, sich auch innerhalb eines Themas zur Wehr setzen können sollte, unabhängig davon, dass die Reaktion auch gelöscht werden wird.

Mittlerweile gehe ich aber davon aus, dass mancher User eh unter verschärfter Kontrolle der Moderation liegt und früher oder später nicht nur durch Löschung seiner Beiträge und permanenter Ermahnungen sanktioniert wird. So dürfte das angesprochene Problem sich im Laufe der Zeit eventuell selbst erle(di)gen, zumindest aber abschwächen.*hoff*


Wo keine Provokation, da auch seltener eine Gegenreaktion!


Geschrieben

Ich bin gegen ein schärfere Kontrolle, solange sich einzelne User um eine sachliche Diskussion bemühen und ihren Gegenüber nicht mit Schimpfwörtern überhäufen ..

Alles andere ist Zensur..Die Anzahl der gelöschten oder einfach geschlossener Threads die inzwischen im Forum für Lücken sorgen sind doch jetzt schon ein gutes Beispiel dafür.

Aus den OP/Chat-Regeln eines anderen Anbieters...

"OP sind keine Richter, sie halten sich aus Streitig-/Unstimmigkeiten von Usern heraus"...


Das würde ich mir hier auch manchmal wünschen. Einige OPS übertreiben das hier nämlich...


Geschrieben

Genau das ist ja der Punkt, @TomTDooley. In dem Eingangsbeitrag geht es ja um die unsachliche Diskussion, die hier derzeit täglich über die Bühne geht. Wenn alles in geordneten Bahnen liefe, so könnte man die Teilnehmer eines Themas gewähren lassen.

Ich betrachte den Vorschlag nicht als Zensur, sondern als einen Versuch, hier etwas mehr Ordnung hineinzubringen. Läuft alles halbwegs wunschgemäß, kann man die Zügel wieder lockern.


exmeralde
Geschrieben

..

Ich betrachte den Vorschlag nicht als Zensur, sondern als einen Versuch, hier etwas mehr Ordnung hineinzubringen. Läuft alles halbwegs wunschgemäß, kann man die Zügel wieder lockern.



die unsachlichkeit einer diskussion - ergibt sich mit daraus wer alles mitmacht und sich vom eigentlichen thema abbringen lässt.

ist wie beim streiten - da gehören auch immer 2 dazu. und wie beim streiten kann der 2. einfach den ersten übersehen und sich aufs wesentliche konzentrieren.

und das team braucht dann lediglich die unsachlichen beiträge löschen. dann kanns auch nicht als zensur betrachtet werden.


Geschrieben

Alles andere ist Zensur..Die Anzahl der gelöschten oder einfach geschlossener Threads die inzwischen im Forum für Lücken sorgen sind doch jetzt schon ein gutes Beispiel dafür.

Es mag für Dich ärgerlich sein, dass Dir an anderer Stelle jemand einen Thread gelöscht hat. Aber das ist sicher kein Grund, hier und zu diesem Vorschlag das Wort "Zensur" in den Mund zu nehmen.

In diesen Thread geht es einfach nur darum, dass hier in den Verbesserungsvorschlägen zielgerichtet zum jeweiligen Thema geschrieben wird. Und nicht am Rande des Thema ausschweifend gelabert wird.


Geschrieben

@sommerbrise
Mir ist das egal ob ein Thread von mir gelöscht wird.

Versuche nicht 1+1 zusammenzuzählen wo Dir der weitere Sachverhalt nicht bekannt ist.
Herzlichen Dank

Sechs setzen.


Geschrieben

Kein einziges Wort Deines letzten Beitrages hat sich damit beschäftigt, ob und wie die inhaltliche Qualität der Diskussionen dieses Forenbereiches "Verbesserungsvorschläge" verbessert werden könnte. Schade.


Geschrieben

@TomTDooley
Es wäre schön, wenn du dich an deinen Vorschlag halten würdest. Bitte bleib beim Thema.
Danke.

CaraVirt, Team Poppen.de


Geschrieben

@ CaraVirt..

dann wäre es wohl besser die Einträge von mir und Sommerbrise zu löschen

Danke!


Geschrieben

Ich sehe, bei dieser Diskussion geht es tatsächlich mal ums Thema!
So soll es ja auch sein.



Auch wenn es nicht einmal möglich erscheint, innerhalb dieses Threads bei der Sache zu bleiben, so ist das Thema irgendwie doch gegeben. Man nennt es wohl Ironie. Mehr Zustimmung kann man dem TE letztlich kaum geben.

Ich finde es auch gut, so wie hier, wenn Moderatoren moderieren, sich also ermahnend in eine laufende Diskussion einschalten und ein Thema begleiten. Wobei es natürlich auch Sinn macht, dass Autoren ihre eigenen Threads betreuen und zu ordnen versuchen.


2terFruehling
Geschrieben

hier geht es aber nun mal nicht um Diskussionen


Geschrieben

Es besteht die Möglichkeit, Verbesserungsvorschläge als Umfragen zu veröffentlichen.
Dann brauch man nur noch mit JA oder NEIN stimmen, statt sich sich in Endlos langen Diskussionen über die Vor- und Nachteile auseinanderzusetzen.

Sollte sich eine bestimmte Anzahl von Usern für einen Vorschlag begeistern können, kann der Verbesserungsvorschlag von den Forum-OPs an die Technik weitergeben werden, welche dann kurz über Möglichkeiten der Umsetzung informiert.


Geschrieben

Geht es hier nicht etwa um Verbesserungsvorschläge, die kultiviert diskutiert werden sollen, im Sinne von Meinungsaustausch?

Ich habe nichts dagegen, wenn jemand konträrer Meinung ist, aber was momentan abläuft, hat weder mit Diskussionskultur, noch mit Diskussionsfähigkeit zu tun.

Back to the Roots wäre da angebracht.

TT


Trestertester
Geschrieben

Dann melde ich mich auch mal wieder zu Wort.

Einige haben es begriffen, andere scheinbar nicht.
Es geht mir nicht darum, dass ein Thema diskutiert wird, aber, als Beispiel, ein User in einem anderen Verbesserungsvorschlag anfängt irgendwelche an den Haaren herbeigezogene Beispiele zu nennen, um seine sich selbst widersprechenden Thesen zu belegen.
Das hat also nichts damit zu tun, dass ich dort keine Diskussionen möchte.
Es handelt sich dort um Beispiele, die sich immer weiter von dem Verbesserungsvorschlag entfernen.
Was hat eine öffentliche Recyclingstelle mit dem Forum noch gemeinsam, denn hier kann man evtl. die Möglichkeit geben, dass man den einen oder anderen User nicht mehr sieht, aber das ist ja keine offene Gruppe, wo der 6 Jährige genau wie der 99 Jährige seinen Recyclingmüll abgibt, sondern, auch wenn es viele Nutzer hier gibt, so ist es immer noch eine geschlossenenes Usergemeinde, wo bestimmte Gruppen halt nicht reindürfen.

Da gibt es nichts zu diskutieren und zu vergleichen.
Ich gebe Sommerbrise Recht, warum nicht auf das "Wesentliche" beschränken.
Im Ernst, es macht sich doch kein entsprechender Verantwortlicher die Mühe und liest Diskussionen über Seiten, die nichts mit dem eigentlich, vielleicht sogar einleuchtend belegbaren, Verbesserungsvorschlag mehr zu tu haben.

Wie gesagt, ich bin nicht für Zensur im Allgemeinen, aber ich bin für Ermahnung oder notfalls auch Löschung nicht mehr zum Thema passender Beiträge.
So etwas, wie CaraVirt es hier gemacht hat, das wünsche ich mir auch in den Verbesserungsvorschlägen, die in der letzten Zeit gar nicht mehr ausdiskutiert, sondern "ins Aus" diskutiert werden.
Es macht sich kaum einer anderer User mehr die Mühe, bis auf die wenigen Spaßvögel, die scheinbar kein Punkt mehr finden, wo man sich aus der unsachgemäßen Diskussion verabschiedet, und geben Ihre Kommentare ab.
Im Gegenteil, es werden Parallelthreads aufgemacht, die dann auch gnadenlos zerschossen werden.

Ich gebe exmeralde Recht. Es müssen immer zwei sein, die sich streiten, aber wenn die einfach kein Ende mehr finden, dann muss ein MODERATOR (auch wenn es ein Admin ist) das machen, wie es der Titel schon besagt, moderierend eingreifen.
Warum gibt es denn in Talkrunden immer einen Moderator?
Der fasst zusammen und führt überhitze Gemüter erst einmal unter die kalte Dusche, damit in der Zeit sich das erhitzte Klima abkühlt, um dann, ohne persönliche Emotionen, sachgerichtet weiter zu sprechen.

Genau das ist es, was ich mir wünsche und deshalb als Verbesserungsvorschlag eingereicht habe.

TT


Geschrieben

Ich gebe Sommerbrise Recht, warum nicht auf das "Wesentliche" beschränken.



Also ich gebe Somerbrise nach wie vor nicht Recht, besonders, wenn er Beiträge die ich in der Kritikecke von mir geben hier in den Thraed "schauffelt".

Und als Nachklapp noch einmal Deine Bestätigung. Also für mich vollkommen unverständlich, wie Du Sommerbrise zustimmen kannst

Es macht sich kaum einer anderer User mehr die Mühe, bis auf die wenigen Spaßvögel, die scheinbar kein Punkt mehr finden, wo man sich aus der unsachgemäßen Diskussion verabschiedet, und geben Ihre Kommentare ab.
Im Gegenteil, es werden Parallelthreads aufgemacht, die dann auch gnadenlos zerschossen werden.



Also entweder diskutuieren wir hier über Verbesserungsvorschläge oder weiten das Thema auf andere Forenbereiche aus.


Trestertester
Geschrieben

Tom,
irgendwie hast Du den Beitrag von Brise nicht so richtig gelesen.
Er hat hier weder einen Beitrag aus der Kritikecke reingeschaufelt, wie Du es so sagst, noch am Thema vorbei geredet.

Es geht einzig und alleine darum, dass er HIER der Meinung ist, dass ich nicht über eine Zensur spreche und man es auch nicht als solches ansehen sollte.


Vielleicht aber nochmals zum besseren Verständnis:

In diesen Thread geht es einfach nur darum, dass hier in den Verbesserungsvorschlägen zielgerichtet zum jeweiligen Thema geschrieben wird. Und nicht am Rande des Thema ausschweifend gelabert wird.

.

Darum geht es mir einzig und alleine.

Da ich mir hier entsprechende Beispiele zu zitieren ersparen möchte, um nicht bestimmte User anzuprangern, rate ich Dir doch einfach die Themen zu lesen, die entweder in späten Nacht-oder den frühen Morgenstunden beantwortet werden.

Ich habe auch niemals über die Kritikecke gesprochen, wo ich auch nichts über zielgerichtete Diskussionen habe.

Ich habe mich ausschließlich auf den Bereich Verbesserungsvorschläge beschränkt, wie ich eigentlich der Meinung war, es klar ausgedrückt zu haben.


Geschrieben (bearbeitet)

Es mag für Dich ärgerlich sein, dass Dir an anderer Stelle jemand einen Thread gelöscht hat. Aber das ist sicher kein Grund, hier und zu diesem Vorschlag das Wort "Zensur" in den Mund zu nehmen.


Bitte die wesentlichen Sachen in Deinen Zitaten nicht vergessen. DANKE!

Nachklapp:

Für mich endet diese Diskussion hier. Weitere Ansprachen werden nicht mehr beantwortet.


bearbeitet von TomTDooley
Geschrieben

Sollte sich eine bestimmte Anzahl von Usern für einen Vorschlag begeistern können, kann der Verbesserungsvorschlag von den Forum-OPs an die Technik weitergeben werden, welche dann kurz über Möglichkeiten der Umsetzung informiert.

Du hast da evtl. etwas falsch verstanden. Sicherlich hat diese Forum auch die Funktion eines Stimmungsbarometers dazu, wo die Teilnehmer der Schuh drückt...

Aber es hat wohl kaum die Funktion offiziellen Vorschlagswesens, dessen "Ergebnisse" regelmäßig kommentiert werden. Im Moment kann der Bereich noch nicht mal die Funktion eines Stimmungsbarometers erfüllen, weil immer wieder Themen in fruchtlose Endlos-Labereien münden, die mit dem eigentlichen Vorschlag wenig bis nichts zu tun haben.

DAS war es, was TresterTester veranlasst hat, nach den Mods zu rufen. Dieser Bereich bläht sich in den letzten Wochen ganz erheblich auf, und versinkt in einem Sumpf von OffTopic-Beiträgen. Diverse Appelle und Einsprüche der Teilnehmer untereinander haben nicht gefruchtet. Leider.

Die Länge und Anzahl der Diskussionsfäden hat selbst im Ansatz nichts mehr mit dem Interesse an den einzelnen Vorschlägen zu tun. Sie wird einzig und allein durch den unbändigen Schreibdrang einiger weniger Teilnehmer bestimmt.


BabetteOliver
Geschrieben

ich kann Deinem Vorschlag nur zustimmen, [COLOR=blue]Trestertester, ist doch inzwischen dieser Thread selber zum Beleg der Richtigkeit und Wichtigkeit Deines Vorschlages geworden.[/COLOR]


Geschrieben

Aber es hat wohl kaum die Funktion offiziellen Vorschlagswesens, dessen "Ergebnisse" regelmäßig kommentiert werden. Im Moment kann der Bereich noch nicht mal die Funktion eines Stimmungsbarometers erfüllen, weil immer wieder Themen in fruchtlose Endlos-Labereien münden, die mit dem eigentlichen Vorschlag wenig bis nichts zu tun haben...


GENAU SO IST ES!

Und das hat einen guten Grund, der anscheinend immer mal wieder vergessen wird:
Eine "kultivierte Diskussion" (danke bobea für diese Sprachblüte) unabhängig des Themas setzt immer auch eine homogene Diskussionsgruppe voraus. In diesem Forum exististiert aber eine bunt gemischte heterogene Diskussionsgruppe- mit unterschiedlichsten Bildungshintergründen, Fachwissen oder auch Informationsstand!

In eine ernsthafte (kultivierte) Diskussionsrunde über Nuklearphysik wird man keine Bauern einladen ... in eine ernsthaft Diskussionsrunde über Milchviehkrankheiten keine Nuklearphysiker.

Hier trifft aber bunt gemischt alles ungefiltert aufeinander (von Normalo-Punktesammlern, die zu jedem Thema nur "irgendetwas" ungeachtet des Themas beitragen wollen, einmal ganz abgesehen). Somit ist jeder Thread zum Zerreden verurteilt, da die oft wenigen thematisch bezogenen Beiträge immer von einer Menge "Hallo, ich bin auch da"-Beiträgen zerfledert werden.

Und zu Allerweltsthemen hat auch jeder irgendwie eine Allerweltsmeinung! Nicht mehr oder weniger wird dieses Forum jemals herauskristallisieren können, wenn ein Spiegelbild aller Gesellschaftsschichten aufeinander trifft!

Dieses ist eine gemischte Community (=Gesellschaft) .. und wie bobea in einem anderen Thread so passend formulierte:
So funktioniert Gesellschaft nun mal.

Also ist jede Forderung nach Zensur oder zentraler Steuerung wirklichkeitsfremd.

In diesem Sinne wäre es nicht schlimm, das auch dieser ernsthafte Beitrag entweder thematisch zerfleddert, zerrissen oder ignoriert wird... so funktioniert eine heterogene Diskussionsgruppe nunmal ... und wen es stört, möge einer Diskussion besser erst gar nicht beitreten!


Geschrieben (bearbeitet)

Hier trifft aber bunt gemischt alles ungefiltert aufeinander

Das ist auch weiter nicht schlimm. Ganz im Gegenteil, das macht einen wesentlichen Teil des Reizes dieses Forums aus.

Aber: Das Forum ist in Bereiche eingeteilt, und man darf erwarten, dass vom Hilfsschüler bis zum Professor jeder respektiert, dass dieser Bereich des Forums der zielgerichteten Diskussion von Verbesserungsvorschlägen gewidmet ist.

Die "Plauderbereiche" sind an anderer Stelle des Forums. Es hat nichts mit Zensur zu tun, wenn die Teilnehmer selber einfordern, dass Plaudereien nur in den Bereichen des Forums stattfinden, die dafür vorgesehen sind.

Sicher wäre es verfehlt, wenn man Ordnung zum alleinigen Prinzip erheben wollte. Man kann Foren auch kaputt regulieren. Aber in der letzten Zeit ist hier im Bereich eine deutliche Fehlentwicklung eingetreten, und die Versuche der gegenseitigen Selbstregulierung unter den Teilnehmern haben nicht gefruchtet. Im Moment wird dieser Bereich kaputt geschrieben.


bearbeitet von SommerBrise
Edding2002
Geschrieben

Wie Trestertester es schon sagte. leider wird das Inhaltliche um das es hier geht, also um Verbesserungen immer wieder zerredet und so werden nie Verbesserungen allein von Seiten der User sinnvoll umgesetzt werden können.
Entweder es wird wie schon gesagt hier etwas mehr administriert oder aber man sollte es tatsächlich auf Umfragen beschränken und dann wenn eine Umfrage entsprechend positiv ausfällt diese Vorschläge vielleicht noch "sinnvoll" verfeiner bevor sie dann vielleicht umgesetzt werden können.
So ist es immer wieder ein persönliches empfinden. Der eine findet es gut, der andere schlecht und das Thema gerät dann dabei in den Hintergrund.


Geschrieben

Den besten Beitrag (22) hat hier Consequentius geschrieben.


×