Jump to content
Linus74

Was macht eigentlich ein zahlendes Mitglied mit den gesammelten Punken?

Empfohlener Beitrag

Linus74
Geschrieben

Hallo zusammen,
ich bin Premium-Mitglied und habe mittlerweile über die Zeit ca. 3000 Punkte angesammelt, aber ich habe keine Möglichkeit diese Punkte einzutauschen. Oder habe ich irgendwas auf der Seite übersehen? Soweit ich sehen kann, können nur normal-Miglieder ihre Punkte für 14-tägige Mitgliedschaften eintauschen.
Da man offensichtlich mit den Punkten nichts anfangen kann, stellt sich da natürlich die Frage, warum soll man zum Beispiel neue Mitglieder werben.
Wäre es da nicht zum Beispiel sinnvoll, daß Premiummitglieder auch für 14 Tage ihre Mitgliedschaft aufstocken können. Könnte ja sein, daß man dann feststellt, daß das ganz toll ist und man vielleicht dauerhaft bereit ist mehr zu zahlen.
Zur Zeit könnte man eher auf die Idee kommen, daß man seine Mitgliedschaft kündigt und erstmal seine Punkte aufbraucht. Und das dürfte ja wohl kaum in Sinne der Betreiber sein, oder?

Gruß,
Linus


Pumakaetzchen
Geschrieben (bearbeitet)

Linus, ich find es auch blöd. Warum ist bei Premiummitgliedern nicht die Möglichkeit gegeben, mal in den VIP-Bereich reinzuschnuppern? Vielleicht würde manch einer dann dauerhaft in diesen Bereich wechseln.

Für die VIP's müsste man sich dann auch was einfallen lassen. Vielleicht auch ein paar "erotische Prämien" aus dem angegliederten Sexshop oder entsprechende Einkaufsgutscheine, je nach Höhe der angesammelten Punkte.

Jedenfalls sind, in Bezug auf Punkte, die Gratismitglieder deutlich besser gestellt als das "Zahlvieh", das letztendlich für den Bestand dieser Seite sorgt.


bearbeitet von Pumakaetzchen
grrrrrrrr, "n" unterschlagen
Linus74
Geschrieben

Ja, da kann leider der Eindruck entstehen, daß man nur solange interessant ist, solange man noch nicht zahlendes Mitglied ist.


BabetteOliver
Geschrieben

[COLOR=blue]Linus, es geht ja noch weiter. Im Laufe der Jahre sind mehrfach Gratiszeiten für die zahlenden Mitglieder spendiert worden. (als Ausgleich für Probleme mit der Seite bei Proframmumstellungen). Diese Zeiten werden nach Ablauf der Mitgliedschaft aktiviert. Genauso kann man dann seine Punkte umsetzen. Das ist vom Betreiber zur Zeit genau so gewollt.[/COLOR]

Wenn Du dadurch nicht in Probleme mit dem FSK-Status kommst, solltest Du Deine Mitgliedschaft kündigen und die Punkte verbrauchen...


Delphin18
Geschrieben

Kündigen um Punkte einzulösen halte ich für wenig sinnvoll. Warum soll ich mir den Aufwan antun.

Auch zwei oder vier Wochen VIP-Status halte ich für unattraktiv. Ich habe, solange ich noch Nichtzahler war, mehrfach VIP und Premium ausprobiert und mich ganz bewusst für Prem entschieden.

Die attraktivste Lösung für mich wäre:

Es gibt endlich mal wieder eine P.de-Party und man kann Punkte gegen eine Ermäßigung des Eintritts eintauschen.


Geschrieben

[COLOR=blue]Diese Zeiten werden nach Ablauf der Mitgliedschaft aktiviert. Genauso kann man dann seine Punkte umsetzen. Das ist vom Betreiber zur Zeit genau so gewollt.[/COLOR]


Naja, aber auch während einer Zahl-Mitgliedschaft mit tausenden von Punkten irgendetwas Nützliches anfangen zu können, wäre auch einmal eine reizvolle Idee zur Motivationsförderung.


curvychick
Geschrieben


Jedenfalls sind, in Bezug auf Punkte, die Gratismitglieder deutlich besser gestellt als das "Zahlvieh", das letztendlich für den Bestand dieser Seite sorgt.


liebes kätzchen-ich persönlich kümmer mich ´nen scheiß um irgendwelche punkte hier-wenn ich punkte sammeln will,besorg ich mir ´ne payback karte...
aber hier ist jeder user wertvoll....egal ob "zahlvieh" oder "nix-zahlvieh"... denn jeder aktive user steigert den wert dieser seite...und außerdem hat dich ja schließlich keiner gezwungen,dir ´nen bezahlstatus zuzulegen....


Geschrieben (bearbeitet)

.aber hier ist jeder user wertvoll....egal ob "zahlvieh" oder "nix-zahlvieh"...

An welcher Stelle siehst Du bitteschön eine anderslautende Aussage von Pumakätzchen
Sie schrieb deutlich "in Bezug auf Punkte". Eine andere Differenzierung zwischen dem Status von "Zahlvieh" oder "Nicht-Zahlvieh" ist nirgendwo erkennbar!

Und dass das "Zahlvieh" für den Bestand der Seite materiell maßgeblich beiträgt (und somit auch "Nicht-Zahlvieh" quersubventioniert), ist eigentlich für jedermann nachvollziehbar. Oder für Dich etwa nicht ersichtlich?


bearbeitet von Consequentius
hannah65
Geschrieben

Ich habe kürzlich eine Plattform entdeckt, auf der Punkte verschenkt werden können.

Warum eigentlich nicht auch hier?


Ballou1957
Geschrieben

Hallo Hannah

Ich denk mal, das würde sofort zu einem regen Tauschhandel führen! Und rat mal, was als Gegenwert für die Punkte gefordert würde ?

Dann kämen keine "ey figgn"-Mails mehr - aber für alle Normaluserinnen "ey Punkte"-Mails.


hannah65
Geschrieben (bearbeitet)

Poppen für Punkte?
Also nicht FI sondern PI?


Glaub ich nicht, so wichtig ist das dann wohl doch nicht

Dort werden Punktegeschenke gemacht, um Aufmersamkeit zu erregen.
In einer Bar bekommt Frau doch mal auch einen Drink spendiert, oder?


bearbeitet von hannah65
Ballou1957
Geschrieben

Das wäre ja noch schlimmer:

* Ey Du - hast Du MSN-Addy - isch hab Dir auch 100 Punkte!
* Ey, lass Kaffee trinken - 50 Punkte für, lass sich springen, wenn mehr läuft 200!

Oder wie wär´s mit der ganz schleimigen Tour!

* Ich war so geblendet von Deinem Profil - ich konnte nicht anders und mußte Dir mal 100 Punkte dalassen!


Und dann all die neuen Jammerfreds über die arroganten Ischen, die nicht mal antworten, wenn man ihnen Punkte schenkt!

Willst Du das wirklich ?


hannah65
Geschrieben (bearbeitet)

Mal neue Jammerthreads?



Ich rechnete eigentlich nicht damit, dass das diese Auswüchse bekommen könnte.
Du hast wahrscheinlich Recht.

Und wenn man die Punkte nur an Freunde verschenken kann?
Das hat mir im Spaß schon der eine oder andere angeboten.


bearbeitet von hannah65
Geschrieben

In einer Bar bekommt Frau doch mal auch einen Drink spendiert, oder?


Das stimmt, aber auch dabei hegen die spendablen Herren i.d.R. subtil "unlautere Absichten"


curvychick
Geschrieben

eigentlich könnt ihr doch froh sein,wenn es neue jammerfreds gibt....denn sonst würde doch einigen von euch hier ganz schnell langweilig werden und ihr würdet euch womöglich noch eurem realen leben widmen...und das gilt es ja strengstens zu vermeiden...!?


Delphin18
Geschrieben

dabei hegen die spendablen Herren i.d.R. subtil "unlautere Absichten"

Stimmt. Und so hätten die Frauen hier einen weitren Vorteil. Sie könnten sich auf die subtile Art gigantische Punktekonten schaffen und bräuchten keinen eigenen Bezahlstatus mehr, weil sie immer genug Punkte einlösen könnten.


Geschrieben

Stimmt. Und so hätten die Frauen hier einen weitren Vorteil. Sie könnten sich auf die subtile Art gigantische Punktekonten schaffen ...


Was betreiberseits sicher nicht wünschenswert wäre und auch der allgemeinen Fairnis abträglich wäre!

Sonst macht sich hier bald jeder Mann nebenbei noch einfach ein "verlockendes" Fake-Frauenprofil auf ... sammelt dort gigantische Punktemengen ... und transferriert/verschenkt diese dann auf sein "normales" Konto. Und schwupps gäbe es keine Zahluser mehr.


Linus74
Geschrieben

Also ich kann das Punktesystem von Poppen.de trotzdem nicht verstehen.
Warum soll es zum Beispiel nur für nichtzahlende Mitglieder reizvoll sein neue Mitglieder zu werben? Es ist ja zum Vorteil von poppen.de, wenn gerade zahlende Mitglieder die Seite weiterempfehlen, da sie ja alle Vorzüge des Premium bzw. VIP Zugangs kennen.
Und der Vorschlag, daß man halt seine Mitgliedschaft kündigen soll um dann seine Punkte einzulösen, kann doch von Poppen.de nicht wirklich erwünscht sein. Wenn das regelmäßig die Mitglieder machen würden, hätten die doch einen sicherlich nicht geringen Verlust an Mitgliedsbeiträgen.

Ich würde poppen.de empfehlen nicht nur über die Kundenneugewinnung nachzudenken, sondern auch über Kundenbindung und Kundenzufriedenheit, das man durch Angebote , Aktionen ,kleine Geschenke oder Vergünstigungen erreicht. Solche Sachen wie unnütze Punktesammlung bewirken eher das Gegenteil.


BabetteOliver
Geschrieben

[COLOR=blue]Linus, genau über diese Frage wurde nach der letzten Zeitgratifikation (anläßlich von häufigen Seitenausfällen wegen einer Systemumstellung) heftig diskutiert.[/COLOR]
Wir hatten uns eingebildet, dass die Zeitgutschrift zwischen die laufende Zahlperiode und die nächste Belastung geschaltet wird. Aber erst durch mehrfaches Nachfragen haben wir (die User) die Formulierung verstanden, dass diese Zeitgutschrift erst nach einer Kündigug der Mitgliedschaft gutgeschrieben wird. Dieses Vorgehen hat bei allen Usern (die davon Kenntnis bekamen) Protest ausgelöst. Wir fühlten (und fühlen) uns verarscht.
Denn als zufriedenes Mitglied läßt man seine Mitgliedschaft so lange bestehen, wie Nutzen aus der Seite gezogen wird. Erst wenn man den Nutzen nicht mehr sieht, wird man kündigen. Aber zu diesem Zeitpunkt wird die Seite von dem gesättigten oder unzufriedenen User nicht mehr genutzt, die Gutschrift verpufft also völllig.

Dieses hat die Entscheidung, es so zu handhaben nicht verändert. Daraus kann ich nur schließen, dass zumindest in diesem Fall dem Betreiber die Zufriedenheit seiner Kunden (und auch die Wirksamkeit der Entschädigung) ziemlich egal ist.


Ich kann es nur vermuten, aber in der Logik des beschriebenen Handelns ist diese Frage, ob für die zahlenden Kunden irgendein Anreiz (außer der eigenen Überzeugung, dass das Produkt gut und empfehlenswert ist) besteht, ziemlich egal.


Geschrieben

Was sich dann spätetens rächen wird, wenn es um die NACHALTIGKEIT eines Angebotes geht (aus marketingtechnischer Sicht). Aber manche Betreiber sind scheints diesbezüglich noch nicht trocken um die Ohren.


Linus74
Geschrieben

Ich überlege jetzt ernsthaft, daß ich jetzt mal meinen Premium-Zugang hier kündige und erst mal meine Punkte aufbrauche. Wenn die das so wollen, dann sollen sie es so haben. Ich hoffe, daß viele andere das auch so machen, damit die das über das Geld merken, daß sie ihre Kunden vergraulen.
Ob ich dann noch mal zahlendes Mitglied werde, muß ich mir dann noch mal überlegen.
Weiß jemand wie sich das dann mit der Freischaltung des FSK18-Bereiches verhält?

Wenn einer ne gute Alternative zu der Seite hier hat, würde ich mich freuen, wenn mir ne Nachricht schickt. Ich glaube nicht, daß die begeistert sind, wenn man hier offen Werbung für andere Seiten macht.


Trestertester
Geschrieben

...........Weiß jemand wie sich das dann mit der Freischaltung des FSK18-Bereiches verhält?

.........




Für Punkte-Premiums/VIP gilt folgendes bei der FSK18 Freischaltung:

1. Hast Du eine Verifikation über einen der anerkannten Anbieter, dann bist Du irgendwo in den Allerwertesten gekniffen, denn, obwohl Du vielleicht vorher die Freischaltung hattest, nützt Sie Dir nicht, denn die erneute Freigabe ist nicht möglich (steht übrigens nett umschrieben in der Wissendatenbank, allerdings erst auf den zweiten und dritten Blick erkennbar).

Selbst wenn Du Entschädigungspunkte für nicht funktionierende Anwendungen in Ausfallzeiten bekommen hast, die nicht an die Mitgliedschaft direkt angehangen werden, sondern nur als sofortige Punktegutschrift erteilt wurden, ist keine erneute FSK18 Freigabe möglich.

2. Hast Du eine Poppen.de Verifikation gemacht, um während des Bezahlstatus diese FSK18 Anwenungen zu sehen und zu bekomen (also auch das BDSM-Forum), so kann im Falle eines Punkte-Premiums/VIP dieser erneut, ohne zusätzliche Kosten, durchgeführt werden.

Wenn Du also keine Poppen Verifikation hast, so kannst Du Dich entscheiden:

1. Verzicht auf die FSK18 Bereiche während der Punktezeit

2. Zusätzlich Verifikation über Poppen.de mit zusätzlichen Kosten durchführen, um im vollen Umfang alles weiterhin benutzen zu dürfen.(dann hast Du allerdings zweimal bezahlt (offizieller Anbieter mit evtl. gültiger Verifikation für viele Seiten und die nur auf Poppen.de begrenzte Variante, die dann nur beim Punkteeintausch zum Tragen kommt).


Das ist eine ganz einfach mathematische Rechenaufgabe, oder als Dreisatz formuliert:

Ein Monatsbeitrag kostet 6,49 Euro pro Monat.
Eine Premium-Punkte Mitgliedschaft 1500 Punkte kostet.

Wie oft muss ich dann die Punktemitglieschaft erneuern können, um die FSK 18 Verifikationssumme von 9,99 Euro zu erreichen.

Oder indirekt gefragt, wie viele Punkte benötige ich, um wirklich einen Kostenvorteil aus den Punkten zu erreichen?

Relativ einfach ausgedrückt, Du solltest mindestens 4.500 Punkte haben um +/- 0 aus dieser Aktion rauszukommen und erst ab 6.000 Punkte fängt das Sparen an, wobei ich hier angenommen habe, dass Du bislang monatlich gezahlt hast.

Bei der Entrichtung eines Jahresbeitrages sieht die Rechnung natürlich besch.......eidener aus, denn da sollten schon 9.000 Punkte vorhanden sein, um ein geringes Plus davon zu haben.

Du siehst, hier wird nicht nur die zwischenmenschliche Kommunikation, sondern auch das mathematische Grundverständnis gefördert, wenn man Punkte eintauschen möchte.

TT


Linus74
Geschrieben

Also auf gut Deutsch ist das mit den Entschädigungspunkte bzw. den Punkten ansich eine riesengroße Verarschung, die einem zahlenden Mitglied nichts bringt sondern eher von Nachteil ist.
Dafür daß die hier das mit ihren Servern nicht richtig richtig im Griff haben, ist das schon ziemlich dreist.
Wenn sie wirklich was für ihre Kunden tun bzw. sich erkenntlich zeigen wollten, würden sie unter Punkte eine Funktion einbauen, wo man gesammelte Punkte eintauschen kann. Das wären ca. 3 Euro für 14-Tage, auf die sie verzichten würden. Nicht, daß es mir unbedingt auf die 3 Euro ankommen würde, aber es würde die Kundenzufriedenheit doch um einiges steigern.
Vielleicht liest das hier ja mal einer der Verantwortlichen und denkt mal drüber nach. Schließlich wollen sie ja hier, daß man Verbesserungsvorschläge macht.


BabetteOliver
Geschrieben

das stimmt nicht ganz. Die Entschädigung wird als Zeitgutrift erfolgen. D.h. man ist weiter "echter" Premium ohne aber zu bezahlen. Daher gelten in dem Fall auch die Rechte weiter.

In der Tat haben die Punkte für Premiums nur eine begrenzte Attraktivität.

Was Du bei einer Kündigung zusätzlich beachten solltest - wenn Du noch eine alte Verfikation hast (die heute nicht mehr gültig ist), dann musst Du für die FSK-18 Freischaltung bei erneuter Zahlmitgliedschaft eine Verifikation bezahlen.


Trestertester
Geschrieben

Oliver,

Ihr seid ja auch schon lange genug dabei und Euch dürfte es ja auch bekannt sein, dass es in den letzten Jahren zwar einige (indirekte) Punktegutschriften als Zeitgutschriften gab, aber eben nicht alle "Entschädigungen waren dabei als verlängerte Mitgliedschaft gedacht.(Da gab es ja mal so etwas wie einige Pauschalpunkte für verschwundene und nicht gezählten PN - Versand oder Beiträge im Forum, etc.)
Einige User haben ja bereits mehrfach darauf aufmerksam gemacht, dass "Altmitglieder" , die brav jedes Jahr in ein Jahres-Abo investieren und mittlerweise ja alle Arten der Entschädigungen nicht nutzen konnten, nur einen eingeschränkten Nutzen der Entschädigungen haben, denn eben zu früheren Zeiten verlängerte sich nicht die Mitgliedschaft.

@ Linus,
das, worüber wir jetzt reden, sind aber nur Einzelfälle. Die meisten Punkte machen eben User, die sich hier täglich durch Schreibarbeit im Forum und durch Beantwortung Ihrer PN die Punkte hart erarbeiten. Ob man dafür dann eine Verlängerung mit FSK18 Verifikation geben kann, ich meiner Meinung nach doch sehr zweischneidig.

Sicherlich ärgerlich für User, die z.B. über einen dauerhaft gültigen X-Check verfügen, dass dieser dann in der Punktezeit nicht anerkannt wird, aber eine Poppen.de Verifikation schon, aber ich sehe auch ein, dass es etwas schwieriger wird dieses zu programmieren, denn die Poppen-Verifikation ist ja ein eigenes Geschäftsmodell und leichter zu kontrollieren als eine externe Verifikation.


Deshalb ist die Methode der Mitgliedschaftverlängerung mit vollem Nutzungsrecht die, wenn auch umstrittene Variante, die zumindest einen Anteil von Gerechtigkeit andeutet.

Nur, und da gibt es bereits hunderte von Verbesserungsvorschlägen, wer den Laden verlassen möchte, möchte nicht 14 Tage länger das Recht haben, alles weiterhin nutzen zu können.
Dazu gab es ja bereits die Varianten eines verschobenen Zahltermines für die nächste Beitragsrechnung, die allerdings seitens der Betreiber auf taube Ohren stößt (zu Recht, wenn man als Unternehmer denkt, leider, wenn man als Kunde auch einmal von etwas profitieren möchte - siehe dazu auch der damalige Sonderpreis für Neukunden als Geburtstagsschmanckerl, wo die Altkunden nichts von hatten).


TT


×