Jump to content
NataschaDWT

Anregung zum Datenschutz -> FakeCheck

Bin ich der/die einzige der das relevant findet?  

2 Stimmen

  1. 1. Bin ich der/die einzige der das relevant findet?



Empfohlener Beitrag

NataschaDWT
Geschrieben

Hallo,

ich habe eine kleine Anregung die es erlaubt dass die persönlichen Daten von Usern noch etwas besser geschützt werden.

Wenn man die Bedingungen liest fällt auf, dass der AdressCheck nur gemacht wird wenn per Bankeinzug oder Rechnung bezahlt wird. Da weiss man also wie der jeweilige User seine Rechnung bezahlt hat. Klingt erstmal nicht schlimm aber ein Stalker oder auch nur ein potentieller kann mit dieser Information in Verbindung mit weiteren im Internet aufgestöberten Daten durchaus etwas anfangen.

Ausserdem hat es so einen faden Beigeschmack ein rotes X in einem FakeCheck Feld zu haben

Einfache Lösungsmöglichkeit: AdressCheck bei CamCheck mitmachen, Pero wird eh schon gezeigt und dann müsste man den einfach nochmal umdrehen und schon passts

Wie gesagt, ist keine echte Manöverkritik sondern eher eine kleine Anregung. Ansonsten gibt es hier wohl eines der umfangreichsten FakeCheck und Filtersysteme die ich bisher gesehen habe. Weiter so, mal sehen was das taugt, kann ich aufgrund kurzer Mitgliedschaft noch nicht bewerten


toto969
Geschrieben

Thema Datenschutz:
Das Problem in der digitalen Welt ist so einfach wie kompliziert zugleich.
Niemand, der in einem Rechnersystem erfasst ist kann wirklich kontrollieren, was mit seinen Daten passiert/passieren kann, oder bereits ist.
Es gibt im Internet Firmen, die nichts anderes machen, als vollautomatisch alle Webseiten nach bestimmten Personen abzusuchen. Und damit sind nicht die Suchmaschinen gemeint. Die scannen alles was sie bekommen können, dienen diesen digitalen Persönlichkeitssuchdiensten häufig als Datenbasis.
Ob und in wieweit dabei auch gezielt E-Mails gescannt werden, läßt sich schwer nachweisen. Es ist jedoch zu vermuten.
Wie diese Daten dann irgend wann mal später verwendet werden, wer weiß das heute schon. Auch Flirt- und Kontaktseiten könnten ohne Wissen und Beteiligung der jeweiligen Betreiber ausspioniert werden/worden sein.
Es sind wohl auch shon staatliche Stellen Opfervon erfolgreichen Hackerangriffen geworden, nur die werden wohl kaum öffentlich zugeben.
Wenn es schon mal ein Hacher geschaft hat das angeblich bestgesicherte System der Welt, das Pentagon, zu knacken, wo sind dann noch welche Daten sicher?

Datensicherung ist ein Hauptestandteil des Datenschutzes. Weil Sicherung eben was mit Sicherheit zu tuen hat.

Thema FakeCheck:
Wie soll ich/Du nachvollziehen, welcher Internetbetreiber diese Daten, die aus einem Fakecheck wie speichern oder weitergeben. Da bin ich auf die Aussage desjenigen angewiesen, der diesen Check durchfährt. Leider kann ich da nur auf die Aussage vertrauen. Denn wenn diese persönlichen Daten, dass ich real bin und bestimmte sexuellen Vorlieben habe, können für jeden von uns erhebliche berufliche und private Konsequenzen haben.
Bsp.
Ein geprüftes männliches Mitglied dieser Community gibt an, homosexuell zu sein. Ich sehe darin kein Problem, und schon gar kein Menethekel. ein Freund von mir ist bekennender Schwuler.
Nur die erwürdige kath. Kirche sieht das gar nicht gerne, wenn ihre Mitarbeiter angeben gleichgeschlechtliche Liebe zu mögen. Derjenige hat erhebliche Probleme und darf mit seiner Kündigung rechnen.
Sind solche Daten einmal im Umlauf, sind die nicht mehr zurück zu bekommen.

Daher kann ich nur jedem anraten, in öffentlichen, teilöffentlichen oder auch in geschlossenen Systemen keine Daten von sich preis zu geben, die für ihn in irgend einer Form heute oder zu einem wesentlich späteren Zeitpunkt Probleme bereiten könnten.

Diese Entscheidung kann keiner für einen anderen treffen. Dafür sollten wir alle alt genug sein.

Also, schützt euch !!!


Geschrieben

Ausserdem hat es so einen faden Beigeschmack ein rotes X in einem FakeCheck Feld zu haben..


Das stimmt, denn kein echter User weiss dann, ob nicht wieder so ein "Fakeprofil" ggf. am Werke ist.

Es wurde bereits mehrfach vorgeschlagen, dass man alle User/innen hier bereits bei der Anmeldung überpüft (nicht nur die Zahlmitglieder auf freiwilliger Basis). Aber dieses wurde leider stets mit dem Argument des "erhöhten Arbeitsaufwandes" abgetan.

Die Fakecheckfelder Adresse oder Telefonnummer sind dabei nur nebensächlich .. aber wenigstens das Geschlecht sollte bei allen Usern überprüft werden, um zu wissen, ob Frau auch Frau .. oder Mann auch Mann ist.

Meine Meinung!
Denn immer wieder finden sich hier "Spaßprofile", die irgendwann keinen rechten Spaß mehr machen ...


×