Jump to content
toto969

Böller

Empfohlener Beitrag

toto969
Geschrieben

Hallo,

vorweg erst einmal wünsche ich allen ein gutes neues Jahr.

Zum Thema:
Wieviel Geld habt ihr für die Silvesterknallerei ausgegeben und welche Artikel (Knaller, Lichteffekte, Raketen etc.) ausgegeben?
Oder habt ihr das Geld lieber einem guten Zweck gespendet?
Wenn ja, wofür habt ihr das Geld gespendet.

Mache ich doch gleich ml den Anfang:
Ich habe keine Böller gekauft (noch nie), sondern lieber 100€ für die Kinderkrebshilfe gespendet.


Geschrieben (bearbeitet)

Warum muss ich alternativ zu Böllern etwas spenden? Ich habe in ganz jungen Jahren mal Raketen gekauft, aber das Anzünden den Jungs damals überlassen, da ich einen gesunden Respekt vor Böllern und Raketen jeglicher Art habe.
Und wenn ich etwas spenden möchte, dann mache ich dies das ganze Jahr über und nicht weil ich mir keine Böller gekauft habe.
In der Nachbarschaft haben einige jungen Familien mit Kleinkindern über 1 Stunde geböllert was das Zeug hält und ich habe beinahe die Krise bekommen wie nah die Kinder an den Raketen standen.
Ein Vater hatte ein Kleinkind auf den Schultern und hielt eine angezündete Rakete in Händen und liess sie aus dieser auch starten.
Habe den Familien im letzten Jahr schonmal gesagt was ich davon halte und seither bin ich froh, wenn ich im Dunkeln immer heil nach Hause komme.
In einer Hand den Wodka, in der anderen die Rakete und auf den Schultern das Kleinkind.
Ich bin froh dass alles ohne Probleme und Blessuren über die Bühne ging.


bearbeitet von sinnlich40
ompul
Geschrieben (bearbeitet)


Wieviel Geld habt ihr für die Silvesterknallerei ausgegeben und welche Artikel (Knaller, Lichteffekte, Raketen etc.) ausgegeben?
Oder habt ihr das Geld lieber einem guten Zweck gespendet?
Wenn ja, wofür habt ihr das Geld gespendet.

Mache ich doch gleich ml den Anfang:
Ich habe keine Böller gekauft (noch nie), sondern lieber 100€ für die Kinderkrebshilfe gespendet.


Ist dieses Posting wirklich Dein Ernst?
Erkennst Du wie es trieft in seinem per Zaunpfahlschwenk transportiertem Wunsch die Schulter geklopft zu bekommen "Du bist aber ein moralisches Vorbild!".

Zum Thema:
Ich fand und finde Spenden aus einem künstlichen Anlass heraus schon immer, gelinde gesagt, merkwürdig.
Das dampft förmlich nach "Ich mache mir, mit anderen gemeinsam, ein gutes Gewissen."

Ich achte es sehr, wenn jemand für Bedürftige spendet. Aber solche künstlichen Anlässe finde ich unwürdig.


bearbeitet von ompul
SeuteDeern001
Geschrieben (bearbeitet)

es gibt doch schon einen Thread von @Prickel ( Ich weiss jetzt nicht in welcher Rubrik) aber auch über Feuerwerkskörper


bearbeitet von SeuteDeern001
Geschrieben

es mag ja ein netter Zug sein
Geld zu spenden... das kann man aber das ganze Jahr über auch tun...
ich hab seit 2 Jahren keine Böller mehr gekauft...kann mich doch an den anderen satt sehen

was mich nur wundert ist... viele, die kaum so über den Monat kommen geben Unsummen für solch Zeug aus...
anstatt es besser zu verwerten..


SeuteDeern001
Geschrieben

ich hab ihn gefunden
Silvesterböllerei-digital ->in Flirt und Unterhaltung;


mondkusss
Geschrieben

ich hab ihn gefunden
Silvesterböllerei-digital -&gtin Flirt und Unterhaltung;



nur hat dieser ja wohl einen etwas anderen zweck


SeuteDeern001
Geschrieben

ok, denn halt ich mich raus


holder68er
Geschrieben

Kaum hat das Jahr angefangen, geht das Angegrätze wieder los...

Ich liebe es...


Btw: Ich hab´ heute Nacht für ca. 15 € Raketen (selbstverständlich aus ´ner leeren Sektflasche) gen Himmel geschossen. Die anwesenden Kinder bzw. Jugendlichen befanden sich in ausreichendem Sicherheitsabstand.



Prosit Neujahr...


Geschrieben

Bier statt Böller.


Geschrieben

Hallo,

vorweg erst einmal wünsche ich allen ein gutes neues Jahr.

Zum Thema:
Wieviel Geld habt ihr für die Silvesterknallerei ausgegeben und welche Artikel (Knaller, Lichteffekte, Raketen etc.) ausgegeben?



1,19 € für 10 Wunderkerzen...

Auch von mir ein frohes, neues Jahr 2012 aus der Anstalt an all die Irren hier!


Geschrieben

@toto - ich finde es gut, dass Du eine Spende getätigt hast, statt Böller zu kaufen.

- weil - es ist egal, warum ein Jeder spendet, dem Empfänger ist es egal, jede Spende ist willkommen.

aber grundsätzlich die Betrachtung anzustellen - Spende statt Böller - halte ich nicht für richtig. Man kann es auch auf weitere relativ sinnlose Ausgaben übertragen: Soll man sich jetzt eine Freude versagen, weil es diese Not und dieses Elend auf der Welt gibt? Ich meine nein. Wer Freude daran hat, eine Rakete zu zünden und das Feuerwerk zu betrachten, soll es tun. Spenden kann man ja trotzdem, wenn man das Bewusstsein für Not und Elend hat und das Bedürfnis hat, helfen zu wollen.

Ich habe zuletzt, ich glaube, da war ich Anfang 20, geböllert. Ich habe einfach diese Freude nicht dabei, will sagen, es gibt mir nichts. Sicher denke ich auch manchmal angesichts der Gesamtausgaben der Menschen auf der Welt für den Böllerkram, was man mit der Summe alles hätte elementar Sinnvolles tun können. Wenn aber der Sinn darin liegt, Freude am Böllern zu empfinden, ist das für mich auch ok. Und wenn jemand sagt, ich versage mir diese Freude jetzt bewusst und helfe lieber, Not zu lindern, zeuge ich Respekt für dieses soziale Bewussstein. Denn wie gesagt, Spenden sind immer willkommen, egal, welchen Grund jemand dafür hat.

Die leise Kritik von Vorschreibern, diese Tat nun kundzutun, teile ich. Dann wirkt die Spende nicht mehr ganz so uneigennützig.


abenteuer30
Geschrieben (bearbeitet)

ich habe dieses jahr 30€ ausgegeben und mich wie jedes jahr darauf gefreut, die batterieen anzuzünden. mir macht es freude dem feuerwerk zuzuschauen und ein schlechtes gewissen habe ich dabei bestimmt nicht. anderen macht der alkohol freude und mir ein feuerwerk. jeder wie er möchte.


dieser satz: "ich habe noch nie böller gekauft, dafür aber 100€ gespendet" ist meiner meinung nach völlig daneben und dient nur dem zweck, anderen menschen, die freude am feuerwerk haben, ein schlechtes gewissen einzureden.
zum glück funktioniert das nur bei den wenigsten, sonst hätten nämlich die leute, die nur zugucken, auch nichts mehr zum schauen.


bearbeitet von abenteuer30
Geschrieben

weder geböllert noch gespendet, war allein zuhaus mit meinem schnupfen und ner flasche weizen und nichtmal die konnt ich komplett leeren.


Geschrieben

Ich spende sowieso und regelmäßig, egal, ob ich Böller kaufe oder nicht. Das eine hat meines Erachtens mit dem anderen nichts zu tun: man gibt immer Geld für nicht-lebensnotwendige Dinge aus, das müsste man dann ja auch alles spenden, konsequenterweise.

Üblicherweise haben wir auch ganz schön herumgefeuerwerkt, aber dieses Jahr wollten wir mal gucken, wie das so ausschaut - beim Selberfeuerwerken bekommt man ja kaum was vom Feuerwerk mit, weil man permanent nach Feuerzeugen sucht, die bei der Kälte und dem Regen funktionieren und die Batterien und Flaschen sortiert und dafür sorgt, dass der Hund keine Dynamitstangen apportiert und so weiter... eigentlich guckt man da immer nur nach unten, nie nach oben.

Also, ich muss schon sagen, die Zuschauer-Position ist auch nicht schlecht! Es wurde in der Gegend, in der wir guckten, ganz schön was abgefeuert und zwar nicht nur so Kracher-Kram, sondern teilweise sehr professionell aussehende Feuerwerks-Kompositionen, wirklich sehr schön!

Mal schauen, was wir nächstes Jahr machen. Selber ist aufregender, aber gucken ist auch schön


Engelschen_72
Geschrieben

1. Zum Spenden... wenn ich spenden möchte, dann kann ich das das ganze Jahr über tun.

2. Zu den Böllern... ich hab, seit ich denken kann, Angst vor den Raketen und dem ganzen Driss.
Das schlimmste was ich je erlebt habe war das Milleniumsfeuerwerk auf dem Rathausplateau in Mainz. Eltern, die kaum noch stehen konnten und die kleinen Knirpse (ca. 5-10 Jahre alt), die Raketen anzündeten. Da wird`s mir speiübel.


Immer wieder faszinierend, wenn die Deutschen maulen und meckern, wie schlecht es ihnen doch finanziell geht, man dann aber sieht, was da in die Luft geballert wird.


Geschrieben

Keine Böller, kein Geknalle.
Eigentlich sollte man das spenden, nur die Tatsache, das von der Spende ein meiner Meinung nach viel zu großer Teil der Spende für Werbung draufgeht, hat mich bis jetzt davon abgehalten.
Ich habe mit meinen Kindern besprochen, für nächstes Jahr ein Projekt(Waisenhaus, Obdachlose, oder arme Familie) direkt zu beglücken, d.h. ohne einen zwischengeschalteten Verein. Mal sehen, ob es klappt.


Geschrieben

frohes neues!

na,
dann machen wir uns mal wieder beliebt...

das volle programm,aber dieses jahr nicht ganz so viel wie letztes jahr,also nur so für rund 250 ücken.a,wegen des schlechten wetters,und b wollten wir nach dem jahreswechsel noch zu nem kumpel.da macht es wenig sinn erst noch ne stunde im regen zu stehen.ohne geht hier nicht,dass ist für unseren kleenen das beste an silvester.ergo,lassen wir uns da nicht lang bitten.

spenden?
tun wir das ganze jahr über nicht,also auch nicht weihnachten und silvester.geht uns auch ehrlich gesagt gehörig auf den senkel,dieses auf die tränendrüse gedrücke.

ids.

man liest sich...


Geschrieben

frohes neues!

na,
dann machen wir uns mal wieder beliebt...


spenden?
tun wir das ganze jahr über nicht,also auch nicht weihnachten und silvester.geht uns auch ehrlich gesagt gehörig auf den senkel,dieses auf die tränendrüse gedrücke.

ids.

man liest sich...





Ihr beide seid echt erste Garnitur, alle Achtung!
Hochsensibel und überhaupt....! Naja, jedem, wie es beliebt!


toto969
Geschrieben

Ich bin nicht noch will ich ein Vorbild sein, aber es gibt auch hier bei uns in Deutschland nicht wenige Menschen, denen es verdammt dreckig geht.
Ob nun finanziell und aus welchem Grund oder gesundheitlich - mal außen vor.

Die Euros, die ich evtl. für Böller bereit gewesen wäre auszugeben habe ich mit ein paar Freunden zusammen gelegt und für eine Kinderkrebsstation Spielsachen gekauft.
Der Händler hat noch ordentlich was dazu gegeben und die Lieferung begleitet. Insgesamt sind da über 500€ (geschätzter Warenwert) zusammengekommen. Kuscheltiere für 20 Kinder.

Mal abgesehen von der Gefahr für Unbeteiligte und der Dauer des Feuerwerks, die Kinder sind mir um einiges wichtiger, auch wenn ich die nicht einmal kenne.

Für ein paar Euro bekomme ich 5 Raketen (Efektdauer ges. max. 1 min.) oder ein kleines Stofftier, was einem Kind lange Freude bringt und hoffentlich hilft die Krankheit zu überwinden.

Leider, das ist hier nicht anders also sonst wo, können oder wollen einige nicht begreifen, dass es nur ein paar Häuser weiter Menschen gibt und immer geben wird, die Hilfe brauchen und leider nicht oder nur zum Teil bekommen.
Das ist ein Teil unserer Gesellschaft geworden, Eigenwohl über alles - Gemeinwohl, da sollen sich andere mal drum kümmern.

Sieh Dir nur die Kinder an, wie die sich über solche "Kleinigkeiten" freuen. Das ist mehr als ein Feuerwerk.

An alle die mal wieder meinen quängeln zu müssen, wenn ihr Freunde habt, schmeißt ein paar Euros zusammen und helft denen, die es brauchen. Nicht nur an Feiertagen oder in den Schulferien, das ganze Jahr über brauchen Kinder unsere Hilfe.
Kinder, die plötzlich aus verweinten Augen wieder lachen können, die sind das Feuerwerk.


Geschrieben

für son mist geb ich doch kein geld aus...nänänän

ich hab auch nur mitm kopp geschüttelt wo ich gesehen hab was die leute so alles in die luft gefeuert haben....son schwachsinn.

lichterfest oder rhein in flammen....sowas nenne ich feuerwerk....das gefällt mir


Engelschen_72
Geschrieben (bearbeitet)

Nicht nur an Feiertagen oder in den Schulferien, das ganze Jahr über brauchen Kinder unsere Hilfe.
Kinder, die plötzlich aus verweinten Augen wieder lachen können, die sind das Feuerwerk.


Wie du schon selber sagst "Das ganze Jahr über".
So wie du den Thread eröffnet hast, im Zusammenhang mit der Spende zu Silvester, bekommt das ganze den faden Beigeschmack "Ich bin ja so toll, weil ich zu Silvester gespendet habe".

Warum erst zu Silvester????


bearbeitet von Geile72
Geschrieben


Nicht nur an Feiertagen oder in den Schulferien, das ganze Jahr über brauchen Kinder unsere Hilfe.
Kinder, die plötzlich aus verweinten Augen wieder lachen können, die sind das Feuerwerk.



Genau darum ging es den meisten doch (zumindest hab ich es so herausgelesen)....wenn man spenden möchte, kann man es das ganze Jahr über tun und nicht nur Silvester, indem man auf Feuerwerkskauf verzichtet.
Wem es Spass macht und wer verantwortungsvoll damit umgeht, mein Gott, warum denn nicht.

Wir haben auch kein Feuerwerk gekauft (Geld stecken wir lieber in die Spardose für meinen Führerschein ) ...wir haben es uns lieber aus sicherer Entfernung aus der Wohnung vom Fenster aus angesehen, da hier geböllert wird ohne Rücksicht auf Verluste... das ist mir mit unseren Kindern schlichtweg zu gefährlich.

Die Zierliche


Maus33_Baer40
Geschrieben

Wir haben weder das eine noch das andere. Der Knallerei kann ich nichts abgewinnen. Mit dem Spenden ist das so eine Sache, da ich weiß, was davon ankommt und ob überhaupt was davon ankommt.

Der bisherige teilweise Umgang mit Spendengeldern hält uns eher davon ab.

Erst wenn genau nachvollziehbar ist, wie die Gelder verwendet werden, werden auch wir uns daran beteiligen.

Der Baer


Engelschen_72
Geschrieben

@MausundBär...
Genau das ist für mich auch der Grund, warum ich nicht an irgendwelche Organisationen spende.
Wenn dann "direkt" bei den Menschen, die es brauchen!


×