Jump to content
Poppesgugger

"pls, show feet "

Empfohlener Beitrag

Poppesgugger
Geschrieben

Sevus Popper,

ich gestehe, ich bin auch ab und zu auf ganz wilden Camseiten unterwegs. Natürlich bezahle ich da keinen ct. und ich nutze das kostenlose Angebot. der Webseiten. Interessant finde ich, dass zumindest alle 30 Sek. etwa nach den Füssen gefragt wird. Dort liegt eine entblösste, sexy Frau, und die Männer fragen nach den Füssen.

Ich gestehe jedem seinen Fetish zu, aber das die Anzahl der Fussfetischisten derart gross ist, erstaunt mich doch.

Was macht den Reiz an Füssen aus ?

Poppes fragt


Dickerhund
Geschrieben



Was macht den Reiz an Füssen aus ?

Poppes fragt




Dr. Dickerhund antwortet:

Kein anderes Körperteil ist so ausgeprägt wie die Füsse. Sie tragen unser Gewicht, sie bewegen uns fort und wieder hin, geben unserem Streben nach Bewegung einen sinn, nein, machen es erst möglich.

Deswegen dieses spezielle, sexuelle Interesse an den Körperteil der Bewegung.


Poppesgugger
Geschrieben

Merci,

aber welche Rolle spielen Füsse für die sexeullle Erregung ? Mich interessiert, was da im Kopf abgeht.

Popppes


Dickerhund
Geschrieben

Mich interessiert, was da im Kopf abgeht.

Popppes



Nun, der Seher (Mann) sieht das Geschöpf der sexuellen Ausrichtung (Hetero=Frau)(Schwul=Mann) (Dauergeiler, frustrierter Poppen-User=Mann/Frau/Fahrrad,Kühlschrank etc) und was sieht er als erstes: Richtig, die sexuelle Punktion der Bewegung des Objektes der Begierde kommt zustande durch die tragende Rolle der Füsse. Ergo: Fuss oder besser Füsse= Gehirn zum Schwanz= Ausfahren, wir werden gleich mal geil.


Geschrieben

Was macht den Reiz an Füssen aus ?

Poppes fragt

Ad Absurdum, ich schätze deine Seiten sind manipuliert für die Nichtzahler.

Was macht den Reiz an Füssen aus ?

Ich sehe es nicht ganz so pragmatisch wie Dickerhund; sehe es als "unantastbare" Verlängerung zum Ziel der Begierde. Da kann das durchaus ausreichend sein, damit ein Mann zufriedengestellt ist, ähnlich der Frau die beim Blasen zum Ergasmus gelangt, ohne dabei auch nur einmal ihre Klit berührt zu haben.


Leckerbaer6
Geschrieben

werter @Poppes

mich erstaunt immer wieder welche sexuellen Abgründe sich bei Dir auf tun.

Die Frage nach den Füßen kommt klar aus der BDSM-Ecke.
Masochistisc he Sklaven lieben nichts mehr, als den gezielten Tritt mit einem schönen Frauenfuß in ihre Weichteile. Auch im Fachjargo "Rührei mit Würstchen" genannt.

Ich hoffe, Dir Deine Frage beantwortet zu haben


Geschrieben

Ich liebe es, wenn ein Mann oder eine Frau mir die Füße massiert, küsst, leckt, streichelst, was auch immer. Ja auch wenn der Mann drauf schießt! Was dabei in meinem Kopf abgeht, beschreibe ich jetzt hier nicht. Wenn du es wissen willst, komm her um kümmere Dich um meine Füße. Dann ist Deine Frage beantwortet.

Ich komme überings nicht aus der SM-Scene. ich bin weder dominat noch devot!

Der männliche Delfin darf das Vergnügen (wenn er denn möchte) jeden Tag haben!


Dickerhund
Geschrieben

Ja auch wenn der Mann drauf schießt!




Eine kleine Kriegsbraut, wa? Aber ist das nicht schmerzhaft? Gut, nach 3 oder 4 Schüssen ist der Fuss ab, je nach Munition.



Ich komme überings nicht aus der SM-Scene. ich bin weder dominat noch devot




Nö, dat merkt mann. Eher aus der Jäger oder Bundeswehr/Sportschützenecke, wa?


pp6m
Geschrieben (bearbeitet)


...aber das die Anzahl der Fussfetischisten derart gross ist, erstaunt mich doch.
...



Nach meiner Theorie sieht es so aus: verberge etwas fleischfarbenes, lass es müffeln und schwupps hast einen neuen Fetisch.

Eine andere Erklärung wäre: "Ich will meinem Fetisch ins Auge sehen!" Und sei es nur ein Hühnerauge.

Podophilie gelten zwar nicht als Fetischisten werden aber zur Sprechstunde auf die Fetischismusstation geschickt.
Dort erfährt er dann das mögliche Ursachen durch: Konditionierung, Prägung, Liebesentzug, zu früher Entwöhnung oder als Begleiterscheinung einer komplexeren psychischen Störung, erklärt werden.

Andere Erklären es als eine Form von safer Sex:


...
Eine 1998 veröffentlichte Studie entdeckte einen mengenmäßigen Anstieg des fußfetischistischen Materials in pornografischer Literatur, zeitgleich mit dem Aufkommen der AIDS-Epidemie. Man vermutet, dass sich vermehrt Material verbreiten könnte, das sich nicht auf die Geschlechtsteile und den Geschlechtsverkehr konzentriert, wenn gefährliche sexuell übertragbare Krankheiten im Umlauf sind.
...



getreu dem Motto: Lieber Fußpilz als HIV.


bearbeitet von pp6m
Geschrieben



Nö, dat merkt mann. Eher aus der Jäger oder Bundeswehr/Sportschützenecke, wa?




Nö bin die aktuelle Schützenkönigin unseres Dorfes!


×