Jump to content

Keine Datenschutzerklärung bei p.de?!

Empfohlener Beitrag

Geschrieben (bearbeitet)

Warum gibt es eigentlich bei p.de keine Datenschutzerklärung wie z.b hier:

[PR]**** EDIT BY MOD , bitte im Forum ohne Fremdlinks ****[/PR]


bearbeitet von Prickel
Geschrieben

Weil es auch keinen Datenschutzbeauftragten gibt?
Ich habe auf jeden Fall, keinen gefunden.

Volle Unterstützung also für Deinen Verbesserungsvorschlag.


Trestertester
Geschrieben

Das das Wort Datenschutzerklärung im Forum ganz unten im roten Balken ein Link ist, ist Euch aber schon aufgefallen, oder?


TT


Geschrieben (bearbeitet)

Das da ein Link ist, habe ich schon gesehen.
Hast Du den Link schon mal angeklickt?
Den Unterschied zwischen Impressum und Datenschutzerklärung kennst Du aber?
Wenn nicht, einfach mal im Nachschlagewerk Deiner Wahl nachsehen.

Und wenn schon, dann sollte der Link gut platziert, auf allen Hauptseiten vorhanden sein.


bearbeitet von poppenbuster
Geschrieben

Das das Wort Datenschutzerklärung im Forum ganz unten im roten Balken ein Link ist, ist Euch aber schon aufgefallen, oder?



Jep und der Inhalt ist

"Copyright-Hinweis:
Die verwendeten Texte, Bilder und Grafiken sowie das Layout dieser Seiten unterliegen weltweitem Urheberrecht. Die unerlaubte Verwendung, Reproduktion oder Weitergabe einzelner Inhalte oder kompletter Seiten ist untersagt. Dies gilt ebenso für die unerlaubte Einbindung einzelner Inhalte oder kompletter Seiten auf Internetseiten anderer Betreiber. Das Einrichten von Links auf die Startseite dieser Homepage ist jedoch ausdrücklich gestattet."

d.h es geht nur um die Daten direkt VON p.de aber nicht was p.de mit UNSEREN Daten macht. Also den Bildern, den Texten und was damit passiert wenn man etwas löscht!

Sorry für den Link. Wer aber mal wissen will wie eine gute Datenscutzerklärung aussieht wo drinnen steht welche Rechte WIR User haben der googlet doch einfach mal nach "lokaliste datenschutzerklärung"


BabetteOliver
Geschrieben

wie gefällt Euch denn diese Aussage:

  • </p><p>
  • Datenschutz: Im Rahmen des Angebots erhobene persönliche Daten werden lediglich zweckorientiert genutzt. Dies beinhaltet die Zusendung der Poppen.de-Newsletter, die Mitteilung über den Eingang einer privaten Nachricht per E-Mail, die Überprüfung von Zugangsberechtigungen zu geschützten Bereichen oder die im Rahmen des redaktionellen Betriebs notwendige Kontaktaufnahme.

Sie stammt aus den AGB. Dort wird in verschieden anderen Paragrafen eindeutig darauf hingewiesen, dass eine Nutzung irgendwelcher Daten durch Dritte komplett verboten ist und von poppen.de gemeinsam mit dem Geschädigten strafrechtlich verfolgt wird.


Geschrieben

Schön, wenigstens etwas...

Aber was hat das mit dem Thema zu tun?
Die Geschäftsbedingungen stellen keine Datenschutzerklärung dar.
Danach hatte der TE gefragt.
Das die Frage berechtigt ist, zeigt der verwirrende Link am Seitenende, der gar nichts mit dem Linktitel zu tun hat.

Wie gefällt euch denn diese Aussage?


BabetteOliver
Geschrieben (bearbeitet)

Die Geschäftsbedingungen stellen keine Datenschutzerklärung dar.

Ich sehe im Moment das Problem nicht. Die personenbezogenen Daten, die hier gespeichert werden, sind die Email-Adresse sowie die IP-Adresse und das Setzen von Cookies.
Die gespeicherte Email-Adrese kann man in seinem Profil nachlesen, die Tatsache, dass die IP-Adresse gespeichert wird, ist in den AGB benannt und über die Anzeige des letzten Loggins sowie die gespeicherte Anzahl der Gesamtlogins nachvollziehbar. Nur zu den Cookies wird nichts geschrieben. Mir ist dabei nicht ganz klar, ob es personenbezogene Cookies sind, ich vermute es aber.

Wenn ich mir die AGB durchlese, halte ich sie fast komplett für eine Datenschutzerklärung. Es wird ausführlich erklärt, was mit den hier gespeicherten Informationen geschehen darf und was nicht, und was bei einem Verstoß passiert.

Möglicherweise entspricht diese Vorgehensweise nicht den formalen Anforderungen des Datenschutzgesetzes. Allerdings ist mir persönlich egal, ob die Formvorschriften einghalten werden, solange mir klar ist, welche Daten gespeichert werden und warum. Der Inhalt ist mir wichtig, nicht die Form. Und ich habe bisher keinerlei Datenschutzverstöße (also z.B. Werbung die ich mit meiner Mitgliedschaft bei poppen.de in Verbindung bringen kann) wahrgenommen.


bearbeitet von BabetteOliver
Geschrieben (bearbeitet)

Möglicherweise entspricht diese Vorgehensweise nicht den formalen Anforderungen des Datenschutzgesetzes.


In keinster Weise, aber das soll nicht mein Problem sein! Die AGB sind ohnehin in vielen Abschnitten absolut unwirksam...und rechtsungültig!
(egal, die sind halt offenkundig von einem absouten Rechtslaien verfasst worden)

Allerdings ist mir persönlich egal, ob die Formvorschriften einghalten werden, solange mir klar ist, welche Daten gespeichert werden und warum. Der Inhalt ist mir wichtig, nicht die Form.

Selten so einen Blödsin gelesen, sorry für die Offenheit!

Aber zurück zum TE:
Wo steht in der (nicht-vorhandenen) Datenschutzerklärung eigentlich, dass hier ebefalls "Google-Analytics eingesetzt wird?
Dass alle Daten hier also nicht nur nur bei Poppen bleiben, sondern ebenfalls auf den Google-Servern in den USA gespeichert werden?

Lieber Oliver, da Du von den Rechtsnormen anscheinend absolut keine Ahnung hast, wäre es besser, wenn Du Dich aus solchen Themen raushalten würdest! Danke!


bearbeitet von Consequentius
Geschrieben (bearbeitet)

Ich sehe im Moment das Problem nicht. Die personenbezogenen Daten, die hier gespeichert werden, sind die Email-Adresse sowie die IP-Adresse und das Setzen von Cookies.



Nein, mir geht es z.b um die Bilder. Wer hat die Rechte daran und welche Rechte habe ich wenn ich eines davon lösche? Dies ist hier nirgends wirklich geklärt.

Die gespeicherte Email-Adrese kann man in seinem Profil nachlesen, die Tatsache, dass die IP-Adresse gespeichert wird, ist in den AGB benannt.....



Das ist mir klar und darin sehe ich keine Probleme. Wer davor Sicherheit will kann z.b einen Proxy verwenden.

Wenn ich mir die AGB durchlese, halte ich sie fast komplett für eine Datenschutzerklärung. Es wird ausführlich erklärt, was mit den hier gespeicherten Informationen geschehen darf und was nicht, und was bei einem Verstoß passiert.



Nope. In den AGBs kann man dies zwar grob klären aber diese sollten keine Datenschutzerklärung darstellen die eigentlich eben dem Nutzer einer Seite klar erkennen lassen sollte was wie wo wann warum wie lange etc gespeichert wurde. Schau dir wirklich mal die Datenschutzerklärung von den lokalisten an dann weiß du was ich meine.

...Allerdings ist mir persönlich egal, ob die Formvorschriften einghalten werden....



Das ist zwar nett von dir aber wenn die "Formvorschrift" nicht eingehalten wird und damit evtl ungültig wird hast du dann gar keine Rechte.

Anzumerken ist eben auch die "Verschleierung" von p.de in diesem Bereich. Wie erwähnt gibt es im Forum aber nur im Forum diesen Links rechts unten aber der enthält nichts was für den User wichtig ist. Wieder mal nur Rechte von p.de.


bearbeitet von Markus0179
Dreier_FFm
Geschrieben

Warum prüft man sowas eigentlich nicht BEVOR man sich auf einer Seite anmeldet?

Und wenn Die Seite meinen Bedürfnissen nicht entspricht z.B. durch eine nicht vorhandene Datenschutzerklärung lass ich einfach die Finger davon?


BitBox
Geschrieben

Warum prüft man sowas eigentlich nicht BEVOR man sich auf einer Seite anmeldet?



Das ist ähnlich den Leuten die online etwas ersteigern und sich anschließend in der Bewertung über die Versandkosten echauffieren.

Wer Datenschutz im Internet anbietet oder fordert, hat das Prinzip Internet noch nicht verstanden. Es gibt schlicht und einfach keinen.
Alle Daten die übers Netz laufen sind mit mehr oder weniger großem Aufwand von Hinz und Kunz noch in 3000 Jahren abrufbar.

Als Richtwert
Wenn es mir unangenehm wäre, wenn meine Daten in der Lokalpresse erscheinen und abends in der Tagesschau, lieber nicht absenden.

MfG


quincy
Geschrieben (bearbeitet)


Wer Datenschutz im Internet anbietet oder fordert, hat das Prinzip Internet noch nicht verstanden. Es gibt schlicht und einfach keinen. Alle Daten die übers Netz laufen sind mit mehr oder weniger großem Aufwand von Hinz und Kunz noch in 3000 Jahren abrufbar.



Ich frage mich gerade, ob es nicht jemand anders ist, der nichts verstanden hat. Das Internet ist kein rechtsfreier Raum, auch wenn mancher sich das wünschen mag.


bearbeitet von quincy
Ballou1957
Geschrieben

Weder hat er das behauptet, noch hat er sich das gewünscht.

Aber als Beschreibung des Ist-Zustandes ist es ganz einfach zutreffend, wenn auch für manchen ernüchternd.


Geschrieben

Um den Soll-Zustand zu erreichen, ist es oft hilfreich und notwendig, den Ist-Zustand zu verändern.


BitBox
Geschrieben

Ja, der rechtsfreie Raum. Hat die Familienministerin a.D. im Wahlkampf drüber berichtet.
Ahnung hat sie aber nicht. Frage doch mal an, bei Zivilgerichten über laufender Verfahren bezüglich Internetvergehen, Onlinebetrug, Urheberrechtsverletzungen, etc. Die schlagen die Hände über den Kopf zusammen.

Welche Datenschutzrichtlinie welchen Staates soll denn nach euren Vorstellungen hier umgesetzt werden?

MfG


Geschrieben

§ 13 .


BitBox
Geschrieben

Ne um Gottes Willen, ich wollt kein Paragraphen wissen. Das Recht welchen Staates soll hier Anwendung finden? Deutschland ?
MfG


Geschrieben

@poppenbuster

Nur mal eine Frage für Unbedarfte, aber wenn Du Dich doch so genau mit den Datenschutzgesetzen auskennst, dann kannst Du uns sicherlich auch genau erklären, in wieweit Honkong nach der Selbstständigkeit und Unabhängigkeit von England Mitglied der EU oder eines mittels eines Datenschutzabkommens noch mit der EU verbandelt ist, oder?


Selbst wenn die Server in Österreich stehen, so dienen die Daten nur dem Transfer.

Wieweit wirkt also ein europäischen Datenschutzgesetz, da, wie Dir sicherlich nicht unbekannt ist, selbst die aktuellen Datenschutzgesetze nicht EU konform sind?


Fragen über Fragen, die Du uns, zum besseren Verständnis für diesen Verbesserungsvorschlag, sicherlich genau erklären kannst.




Der_Zugereiste


Geschrieben

Ich gebe Unbedarften hierzu keine Erklärungen


Geschrieben

Warum gibt es eigentlich bei p.de keine Datenschutzerklärung ?


Ihr schweift "etwas" vom Thema des TE ab!

Gibt es denn nun (bald) eine Datenschutzerklärung hier oder nicht!?
DAS ist die eigentliche Frage


Geschrieben

@poppenbuster


Wir danken Dir für Deine hilfreiche Art auch unbedarften das Thema zu erklären.

Wir dürfen also davon ausgehen, dass Du



a) es selber nicht kannst


oder alternativ


b) dieses wieder nur ein Nick ist, der sich ausschließlich mit der Verbreitung von Unruhe hier beschäftigt.


Damit bringst Du Dich also selber ins Abseits, denn die von uns gestellte Frage würde sich aus dem Bundesdatenschutzgesetz und dem Datenschutzgesetz der EU von selbst beantworten.


Vielen Dank für die Information.



Der_Zugereiste


Geschrieben

Natürlich kann ich es Dir erklären...
Allerdings gefällt mir Deine Art der Fragestellung, gepaart mit Unterstellungen, so überhaupt nicht. Wie kommst Du bitteschön dazu, mir hier zu unterstellen, das ich hier Unruhe stiften möchte? Bitte zeige mir doch die entsprechenden Beiträge, die Deiner Meinung nach so geartet sind, oder entschuldige Dich bitte bei mir!
Ich darf doch bitten, Anfeindungen künftig zu unterlassen, da es hierfür keinerlei Begründung gibt.
Sollte Dich das Thema tatsächlich interessieren, frage ich mich, warum Du Dich nicht selber schlau machst?

Wenn Du meinst, dass hier keine Datenschutzerklärung notwendig ist, erkläre doch dem Rest bitte, warum das so ist und auf welcher Gesetzesgrundlage das beruht.

Und bitte, für einen erwachsenen Mann solltest Du doch den sprachlichen Umgang miteinander besser beherrschen. So redet man nicht miteinander - außer man kann es nicht besser!

@all: Ich möchte hier keine Unruhe stiften!


Geschrieben

...........
Sollte Dich das Thema tatsächlich interessieren, frage ich mich, warum Du Dich nicht selber schlau machst? ................

Wenn Du meinst, dass hier keine Datenschutzerklärung notwendig ist, erkläre doch dem Rest bitte, warum das so ist und auf welcher Gesetzesgrundlage das beruht................!





Add 1:

DU bist doch der selbsternannte Fachmann, also erwarte ich, wie bereits in meinem ersten Posting auf eine konkrete Frage eine konkrete Antwort.

Add 2:


Die Gesetzesgrundlage wollte ich ja von Dir wissen, denn wenn Du ja so vehement mit irgendwelchen § herum wirfst, dann wirst Du uns doch sicherlich allen erklären können, welche Gesetzesgrundlage DU meinst, die hier Anwendung finden kann.

Ich sage jetzt in § 67 steht das, genau so, wie Du einfach §13 hier hinein gestreut hast.

Nur welches Gesetz ich dazu nehmen, dass verrate ich Dir nicht, aber es ist so, denn Du sagst es uns ja auch nicht.

Also, würdest Du, also selbsternannter Rechtsexperte uns bitte auflisten, damit auch jeder nachlesen kann, was denn tatsächlich darin steht, welche Gesetze Du meinst.

So nebenbei wäre es natürlich für alle User besser verständlich, wenn Du uns auch Deinen medientechnischen Hintergrund in Verbindung mit Deiner rechtswissenschaftlichen Ausbildung zumindest Ansatzweise umreißen könntest, damit wir alle verstehen, warum Du Recht hast und alle anderen nicht?


Bitbox fragte ja auch zweimal konkret nach, ohne dass Du darauf eine Antwort gegeben hast.

Oder fällt das, was ich gerne Wissen möchte, auch unter das Datenschutzgesetz?



Jetzt frage ich Dich, warum soll ich mich entschuldigen, wenn Du nicht einmal in der Lage, oder einfach zu stur dazu bist, hier auf konkrete Fragen explizite Antworten zu geben.


Solange Du dieses nicht machst, hast Du für mich genau so viel Ahnung, wie der andere hier auch, nämlich keine und damit bleiben Deine Antworten im Bereich der Unruhestiftung.


Der_Zugereiste


BabetteOliver
Geschrieben

[COLOR=blue]@Zugereister, dieses ist offensichtlich ein Fachthread, in dem Unbedarften (wie Dir) nichts erklärt, und Usern, die absolut keine Ahnung haben (wie mir) das Schreibrecht entzogen wird. [/COLOR]

Lieber Oliver, da Du von den Rechtsnormen anscheinend absolut keine Ahnung hast, wäre es besser, wenn Du Dich aus solchen Themen raushalten würdest! Danke!


×