Jump to content
lobo1024

Der Pseudo-Komplettschutz und der Nachr./Seite Fehler

Empfohlener Beitrag

lobo1024
Geschrieben

Also dieser Komplettschutz ist kein wirklicher Schutz, weil der nur funktioniert wenn JavaScript deaktiviert ist -&gt wie bei vielen anderen technisch interessierten per NoScript und natürlich auch bei Suchmaschinen-Crawlern. Deswegen kann der Suchmaschinenschutz auch nicht funktionieren.
Um es auf den Punkt zu bringen: das Profil wird immer angezeigt und dann per JavaScript nachträglich versteckt. Bringt also nix der Schutz.



Der Nachr./Seite Fehler im Postausgang:
Ich möchte mir z.B. 30 Zeilen pro Seite anzeigen lassen -&gt passt. Dann ändere ich die Sortierung und es wird meine Einstellung zwar noch angezeigt, aber es wird die Standardeinstellung verwendet und in der Adresszeile sieht man, dass '/lines/30' fehlt.


Geschrieben (bearbeitet)

Deswegen kann der Suchmaschinenschutz auch nicht funktionieren.

Das ist eine krasse Fehldiagnose.

Der Suchmaschinen-Schutz hat nichts mit Skripten zu tun. Er funktioniert wie beschrieben.

Es trifft ist allerdings zu dass man mit Skript-Manipulationen einen Teil der Profil-Texte sichtbar machen kann, auch wenn man ausgeloggt ist.

Der Nachr./Seite Fehler im Postausgang:
Ich möchte mir z.B. 30 Zeilen pro Seite anzeigen lassen

Dann mach doch.

Und schraube nicht an Skripten und Cookies herum, dann klappt es auch mit dem Nachbarn.


bearbeitet von SommerBrise
lobo1024
Geschrieben

Das ist eine krasse Fehldiagnose.

Der Suchmaschinen-Schutz hat nichts mit Skripten zu tun. Er funktioniert wie beschrieben.

Es trifft ist allerdings zu dass man mit Skript-Manipulationen einen Teil der Profil-Texte sichtbar machen kann, auch wenn man ausgeloggt ist.


OK, da habe ich mich nicht 100%tig genau ausgedrückt: "Diese Einstellung kann nicht für alle Suchmaschinen garantiert werden" weil das Profil für alle die keine Scripte zulassen sichtbar ist und man somit auf das Gute im Menschen angewiesen ist. Wer aber einfach nur Daten sammeln will kann das ungehindert tun und so jemand schert sich nicht um irgendwelche Robot.txt, Paragraphen in AGB oder nicht vorhandenen Datenschutzerklärungen .
Das hat erst mal gar nix mit Manipulieren, Hacken, Cracken,... zu tun, sondern es geht bei NoScript darum Funktionen im Browser zu deaktivieren, die gefährlich sein können.


Dann mach doch.

Und schraube nicht an Skripten und Cookies herum, dann klappt es auch mit dem Nachbarn.


Die Funktion 'Sortieren nach:' ist, zumindest im Postausgang, defekt und resetet 'Nachr./Seite'.
Auf so merkwürdige Kommentare kann ich verzichten .


Geschrieben (bearbeitet)

Wer aber einfach nur Daten sammeln will kann das ungehindert tun und so jemand schert sich nicht um irgendwelche Robot.txt...

Stimmt. Wer die Profile in seine eigene Datenbank übernehmen will, der tut das einfach, ohne sich um die NOINDEX,NOFOLLOW zu kümmern. So ist das Netz eben.

Maßstab für die Sicherheit, mit der man absichert, ist die Exklusivität und die Geschlossenheit der Community. Und die ist hier effektiv Null. Jeder, der eine E-Mail-Adresse "einsetzt", ist innerhalb von Minuten Mitglied und kann alle Profile sehen.

Bei 2 Mio Mitgliedern ist auch Dein Nachbar, Ehepartner, Arbeitskollege, Schüler oder Lehrer dabei. Diese niedrige Schwelle setzt auch den Maßstab für die Qualität des "Vollschutzes". Die Profile von Poppen.de stecken nicht in einem Hochsicherheitstrakt. Jedes Mitglied weiß das.

Auf so merkwürdige Kommentare kann ich verzichten .

Ich stehe dazu. Hätte Dir das gerne per PN erläutert, aber Du filterst.


bearbeitet von SommerBrise
lobo1024
Geschrieben

Die Profile von Poppen.de stecken nicht in einem Hochsicherheitstrakt.


Das habe ich schon bemerkt.

Jedes Mitglied weiß das.


Wenn jeder das wüsste, hätte ich tatsächlich kein Problem damit. Nur wenn mir so eine Einstellung angeboten wird:
"Komplettschutz
Wähle hier aus, ob ausschließlich Mitglieder Dein Profil sehen dürfen oder auch Mitglieder und Gäste, die sich vorher nicht eingeloggt haben."

... die Tatsache, dass es dann eben doch nicht so ist, hinterlässt einen komischen Nachgeschmack, da eine Funktionalität versprochen wird, die aus Designgründen schon nicht funktioniert.
Und einen hirnlosen, unbeaufsichtigen Crawler, dem meine Vorgaben egal sind oder nicht so genau interessieren, kann man so auch abhalten.


Ich stehe dazu. Hätte Dir das gerne per PN erläutert, aber Du filterst.


Sorry, dachte diese Einstellungen gelten nur für die eigentliche Seite und nicht für PNs im Forum. Müsste jetzt gehen.
Finde es aber trotzdem nicht gut das man gleich in die illegale oder sonst eine Ecke gestellt wird nur weil man sich abseits vom Standard bewegt. Hätte ich gerade hier nicht erwartet.


Geschrieben

Finde es aber trotzdem nicht gut das man gleich in die illegale oder sonst eine Ecke gestellt wird nur weil man sich abseits vom Standard bewegt. Hätte ich gerade hier nicht erwartet.



Das ist bei Brise normal, der lebt in seiner eigenen Welt, wo poppen.de niemals schuld an irgendwas ist, sondern immer die User.


Geschrieben (bearbeitet)

Wenn jeder das wüsste, hätte ich tatsächlich kein Problem damit. Nur wenn mir so eine Einstellung angeboten wird:
"Komplettschutz
Wähle hier aus, ob ausschließlich Mitglieder Dein Profil sehen dürfen oder auch Mitglieder und Gäste, die sich vorher nicht eingeloggt haben."

... die Tatsache, dass es dann eben doch nicht so ist, hinterlässt einen komischen Nachgeschmack, da eine Funktionalität versprochen wird, die aus Designgründen schon nicht funktioniert.
Und einen hirnlosen, unbeaufsichtigen Crawler, dem meine Vorgaben egal sind oder nicht so genau interessieren, kann man so auch abhalten.

Du hast einerseits recht, denn es wird schon alles "Mögliche" getan, um Profile nicht vorsätzlich indizieren zu lassen ... anderseits aber, gelten die technischen Indizierungssperren auch nur für Crawler, Spider etc., die sich auch an die Spielregeln halten.

Aber wo ist jetzt Dein Problem, wo Du doch genau weisst, dass auch technische Mechanismen in diversen Formen immer irgendwie umgangen werden können?


Seit Monaten (auch durch TV-Spots) wird immer wieder darauf hingewiesen, dass Daten im Internet eben nicht einfach so verschwinden ... und jeder selbst letztendlich die Verantwortung trägt, WAS er/sie von sich preisgibt!!

Die Binsenweisheit: "Das Internet vergisst NICHTS!" gilt nebenbei nicht erst seit gestern ...und ich vermute, DARAUF wollte Brise hinaus!
In diesem Fall sind in der Tat ausnahmsweise die User schuld, denn wer sich leichtfertig (oder gar wider besseren Wissens?) auf irgendwelche "Sicherheitsversprechen" von "irgendwelchen" Programmieren von "tollen Tools" verlässt ... naja, der hat das Internet nicht gänzlich erfasst. Soviel Ehrlichkeit sollte sich jeder selbst zugestehen und sorry für die Offenheit!!


bearbeitet von Consequentius
×