Jump to content
Godfather89

Besuchbarkeit & Mobilität

Empfohlener Beitrag

Godfather89
Geschrieben

Hi
Eventuell währe es möglich in seinem Profil die Dinge Mobilität und Besuchbarkeit noch anzukreuzen, damit man dies auch in der Suche finden kann.

Oftmals scheitern Dates an einem der Beiden Punkte, so könnte man vorher schonmal aussortieren.

Liebe Grüße


Geschrieben

Kann man dies denn nicht individuell per PN klären?


quincy
Geschrieben

@cons

Wenn Du den Trick kennst, wie man auf kommende PNs filtert, her damit! Das würde sogar eine Fickwilligkeitsanzeige in den Profilen ersetzen...

Kannst Du Deinen Drang, überall einen Kommentar abzuladen, nicht ein wenig bändigen? Die TE wollen bei der Suche auf Besuchbarkeit filtern können. Dass man die Frage per PN - also nach einer Kontaktaufnahme - klären kann, ist den TE offenbar bekannt. Was teilst Du uns also noch mit, außer dass Du auch da warst und das Anliegen der TE nicht verstanden hast?

Aber zum eigentlichen Thema:

Ich hätte, wenn ich im Profil angeben sollte, ob ich besuchbar bin, ein wenig Bauchgrimmen. Auf diese Frage ist meine Antwort nämlich vom Gegenüber abhängig. In meine Wohnung kommen nur Leute, denen ich vertraue. Liest nun jemand, dass ich besuchbar angekreuzt habe, und beginnt schon, die große Party in meinen Hallen zu planen, wird er sicher auf Granit beißen. Erste Dates finden ebenfalls garantiert nicht bei mir statt. Kreuzt jemand aus solchen Gründen ein "bedingt besuchbar" an, kommen sicher gleich die ersten Pappnasen, die den Single-Status in Frage stellen oder Fake rufen.

Was man in meinen Augen machen könnte, wäre ein Flag für "nicht besuchbar" einzuführen. Das können dann die setzen, die auf keinen Fall jemanden in ihr sweet Home lassen werden. Darauf könnte dann gefiltert werden. Wenn das Flag nicht gesetzt wird, fehlt die Angabe zur Besuchbarkeit komplett. Das könnte dann auch daran liegen, dass der Profilinhaber keine Angabe machen wollte. Weitergehende Schlüsse sind nicht möglich.


Geschrieben (bearbeitet)

Andere Teilnehmer werden aus ähnlich guten (aber anderen) Gründen gerne ihre unbeschränkte Besuchbarkeit bekannt geben wollen.

Bleibt die Lösung (ja / nein / keine Angabe).

Ich persönlich meine: Wo ein Wille ist, ist auch ein Gebüsch.


bearbeitet von SommerBrise
nurfeuruns
Geschrieben

Mobilität und Besuchbarkeit im Profil, gute Idee!

....und quincy, Consequentius kann nicht anders!!!! Das nervt nur noch hier!!!


Geschrieben

ich find das wenig sinnvoll, mobil kann doch jeder irgendwie sein, wenn man das unbedingt will. genauso wie man nen ort findet zum spass haben, auch wenn beide Wohnungen sich nicht für ein Treffen eignen... Find das sind nur weitere sinnlose Profilangaben die 90% der User sowieso nicht beachten werden


Geschrieben

Die TE wollen bei der Suche auf Besuchbarkeit filtern können. Dass man die Frage per PN - also nach einer Kontaktaufnahme - klären kann, ist den TE offenbar bekannt. Was teilst Du uns also noch mit, außer dass Du auch da warst und das Anliegen der TE nicht verstanden hast?..


Ich teile hiermit gerne ebenfalls mit (um Deinem Anliegen zu entsprechen), dass man Präferenzen zu Mobilität und Besuchbarkeit gar nicht nur mittels PN, sondern auch im Profiltext unterbringen kann.

Eine vollautomatische Suchfunktion nach stetiger Mobilität und Besuchbarkeit ist leider derart weltfremd, dass sich jeder weiterer Kommentar hierzu erübrigt.
Wer solches will, dem sei die Anschaffung einer aufblasbaren Gummipuppe eher dringendst angeraten!


Andere Teilnehmer werden aus ähnlich guten (aber anderen) Gründen gerne ihre unbeschränkte Besuchbarkeit bekannt geben wollen.


Unbeschränkte Besuchbarkeit dann aber nur, wenn zumindest auch eine verbindliche Vierteljahresplanung vorab veröffentlich wird! Nicht dass sonst noch jemand daherkommt Poppen.de zu verklagen, weil Userin am Tag X gar nicht "empfänglich" war, obwohl das doch in deren Suchmuster stand

Es gibt Gedanken, über die man lieber gar weiter nachdenken möchte!

Aber (um den emsigen Befürwortern einen Gefallen zu tun) unterstütze ich den Wunsch:
Schwerter zu Pflugscharen .. und Frauen zu immerbereitem Freiwild!!
Dann klappt es endlich auch auf dem nächsten Acker ihrer Wahl..


quincy
Geschrieben (bearbeitet)


Eine vollautomatische Suchfunktion nach stetiger Mobilität und Besuchbarkeit ist leider derart weltfremd, dass sich jeder weiterer Kommentar hierzu erübrigt.



Das ist doch mal ein Wort! Aber dann sei doch bitte auch so erwachsen, dass Du bei Themen, die nach Deinem Dafürhalten keinen Kommentar verdient haben, einfach konsequent die Klappe hälst.


bearbeitet von quincy
Vertipper korrigiert
gruenerWombat
Geschrieben


Eventuell währe es möglich in seinem Profil die Dinge Mobilität und Besuchbarkeit noch anzukreuzen, damit man dies auch in der Suche finden kann.

Oftmals scheitern Dates an einem der Beiden Punkte, so könnte man vorher schonmal aussortieren.



Ich gehe - wenn nichts anderes im Profil vermerkt ist - grundsätzlich davon aus, dass
- Singles besuchbar
- in Beziehung lebende Personen, die für sich allein suchen, nicht besuchbar
sind (wohl wissend, dass ich es nicht wirklich weiß).

Das lässt sich schon filtern. Wie oft verhält es sich deiner Meinung nach anders?

Wenn ein ausreichender Bedarf vorhanden ist, ist natürlich auch der Wunsch nach Berücksichtigung im Profil verständlich. Den sehe ich erstmal nicht.
Nichtsdestotrotz ist die Diskussion hier natürlich sinnvoll, um sich ein Bild vom möglichen Bedarf zu machen.


Geschrieben (bearbeitet)

Ich sehe das wie "grünerWombat".

Ich habe es schon erlebt, daß sich Männer als "Single" ausgaben, da nicht verheiratet, sehr wohl aber mit jemand zusammenlebten, sodaß eben doch keine Besuchbarkeit gegeben war.

Für mich ist jemand eigentlich nur dann "Single", wenn er allein lebt in seiner Wohnung und besuchbar ist. So definiere ich das, nicht, ob unverheiratet, das ist nebensächlich.

Zu den Themen Besuchbarkeit, Mobilität und auch Übereinstimmung der Zeitfenster, so ist es in jedem Fall sinnvoll, das gleich zu Anfang abzuklären.
Denn gibt es in einem der 3 Punkte keine Übereinstimmung, so wird eh nichts draus werden, und man kann sich alles Weitere ersparen.

Mir fällt auf, daß da nicht wenige sich um eine konkrete Antwort rumdrücken wollen und sich denken, da erstmal auf Zeit zu spielen.
Nur frage ich mich: Was soll das denn? Wo nichts ist, kann schließlich nichts werden.
Auch nicht nach 100.000 mails, wenn das o. g. nicht paßt.
Ich habe da Sachen schon oft abgebrochen, wenn ich keine klare Antwort bekam...
________________________________________

Spend time with people who make you feel good


bearbeitet von Silbersternchen
hannah65
Geschrieben

Prinzipiell würde ich sagen, wer nicht besuchbar ist, sollte wohl mobil sein, sonst ist die Anmeldung hier doch ziemlich sinnlos.


@gruenerWombat
Und manche Singles leben in WGs, oder haben noch Kinder im Haus, andere lassen prinzipiell keine Fremden in ihre 4 Wände.....

Aber ich verstehe die Intetion des TE.
Ich habe schon einige Männer hier kennengelern, die zugaben, dass sie sich gerne so "durchschnorren" (O-Ton), die also gezielt nach Frauen suchen, bei denen Mann es sich an Tisch und im Bett gemütlich machen kann.

Das ist doch viel bequemer, als erst die eigene Bude aufzuräumen und vielleicht noch was leckeres einzukaufen, oder als erst ein Liebesnest suchen, ggf. sogar noch bezahlen zu müssen!


gruenerWombat
Geschrieben

Prinzipiell würde ich sagen, wer nicht besuchbar ist, sollte wohl mobil sein, sonst ist die Anmeldung hier doch ziemlich sinnlos.



Oder sucht eben nur in der näheren Umgebung. Unter Mobil verstehe ich schon etwas mehr als 'Kann selbstständig die eigene Wohnung verlassen'.
I.d.R. ein eigenes motorgetriebenes Fahrzeug



@gruenerWombat
Und manche Singles leben in WGs, oder haben noch Kinder im Haus, andere lassen prinzipiell keine Fremden in ihre 4 Wände.....



Jo, wobei nur letzteres generell gegen Besuchbarkeit spricht.
Die anderen Fälle stellen wohl eher Hindernisse für erste Treffen in der eigene Wohnung dar und auch das nur tendenziell.

Dass erste Treffen mit Unbekannten nicht in der eigenen Wohnung stattfinden sollen, halte ich nicht für ungewöhnlich, spricht aber auch nicht generell gegen Besuchbarkeit. Grundsätzlich kein Sex in ner WG oder in einer Wohnung mit Kindern halte ich dagegen schon für etwas antiquiert. Natürlich: jeder wie er es für richtig hält, aber ist sowas statistisch relevant?



Aber ich verstehe die Intetion des TE.
Ich habe schon einige Männer hier kennengelern, die zugaben, dass sie sich gerne so "durchschnorren" (O-Ton), die also gezielt nach Frauen suchen, bei denen Mann es sich an Tisch und im Bett gemütlich machen kann.

Das ist doch viel bequemer, als erst die eigene Bude aufzuräumen und vielleicht noch was leckeres einzukaufen, oder als erst ein Liebesnest suchen, ggf. sogar noch bezahlen zu müssen!



Redest du von mehr oder weniger dauerhaften Einziehen beim Partner oder von gelegentlichen Treffen in der Wohnung des anderen?
Was materielle Dinge und Arbeitsaufwand betrifft, so gleicht sich das oftmals von selbst aus (Fahrtkosten - Verpflegung; Fahrtzeit - Aufräumzeit) bzw. lässt sich bei entsprechender Bereitschaft ausgleichen - wenn das denn überhaupt wichtig ist. Schnorrerei hat mit der gestellten Frage aber wohl weniger zu tun.

Eine Frau, die mich öfters besuchen kommt, wird jedenfalls zwangsläufig irgendwann mal meine Wohnung in unaufgeräumten Zustand sehen (spätestens am nächsten Morgen das von ihr mitverursachte Chaos ).


hannah65
Geschrieben (bearbeitet)

Hallo grünes Kuscheltier


Wir haben da wohl die gleiche Vorstellung von "mobil".
Mit einen kleinen Einwand.
Wir, also Du und ich und die Menschen, die in unserer Stadt leben, benötigen für Mobilität wohl nicht unbedingt einen eigenen fahrbaren Untersatz, es gibt doch nun wirklich ausreichend große Gelbe. (Warum nennest Du Dich eigentlich grün?)


Und nein, es geht natürlich nicht ums Einziehen, wie kommst Du denn darauf?

"Schnorren" hat das mal ein Mann genannt, der es selber so empfunden hat.


Ich habe es nicht geglaubt.

Aber eine gute Freundin hat mir einige haarsträubende Geschichten erzählt, von Männern, die prinzipiell nur bei ihr eingeschneit sind (Schatz, Du musst doch nicht fahren ), sich durchgefressen haben und nach dem Quickie wieder verschwunden sind.

Wenn du jetzt einwendest, warum lässt sie sich das denn gefallen? Recht hast Du, habe ich sie auch gefragt.

Zurück zum Thema.

Ich will nicht noch einen Punkt mehr ankreuzen.
Ich will mir meine Dates nicht von einer Suchmaschine aussuchen lassen, und ich würde diese Frage auch nicht beantworten.


bearbeitet von hannah65
gruenerWombat
Geschrieben

Ja, wobei sich die Mobilität per ÖPNV in Großstädten von selbst versteht.
Ein Hinweis auf Mobilität würde ich da als "komme mit eigenem Fz auch ins abgelegene Umland" interpretieren.

Grün hat keine besondere Bedeutung, abgesehen davon, dass eine Farbe sympathischer ist als eine Nummer. Der gewöhnliche Wombat war schon vergeben.


Im übrigen stimme ich dir auch zu: Die Suchmaschine sollte nur eine Hilfe sein, nicht die Auswahl übernehmen. Wenn man mal abseits bestimmter Vorlieben Profile anschaut, findet man da auch recht viel Nettes drunter.

Und jede zusätzliche Auswahlmöglichkeit schafft auch zusätzliche Fehlerquellen, wenn eben nicht alle das selbe unter besuchbar oder mobil verstehen. Klassisch ist da ja schon dominant-devot, wo keiner richtig weiß, ob da der suchende oder der gesuchte Part gemeint ist.


Geschrieben

Und jede zusätzliche Auswahlmöglichkeit schafft auch zusätzliche Fehlerquellen, wenn eben nicht alle das selbe unter besuchbar oder mobil verstehen. Klassisch ist da ja schon dominant-devot, wo keiner richtig weiß, ob da der suchende oder der gesuchte Part gemeint ist.


Stimme Dir zu, zumal wenn wenn eine solche Ankreuzoption gäbe ohnehin die meisten diese bestimmt leer lassen würden.

Man ist beim besten Willen situationsabhängig auch nicht immer besuchbar oder immer mobil ... insofern hätte ein solches Feld nur statistischen Charakter, weil man ohnehin in jedem Einzelfall nachfragen müsste.


×