Jump to content

fakes melden...

Empfohlener Beitrag

Geschrieben (bearbeitet)

Aus aktuellem Anlass mal eine kleine Anregung:

Pflegt doch im Postfach ein ähnliches "Melde-Dreieck" ein, wo offensichtliche Fakes mittels einem einfachen Klick gemeldet werden können!

Zur Situation:
Ich erhielt gestern eine sehr offensichtliche und unerwünschte Spam-mail mit Verlinkung auf eine andere Seite und habe nun eben deswegen mal ein Ticket bezüglich Fake-Verdacht gesendet.

Selbst als nunmehr ja recht erfahrener Alt-User Eurer Seite erscheint mir der derzeitige Weg allerdings sehr umständlich und unübersichtlich.
Erstmal musste selbst ich die Ticket-Funktion schon etwas suchen, obwohl ich nun nicht gerade unerfahren bin mit der Nutzung der Seite hier (allerdings schrieb ich bisher kaum mal ein ticket).

Weiterhin bin ich mir im Moment nicht einmal sicher, ob das nun so gereicht hat, denn hier wird ja oft von screen-shots geschrieben, die man mitschicken soll und eine solche Möglichkeit fand ich da überhaupt nicht.

Dann funktioniert das System ja nur über die ursprüngliche Anmelde-Adresse, unter der man sich hier registriert hat und die nutze ich so gut wie überhaupt nie, werde also sicher jetzt nicht ständig dort nachschauen, ob Antwort gekommen ist oder ob ich mehr unternehmen muss.
Wieso auch, habe ja eigentlich damit genug getan, indem ich das vermute Fakeprofil meldete und die PN mit Datum und Uhrzeit hinein kopierte.

Bin also der Meinung, dass das Melden von Fakes,
besonders im Sinne der Betreiber, die sich solche Fakes hier ja nun nicht wünschen,
durchaus vereinfacht werden sollte und könnte.


bearbeitet von PaanTuu
BabetteOliver
Geschrieben (bearbeitet)

um wieviel schlagkräftiger ud nachdrücklicher wäre Dein Wunsch geworden, hättest Du Dich dem gleichlautenden Wunsch anderer User angeschlossen...

http://www.poppen.de/forum/showthread.php?t=1413486 (SupportCenter / Ticket senden / Profil melden)


bearbeitet von BabetteOliver
Geschrieben (bearbeitet)

Pflegt doch im Postfach ein ähnliches "Melde-Dreieck" ein, wo offensichtliche Fakes mittels einem einfachen Klick gemeldet werden können!

Eine absehbare Folge wäre, dass die entsprechenden Admins sich mit einer Flut von Meldungen befassen müssten, die auf geplatzte Dates oder angeblich "verdächtige" Umstände von PN-Verkehr hinweisen. Oder die einfach nur aus zum "Frustabbau" abgesetzt werden.

Ich wäre nicht glücklich damit, wenn ein "Ein-Klick-Denunziation-Mechanismus" beliebige meiner PN sofort den Admins zur Kenntnis bringen würde. Nur, weil einer einen Knopf drückt, sollten die noch lange nicht ohne weiteres meine PNs vor die Nase gelegt bekommen.


bearbeitet von SommerBrise
Geschrieben (bearbeitet)

@BabetteOliver,
wäre Dir sehr verbunden, wenn Du Dein Anliegen noch einmal in "verständlich" formulieren möchtest...
Danke!

@SommerBrise,
wieso würde man damit denn Einblick in "beliebige" PN gewähren?
Es würde doch lediglich um die erhaltene Spam-mail gehen, andere PN sollten deswegen natürlich nicht zugänglich sein.
Okay, natürlich hast Du insofern da selbstverständlich Recht, dass bei meinem Vorschlag schnell mal unbeabsichtigt eine empfangene PN an den Support weitergeleitet würde. Soweit habe ich da noch nicht gedacht, guter Hinweis.
Dies könnte man jedoch unterbinden, indem automatisiert bei Klick auf den "Denunziantenknopf" ein Warnhinweis kommt, wo man darauf hingewiesen wird was man da im Begriff ist zu tun und dass man sich das bitte genau überlegen möchte, ob der Verdacht wirklich begründet ist.

Man könnte es aber auch so einrichten, dass man auf eine Meldung hin, zu weiteren Schritten im Postfach aufgefordert wird.
Auch wäre schon eine Verbesserung, wenn man mittels diesem "Knöpfchen" einfach nur direkt auf das Supportformular verlinkt würde.

So, wie es jetzt gelöst ist, finde ich es jedenfalls äußerst umständlich bis vielleicht gar abschreckend für manchen User.
Und ganz durchblicken tu selbst ich da in der Tat noch immer nicht, ob die Sache nun mit meinem Ticket erledigt ist oder ob ich jetzt noch auf eine Antwort vom Support weiter reagieren muss.

Nachtrag:
Habe übrigens soeben mal nachgeschaut und tatsächlich kann ich, wenn zur Hand, einen Screenshot schicken. Habe ich dann prophylaktisch auch umgehend mal gemacht.


bearbeitet von PaanTuu
Geschrieben

@SommerBrise,
wieso würde man damit denn Einblick in "beliebige" PN gewähren?

Eine solche Meldemöglichkeit ergibt nur dann einen Sinn, wenn Admins als Reaktion auf eine Meldung hin die beanstandeten PNs direkt aus der Datenbank öffnen und lesen.

Im echtem Leben bräuchte man einen richterlichen Beschluss, um private Post zu öffnen, und so einen Beschluss gibt es nur auf gute Verdachtsgründe hin. Mir wäre sehr unwohl bei dem Gedanken, dass Admins meine PN lesen, nur weil irgend jemand eine Beschuldigung erhebt, ohne einen Beleg zu liefern.

Zur Zeit ist es meines Wissens so, dass selbst Admins nicht "mal eben" in PNs hineinsehen können. Und dabei sollte es möglichst auch bleiben. Das hat den Nachteil, dass man solche Meldungen mit einem Screenshot belegen muss. (So ein Screenshot hat zwar letztlich keine Beweiskraft, aber als Beleg für eine Verdächtigung reicht er meiner Meinung nach aus.)

Man darf auch die psychologische Wirkung von Meldemöglichkeiten nicht unterschätzen. Meldemöglichkeiten haben für viele Teilnehmer eine gewissen Aufforderungscharakter. Den kann man in ähnlicher Weise hier im Forenbereich "Verbesserungsvorschläge" beobachten. Es vergeht kaum einen Woche, in der nicht irgendwelche Teilnehmer irgend etwas vorschlagen, was es schon längst gibt, oder was schon dutzende Male "bis ans Ende der Welt und wieder zurück" diskutiert worden war.

Es ist bisweilen etwas ermüdend, wenn immer wieder das selbe Hamsterrad neu gedreht wird.


BabetteOliver
Geschrieben

aber gerne doch

um wieviel schlagkräftiger und nachdrücklicher wäre Dein Wunsch geworden,


dies besagt, dass es eine Möglichkeit gegeben hätte, den hier in diesem Thread geäußerten Wunsch von Dir (Du weißt schon, dass es praktisch wäre, wenn man PN und Profile leichter melden könnte, z.B. durch einen Button, den man einfach nur anklicken braucht, so oder so ähnlich, wie das hier im Forum mit dem Meldebutton, der an jeden Beitrag angeheftet ist, so einfach und problemlos klappt), mit mehr Schlagkraft und Überzeugungskraft zu versehen, also den mitlesenden Usern wie auch den den Thread verfolgenden Moderatoren, Administratoren und Communitymanagern deutlicher und glaubhafter und womöglich wirkungsvoller Dein Anliegen nahezulegen.

hättest Du Dich dem gleichlautenden Wunsch anderer User angeschlossen...

dies ist die Erklärung, welcher Form es bedurft hätte, um Deinen Verbesserungsvorschlag effektiver und durchsetzungsfähiger vorzutragen. In dem Du auf die Formulierung eines eigenen Themas verzichtet hättest, um es statt dessen als Beitrag 38 in dem von mir verlinkten Thread, welcher gar nicht durch die Suche aufgestöbert werden brauchte, sondern sich auf der gleichen Seite befindet wo Dein Thema gelistet ist, angefügt hättest, was den dort schon von verschiedenen Usern vorgetragenen Gedanken, die Deinen Ausführungen überaschend ähnlich sind, durch die Synergie des gemeinsamen Forderns eben jene Attribute verliehen hätte, die ich anfangs formuliert hatte.


Geschrieben

@BabetteOliver
Vielen Dank, sehr schön und verständlich formuliert jetzt, damit kann ich endlich etwas anfangen!
Für zukünftige Maßregelungen dieser Art achte aber doch bitte darauf, dass Deine Verlinkung dann auch funktioniert oder schreibe einfach, dass es das Thema schon gibt!

Ansonsten: "Ja, Euer Ehren, ich bekenne mich schuldig und habe das Thema schlicht übersehen! "

Eigentlich hätte ich nun vorgeschlagen, meinen Verbesserungsvorschlag dort unten einzubinden, aber schon auf dem zweiten Blick sehe ich, dass er da nur in themenfremden Kleinkriegen untergehen würde und es außerdem mir hier lediglich um eine einfachere Möglichkeit der Fake-Meldungen geht. In dem anderen thread geht es dagegen um die Auswahlmöglichkeiten und wo man sein Anliegen einordnen soll - dieses Problem habe ich aber gar nicht.
-------------------------------------------------------------------------

Eine solche Meldemöglichkeit ergibt nur dann einen Sinn, wenn Admins als Reaktion auf eine Meldung hin die beanstandeten PNs direkt aus der Datenbank öffnen und lesen.


Sehe ich nicht so, dass dazu zwingend die PN aus der Datenbank gelesen werden müsste und möchte ich so mit meinem Vorschlag auch nicht anregen. Ist zwar eine interessante Nebendiskussion mit Blick auf Änderungsmöglichkeiten und darf keinesfalls unbeachtet bleiben, denn da sollten wir nicht hinkommen wollen, dass private Post somit transparent wird.
Stimme Dir da also vollkommen zu, suche aber grundsätzlich nach anderen Möglichkeiten, die Meldefunktion zu vereinfachen.

Ich habe zwar nun nachgeschaut und weiter reagiert, aber ob sich wirklich jeder User die Mühe antut?
Zumal, wie hier sehr oft zu lesen, viele User ihre Anmelde-Adresse gar nicht mehr so einfach parat haben.
Ging mir übrigens heute selber so, dass ich erstmal bei mir nach meinen eigenen Anmeldedaten/Passwort suchen musste, weil ich diese Uralt-Adresse fast gar nicht mehr nutze.

Dies ist die eine Sache, nämlich der zwingende Umweg über die ursprüngliche Anmeldeadresse bei p.de und nicht einfach über den Account hier kommuniziert.
Worin könnte ein Problem liegen, eine Fake-Meldung nicht einfach hierüber abzuwickeln, was die Sache schon deutlich vereinfachen würde?
Gibt es da rechtliche Bedenklichkeiten oder was ist der Grund dafür? (frage ich jetzt nicht Dich konkret, sondern allgemein)

Außer Frage steht eh das Interesse der Betreiber hierbei, dass die Postfächer der P.de-User nicht von Spam-Mails (wie der Meinen gestern) durchseucht werden.
Es geht mir somit auch gar nicht mal um eine Verbesserung für uns User, mir persönlich war diese PN nämlich ziemlich wurscht und hat mich eher amüsiert, es geht mir insgesamt um eine bessere Sicherheit für die Betreiber, dass solche Dinge einfacher gemeldet werden können als es derzeit möglich ist!

Wie schon eingangs erwähnt hatte selbst ich erstmal suchen müssen, um überhaupt auf das Kontaktformular zu kommen.
Allein hier wäre es doch hilfreich, dieses nicht in der Hilfe zu "verstecken" (ich unterstelle da aber keine Absicht), sondern im Postfach oder auf der Startseite den SupportCenter auffälliger zu verlinken.
Meines Wissens war das in der alte Version auch so, wenn ich mich da jetzt nicht sehr täuschen sollte?


BabetteOliver
Geschrieben

@PaanTuu
schön, dass es mir gelungen ist, mich nun verständlicher ausdrücken. Mir liegt aber am Herzen, dass Du meine Anregung als Verbesserungsvorschlag zur Optimierung der Wunschbekundung zwecks besserer Strahlkraft empfindest und nicht als Maßregelung. Ich selber habe in dem anderen Thread gepostet und das mit einem sehr ähnlichen Wunsch wie Deinem. Ich glaube halt, dass ein großer Thread mehr bringt als viele kleine. Dass die beiden Threads sich thematisch nicht 1 zu 1 entsprechen, war mir bewusst, aber der Wunsch eine solche Meldung mit einem einfachen Klick zu erledigen, steht explizit in dem Thread und der andere Vorschlag, die Ticketauswahl zu optimieren wäre ja immerhin ein erster Schritt, der auch Dir genauso wie mir die Meldung ein klein wenig erleichtern würde - also nicht ernsthaft Deinem Anliegen entgegen steht.

Und wenn Du mich nochmal wegen eines fehlerhaft gesetzten Links maßregeln möchtest, dann schreib doch einfach: "der Link funktioniert nicht" (ich habe ihn natürlich umgehend repariert)


Geschrieben

Nett, dass Du diesen thread nun auch noch zerschießen musst - die Sache ist doch längst geklärt!


quincy
Geschrieben (bearbeitet)


Im echtem Leben bräuchte man einen richterlichen Beschluss, um private Post zu öffnen, und so einen Beschluss gibt es nur auf gute Verdachtsgründe hin. Mir wäre sehr unwohl bei dem Gedanken, dass Admins meine PN lesen, nur weil irgend jemand eine Beschuldigung erhebt, ohne einen Beleg zu liefern.



Es geht hier aber nicht um irgend jemand. Als Adressat der Message ist man selbstverständlich befugt, diese dem Support vorzulegen, wenn man etwas zu beanstanden hat. Für den Screenshot und dessen Weitergabe muss man sich ja auch keine richterliche Erlaubnis holen.

Der Meldebutton kann so gestaltet werden, dass dem Ticket automatisch der Message-Text beigefügt wird. Auf diese Weise entfällt der Zugriff auf die Datenbank durch den Support, den Du als so sensibel ansiehst. Zudem sollte der Adressat aufgefordert werden, den Grund seiner Beschwerde zu nennen. Der Hinweis, dass Missbrauch der Funktion Folgen nach sich ziehen kann, ist bei anderen Communitys, die solche Buttons haben, Standard.

Dennoch würde ein solcher Button vermutlich zu mehr Meldungen führen. Und das wäre in meinen Augen gut so, denn es bleiben zuviele Fakes und verdeckte FI-Forderungen ungemeldet, weil die Hürden für ein Ticket zu hoch sind.

@BabOliver

Ich finde den Verweis auf den anderen Thread nur am Rande hilfreich. Dort wird zwar auch über Meldebuttons diskutiert, aber das eigentliche Thema sind doch eventuell fehlende Rubriken innerhalb des Ticketsystem. Die Forummods weisen nicht zu Unrecht darauf hin, dass man nicht verschiedene Themen in einem Thread vermengen soll.


bearbeitet von quincy
Ach... es geht auch ohne provokante Randbemerkungen. ;)
Geschrieben

Dennoch würde ein solcher Button vermutlich zu mehr Meldungen führen. Und das wäre in meinen Augen gut so, denn es bleiben zuviele Fakes und verdeckte FI-Forderungen ungemeldet, weil die Hürden für ein Ticket zu hoch sind.

In einem Fall, wie Paan den schildert, wäre die "Ein-Button-Meldung" sicher eine Erleichterung für alle Beteiligten.

Aber ganz grundsätzlich bezweifle ich, dass Poppen.de mehr Meldungen braucht. Jedenfalls nicht die Vielzahl von unqualifizierten Meldungen, bei einer "Ein-Button-Meldung" zwangsläufig entstehen würde.

Andere Börsen machen das anders. Stellen einen Meldebutton hinein und überlassen die Auswertung einem "Roboter". Alle drücken fröhlich auf die Buttons, bekommen eine automatische Antwort und sind froh. Dass ein echter Fake auf diese Weise erst nach der 10ten Meldung überhaupt bis zu einem menschlichen Bearbeiter gelangt, ist dann eben so.


Geschrieben


Aber ganz grundsätzlich bezweifle ich, dass Poppen.de mehr Meldungen braucht. Jedenfalls nicht die Vielzahl von unqualifizierten Meldungen, bei einer "Ein-Button-Meldung" zwangsläufig entstehen würde.
(



Wieso ist das dann in anderen Communities kein Problem, auch nicht in denen, wo Meldungen nicht vom Automaten, sondern von Menschen bearbeitet werden?
Ich wüßte spontan mehrere Fakes, die ich melden könnte, von denen ich Werbe-Nachrichten bekommen habe (einer wurde gesperrt, tauchte am nächsten Tag wieder auf, ist jetzt seit mindestens einer Woche unbehelligt aktiv), ebenso wie verdeckte FI. Nur sehe ich es einfach nicht mehr ein, daß ich als User diesen umständlichen Weg über Ticket schreiben, Screenshot machen, auf Mail warten, auf Mail antworten gehen soll, wenn nahezo überall anders wesentlich nutzerfreundlicher geht.

Und, Brise, kapier' doch endlich mal, daß die Welt nicht schwarz/weiß ist, daß es nicht nur den jetzigen weg oder "Button klicken und fertig" gibt. Zum einen könnte so ein Button ins bisherige Ticket-Formular führen, nur daß z.B. der zu meldende Mitgliedsname schon vorausgefüllt und der Nachrichtentext angehängt ist. Zum anderen gibt es woanders bei den Melden-Buttons auch deutliche Hinweise, daß Mißbrauch nicht ohne Folgen bleibt.

Mir ist das inzwischen relativ egal. Viele Fakes könnte man durch Textmuster-Profiler und ähnliche Maßnahmen automatisiert abfangen, noch bevor sie großartig ihr Unwesen treiben können. Und wenn man auf die Mithilfe der User setzt, um die Community rein zu halten, sollte man es ihnen nicht möglichst schwer machen, sondern ihnen entgegenkommen. Da für beides bei den Betreibern kein Interesse vorhanden zu sein scheint, wende ich nur noch Zeit für Meldungen auf, wenn dafür kein Screenshot nötig ist - und ich gerade Lust dazu habe.


Geschrieben (bearbeitet)

Aktuell erfreut anmerken möchte ich noch, dass der derzeitige Weg auf jeden Fall funktioniert, denn ich bekam umgehend Antwort
und das Profil ist jetzt erstmal gesperrt (für mich erkennbar an der durchgestrichenen Nachricht im Postfach)!

Nur, für den Verbesserungsvorschlag, bleiben halt meine Bedenken, ob jeder User diesen Weg so "nachhaltig " einhält und der Support dann überhaupt die Chance bekommt, entsprechend zu handeln.

@SommerBrise:
Die von Dir als letztes beschriebene Vorgehensweise in anderen Foren fände ich aber schon gar nicht mal so schlecht. Mittels Automatisierung wäre der Support weitgehend entlastet, aber die ganz krassen Fakes würden ziemlich sicher enttarnt werden.
Gerade diese "professionellen Fakes" geben sich in der Regel ja nicht mit EINER PN zufrieden, für sie macht es ja die Masse, bis mal ein Dummer darauf hinein fällt.

Natürlich wären die vielen, eher privaten Fakereien, damit dann nicht abgedeckt, könnten völlig untergehen, wie Du ja auch schon daran kritisierst. Ansonsten stimme ich Dir ja wie schon gesagt fast komplett zu, denn auch ich bin erklärter Nicht-Freund von Denunziantentum oder Big-Brother und möchte Dem mit meiner Anregung ganz sicher nicht Vorschub leisten.

Soll ja einfach nur um Ideen oder Vorschläge gehen, wie man die ganze Sache vereinfachen könnte...

Auch, oder besonders, für den Support!
Hierzu kann ich zwar nur mutmaßen, aber wenn ich mir anschaue, wie oft oben in der Userhilfe nach dem Verbleib von Antworten gefragt wird und diese User über ihren Anmelde-Account oder Verbleib in dessen Spam-Ordner hingewiesen werden müssen,
dann kann ich mir nur zu gut vorstellen, dass es auch für den Support nur allzu oft unbefriedigend ausgeht, wenn zwar Meldung gemacht wurde, aber dann nix mehr kommt, weder Screen-Shot noch sonstige, nötige Erklärung zur Meldung.

In diesem Sinne, vielleicht finden sich ja noch andere Ideen und Vorschläge dazu...

------------------------------------------------------------------------------------------------------

Nachtrag:

@Sahnetörtchen9
Dein Einwand zu anderen Communities mag ja durchaus berechtigt sein, aber hast Du auch die Größe mit einbezogen?
P.de ist da schon recht sehr groß und entsprechend groß würde bei dem von mir vorgeschlagenen Meldebutton die Anzahl der Meldungen!
Eine gewisse Automatisierung wäre da auch in meinen Augen unabdingbar, weil es so ohne weiteres von Menschen nicht zu bewältigen wäre, da hat @SommerBrise einfach mal recht.
Zumindest könnte das in einem sehr teuren Spaß ausarten und das muss ja nun auch nicht sein, wenn es "automatisch" anders geht.
(aber irgendwie siehst Du das ja dann auch selber wieder ähnlich in Deinen nächsten Sätzen :knutsch


bearbeitet von PaanTuu
Geschrieben

Jaja - Fakemeldung. Die Bitte mit dem Screenshot.
Da gibt's in Windows unter Programme -&gt Zubehör -&gt Paint ein wunderschönes Programm, mit dem sich so ziemlich jeder gewünschte Screenshot zusammenbasteln lässt. Technisch gesehen ist ein Screenshot völliger Unfug.

Eine Funktion zum Forward von Spam-Mails oder Spam-PNs wäre prima. Damit der Support die Poppen.de Datenbank oder die Spam-Mail-Header vernünftig abgleichen kann. Das ließe sich automatisieren und ein erneutes Anmelden der Spammerinnen mit neuem Account und alter E-Mail verhindern.

Darum hätte ich gerne einen Button "Forward to abuse@poppen.de" im PN-Menu.


×