Jump to content

Pflicht zum Fakecheck nach bestimmten Kriterien

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Ich möchte mich für eine Verpflichtung zum Fake Check nach bestimmten Kriterien aussprechen.

Ich werde jetzt keine Namen nennen, sondern nur Phänomene die mir merkwürdig vorkommen allgemein benennen.

User hat bereits eine vierstellige Zahl an Nachrichten bekommen, aber keine oder nur eine Zweistellige Zahl an Nachrichten verschickt. Immerhin wird Nein Danke auch als verschickte Nachrichte gezählt, sodass man dem User unterstellen muss, dass er ein FAKE ist und daher nicht antwortet oder zumindest kein wirkliches Interesse zur Teilnahme auf der Plattform hat.

User hat bereits eine fünstelle Zahl an Nachrichten bekommen und eine mittlerer vierstellige Zahl an Nachrichten verschickt, hat aber noch KEINE Freundesverlinkungen, und auch kein anderer User kennt diesen User persönlich. Schon angesichts der schieren Anzahl an Nachrichten halte ich das für so unwahrscheinlich dass keine Freundesverlinkungen oder persönliche Kenntnis zustande kam, dass ich abermals einen FAKE vermute der viel Freude daran hat den anderen Usern was vorzugaukeln, aber eben nicht real ist.

Ich würde mich ernsthaft darüber freuen wenn ein paar Kriterien eingeführt werden die zwingend zur Notwendigkeit den Fakecheck zu machen führen.

Denn um ehrlich zu sein, egal was Mann/Frau hier sucht, den meisten dürfte es ein Anliegen sein mit echten Menschen zu tun zu haben und nicht mit Leuten die einem nur die Zeit stehlen und so verlogen sind, dass sogar ihre eigene Existenz eine Lüge ist.


Geschrieben

Wenn von 1000 erhaltenen Nachrichten eben nur 10 dabei sind, auf die sich aus meiner Sicht eine Antwort lohnt, dann bin ich noch lange kein Fake.

Und um hier aktiv zu sein, muss ich noch lange kein Interesse an realen Dates haben - vielleicht bin ich nur am Austausch von erotischen Fantasien interessiert. In dem Fall kenne ich die Leute nicht persönlich und verlinke sie auch nicht als Freund.

Wenn ich an meine Anfangszeit mit meinem Einzelprofil zurückdenke, habe ich damals innerhalb weniger Wochen einen vierstelligen Nachrichteneingang gehabt und auch ziemlich schnell etliche User real kennengelernt - nur verlinkt hatte ich niemanden, weil es mir schlicht wurscht war. Das kam erst später, als ich darauf angesprochen wurde und nach einer gewissen Zeit selber von anderen als persönlich bekannt gespeichert wurde.

Mittlerweile haben wir hier so viele User schon real gesehen/getroffen, dass vermutlich eine VIP-Mitgliedschaft nicht ausreichen würde, alle zu verlinken. Darunter bestimmt auch viele User, die bislang noch von niemandem verlinkt wurden, weil einfach keiner daran denkt. Fakes sind es deshalb noch lange nicht.

Ich glaube sogar, dass es mehr Fakes mit Freundesverlinkungen gibt als ohne *g*...ich kann mir doch locker 20 Profile anlegen und die alle miteinander verlinken

Wenn mir an einem Profil etwas spanisch vorkommt, klicke ich eben weiter.
Für mich persönlich ist der beste Fakecheck eben immer noch der gesunde Menschenverstand gepaart mit meinem Bauchgefühl


Frau lucky


Geschrieben

User hat bereits eine vierstellige Zahl an Nachrichten bekommen, aber keine oder nur eine Zweistellige Zahl an Nachrichten verschickt.

Man kann auch echt sein, ohne dass man täglich mit Feuereifer PNs versendet und beantwortet.

Ich finde ja auch, wer hier nicht täglich..., der kann nicht ganz echt sein.

Es gibt aber auch unvernünftige Menschen, die meinen, wer hier täglich..., DER kann nicht ganz echt sein.

Es gibt ein Fakecheck-Team, aber ich glaube, die haben mit konkreteren Hinweisen als "mangelnder Antwort-Disziplin" schon genug zu tun.


Geschrieben

TE,

erst mal selbst einen machen!!!!!

Gruss

Herr Josa


Ballou1957
Geschrieben

Wir suhlen uns definitiv im Sommerloch !


BabetteOliver
Geschrieben

[COLOR=blue]@Tederic, Du kannst kostenlos einen Fakecheck machen. Du tust es aber nicht. [/COLOR]

Dafür verlangst Du von anderen, dass sie überprüft werden sollen.


Geschrieben

Ich habe den Adress Fakecheck und den Telefonnummerfakecheck gemacht, letzterer wird merkwürdigerweise noch nicht angezeigt. Außerdem habe ich ein web of trust an persönlich Bekannten Personen hier, das gross genug ist dass ich als wahrscheinlich echt eingestuft werde.

Den Geschlechtsfakecheck zu machen halte ich für Männer für obsolet... wer würde sich denn fälschlicherweise als Mann ausgeben wollen und so schlechtere Chancen in Kauf nehmen Kontakte zu knüpfen.


Es gibt Leute die niemandem persönlich bekannt (kann ja heissen kontakt per telefon, cam oder real) sind und keinen der drei Fakechecks gemacht haben, und mehrere tausend Nachrichten ausgetauscht haben... bzw. mehrere Tausend empfangen und null verschickt haben... da ist nach meiner Vorstellung etwas faul. Und genau sowas sollte als Fakeverdacht gewertet werden und die Aufforderung zum Fakecheck nach sich ziehen. In letzter Konsequenz wenn dieser nicht gemacht wird auch die Entfernung des Users.


Jerry61
Geschrieben (bearbeitet)

Egal ob Fakescheck oder nicht. Hier gibt es doch eh kaum Kontakte und auch eine Überprüfung durch den örtlichen Gemeinderat würde
diesen Zustand nicht ändern * fg *


bearbeitet von Jerry61
Geschrieben (bearbeitet)

I... hat aber noch KEINE Freundesverlinkungen, und auch kein anderer User kennt diesen User persönlich...

Sowohl aus Datenschutzgründen als auch aus Diskretionsgründen ist das absolut kein Kriterium! Sorry, aber nicht alle User/innen hier "wetteifern" mit sog. "Freundesverlinkungen" -- zumindest die Ernstzunehmenden i.d.R. meist nicht!

@Jerry
Da irrst Du gewaltig!
Nur wollen auch Frauen hier generell eben nicht als "bereitwillige Ware" gesehen werden (nur weil sie manchmal etwas offener sind), sondern als empfindsame Menschen ... genau wie im richtigen Leben auch.


bearbeitet von Consequentius
devilfire
Geschrieben

und mehrere tausend Nachrichten ausgetauscht haben... bzw. mehrere Tausend empfangen und null verschickt haben... da ist nach meiner Vorstellung etwas faul.



Eine zeitlang wurden neue Userinnen mit Bild auf der Startseite angezeigt und dementsprechend mit Nachrichten bombadiert, da sie noch keinen Filter gesetzt hatten. Da konntest du dieses Phänomen (z.B 500 empfangene zu 2 verschickten Nachrichten) sehr häufig beobachten.


Geschrieben

Den Geschlechtsfakecheck zu machen halte ich für Männer für obsolet... wer würde sich denn fälschlicherweise als Mann ausgeben wollen und so schlechtere Chancen in Kauf nehmen Kontakte zu knüpfen.
(Hervorhebung durch Zitierenden)

Fakes wollen ohnehin keinen realen Kontakt, denn dabei sie würden auffliegen. Da beißt sich dieses Argument etwas in eigenen Schwanz.

Wer diesen Check besteht, ist sehr vermutlich folgendes nicht: Kind, Memme, "Telefon-Allergiker".


Geschrieben

Wer diesen Check besteht, ist sehr vermutlich folgendes nicht: Kind, Memme, "Telefon-Allergiker".


Gut nativ formuliert und (wie immer) schonungslos offen .. aber zutreffend!


Dreier_FFm
Geschrieben

Jetzt hast Du dir doch Kriterien zurechtgelegt an denen Du glaubst einen Fake zu erkennen .... ist doch prima .... dann schreib die "Damen" nicht mehr an die durch DEIN rasterfallen und alles ist gut.

Wir schreiben niemanden an der (ne werden wir hier nicht schreiben) aber so hat halt jeder seine Kriterien und gut ists.

Was würde es den ändern wenn poppen die Damen die die Aufgefallen sind überprüft?


Ballou1957
Geschrieben

Ach Dreier - ihr versteht das nicht: bei einem offiziellen Check erspart man sich, selbst das Profil genauer anzuschauen und auszusortieren!


Geschrieben

Hmm ... wird jetzt etwa auf den tatsächlich ECHTEN und GECHECKTEN Usern herumgehakt?

Naja, Sommerloch und Hitze scheinen ihre Wirkung nicht zu verfehlen .... jetzte eine kalte BRISE ... das wärs


Dreier_FFm
Geschrieben

Ballou ... haste ja nicht ganz unrecht ABER

ich hätte da viel mehr angst das der Fake der sein offensichtlich Fake Profil gesperrt bekommen hat, nach 2 min. mit nem neuen unverfänglichem profil online ist und ich es nicht erkenne!


Geschrieben

Und genau sowas sollte als Fakeverdacht gewertet werden und die Aufforderung zum Fakecheck nach sich ziehen. In letzter Konsequenz wenn dieser nicht gemacht wird auch die Entfernung des Users.


Das geschieht doch längst!
Wenn ein User/in nach einem betreiberseits angeforderten Fakecheck nicht reagiert, wird das Profil deaktiviert.


BabetteOliver
Geschrieben

nicht ganz.

Ein Profil wird deaktiviert, wenn der Besitzer sich 4 Wochen lang nicht auf seinem Profil anmeldet. (und sollte damit aus allen Suchläufen verschwunden sein).

Wenn man aber der Aufforderung zu einem Fakecheck durch die Betreiber nicht nachkommt, wird das Profil gesperrt. Dann hat der User keinen Zugriff auf sein eigenes Profil, bis er den Fakecheck erfolgreich absolviert hat.

Bei einem gesperrten Profil wird nicht das Profil, sondern ein Hinweis auf die Sperrung angezeigt und die Nachrichten sind durchgestrichen und nicht mehr zu öffnen. (anders als bei einer Daektivierung, wo all dieses noch funktioniert)


Geschrieben

ihr habt hier ein superthema aufgegriffen und sind aus unserer Sicht auch schon interessante lösungen gefunden worden. Zu der Aussage "bis zu tausend anfragen aber keine versendet" Klar habe ich auch freizügigere Bilder auf unserer Festplatte Das bringt mir unwahrscheinliche viele mails mehr und mindestens genausoviele gästebucheinträge von leuten die nicht durch meinen Filter kommen. aber mal ganz ehrlich, warum soll ich leuten antworten die absolut null!!! auf das eingehen was im profil steht.
Ihr habt hier ein wunderbares PUnktesystem wo man Punkte bekommt bei einer Freundschaft die angenommen wird und es gibt punktabzug wenn die freundschaft abgelehnt bekommt. Bei einem Profil eines mitbewerbers wo wir auch zu finden sind haben wir mindestens 3 Freundschaftsanfragen am Tag. HIER Null. bzw. heute eine die wir auch angenommen haben. Also scheint das Punktesystem hier doch eine sehr erzieherische Wirkung zu zeigen.
Wir würden bei allem gerangel ob fake oder nicht fake erst mal überlegen inwieweit man das Punktesystem erweitern kann mit diversen anderen sachen wie bei der Freundschaftsanfrage und ein paar minus punkten.


Geschrieben (bearbeitet)

... erst mal überlegen inwieweit man das Punktesystem erweitern kann mit diversen anderen sachen ...

Und wie sollte das eurer Meinung nach konkret aussehen?
Ohnehin fragen intelligente User i.d.R. vorher nach (etwa per PN), ob das Gegenüber auch mit einer "Freundschaftverlinkung" einverstanden ist ... so dass abgelehnte Freundesanfragen wohl nur bei denen vorkommen, die alles und jeden wahllos einfach mal so anfragen (als Ersatz für eine nirmale Kontaktaufnahme), anstatt vorher auch eine gemeinsame Freundschafts-Ebene zu schaffen.

Nebenbei haben Punkte für alle Zahluser hier ohnehin keine grundsätzliche Bedeutung. Ein effektiverer Fakecheck hingegen schon, daher auch vermutlich dieser Thread.


bearbeitet von Consequentius
×