Jump to content

Verbesserungsvorschlag Nr. XXXXXXX

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Ich würde das Profil um den Bereich "Hobbies" erweitern wollen. Oder haben die hier wirklich alle nur eins in der Blutbahn?


tribe84
Geschrieben

find ich sehr gut!


hannah65
Geschrieben

Warum?

Gibt es nicht genug Seiten für Modeleisenbahner, Bastelfreunde, Hobbygärtner, Strickliesel......


Geschrieben

seh ich ebenso wie meine vorposterin..schliesslich geht es ja mehr oder weniger um sexdates..

sicher kann sich..wenn man das sucht..daraus freundschaft und mehr ergeben..aber wenns soweit ist,hat man sich in gesprächen über seine anderweitigen interessen ja auch schon ein bissl ausgetauscht.

wem es primär um gemeinsam ausgelebte hobbies geht,die nichts mit zärtlichkeit und leidenschaft zu tun haben,wird wohl eher auf anderen seiten suchen bzw.das ins profil schreiben.

meine ansicht und erfahrung..nach fast vier jahren mitgliedschaft hier.


quincy
Geschrieben

Ich halte eine besondere Rubrik für Hobbys für überflüssig. Wer von seinen Hobbys im Profil berichten will, kann das schon jetzt im Rahmen der Beschreibung tun.

Eine weitere Rubrik Hobbys würde viele in ähnlichen Kreativitätsnotstand wie die Rubrik Fantasien bringen. Das muss nicht sein.

Man kann vielleicht anführen, dass weitere Rubriken längeren Profilen etwas Struktur geben könnten. Bei leeren Profilen würde die Armseligkeit dafür deutlicher. Wenn man also wirklich neue Rubriken einführen wollte, dann bitte optional einblendbar.


Geschrieben

Wir schließen uns dem Vorposter an, die meisten Profile sind jetzt schon armselig, und wenn man noch mehr als Vorgabe reinnimmt hast du nachher einfach nur ne Liste (Die wahrscheinlich von den meisten genauso wenig beachtet würde wie Profilbeschreibungen). Wenn jemand seine Suche auf nicht nur das "eine" beschränkt und eine Freundschaft darüber hinaus anstrebt kann jeder selber entscheiden ob er Hobbies/Freizeitaktivitäten noch in seine Profilbeschreibung einbringen.


DieFotografin77
Geschrieben

Wenn mann eine Liste über Hobbies führt, dann könnte man auch gleich noch aufführen, welches Lieblingsessen man hat, welche Musik man gerne hört, welche Zigarettenmarke man am liebsten raucht, welches Parfüm der Nase am besten tut und ob man beim Scheißen 4-lagiges, mit Perwoll gewaschenes Toilettenpapier nimmt oder doch lieber altes Zeitungspapier *sorry*

Da ist doch überhaupt kein Anreiz mehr da, mich mit jemandem zu unterhalten, wenn ich schon vorher alles einer Liste entnehmen kann. Obwohl, der Ey-Ficken-Fraktion dürfte das entgegen kommen.

Ich finde diese Vorstellung jedenfalls wenig reizvoll.


tribe84
Geschrieben

Eher im Gegenteil, man hätte mal was anderes als übers ficken zu reden.
Bei gleichen Hobbys kann man sich gleich darüber unterhalten!

Und wenn man sich neben dem Bett besser versteht ist es doch innerhalb auch gleich viel besser :-)!


DieFotografin77
Geschrieben

Versteh mich nicht falsch, Tribe.

Ich gehöre zu der Fraktion die Substanz brauchen, um Sex gut zu finden. Also nicht nur Kommunikation übers Ficken

Aber wenn ich erst stupide, unpersönliche Listen durchackern muss, dann fehlt mir da der Intellekt. Weil ankreuzen/anklicken ist wirklich keine große Kunst. Aber sein Profil aussagekräftig zu gestalten, dass es Neugierde weckt, das ist die Herausforderung.

Und bekanntlich ist der Weg das Ziel, also warum nicht durch Kommunikation herausfinden, was der Andere für Hobbies hat?


tribe84
Geschrieben (bearbeitet)

Kommunikation übers Ficken


wer sagt denn sowas Fotografin??




Aber wenn ich erst stupide, unpersönliche Listen durchackern muss, dann fehlt mir da der Intellekt. Weil ankreuzen/anklicken ist wirklich keine große Kunst. Aber sein Profil aussagekräftig zu gestalten, dass es Neugierde weckt, das ist die Herausforderung.


Nur leider sind die meisten hier nicht fähig ein Anspruchsvolles Profil zu erstellen. "Da wird meist nur über Männer gelästert".

Nach einer Zeile sind die meisten Profile FÜR MICH uninteressant.


bearbeitet von tribe84
Geschrieben

Und bekanntlich ist der Weg das Ziel, also warum nicht durch Kommunikation herausfinden, was der Andere für Hobbies hat?


Sehe ich ebenso, denn wer sich für die Hobbies des/der Gegenüber interessiert kann doch einfach per PN nachfragen.

Dann ist auch eine Gesprächsführung jenseits der Ey-Figgn-Fraktion möglich.


DieFotografin77
Geschrieben (bearbeitet)

Genau Consequentius


wer sagt denn sowas Fotografin??



Du sagst sowas:

Eher im Gegenteil, man hätte mal was anderes als übers ficken zu reden.


Nur leider sind die meisten hier nicht fähig ein Anspruchsvolles Profil zu erstellen. "Da wird meist nur über Männer gelästert".

Nach einer Zeile sind die meisten Profile FÜR MICH uninteressant.


Geht mir ncht anders, die interessanten Profile sind rar gesät, die dahinter steckenden, dann auch wirklich interessanten Männer noch viel seltener.

Eine Hobbyliste macht uninteressante User, die die Eigenwerbung "Profil" nicht beherrschen, nicht interessanter.


bearbeitet von DieFotografin77
Geschrieben (bearbeitet)

letzteres kommt auch noch dazu,denn es bleibt wie es war,wer nichts von sich erzählen möchte,wird weiterhin...wie soviele...mit einem leeren profil "glänzen".

auf einer seite,auf der es vorwiegend um sex geht,sind hobbies nicht wirklich relevant.dafür gibt es andere seiten.

ausserdem..lächel...ein "hobby"hat ja schon mal alle verbindend JEDER,der sich hier anmeldete...SEX!und das dürfte dann in einer sexcommunity wie dieser wohl entscheidender sein,als andere...!!


bearbeitet von blaselfchen
quincy
Geschrieben

Eher im Gegenteil, man hätte mal was anderes als übers ficken zu reden.
Bei gleichen Hobbys kann man sich gleich darüber unterhalten!



Es gibt keine Regel, die es verbietet, unter der Überschrift "Beschreibung" Dinge aufzuführen, die nicht direkt mit Sex zu tun haben. Leuten, die nicht von allein auf diese Idee kommen, wird auch die Krücke einer weiteren Rubrik nicht helfen, da das Problem im Feld der Fantasie oder des Intellekts liegt.


Geschrieben (bearbeitet)

Oder haben die hier wirklich alle nur eins in der Blutbahn?

Das sicher nicht.

Aber hier ist eben nicht eine "Allerwelts"-Seite, sondern eine erotische Kontaktbörse. Das spiegelt sich im Profil wieder.

Im freien Text kannst Du weitestgehend schreiben, was immer Du möchtest. Die standardisierten Felder sind zweckgerichtet. (Und müssen das meiner Meinung nach auch bleiben, damit POPPEN.DE seinen besonderen Charakter behält. Allgemeine Angaben zu anderen Lebensbereichen kannst Du in Communities machen, die nicht "zweckspezifisch" sind. Deren gibt es genug.)

Übrigens: Sei doch bitte so nett, und schreibe in den Betreff von Themen etwas hinein, dass das Thema beschreibt. Es ist sehr unpraktisch, wenn jemand irgend einen Quatsch hineinschreibt.


bearbeitet von SommerBrise
Geschrieben

Die standardisierten Felder sind zweckgerichtet...


.. und dass sollten sie auch bleiben!

Uatürlich könnte man auch jeder User/in hier eine 10-seitige-Frageliste vorlegen, um auch jedes noch so winzingste Detail zu erfassen. Aber wozu?

Ein Profil soll lediglich einen ersten Eindruck vermitteln, nicht mehr und nicht weniger. ALLES andere und sämtliche Feinheiten kann Mensch im bidirektionalen Dialog klären (PN, Mail, Telefon, persönlich etc.).

Alles zu katalogisieren und "schubladisieren" wäre theoretisch zwar möglich ... aber warum sollte man das tun wollen? Es würde auch niemand ein Buch kaufen wollen, dessen Geschichte bereits vollständig bekannt ist.


×