Jump to content
toto969

gemachte Vorschläge

Empfohlener Beitrag

toto969
Geschrieben

Hallo zusammen,

ich denke fast jeder, der sich hier schon länger tummelt wird schon den einen oder anderen Vorschlag gemacht haben. Unabhängig von derm Bereich/Funktion und der Intention die dahinter steht/stand.

Was ich als unprofessionell empfinde, ist das es nur eine Rückmeldung mit den sinngemäßen Inhalt gibt, "Haben wir erhalten, kümmern uns ..."

Zu dem vorgeschlagenen hört dann der, der diesen gemaht hat, nie wieder etwas. Das habe ich den Admins gegenüber auch schon mal vorgeschlagen.

Und ... s.o.

Jedes wechselseitige System kann sich nur symbiotisch weiter entwickeln. Technisch wäre das kein Problem.
Ein Vorschlag von mir war, die gemachten Vorschläge des jeweiligen Users über sein Benutzerprofil zu verknüpfen (nur für diesen sichtbar), qualifizierte Antworten, auf die Vorschläge und auch Ergebnisbewertung und Umsetzung dem jeweiligen User mitzuteilen.
Damit können mehrfache Vorschläge reduziert werden, die Zufriedenheit erhöhen. Folge würde eine höhere Zufriedenheit, mehr Mitglieder (ggf. auch zahlende) auf dieser Plattform sein.

Ergebnis: Standartmittelung, Bewertung unbekannt, Ausführung fraglich =&gt demotivierend, weitere sinnvolle Vorschläge werden nicht gemacht =&gt keine Weiterentwicklung, weniger Mitglieder, irgendwann Untergang

Wenn das die Intention der Betreiber wäre, dann sollten diese es einfach sagen und die Domain ehrenhaft abmelden.
Klingt jetzt hart, ist aber leider bittere Realität

Da frage ich mich, ob es sich wirklich lohnt Zeit und Gedanken zu investieren, wenn es keine vernünftige Rückmeldung der Verantwortlichen gibt.


Dreier_FFm
Geschrieben

Wozu ne Rückmeldung wenn der Vorschlag umgesetzt wurde, merkst Du dir nicht was Du vorgeschlagen hast?

Unser erster Beitrag hier ging ums Filtern von Rauchern und Nicht Rauchern ... und siehe da eines Tages tauchte das Feld bei den Suchkriterien auf ... da musste uns keiner mehr anschreiben .. he ist jetzt eingepasst!


Geschrieben

Wozu ne Rückmeldung wenn der Vorschlag umgesetzt wurde,...


Schon richtig, aber der TE will vermutlich eher darauf hinaus, dass man bei vielen Vorschlägen gar nicht weiss, ob diese überhaupt zur Kenntnis genommen wurden.


Dreier_FFm
Geschrieben

Viele Vorschläge die hier gemacht werden sollten auch besser nicht zur Kenntnis genommen werden.

Was gibt das wohl für weiterführende Diskussionen wenn die Betreiber hier ne Liste veröffentlichen welche Vorschläge für die Zukunft berücksichtigt werden?

Mein Vorschlag ist aber viel besser als der von XY, mein Vorschlag sitzt doch schon viel länger auf der Liste,warum der und nicht der Vorschlag...

Ne ne ist schon besser wenn es wie bisher keine offizielle Reaktion auf Vorschläge gibt und die sinnvoll erscheinenden einfach umgesetzt werden.


toto969
Geschrieben

Es gibt wirklich Leute die ihrem Status gerecht werden.

Nicht jeder, der Vorschläge macht, egal ob sinnvoll oder nicht, sollte darüber informiert werden, was die Betreiber darüber denken.

Wenn ihr einem Freund oder Verwanten einen Vorschlag macht, dann wir er doch wohl auch sagen, was dieser darüber denkt. Genauso wird es euer Arbeitgeber machen. Wenn es ihm ernst ist etwas zu optimieren. Sonst kann jeder sich seinen Teil über den Arbeitgeber denken.

Bei uns ist das wie folgt geregelt:
Vorschlag an das interne Vorschlagswesen
Eingangsbestätigung mit vollem Text
Status jederzeit abfragbar im sog. Personalkontext
Jede Entscheidung dazu
Ggf. Umsetzung mit voraussichtlichem Termin, wenn absehbar
Abschlußmitteilung

Die eingereichten Ideen sind für alle einsehbar, damit Mehrfachmeldungen reduziert werden können.

Technisch also kein Problem, nur es muß wirklich vom Betreiber gewollt werden, sonst ist allen Mumpitz. Denn wer sich nicht weiter entwickeln will, wird irgend wann untergehen. Das wäre doch Schade, oder?

Also liebe Admins, es wird Zeit, das ihr euch mal dazu äußert. Das Problem ist euch ja schon bekannt, nur keiner höhrt etwas von euch.


Geschrieben


Bei uns ist das wie folgt geregelt:
Vorschlag an das interne Vorschlagswesen
Eingangsbestätigung mit vollem Text
Status jederzeit abfragbar im sog. Personalkontext
Jede Entscheidung dazu
Ggf. Umsetzung mit voraussichtlichem Termin, wenn absehbar
Abschlußmitteilung

Die eingereichten Ideen sind für alle einsehbar, damit Mehrfachmeldungen reduziert werden können.




Du willst also ernsthaft einen Qualitätsmanagment-Prozess bei Poppen.de einführen??? Da fehlen mir die Worte.

Und untergehen wird dies hier auch nicht, dazu gibt es doch zu viele Leute die hier einfach nur Spaß haben.

Auch wir haben manchmal Kritikpunkte und halten Poppen nicht für sakrosant, aber diese Überbürokratisierung eines QM- Prozesses muss nun wirklich nicht sein, macht schon in anderen Bereichen das Leben schwerer als es sein müsste.


toto969
Geschrieben

[...]
Auch wir haben manchmal Kritikpunkte und halten Poppen nicht für sakrosant, aber diese Überbürokratisierung eines QM- Prozesses muss nun wirklich nicht sein, macht schon in anderen Bereichen das Leben schwerer als es sein müsste.



Das hat etwas mit Kundenzufriedenheit, Entlastung des Systems und schließlich und letztlich mit einer Steigerung der Zufriedenheit der Mitglieder hier. Ob das nun nur für zahlende, bzw. vergleichbaren Usern ist, ließe sich diskutieren.

Es würde die Mitarbeiter von poppen entlasten, wenn das System richtig funktioniert, da viele Vorschläge mich mehrfach gemacht werden. So könnte die Qualität verbesst werden, und darauf kommt es doch wohl an, oder?


Dreier_FFm
Geschrieben

erst gings um die Antwortverpflichtung der angeschrieben User .. jetzt soll poppen verpflichtet werden Rechenschaft abzulegen .... und was dann?

Ich als nicht zahlender Kunde bin sehr mit Poppen.de zufrieden, damit ist dann hoffentlich die Frage der Kunden Zufriedenheit geklärt !


Geschrieben

Ich als nicht zahlender Kunde bin sehr mit Poppen.de zufrieden, damit ist dann hoffentlich die Frage der Kunden Zufriedenheit geklärt !


Ich glaube, du verstehst den TE hier vielleicht etwas falsch:
Als "Nicht-Zahler" bist Du kein Kunde, sondern wirst von den zahlenden echten Kunden quersubventioniert!
Und eben diese zahlenden Kunden haben ein etwas anderes Qualitätsbewusstsein, da hierfür eben echte Euros fließen!
Einem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul ... einem bezahlten Gaul aber schon eher! DAS ist der Unterschied!


Dreier_FFm
Geschrieben

Möglich das ich IHN missverstehe .. kommt vielleicht daher das er jemanden braucht der Seine Vorschläge Erklärt!

"Die eingereichten Ideen sind für alle einsehbar, damit Mehrfachmeldungen reduziert werden können."

Dem ist ja jetzt schon so, schließlich sind alle Threads öffentlich, aber was änderst?

Aber sicher kommt als nächstes der Userbeirat der beschließt welche Vorschläge umgesetzt werden MÜSSEN!


quincy
Geschrieben

Hast Du den Begriff "Wertschätzung" mal gehört? Wenn ich mich irgendwo einbringen soll, indem ich Verbesserungsvorschläge mache, dann erwarte ich eine gewisse Rückmeldung. Das ist im Job so, in Vereinen, im Freundeskreis und eben auch bei poppen. Wenn bei einem Vorschlag jegliche Reaktion ausbleibt, man also nicht einmal erfährt, ob der Vorschlag überhaupt zur Kenntnis genommen wird, schwindet die Bereitschaft ganz schnell, sich über Verbesserungsmöglichkeiten Gedanken zu machen. Poppen vergibt sehr viel Potenzial dadurch, dass diese Rubrik aus Sicht der Benutzer sehr stiefmütterlich behandelt wird. Ich glaube, dass die Seite profitieren könnte, wenn man hier gelegentlich jemanden von der Admin- oder Entwicklerseite zu Gesicht bekäme.


Geschrieben

Poppen vergibt sehr viel Potenzial dadurch, dass diese Rubrik aus Sicht der Benutzer sehr stiefmütterlich behandelt wird. Ich glaube, dass die Seite profitieren könnte, wenn man hier gelegentlich jemanden von der Admin- oder Entwicklerseite zu Gesicht bekäme.


Laut Beifall klatsch!


Geschrieben

Warum sollte es ach sowas wie Wertschätzung oder QM hier geben?
Wenn ich immer wieder in dne Abendstunden feststelle, dass rein gar nix geht dann denke ich mir meinen Teil.
Wer glaubt, dass hinter p.de die Idee steckt, die mal Anfangs erwähnt wurde ist mehr als auf dem Holzweg. Es geht doch sicherlich nicht mehr darum eine solche Seite als Spaßprojekt ins Leben zu rufen und die Kosten durch einige zahlende Mitglieder zu deckeln. Warum brauch ich denn immer weitere Funktionen - ist doch unnütz.
Wenn jemand bei p.de ist gehe ich davon aus, dass er eben aus _dem_ Grund hier ist, den man hinter einer solchen Seite vermutet. Aber bei den vielen "ich habe gefunden was ich suchte" und "will nur noch 'Chat-Freundschaften' pflegen", oder die, die eh von morgens nach dem Aufstehen und bis zum Schlafengehen hier rumhängen ist doch eh alles wurscht. Die wollen nix reales, hängen nur ab... Wofür also irgendwas an P.de ändern?


Dreier_FFm
Geschrieben

Ich schreibe es gern noch mal .....



Mir ist lieber die setzen Vorschläge Kommentarlos um als das jemand Tage/Monate/Jahrelang Listen führt, Benachrichtigungsmails versendet, Diskussionen über die Wertigkeit der einzelnen Vorschläge erträgt.


quincy
Geschrieben

Wenn zwischen Vorschlagen und Umsetzen noch ein Zusammenhang herstellbar ist und nicht nur homöopathische Anteile unter den Vorschlägen überhaupt umgesetzt werden, ist das kein schlechter Umgang mit Vorschlägen. Diese Voraussetzungen sehe ich hier aber nicht gegeben.


Geschrieben

Ich schreibe es gern noch mal .....

Kannst Deinen Stuss ja noch 100x schreiben, davon wirds nicht besser und schon gar nicht ändert es etwas daran,
dass @toto969 im Kern mit seinem Anliegen einfach verdammt im Recht ist!

User bringen sich hier seit Jahren völlig ins Blaue ein und bekommen (außer manchmal einem umgesetzten Vorschlag) keinerlei Rückmeldung.
Habe ich noch nie verstanden, fand ich auch schon immer eher demütigend und mache deswegen schon lange hier keine Verbesserungsvorschläge mehr, jedenfalls nicht mehr wirklich ernsthaft.

So schwer kann es ja nun nicht sein, hier ab und an mal einen (sinnvollen) Vorschlag freundlich bis dankend zu kommentieren!


Geschrieben

Lass die beiden doch schreiben was sie wollen.
Mehr als stänkern kommt bei denen eh nicht raus.
Leicht an den letzten Beiträgen zu erkennen.


Geschrieben

Stimmt, eigentlich nicht der Ehre wert, habe auch kaum mal annähernd positive oder ansprechende Beiträge von Denen gelesen, hast recht.


Dreier_FFm
Geschrieben

stänkern???

Wer stänkert??

Vielleicht lest Ihr beide (paan Tau/poppenbuster) Euch mal die Definition von Stänkern durch und sucht dann jemanden Eures Vertrauens der Euch den Sinn erklärt.

Wie verstehst Du den die Umsetzung eines Vorschlages Paan Tau , etwa nicht als "(sinnvollen) Vorschlag freundlich bis dankend zu kommentieren!"? Ich schon!
Aber mancher braucht halt seine Streicheleinheiten in Form von Namensnennung bei der Umsetzung oder der Urkunde an der Wand!

Wir gehts eigentlich gerade mit der Wohnorts / nicht mehr PLZ Suche?
War das nicht auch ein gern aufgerufener Vorschlag von den Usern?
Wer steckt sich den das jetzt gerade an die Breite Brust?
Ach klar .. Poppen.de hat da total versagt!


Geschrieben (bearbeitet)

Mir ist lieber die setzen Vorschläge Kommentarlos um ...

BLOSS NICHT!
Auf diese Weise wurde uns hier schon dieses sinnfreie "Zwinkern" aufgedrückt.

Für Normalos sinnlos, da diese nicht zurückzwinkern können
Für Zahluser wertlos, wenn diese einen Normalo anzwinkern
.. aber war auch ein "ganz toller" Vorschlag, über den man vorher lieber einmal genauer nachgedacht und Diskussionen hätte führen sollen, um die Absurdität festzustellen!

Einfach einmal auf die User hören, was diese denn mehrheitlich verbessern wollen, DAS wäre ein Fortschritt!
Und zigmal besser als selbstherrlich diesen irgendwelche "Schnapsideen" aufbürden zu wollen.
Kurzum: Erst fragen, dann denken, dann umsetzen ... DAS würde die Seite wirklich voranbringen!

Zum Vergleich:
Jedes Unternehmen, dass sich verbessern möchte, gibt Unsummen für Marktforschung aus, um den Kundenwillen festzustellen ... und hier bekommt man dieses frei Haus und nutzt es nicht?
Ist das nun absurd, unprofessionell oder einfach nur ignorant?


bearbeitet von Consequentius
MarionNausN
Geschrieben

Also, ich kann als "Normalo" sehr wohl sehen wer mir zugezwinkert hat und auch zurück zwinkern.
Oder ist das nur bei Frauen hier so?


toto969
Geschrieben

Warum sollte es ach sowas wie Wertschätzung oder QM hier geben?



Was ist an einem QM negativ?

Wenn es richtig eingesetzt wird und trandparent für alle sichtbar und nachvollziehbar ist, dann ist es die beste Grundlage um ein System zu optimieren und weiterhin auf dem neusten Stand zu halten. Kein von Menschenhand geschaffenes System ist perfekt.

Das sichert und erweitert Kundenpotential, somit Arbeitsplätze - kann sogar neue schaffen - , und dementsprechend das eigene Überleben.

Nur wenn das nicht gewünscht ist, was soll dann noch jemand sich Gedanken machen, was mglw. verbesserungswürdig ist.

Sollte es nicht gewünscht sein, dass sich hier Leute Gedanken machen und das auch den Verantwortlichen mitteilen, dann sollten es die Admins ganz deutlich allen mitteilen und auch hier im Forum bekannt geben. Nur der Fairness halber.


Geschrieben

Also, ich kann als "Normalo" sehr wohl sehen wer mir zugezwinkert hat und auch zurück zwinkern.


Dann bist Du wohl ein "Datenbankfehler", denn normalerweise geht das als "Normalo" eben nicht


BabetteOliver
Geschrieben

BLOSS NICHT!
Auf diese Weise wurde uns hier schon dieses sinnfreie "Zwinkern" aufgedrückt.

[COLOR=blue]Cons, ich glaube Du hast Dir für Deine Aussage den falschen Vorschlag als Beleg herausgesucht. Aber die Einführung des Zwinkern belegt vermutlich sehr gut, dass ein Qualitätsmanagment auf einer Seite dieser Größe nichts bringen würde.[/COLOR]
Du bewertest die Zwinkerfunktion als sinnfrei. Wenn Du den damaligen Thread nachliest, finden sich mehrheitlich zustimmende Kommentare. War es also richtig (wegen der vielen positiven Rückmeldungen) oder falsch (wegen Deiner persönlichen Bewertung) dass die Funktion eingeführt wurde?
Denn genau das ist (so vermute ich) einer der Gründe, warum die Vorschläge nicht vom Betreiber kommentiert werden, sondern der freien Userdiskussion überlassen werden. Wie soll man denn klären, ob ein Vorschlag nun gut ist oder nicht? Für jeden Vorschlag wirst Du genügend User finden, die auch qualifiziert begründen können, dass der Vorschlag für sie schlecht, unbrauchbar oder überflüssig ist. Auf der anderen Seite wirst Du hier keinesfalls auch nur ansatzweise eine demokratische Abstimmung hinbekommen, da viel zu wenige User sich überhaupt für das Forum generell und diesen Bereich speziell interessieren.

[COLOR=blue]@Toto, ein Qualitätsmanagment in der Form, wie Du es vorschlägst, ist nur in Großbetrieben innerhalb des Personals üblich. Gegenüber Kunden (und nur das sind wir User) gibt es bei wenigen Dienstleistern Zettelboxen für Kritik und Anregung, gelegentlich eine Abteilung, die sich der schriftlichen Anregungen annimmt (oft bekommt man aber auch keine Rekation oder ein sinnfreies Antwortschreiben) und bei einigen Kursangeboten einen Bewertungsbogen zum Ende der Veranstaltung.[/COLOR]
Dass die Kunden persönlich und für alle anderen Kunden sichtbar über die Bewertung, den Entscheidungsprozess und Entwicklungfortschritt informiert werden, ist mir von keinem Unternehmen bekannt und in einer solchen Form auch nicht vorstellbar.

[COLOR=blue]@Quincy, Paan und poppenbuster, grundsätzlich würde ich Euch zustimmen, dass es keine gute Form ist, so stiefmütterlich mit Verbesserungsvorschlägen umzugehen. [/COLOR]
ABER da eine demokratische oder repräsentative Meingungsabfrage nicht möglich ist, wird man über das Forum auch keine ernsthaftes Bild erhalten, ob ein Vorschlag von der gesamten Userschaft als gut bewertet wird oder nicht. Über viele Verbesserungsvorschläge wird jetzt schon von einzelnen (oder auch vielen) Usern sehr heftig und manchmal auch sehr unsachlich gestritten. Daher bin ich mir sehr sicher, dass eine verstärkte Kommentierung der Vorschläge durch den Betreiber nur mehr Unmut und Streit erzeugen würde, weil man sich nie mit allen Usern einig werden kann. Der Berteiber stünde zusätzlich vor dem Problem , Interna (z.B. über die technischen Einzelheiten), die nicht in die Öffentlichkeit gehören, nicht bennen zu können. Einzelne Threads dieser Art haben wir bei der Einführung größerer Änderungen schon erlebt.
Daher halte ich das Vorgehen so wie es jetzt gehandhabt wird, für die beste Art, mit Kritik und Änderungen umzugehen.
Allerdings müssten die anstehenden Neuerungen deutlich besser auf der Startseite bekannt gemacht werden und sicherlich wäre es sinnvoll, geplante Änderungen vorher komplett im Forum vorzustellen um Änderungswünsche und Fehlplanungen im Vorfeld festzustellen. Aber das ist ein anderes Thema als der Umgang mit Verbesserungsvorschlägen.



P.S. [COLOR=blue]@Marion und Cons: es ist richtig, nur die weiblichen Basisuser können sehen, wer ihnen zugezwinkert hat. Das gehört zu den vielen Ungereimtheiten in der Zwinkerfunktion, die die Nutzbarkeit dieser Funktion deutlich einschränken.[/COLOR]


Geschrieben

[COLOR=blue][/COLOR]
Denn genau das ist (so vermute ich) einer der Gründe, warum die Vorschläge nicht vom Betreiber kommentiert werden, sondern der freien Userdiskussion überlassen werden.


Das ist zwar nachvollziehbar, aber warum heisst dann diese Rubrik überhaupt "Verbesserungsvorschläge", wenn es (wie Du sagst) ohnehin die Betreiberseite nicht interessiert?

User machen sich Gedanken über Vorschläge Gedanken... und niemand nimmt dieses als Anlass zur Kenntnis? Das wäre in der Tat absolut sinnfrei und diese Rubrik sollte entweder wegfallen oder umbenannt werden.


×