Jump to content
tom52159

Sinnvolle Erweiterung unter Neigungen

Empfohlener Beitrag

tom52159
Geschrieben

Hallo,
die Abteilung "Neigungen" ist meines Erachtens noch nicht ausgeprägt genug. Da steht z.B. Analverkehr, sinnvoll wäre jedoch, ob der- oder diejenige dies lieber aktiv oder passiv wünscht.

Nach meinen Erfahrungen nimmt der medizinische Fetisch (die sogenannte weisse Erotik) durch die vielen Gruppen im Internet massiv zu.
Wäre es da nicht sinnvoll, die Neigungswünsche zu diversifizieren, so daß sich "Schloß und Schlüssel" besser finden können?
So läßt sich auch noch unterscheiden, ob jemand gerne Einläufe/Klistiere/Fieberthermometer/Zäpfchen gesteckt oder Spritzen gesetzt bekommt - bzw. dies gerne bei seinem Partner/seiner Partnerin macht.


Geschrieben

An sich ein guter Vorschlag, aber dann würde die Vorliebenliste bestimmt 2 Bildschirmseiten lang und absolut unübersichtlich.
Dieselbe Unterscheidung gilt übrigens auch für Oral, bizarr, devot, dominant, Natursekt usw. usw.... und für jeden Einzelpunkt müsste dann auch noch Immer, Manchmal, Vielleicht Ausprobieren usw. dastehen ..

Die jetzige "Liste" soll nur eine erste grobe Orientierung sein. Alles Weitere kann und sollte man im "Bedarfsfall" einfach per PN klären.
Eine vollständige Liste, die alles und jedes abdecken würde, kann es aus obigen Gründen niemals geben ...


DieFotografin77
Geschrieben

Der Knackpunkt ist: Es gibt Menschen mit Vorlieben, die sie ungern ansprechen, weil sie sich einfach nicht trauen, im Verlauf eines Gespräches damit "rauszurücken". Für die ist es einfacher, das in der Neigungen-Liste anzugeben.

Man könnte die vom TE genannten Fetische doch in einer Rubrik zusammenfassen: Kliniksex, weisse Erotik oder ein sonstiger Begriff, der von denjenigen verstanden wird. Dann ist die erste Tür offen, und durch die restlichen geht es sich dann sehr viel leichter.

Was die Ergänzung "aktiv/passiv" anbelangt, finde ich das auch eine gute Idee, die aber wohl nicht umsetzbar sein wird. Es sind jetzt schon viele mit dem Lesen der Profile überfordert


Mainis
Geschrieben

Dieser gefühlte 20. Vorschlag die Neigungsliste zu überarbeiten ist genauso unnötig wie die 19 Stück vorher.
Consequentius hat das richtig ausgedrückt.
Oder glaubt irgendwer, dass Männer sich an den Vorlieben orientieren bevor sie irgendwen anschreiben? Sicher nicht (Ruhig bleiben: Ausnahmen bestätigen die Regel).
Daran würde auch eine erweiterte Neigungsliste nichts ändern.


DieFotografin77
Geschrieben

Mainis, doch: Wenn Frau Anal oder NS im Profil stehen hat, dann kann sie ihren Popo drauf verwetten, dass sie deshalb angeschrieben wird

ABER - jene Kandidaten würden dann garantiert nicht danach schauen, ob Anal etc. nun passiv oder aktiv gewünscht wird... das ist wie bei Dagobert Duck mit den Dollarzeichen in den Augen

Von daher macht so eine Erweiterung wirklich keinen Sinn.


Geschrieben (bearbeitet)

Dieser gefühlte 20. Vorschlag die Neigungsliste zu überarbeiten ist genauso unnötig wie die 19 Stück vorher.
Consequentius hat das richtig ausgedrückt.

Danke Euch beiden, aber genauso ist es halt!
Zumal die Trennung zwischen Immer, Manchmal, Vielleicht ausprobieren ohne nicht ersichtlich ist. Nicht jedes möchte man auch mit jeder/m machen! und es besteht ebenfalls kein Zwang jedesmal die gesamte Vorliebenliste detailliert komplett abzuarbeiten! Es gibt Praktiken, die schon Vertrauen und Sympathie erfordern

Und nebenbei schreibt man andere User/innen i.d.R. wegen der Persönlichkeit oder dem pers. Urteil an, welches man durch ein Profil gewonnen hat .. und nicht nur weil irgendwelche Vorlieben in irgendeiner Liste stehen.

@Fotografin
Wer sich nicht traut "spezielle Vorlieben" a la Kliniksex etc. in einer persönlichen PN anzusprechen, soll dann bei einem realen Treffen plötzlich zum ungehemmten Sextier mutieren? Sorry, aber das halte ich für absolut lebensfremd ... und würde nur die "Schwanzeinzieher-Fraktion" in die Höhe treiben, wenn es denn tatsächlich mal zur Sache gehen soll. Das hier ist eine Seite für Erwachsene .. nicht für Pubertanden


bearbeitet von Consequentius
CasHannover
Geschrieben



Die jetzige "Liste" soll nur eine erste grobe Orientierung sein. Alles Weitere kann und sollte man im "Bedarfsfall" einfach per PN klären.
...




Wäre aber zum Beispiel bei FI's angebracht. Viele beschweren sich doch oft, dass ihnen vorher immer zuviel Mailfragerei entsteht.

Ich hab' mich lange nicht mehr mit Auswahlmöglichkeiten und EInstellungen im Profil befasst. Aber irgendwie fehlt mir überall immer die Neigung/Abneigung "Schlucken....Facial..Körperbesamung" etc


Geschrieben

Wäre aber zum Beispiel bei FI's angebracht. Viele beschweren sich doch oft, dass ihnen vorher immer zuviel Mailfragerei entsteht.


Kenne mich in dem Metier nicht aus, aber "Mailfragerei" soll doch bestimmt dazu dienen, die gemeinsamen Interessen vorab möglichst genau auszuloten ... damit später keine Missverständnisse entstehen.

Ansonsten würde auch ein klärendes Telefonat nicht nur die Echtheit des Gegenüber bestätigen helfen ... sondern auch im Zwiegespräch die individuellen Vorlieben etc. auszuloten helfen.
Mensch kann reden, wozu also diese Fähigkeit nicht auch für intime Kontaktaufnahmen ausnutzen?


DieFotografin77
Geschrieben

@Consequentius

Hat das wirklich was mit Pubertierenden zu tun, wenn man sich nicht in jedem Fall traut, spezielle und außergewöhnliche Vorlieben zuzugeben? Du vergisst eins: Die User hier sind bei weitem nicht so tolerant, wie man meinen mag, nur weil sie auf poppen.de sind.

Ich erklär meinen Standpunkt deshalb nochmal, ich hoffe, ich rede dann nicht wieder so breiig drum herum:

Wenn ein User ein Profil besucht und sieht, dass der Profilbesitzer eine Neigung angegeben hat, die dem Besucher absolut nicht zusagt, wird er in den meisten Fällen das Profil wieder verlassen. Er weiß dann von vornherein anhand der Vorlieben, was ihn erwartet/erwarten könnte. Wenn jetzt also einer nur poppen angibt, weil ihn alles andere aus der Liste nicht interessiert, aber eben Kliniksex, dann muss er das in einer PN erwähnen. Und diese Hürde fällt vielen vermutlich schwer. Steht es aber bereits in der Vorliebenliste drin, weiß das Gegenüber Bescheid und es fällt somit viel leichter, diese Thematik anzusprechen.

*uff*


Geschrieben

Wenn ein User ein Profil besucht und sieht, dass der Profilbesitzer eine Neigung angegeben hat, die dem Besucher absolut nicht zusagt, wird er in den meisten Fällen das Profil wieder verlassen. Er weiß dann von vornherein anhand der Vorlieben, was ihn erwartet/erwarten könnte...


Du hast Dich schon verständlich ausgedrückt, was Dich bewegt!
Andererseits ist meine Erfahrung, dass beim Sex immer mind. zwei dazugehören .. und auch zwei beschließen, was auf die gemeinsame Speisekarte kommt .. oder was eben nicht!
Niemand ist doch gezwungen jedesmal mit jeder/mdie komplette Neigungen-Liste abzuarbeiten. Es gibt auch Dinge, bei denen erst Vertrauen aufgebaut werden muss

Kliniksex würde ich übrigens unter der bereits existenten Angabe "bizarr" erwarten. Eine einfache Nachfrage per PN "was verstehst Du denn unter bizarr" etc, sollte doch dann jedem die Möglichkeit bieten, auch speziellere Neigungen zu erwähnen.

Es gibt einfach zuviele Spielarten, um diese alle in eine Liste zu verfrachten. Näme man z.B. Kliniksex auf, würden garantiert sofort die Forderungen kommen, dass man auch Fußsex, Busensex, Schenkelsex, Nylonsex, Ledersex, Fesselsex, Peitschensex, Forced Sex, Cumshots, Bukkage usw. usw. aufnehmen muss.

Der Punkt "bizarr" lässt Spielraum ganz allgemein auch etwaige spezielle Interessen bereits indirekt anzudeuten (auch den von dir erwähnten schüchternen User/innen als Hilfe, ohne sich gleich irgendwie outen müssen) .... aber schon vorab Profil oder spätestens per PN, sollte jeder dies näher aufzuschlüsseln in der Lage sein.

Denn die Kombination "Im Profil das scheue Reh - real die wilde Stute", würde später sonst ohnehin nur Verwirrung stiften, wenn nicht gar Enttäuschungen vorprogrammieren.

Wer sich erwachsen genug fühlt, Sex betreiben zu wollen ... sollte auch erwachsen genug sein, darüber reden zu können.

Nur meine bescheidene Meinung hierzu


DieFotografin77
Geschrieben

Ok, Du hast mich überzeugt

An den Punkt "Bizarr" hab ich gar nicht gedacht.


Delphin18
Geschrieben

Hallo,
die Abteilung "Neigungen" ist meines Erachtens noch nicht ausgeprägt genug. Da steht z.B. Analverkehr, sinnvoll wäre jedoch, ob der- oder diejenige dies lieber aktiv oder passiv

Dafür hat man die Möglichkeit seinen Profiltext selbst zu gestalten. Da kann man alle seine Neigungen genau ausführen, sofern man es für erforderlich hält.
"Weiße Erotik" fällt für mich unter den Begriff "Rollenspiele". Im Profiltext kann man dann auch noch ausführlich erklären, was man unter "weißer Erotik" versteht und an welchen Praktiken man interessiert ist.


toto969
Geschrieben

Den Vorschlag bestimmte Neigungen bzw. Vorlieben mit a(ktiv) bzw. p(assiv) zu kennzeichnen ist nicht neu und wurde auch schon mal von mir (nicht als Erster) gemacht, das Ergebnis ist bei jedem Profil sichtbar.

Da wäre mal eine entsprechende Aussage mehr als fällig. Denn sonst können sich einige hier Denkschmalz und Zeit sparen.


Geschrieben

Da wäre mal eine entsprechende Aussage mehr als fällig. Denn sonst können sich einige hier Denkschmalz und Zeit sparen.


Diese unterstütze ich als grundlegendes Attribut völlig!


toto969
Geschrieben

Ich hatte diesen Vorschlag auch schon mal gemacht.

Damit würde ich die Liste der Neigungen jedoch nicht um eine Zeile verlängern.

Möglich wäre das mit einem a für aktiv, p für assiv zu kennzeichnen. Ohne Angabe sollte es dann aktiv und passiv interessant sein.

Leider äußern sich die Admins nicht dazu, bzw. ich habe nichts dazu wirklich aussagefähiges finden können.
Auch zu anderen Vorschlägen bekommen hier anscheinend die Benutzer keine wirkliche Rückmeldung. Ein anderer User hat das zu simplifiziert geschrieben, wenn es umgesetzt worden ist könnte es ja jeder sehen. Ein QM System wäre nicht nötig/sinnvoll. Ich sehe das etwas anders. Es schein real nötig zu sein.


tom52159
Geschrieben

Meine Worte! Außerdem finden sich die 2 dann viel besser, statt erst 1000 Profile ab zu klopfen....
Tom52159


Geschrieben

ich habe schon vor längerem vorgeschlagen Oralsex in Cunnilingus und Fellatio zu trennen - nicht jeder mag beides. Ist aber nie umgesetzt worden.


nordgeek
Geschrieben

Du kannst aber "aktiv" und "passiv" dazu wählen. Das sagt dann schon das jeweilige aus. Erfordert aber ein wenig Nachdenken

Nur suchen kannst du danach nicht.


Geschrieben

und wer guckt da hin ?????? richtig : niemand


Engelchen_86
Geschrieben

und wer guckt da hin ?????? richtig : niemand





Erstmal Bilder,Bilder u nochmal Bilder schauen... dann kommt erstmal lange nichts


nordgeek
Geschrieben

und wer guckt da hin ?????? richtig : niemand



Tja, wahrscheinlich die, die auch die Profile gründlich lesen

Immerhin ist es da. Und die, die eh nur Bilder gucken oder wahllos alles anschreiben, must du sowieso selbst rausfiltern. :


ElCaiman
Geschrieben

Wenn denn nur die Profilinhaber in der Lage wären, mit den vorhandenen Möglichkeiten sinnvoll umzugehen, aktiv/passiv richtig zu setzen. Ist aber leider die Ausnahme. Wie viele Profile habe ich schon gesehen, in denen was von "devot" im Text stand, die Vorlieben aber alle "aktiv" waren und somit eher in das Profil einer Domina gehört hätten...


brisetwotouch
Geschrieben

Ich habe mir mal den Spass erlaubt, in meine Vorlieben reinzuschreiben, was ich GAR nicht mag, habe das aber damals in meinem Profiltext vermerkt!
Booooaaaaaaaaaa krass,...was da alles für Anfragen kamen!
Da hab ich mal erst richtig gesehen, wie viele überhaupt den Text in einem Profil lesen (und der war damals übersichtlich)
Jetzt habe ich gar nichts mehr drin stehen, finde ich persönlich besser,...weil sich auch viele bei irgendwelchen Neigungen drauf aufhängen,...so nach dem Motto, es ist dann auch ein MUSS!
Ich esse aber auch nicht jeden Tag das gleiche, also will ich auch nicht auf meine "Vorlieben" festgenagelt werden, wenn der jeweilige "Partner" meiner Meinung nach dafür nicht geeignet ist!


×