Jump to content

Rülpsing

Empfohlener Beitrag

Geschrieben (bearbeitet)

Ich schließe mich meinem Vorredner an und schlage vor, auch das "Rülpsing" als sexuelle Vorliebe mit aufzunehmen.

Es würde mich doch sehr interessieren, wen es total anmacht - oder gar zum Spontanorgasmus bringt, wenn der Geschlechtsgegner den gepflegten Geschlechtsverkehr mit Zungenkuss durch einen urplötzlich vom Stapel gelassenen tiefen, satten und langanhaltenden Rülpser (z. B. mit Leberwurstgeschmack) verfeinert.

Mich selbst würde es ja eher abturnen, aber vielleicht bin ich da auch nur ein bisschen verklemmt? Jedenfalls kannte ich in meiner Jugend ein Mädel, das bis zu ihrem 19. Lebensjahr eher fein und zurückhaltend war. Sie hatte Arzthelferin gelernt und träumte davon, Stewardess zu werden. Aber nachdem sie einen Klempner und Installateur geheiratet hatte***, ging sie nicht nur körperlich so richtig auseinander, sondern entfaltete auch ihre (sexuellen?) Vorlieben. Unter anderem gehörte dazu das häufige, genussvolle und lautstarke, langgezogene Rülpsen mit weit offenem Mund.
***) Wie so oft, kommt es im Leben eher unverhofft...

Also irgendwie machte mich das damals schon an, und ich dachte: "Boah - die is ja drauf wie drei besoffene Bauarbeiter auf einmal!" Das beeindruckte mich sehr und ich fragte mich, ob ich wohl eine Überlebenschance hätte, wenn sie mich mal vernaschte. (Damals war ich ja noch schwer bi - und todesverliebt: Je todesnäher, desto geiler der orgasmische Kick.) Leider ließ ihr Klempner das Vernaschen aber nicht zu. Oder war sie es, die mich nicht begehrte? Is schon lange her, ich weiß nich mehr so genau.

Vielleicht gibt es für diese sexuelle (?) Vorliebe ja auch einen anderen Ausdruck. Nur zu, ich lasse mich gern schlauer machen!

Euern Pastor Fatzikowsky
(der, mit den perversen Küster und sein blutgestauten blauen Schwanz)


bearbeitet von fatzikowsky
Geschrieben

Wer hätte gedacht, dass die neuen (großteils ungewünschten) Vorlieben-Listen auch derartige Proletenthemen hervorwürgen!

Aber jeder soll nach seiner Fasson glücklich werden können


Geschrieben

Ehrlich gesagt, bin ich ja froh, dass diese Vorliebe offenbar keine Anhänger hat. Denn mich würde es sicher eher abturnen, satt angerülpst zu werden.

Aber "damals" in den schönen 70er Jahren (und meinen "Golden Twenties") hat mich das Mädel schwer beeindruckt, denn ich dachte mir: "Wer sich das in Gegenwart anderer traut, der kann auch beim Sex keinerlei Hemmungen kennen."

Nu ja - irgendwelche Hemmungen hat jeder. Is vielleicht auch besser, als gandenlos herumzurülpsen...

Haken wir das Thema also ab und bereiten die nächste Sonntagspredigt vor.

Fatzi & Kowsky


Sternenhimmel01
Geschrieben (bearbeitet)

Netter vergleich ,kann Frau nur sagen "Glückwunsch zu diesem Verbesserungsvorschlag" Arme Welt.................hätte glatt geglaubt der Ersteller wäre 7 Jahre alt


bearbeitet von Sternenhimmel01
Geschrieben (bearbeitet)

Nehmt nicht alles so ernst. Selbst der TE glaubt nicht wirklich an sich

Wenn der Frust quält, müssen halt die Tasten herhalten


bearbeitet von gentlemanfor001
Geschrieben (bearbeitet)

....hätte glatt geglaubt der Ersteller wäre 7 Jahre alt


Ich bin ja Viele. Und mindestens einer in mir ist bestimmt auf diesem Entwicklungsstand steckengenblieben. Aber mit 7 hatte ich's noch nicht mit'm Rülpsen. Das kam erst in der Adoleszenz und hatte sicher auch was mit der 68er-Autoritätsdemaskierung zu tun.

Aber nixdestotrotz - hier auf Poppen.de is schon schön. In keinem anderen Forum konnte ich bisher so viel und so herzlich lachen, wie hier. Das ist schon fast ein adäquater Ersatz für (durch Alter und mangelnde Attraktivität) entgehenden fleischlichen Sex.

Euern alten Fatzikowsky


bearbeitet von fatzikowsky
Geschrieben

Ich geb dich mal nen Rat von den ollen Erich Kubelka.

Versuchet doch ma mit Huring.


Geschrieben (bearbeitet)

Da sind wir ja wieder beim "Ficken für's Geld".
Aber ich hab' doch kein Geld.
Oder meinst Du, ich selbst sollte aktiv huren gehen? Hm, da bin ich skeptisch - da fehlt mir einfach die nötige "Kundenorientierung", die doch heute überall so gefragt ist.
Und als markanter, väterlicher Begleiter einer jungen Studentin oder Schlangenbeschwörerin oder so wat ähnlichet, fehlt mir wieder die Acktracktiwietät.
Dat kannze drehen und wenden wie de willz! Gibt nix vor die Hose! Also rülps' ich mir einen...

Fatzi - streng moralisch (mangels Knete)

P.S.: Erich Kubelka - war dat n Zuhälter? Oder auch 'n Pastor? Nee - warte mal, hat der nich damals in Bern mitgespielt, wo die Deutschen Weltmeister wurden?


bearbeitet von fatzikowsky
×