Jump to content
diesseits1

Qualität statt Quantität bei der Technik

Empfohlener Beitrag

diesseits1
Geschrieben

Mein Vorschlag ist, den Aufwand für die Verbesserung von poppen.de zunächst in die Qualität der bestehenden Funktionen zu investieren, statt in die Einführung neuer Funktionen wie zum Beispiel das neue Vorliebensystem.

Dies gerade deshalb, weil die Einführung neuer Funktionen erfahrungsgemäß weitere Probleme nach sich zieht. Das ist an sich nicht schlimm, wenn etwas Neues gebaut wird, passieren eben Fehler. Es darf aber nicht dazu führen, dass bestehende Fehler ewig bleiben.

"Bestehende Funktionen", die nicht richtig funktionieren, sind:

* Suche nach Figur - wenn ich nach "Schlank" suche, bekomme ich auch Profile als Ergebnis, die sich selbst als "Mollig" eingeordnet haben. Desgleichen für "Sportlich". Das ist seit vielen Wochen so und war früher auch schon mal so. Vorschlag: Reparieren.

* Suche nach "Letzter Login: Letzte Woche" ergibt nur dann ein Ergebnis, wenn unter "Für / als" und unter "Vorlieben" *keine* Auswahl getroffen wurde. Sobald man zum Beispiel unter "Vorlieben" ankreuzt "Poppen" und "Min. eine Vorliebe muss übereinstimmen." erhalte ich "Deine Suche hat keine Ergebnisse erzielt. Hier kannst Du andere Sucheingaben machen." Nehme ich das Kreuzchen bei "Poppen" weg, erhalte ich mehrere Treffer, die "Poppen" als Vorliebe angegeben haben. Das ist jetzt seit etwa einer Woche so. Bei Suche nach "Letzter Login: Letzte 3 Wochen" erhalte ich hingegen auch mit Kreuz bei "Poppen" Ergebnisse. Vorschlag: Reparieren.

* Der Nachrichtenverlauf funktioniert nicht wie angepriesen. Der Verlauf zeigt nur eine Auswahl noch nicht gelöschter Nachrichten an. Insbesondere zeigt er manche Nachrichten, die noch im Ausgang oder Ausgangsarchiv liegen, nicht an. Stattdessen soll er alle Nachrichten anzeigen, auch die gelöschten, so wird es angepriesen. Dafür habe ich vor langer Zeit ein Ticket eröffnet. Es ist nicht repariert worden. Vorschlag: Reparieren oder abschalten.

* Löschung von Bildern in Nachrichten. Habe noch nie bemerkt, dass ein Bild in einer Nachricht gelöscht worden ist. Bei Einführung der Funktion "Bilder in Nachrichten" hieß es, dass die Bilder nach einiger Zeit automatisch gelöscht würden. Das wollte ich auch so. Solange ich Premium war, konnte ich die Bilder löschen, indem ich einfach die ganzen Nachrichten gelöscht habe - jetzt komme ich gar nicht mehr an die Nachrichten dran. Vorschlag: Reparieren oder eben nicht behaupten, dass die Bilder gelöscht würden.

* Regelmässige Archivierung von Nachrichten. Alte Nachrichten werden nicht regelmäßig ins Archiv verschoben. Zugegeben, das stört fast keinen. Eigenartig ist jedoch, dass manche Nachrichten sehr wohl ins Archiv verschoben werden. Anscheinend geschieht dies jedoch nicht nur nach Erstellungsdatum. Nachricht B ist verschoben worden, Nachricht A, obwohl älter, ist nicht verschoben worden. Vorschlag: Reparieren oder abschalten.

Ja, ich gebe es zu, dies ist in einen Verbesserungsvorschlag gewandete Kritik. Der Vorschlag ist dennoch ernst gemeint. Und jeder einzelne Kritikpunkt ist als Vorschlag zu verstehen, das jeweilige Problem irgendwie abzustellen.

Gruß, Diesseits


toto969
Geschrieben

Ich gebe Dir absolut recht, seit Einführung des neuen Layout werden hier Fehler langsamer behoben.

Rein subjektiv habe ich auch das Gefühl, wir würden mit unseren Anliegen nicht wahr- oder ernst genommen.

Es wurde einige male vorgeschlagen, die geplanten Änderungen im Forum vorzustellen. Ob nun dafür in einem separaten Bereich, kännte wieder diskutiert werden. Ich halte es jedenfalls für sinnvoll.

Es gäbe noch sehr vieles, was in diesem Zusammenhang zu benennen wäre, aber das würde den Rahmen sprengen. Selbst angebotene Hilfe ist schon angelehnt worden.

Wie heißt es so schön im Volksmund?
Wer sich nicht helfen lassen will, dem ist nicht zu helfen.


Topi
Geschrieben (bearbeitet)

[tr]Hallo diesseitsdes,

es tut mir leid, dass Dein Thread so gelaufen ist und ich erst jetzt einschreiten konnte.

Ich muss Dir allerdings auch mitteilen, dass "alte Fehler" für mich etwas Anderes ist als die aktuell beschriebenen Themen, an denen Du Dich wohl beteiligt hast.

Grundsätzlich muss man schon unterscheiden und darüber nachdenken, ob es nicht vielleicht Entwickler gibt und Programmierer, die zur Fehlerbehebung eingestellt sind, das Eine muss mit dem Anderen nichts zu tun haben und das Eine muss das Andere nicht zwingend ausschließen.

Ich hoffe, ich konnte Dir zumindest eine kleine Antwort auf Deinen Vorschlag geben und hoffe auch, dass die gegenseitigen Angriffe hier aufhören und am Besten auch insgesamt ihr Ende finden.

LG Topi

P.S. Für die Unterstellung von Eva: Wenn ich jemanden Moderationsrechte erteile, erscheint auch automatisch - ohne jegliches Zutun - ein "Moderator" als Mitgliedertitel im Forum. Ansonsten mag ich dazu lieber nichts weiter sagen.[/tr]


bearbeitet von Topi
diesseits1
Geschrieben

Hallo Topi,
Och Menno, jetzt habe ich das Schlammcatchen verpasst, alles schon gelöscht. Danke für's Aufräumen.

"alte Fehler" für mich etwas Anderes ist als die aktuell beschriebenen Themen, an denen Du Dich wohl beteiligt hast.


Hier weiß ich nicht genau, was Du mit "aktuell beschriebenen Themen" meinst. Bis auf die Sache mit der "Suche nach Letzter Login: Letzte Woche" sind die von mir genannten Themen mindestens viele Monate alt.

Grundsätzlich muss man schon unterscheiden und darüber nachdenken, ob es nicht vielleicht Entwickler gibt und Programmierer, die zur Fehlerbehebung eingestellt sind, das Eine muss mit dem Anderen nichts zu tun haben und das Eine muss das Andere nicht zwingend ausschließen.


Das hast Du wundervoll blumig formuliert. :-) Du willst durch diese Blume etwas sagen, aber was genau, und wem? "Man muss schon unterscheiden und darüber nachdenken"... Wer muss das? Uns Nutzer jedenfalls betrifft diese Unterscheidung nicht, wir sind froh, wenn überhaupt jemand Fehler beseitigt. (Und da hapert es, daher mein Vorschlag, den Reparaturen mehr Gewicht zu geben). Klingt also eher wie ein Wink an das Management.

Ja, ursprüngliche Programmierer und Wartungsprogrammierer müssen nicht dieselben sein. Meiner Meinung nach ist es wirtschaftlicher, wenn es dieselben sind. Wenn jeder den Dreck, den er hinterlässt, auch wegfegen muss, kann das dazu motivieren, möglichst wenig Dreck zu machen.


cuthein
Geschrieben

@TE: Da kann ich Dir uneingeschränkt zustimmen!
Nur als Beispiel: Im Dezember 2009 schrieb ich ein Ticket, weil ich im aktuellen Posteingang eine PN suchte, diese aber nicht finden konnte.
Unter anderem wollte ich sie bewerten.
Im Alten Posteingang war sie aber auch nicht.

Auf mein Ticket bekam ich nur die Antwort, es sei alles in Ordnung und ich müsse mich irren.
Daß ich mich nicht irrte, war mir klar.
Man ärgert sich, daß man für dumm gehalten wird, aber was soll man machen.

In der Folgezeit fiel mir dann auf, daß PNs nur drei Tage im aktuellen Posteingang verbleiben und dann "verschwinden". Nach 14 Tagen tauchten diese "verschwundenen" PNs im alten Posteingang auf und ich konnte sie nicht mehr bewerten.

Ging in ich meinen Posteingang, so wurden mir dort fünf Seiten (zu je 30 PNs) aufgelistet. Klickte ich dann beispielsweise auf Seite 3, so waren es plötzlich nur noch zwei (!) Seiten!!

Dazu schrieb ich mehrere Tickets, bekam aber jedesmal zur Antwort, man könne sich das nicht erklären und dies sei wohl nur bei mir so.
Screens habe ich gemacht ohne Ende, aber geholfen hat alles nichts.

Auf mein Ticket vom 26.3. bekam ich noch nicht einmal eine Antwort.

Irgendwann im Mai kam dann die Empfehlung, doch eine PN als ungelesen zu markieren.

Das habe ich gemacht, und siehe da: die erhaltenen PNs, die älter als drei Tage waren, befanden sich im aktuellen Posteingang.

Die ganze Zeit hatte ich Recht gehabt.

Übrigens befindet sich derzeit eine PN im aktuellen Posteingang, die vom 5.Mai 21.01 h datiert.
Mit Unterbrechungen geht das so lustig weiter bis zum 26.8.
Alle diese PNs müßten längst im Alten Posteingang sein.

Auf der anderen Seite befinden sich PNs vom 31.8. und 1.9. im Alten Posteingang, die dort (noch) gar nichts zu suchen haben.

Wie Du sagst: Es stört fast keinen, zeigt aber dennoch, daß alles mehr als unzufriedenstellend läuft.

Nun habe ich für diese Schilderung viel zuviel Platz beansprucht und keiner wird das zu Ende gelesen haben.

Es ist aber nur EIN Thema, von denen, die Du angerissen hast. Auf alle hier einzugehen, sprengte den Rahmen.

Bei Deiner Forderung, endlich einmal die bereits bestehenden Features zum Laufen zu bringen, bevor neue installiert werden, kann ich Dich nur ausdrücklich unterstützen !


Geschrieben

Hier weiß ich nicht genau, was Du mit "aktuell beschriebenen Themen" meinst. Bis auf die Sache mit der "Suche nach Letzter Login: Letzte Woche" sind die von mir genannten Themen mindestens viele Monate alt.

Du beginnst Deine "Liste alter Fehler" mit molligen Damen, die in der Suche erscheinen, wenn Du ausdrücklich schlanke Damen suchst. Eine Macke, die mir nur als Folge des neuen Vorliebensystems bekannt ist, und die nach meinen Versuchen bereits seit Montag nicht mehr auftritt.

Du setzt die Liste damit fort, dass es anscheinend im neuen Vorliebensystem eine Unverträglichkeit zwischen der Option "eingeloggt in letzer Woche" und der Auswahl von Vorlieben gibt. Ein Fehler im Fahrwasser des neuen Vorliebensystems, der bisher unbekannt war und erstmalig am Tage vorher überhaupt im Hilfe-Forum beschrieben wurde.

Nachrichten-Verlauf: Tut meines Wissens, was er soll. Nicht das, was Du anscheinend erwartest. Also vielleicht Bedarf an deutlicherer Dokumentation.

Löschung von Bildern in Nachrichten: Eher (Er-)Klärungsbedarf als Handlungsbedarf.

Verschiebungen ins Archiv: Noch nicht perfekt, aber meines bisherigen Wissens ohne echtes Störpotential.

Ich hatte Dir in meiner direkten Antwort bestätigt, dass man in manche Ecken durchaus noch mal hineinschauen sollte. Und die Meinung vertreten, dass der Vorschlag zu einem Entwicklungsstopp (Einstellung jeglichen Aufwandes zur Entwicklung von neuen Funktionen) absurd ist.

Und ich hatte die Meinung vertreten, dass "Reklamationslisten" hier wenig zielführend sind. Probleme sollten im Hilfe-Bereich behandelt werden, und deren Diskussion sollte sich nicht über das ganze Forum verteilen.


diesseits1
Geschrieben

"Liste alter Fehler"


Es geht mir um bestehende Fehler, nicht unbedingt alte.

mollige... erscheinen, wenn Du... schlanke... suchst. Eine Macke, die mir nur als Folge des neuen Vorliebensystems bekannt ist,


Zu so einer Annahme hatte ich keinen Grund, weil sich bezüglich dieser Einordnung nichts sichtbar geändert hat, und dieser Fehler meiner Erinnerung nach nicht zum ersten Mal auftritt.

und die nach meinen Versuchen bereits seit Montag nicht mehr auftritt.


Jedenfalls war der Fehler vorgestern (Mittwoch) noch da und störte.

im neuen Vorliebensystem eine Unverträglichkeit zwischen der Option "eingeloggt in letzer Woche" und der Auswahl von Vorlieben gibt. Ein Fehler im Fahrwasser des neuen Vorliebensystems, der bisher unbekannt war und erstmalig am Tage vorher überhaupt im Hilfe-Forum beschrieben wurde.


OK, vielleicht eröffne ich in Zukunft schneller ein Ticket. Allerdings, ein Ticket sorgfältig zu schreiben kostet Zeit. Das mag ich nur machen, wenn ich erwarten kann, dass das Problem auch behoben wird. Meine bisherigen Erfahrungen damit, ein Ticket zu eröffnen, sind nicht durchweg positiv. Die Antworten sind freundlich, aber die Anliegen wurden teilweise abgelehnt bzw. nicht bearbeitet, so zum Beispiel im Falle des Nachrichtenverlaufs. Der ist schlicht unbrauchbar, so wie er ist.

Nachrichten-Verlauf: Tut meines Wissens, was er soll. Nicht das, was Du anscheinend erwartest. Also vielleicht Bedarf an deutlicherer Dokumentation.


Das sagt die Dokumentation derzeit:


Nachrichtenverlauf einsehen:
Als Premium oder VIP Mitglied kannst Du bei jeder Nachricht den Nachrichtenverlauf ansehen. So weißt Du genau, worüber Du mit diesem Mitglied zuletzt geschrieben hast. Premium Mitglieder sehen die letzten drei, VIPs sogar bis zu 10 Nachrichten!


Das war früher definitiv kaputt. Ticket ist "[#FPL-985896]: Nachrichtenverlauf leer trotz vorhandener Nachricht" Der Titel des Tickets sagt schon alles. Die letzte Rückmeldung, die ich hatte, war vier Monate nach Eröffnung des Tickets, sinngemäß "es wird immer noch gearbeitet". Übrigens war, soweit ich mich erinnere, zur Einführung der Funktion keine Rede von einer Begrenzung der Nachrichtenzahl.

Löschung von Bildern in Nachrichten: Eher (Er-)Klärungsbedarf als Handlungsbedarf.


Das sehe ich anders. Wenn man ankündigt, bestimmte persönliche Daten, wie zum Beispiel Bilder, zu einem bestimmten Zeitpunkt zu löschen, dann muss man das auch tun.

Verschiebungen ins Archiv: Noch nicht perfekt, aber meines bisherigen Wissens ohne echtes Störpotential.


"Nicht perfekt"? Ey, Du legst es aber echt drauf an, zu untertreiben. Es funktioniert nur manchmal, normalerweise nicht. Es ist ein Beispiel für den Unterschied zwischen Worten und Taten. Je öfter jemand nicht macht, was er behauptet zu tun, desto weniger vertraue ich ihm.

Ich hatte Dir in meiner direkten Antwort bestätigt, dass man in manche Ecken durchaus noch mal hineinschauen sollte. Und die Meinung vertreten, dass der Vorschlag zu einem Entwicklungsstopp (Einstellung jeglichen Aufwandes zur Entwicklung von neuen Funktionen) absurd ist.


Was meinst Du mit "absurd"? So wie die Suche letzte Woche nicht funktionierte, wäre es vernünftig, sie möglichst schnell zu reparieren, auch wenn dadurch die Weiterentwicklung ausgesetzt wird. Ich wünsche mir einfach eine zuverlässigere Funktion.

Und ich hatte die Meinung vertreten, dass "Reklamationslisten" hier wenig zielführend sind.


Das bleibt abzuwarten. *hoff*

Probleme sollten im Hilfe-Bereich behandelt werden, und deren Diskussion sollte sich nicht über das ganze Forum verteilen.


Da gebe ich Dir recht.


Geschrieben

Mein Vorschlag ist, den Aufwand für die Verbesserung von poppen.de zunächst in die Qualität der bestehenden Funktionen zu investieren, statt in die Einführung neuer Funktionen wie zum Beispiel das neue Vorliebensystem...


Bei allen technische und nicht-technischen Erklärungen, wäre dies in der Tat eine sinnvolle und voranbringende Entwicklung, wenn hierbei ein Umdenken stattfinden würde.

Ein Rad, welches bereits rollt, muss man auch nicht "ständig neu zu erfinden" versuchen.


×