Jump to content

2 Suchfunktionen: "Kann von mir angeschrieben werden" und "Beschreibung durchsuchen"

Für die Suchfunktion "Kann von mir angeschrieben werden"  

18 Stimmen

  1. 1. Für die Suchfunktion "Kann von mir angeschrieben werden"



Empfohlener Beitrag

Geschrieben (bearbeitet)

Hallo zusammen,

nach dem ich vor einiger Zeit den Vorschlag beim poppen-Team einreichte, baten sie mich den hier vorzustellen.

Was haltet ihr von der Suchfunktion "Kann von mir angeschrieben werden"?

Erste Vor- und Nachteile, die mir in den Sinn kommen.

+ Diejenigen, die Tatsächlich Kontakte suchen, sparen sich Zeit, Nerven etc. da sie auch nur Kontakte finden, die sie anschreiben könneb
- Würde der Suchende durch jemanden gereizt werden, den er nicht findet, verpassen sich beide außer der Suchende sucht auch nach Leuten, die er nicht anschreiben kann.

Die zweite Suchfunktion, wobei mir die erste besser gefällt: "Durchsuchen der Beschreibung" um etwa nach gleichen Hobbies/Vorlieben zu suchen. Würde die Funktion der Vorlieben mehr (auch von mir) genutzt werden, bräuchte man diese Funktion nicht. Die wird aber noch nicht überall genutzt. Vielleicht, da man als Normales Mitglied nicht einstellen kann wer diese sehen darf?

Die Vorschläge sind mehr für euch als für mich, da ich meine Bekannten hier bereits gemacht habe.


bearbeitet von studmuffin111
spooky1001
Geschrieben

Ich wollte das auch schon vorschlagen.

Es ist unsinnig Profile angezeigt zu bekommen, die man eh nicht anschreiben kann.

Klar pusht das die Anzahl der Ergebnisse aber es frustriert auf Dauer mehr als es beeindruckt


RoiDanton
Geschrieben

ganz eurer Meinung


Geschrieben

Den ersten Vorschlag halte ich auf jeden Fall für sinnvoll, wenn es an der Umsetzung nicht scheitern würde

Erspart vielen vielen Menschen ein wenig Zeit


Geschrieben

+ Diejenigen, die Tatsächlich Kontakte suchen, sparen sich Zeit, Nerven etc. da sie auch nur Kontakte finden, die sie anschreiben könneb


Eine offene Antwort ist gewünscht:
Ok, ich finde den Vorschlag m.E. etwas "lebenfremd", sorry!
Denn nur weil man jemanden anschreiben kann, heisst das noch lange nicht, dass auch jemals ein Kontakt zustande kommt


RoiDanton
Geschrieben

ja aber es erspart einem ein ewiges durchlesen des profiles.ö.ö weil man will ja drauf eingehen (ja wir machen des wirklöich) um dann einen geistigen vorentwurf zu entwickeln (nein wir haben das nicht auf F1 was wir schreiben) und dann auf anschreiben zu drücköen und zu merken man häöt es sich sparen knnen


spooky1001
Geschrieben (bearbeitet)

Die Wahrscheinlichkeit das ein Kontakt zu Stande kommt, ist sicher nicht höher, wenn man die Person nicht anschreiben kann.

@Consequentius

Wenn ich für oder gegen etwas bin dann hab ich dafür immer einfache Gründe. Beispiel "Mir den Finger mit nem rostigen Messer abfiedeln"--&gt "Dagegen, weil tut sicher weh und macht keinen Spass."

Insofern wäre ich an einer ähnlich verständlichen Erläuterung deines Einwandes interessiert


bearbeitet von spooky1001
War nicht vollständig
Geschrieben (bearbeitet)

Auch wenn die Gedanken sicherlich interessant sind, wäre es mir wichtiger, Profile ohne Text aus der Suche ausschließen zu können.

Weil wegen:

  • </p><p>
  • Ich klicke nur auf den Nachrichten-Button, wenn ein Text vorhanden ist.
  • Ich klicke nur auf den Nachrichten-Button, wenn der Text mich nicht ausschließt. So oder so find ich den Text aber manchmal interessant zu lesen - mich stört es also nicht, besagte Profile zu sehen.
  • Von den verbliebenen Profilen komm ich in ca. 25% der Fälle nicht durch den Filter - der "Mehraufwand" ist komplett zu vernachlässigen und der Mehrwert durch Inhalte sei schließlich auch nicht vergessen.



@Spooky: Von meinen Anschreiben verbleiben ca. 30% ungelesen. Reicht das als Ergänzung zu Consequetius' Einwand?


bearbeitet von NamesROverrated
spooky1001
Geschrieben (bearbeitet)

sorry NamesROverrated aber das verstehe ich nicht ;(

Die Zahlen selbst kann ich ungefähr bestätigen Wobei bei mir beides eher Richtung 50% geht, zumindest wenn man die unbeantworteten Nachrichten dazu nimmt.

Wie erwähnt hab ich ein eher einfaches Gemüht, was Aussagen und Bewertungen angeht und die Aussage "Ich finde die Idee, Leute die ich nicht anschreiben kann, raus filtern zu können, doof/lebensfremd, weil mir 30% derer, die ich anschreibe, eh nicht antworten" ist für mich so nicht nachvollziehbar. Ich sehe da leider die Verbindung nicht ;(

Bekommst du das vielleicht irgendwie runter gebrochen auf etwas einfaches ?


Ungeachtet dessen ist die Idee, Leute, die keinen Profiltext haben herausfiltern zu können, sicher eine Gute


bearbeitet von spooky1001
Geschrieben (bearbeitet)

Mir nützt es nichts, die Leute heraus zu filtern, die ich nicht anschreiben kann, weil ich die Leute sehen will, die ich anschreiben würde.

Diese beiden Mengen stimmen einfach nicht notwendigerweise überein. Ich hab überhaupt nichts dagegen, ein Profil zu sehen, dass ich anschreiben möchte, aber nicht kann. Viel mehr stören mich die Profile, die ich nie anschreiben würde - die überwiegen nämlich in der Masse, machen also wesentlich mehr Arbeitsaufwand.

Von den Profilen meiner Zielgruppe haben

  • </p><p>
  • &gt60% keinen Text, sind also uninteressant.
  • ~50% der Profile mit Text schließen mich aus
  • von den 50% sind wiederum knapp 30% trotzdem lesenswert.



Nehmen wir nun an, meine Zielgruppe umfasst 100 Personen:

  • </p><p>
  • 60 würde ich nie anschreiben - Filter irrelevant.
  • 20 sagen, dass sie kein Anschreiben von mir wünschen - Filter irrelevant.
  • 6 davon möchte ich aber trotzdem sehen - Filter wieder irrelevant.
  • Bleiben 20 übrig, die ich sehen möchte, aber 5 davon kann ich nicht anschreiben.



Deine Lösungsvorschläge beseitigen für mich nur die 5 aus dem letzten Punkt und sie verhindern, dass ich die 6 aus dem vorletzten sehe. Das ist für mich kein Mehrwert. Mich würde es eher interessieren, die 60 los zu werden. Von denen kann ich nämlich auch mindestens 50% anschreiben - und das sind dann 30 Fehlschläge im Vergleich zu 5.

Nun verstanden?


bearbeitet von NamesROverrated
spooky1001
Geschrieben (bearbeitet)

ah ok also unter den Voraussetzungen macht diese Ansicht durchaus sinn.

Bei mir sind die Voraussetzungen anders. Ich schreibe auch Mitglieder mit Profilen ohne Text im Sinne von "Hey ich bin der Spooky und ..... wenn du möchtest, erzähl doch auch mal ein bisschen was über dich" an.

Wir können uns also vielleicht darauf einigen, dass wir den Vorschlag des jeweils Anderen nicht schlecht finden, aber den eigenen halt für den jeweiligen Anwendungsfall besser ?


bearbeitet von spooky1001
Geschrieben

Wenn wir uns einigen müssten, könnten wir das sicher...

Da allerdings alle drei Vorschläge hier schon seit Jahren durchs Forum geistern & bisher nicht umgesetzt wurden, dürfte Einigkeit wohl nicht notwendig sein


spooky1001
Geschrieben

Eventuell wäre es ja sogar hinreichend

Naja "Hoffnung","Sterben","zu Letzt" und so


Geschrieben

Ich hol dann schon mal den Galgen, die Guillotine und die Fässer mit Teer und Federn...


Geschrieben

Von meinen Anschreiben verbleiben ca. 30% ungelesen. Reicht das als Ergänzung zu Consequetius' Einwand?


Genau das ist der springende Punkt!


Geschrieben (bearbeitet)

Da hab ich jetzt ziemlich lange gebraucht, um den springenden Punkt zu verstehen, weil ich dachte das mit den 30% ungelesenen Nachrichten sei PRO Filter.

Aber es ist CONTRA.

Ach sooooo.

Hmm. Nun, ich kann den Gedanken nachvollziehen, dass die 30% durch den Filtern nicht weniger würden.

Allerdings gehöre ich zu den Leuten, die andere Leute in Anfällen spontaner Begeisterung mit langen Mails überfallen und dann auf den Absenden-Button drücken und dann am Filter zerschellen.

Naja, ist mir bisher zwei- oder dreimal passiert, insofern ist mir das jetzt nicht wirklich ein Software-Enhancement wert, Insbesondere, weil das Einspielen vermutlich die Kiste wieder über Wochen lahmlegt

Aber wenn man als Profilinhaber ein kleines Kreuzchen bei "möchte keine Massenfickmails, auch nicht mit Taschengeldangeboten" machen könnte...

...würd's vermutlich auch nicht das Geringste nützen. Und schlimm ist es ja auch nicht, mit dem Massenfickmails, auch mit Taschengeldangeboten. Weil die Verfasser solcher Botschaften sowas einfach ignorieren würden.

Da ich im ersteren Fall allerdings einen kleinen, sicheren Vorteil bekäme, hab ich mal mit "ja" gestimmt


bearbeitet von Diaspora_mea
mundspieler
Geschrieben (bearbeitet)

Wenn ich in meiner Umgebung suche und 2/3 davon nicht anschreiben kann, fände ich den ersten Vorschlag gut. Wenn ich noch zusätzlich interessante Profile lesen will, kann ich ja den Filter wieder rausnehmen. Für das pure Ziel "Anschreiben" könnte man sich dann selbst eine Liste rausfiltern und müsste nicht eine Liste extra erstellen. Die, die ich nicht anschreiben, obwohl sie vielleicht ein gutes Profil oder auch mal gelungene Fotos haben, muss ich mir eben abschminken, kann mir aber dadurch ersparen, den ganzen Wust durchforsten zu müssen.


bearbeitet von mundspieler
Geschrieben

Allerdings gehöre ich zu den Leuten, die andere Leute in Anfällen spontaner Begeisterung mit langen Mails überfallen und dann auf den Absenden-Button drücken und dann am Filter zerschellen.


Eine löbliche Eigenschaft .. aber inzwischen hat man es sich meist angewöhnt (noch bevor man überhaupt ein Wort verfasst) auf dem Zielprofil auf den Button "Nachricht" testzuklicken und das positive/negative zu erwartende Ergebnis abzuwarten .. eben damit nicht teils aufwendig verfasste Mails im Datennirvana versanden.

Ist nur ein kleiner Workaround ... aber momentan leider die einzige Lösung.


Geschrieben



Das ist ja wie Speichern in Excel...

Nö. Das ist feige!

(aber lieben Dank für den Tipp... ich werd vielleicht doch mal versuchen, mich in meinen spontanen Mailanfällen soweit zu bremsen, dass ich vorher einen Testlauf mache... wird schwierig! Selbstbeherrschung ist ja nicht so meins...)


Geschrieben

Nö. Das ist feige!


Nur solange, bis mal ein Update kommt!


Poppniete
Geschrieben

Hallo,
man weiß doch vor dem Schreiben schon, ob man durch den Filter kommt, oder nicht.

Wenigstens ist es bei mir so, daß ich keine PN verfassen kann, sofern ich nicht durch den Filter komme.

Es kann nur daran liegen, daß Mitglieder eine zu hohe Mindestlänge in den Filter eintragen.
Aber wie soll poppen vor dem Schreiben wissen, wie lang die PN werden soll?


Delphin18
Geschrieben (bearbeitet)

Mir nützt es nichts, die Leute heraus zu filtern, die ich nicht anschreiben kann, weil ich die Leute sehen will, die ich anschreiben würde.

Aber anderen könnte es etwas nützen.
Auch wenn ich diese Möglichkeit nicht nutzen würde, hätte ich nichts dagegen, solange man die Funktion frei wählen kann und sie nicht als feste Grundeinstellung fixiert wird.


bearbeitet von Delphin18
Geschrieben

Allerdings gehöre ich zu den Leuten, die andere Leute in Anfällen spontaner Begeisterung mit langen Mails überfallen und dann auf den Absenden-Button drücken und dann am Filter zerschellen.

Naja, ist mir bisher zwei- oder dreimal passiert...

Ärgerlich bis tragisch...

Aber normalerweise vermeidbar. Wenn Du auf dem Profil Deines Ziels den Button "Nachricht" betätigst, wird der Filter normalerweise geprüft, BEVOR Du auch nur ein Wort schreiben kannst.


Geschrieben

Diesen "Workaround" habe ich oben bereits beschrieben


Geschrieben

Aber anderen könnte es etwas nützen.


Genau diesen Nutzen kann ich noch nicht wirklich nachvollziehen.

Für mich hat dieser Ansatz was von "Ich geh halt mit jeder Frau ins Bett, die mit mir grad ins Bett will" - und das mach ich auch im realen Leben nicht.

Auch wenn ich diese Möglichkeit nicht nutzen würde, hätte ich nichts dagegen, solange man die Funktion frei wählen kann und sie nicht als feste Grundeinstellung fixiert wird.



Ich hab per se auch nichts gegen diese Funktion. Ich seh nur mehr Nachteile durch sie, als ich Vorteile erkennen kann. Z.B. könnte man Suchergebnisse dann noch schwerer cachen, sprich die Datenbank würde noch stärker belastet werden, als sie das sowieso schon ist.

Und Grundeinstellung? Bring bloß niemanden auf dumme Gedanken

Ich versteh aber ehrlich gesagt auch nicht, warum der Filter für Euch jetzt so ein riesiges Problem darstellt, das man "abstellen" müsste. So häufig bin ich in den eigentlich noch nicht geraten...


×