Jump to content

Wie lange warten bist zum ersten Sex ??

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Ich habe mal eine Frage an Euch:

Wir lange wartet Ihr in den Regel bis zum ersten Sex, wenn Ihr Euch verliebt habt ? Also wenn es um partnerschaftliche Dinge geht.

Eine Freundin sagte, wenn es zu schnell in die Kiste geht und der Mann sich nicht lange genug bemühen muss, wird man schnell als "Flittchen" abgestempelt und verliert als potentielle Partnerin seinen Reiz.

Ich hingegen vertrete die Auffassung, wozu lange Zeit verschwenden ? Nachher stimmt zwar die Chemie aber es klappt im Bett nicht und dann hat man wochenlang Zeit verschwendet.

Wie ist Eure Meinung ?? Und wie sehen die Männer das hier ??

Stehe ich mit meiner Meinung alleine da ?

Ich freue mich auf Eure Antworten !!


69pepper69
Geschrieben

Da gibts keine allgemeine Antwort...am Ende wird entscheiden, dass es beide gleich sehen.
Und wenn Du gern schneller zur Sache kommst, stehen die Chancen glaub ich ganz gut


Geschrieben (bearbeitet)

wenn es zu schnell in die Kiste geht und der Mann sich nicht lange genug bemühen muss, wird man schnell als "Flittchen" abgestempelt und verliert als potentielle Partnerin seinen Reiz.

Finde ich völligen Quatsch, was Deine Freundin da meint. Ich habe jedenfalls noch nie so empfunden. Warum soll die Partnerin ihren Reiz verlieren, wenn man in sie verliebt ist? Ist das Sexerlebnis eine schöne Erfahrung, erhöht sich doch sogar ihr Reiz. Ist man dagegen nur auf´s Flachlegen aus ohne tieferes Interesse an der Partnerin, da kann man vielleicht so einen Gedankengang haben, da man es ja eher aus "sportlicher" Sicht betrachtet.

wozu lange Zeit verschwenden ? Nachher stimmt zwar die Chemie aber es klappt im Bett nicht und dann hat man wochenlang Zeit verschwendet.

Wenn das Verlangen auf beiden Seiten da ist, soll man es tun.

Es gibt da keine generelle Sicht und Herangehensweise bei mir. Es ist ebenso schön, eine Frau langsam kennenzulernen, sich nach und nach einander zu nähern und es dann zu einem gefühlt richtigen Zeitpunkt zum länger gehegten Wunsch kommen zu lassen. Das können Tage und manchmal auch Wochen sein. Die Frauen sind da in ihrer Bedürftigkeit sehr unterschiedlich gestrickt, was das Tempo angeht. Und genauso schön kann es sein, gleich die erste Nacht miteinander zu verbringen und die Dinge danach gemeinsam wachsen zu lassen.


bearbeitet von montago100
Geschrieben

Also ich sehe es so. Wenn beide den Sex wollen, warum sollte man dann nicht seiner Lust nachgehen. Es sollte aber wie gesagt beide wollen. Wenn nur einer es will, sollte der andere diesem wunsch dann erst nachgeben, wenn er oder sie es auch will.


AndreasausROW
Geschrieben

warum und auf was warten ?


Brisanz2009
Geschrieben

Hmm....ich denke da gibt es keine Regel.

Früher war es eben so, dass man als "Mädchen" den Jungen so lange warten ließ...um zu schauen ob er einen ja wirklich "liebte". Wartete er, dann konnte man sich gewiß sein: "hach er liebt mich wirklich, er wartet ja." Dass er evtl. wenn er einen nach Hause gebracht hat zu Einer fuhr wo er das bekam was er wollte....*lach.

Ich war schon lange nicht mehr verliebt, ich weiß nicht wie ich es Heute "handhaben" würde.
Ich denke nicht, dass ich nach dem ersten Rendezvous gleich im Bett landen würde....ich würde schon erst mal versuchen den Menschen ein bißchn kennenzulernen.

Wobei wenn man verliebt ist, will man sich berühren...sich spüren. Aber es muß dabei ja nicht zum Äußersten gehen....


Geschrieben

Genau das wollte ich auch schreiben, Brinsanz...

Gibt keine Regel... Wenns passiert, passiert´s!


Geschrieben



Ich war schon lange nicht mehr verliebt, ich weiß nicht wie ich es Heute "handhaben" würde.
Ich denke nicht, dass ich nach dem ersten Rendezvous gleich im Bett landen würde....ich würde schon erst mal versuchen den Menschen ein bißchn kennenzulernen.

Wobei wenn man verliebt ist, will man sich berühren...sich spüren. Aber es muß dabei ja nicht zum Äußersten gehen....



Ich sehe das ähnlich... mir fällt es so "unverbindlich" sogar wesentlich leichter, als wenn ich verliebt bin.

Wenn ich verliebt bin und Sex habe, dann mache ich mich in gewisser Art und Weise verletzbar. Davor hätte ich viel zu viel Schiss. ;-))))

Unverbindlich geht das wesentlich besser. Wenn es dann passt, okay und wenn nicht dann hat man nicht Abteilung Herzschmerz ;-)))))


Geschrieben (bearbeitet)

Ich kann jetzt nur aus eigener Erfahrung berichten, dass ich in den allermeisten Fällen beim zweiten Date Sex hatte. Beim ersten Date "beschnuppert" man sich noch bzw. findet heraus, ob der Eindruck den man vom Gegenüber beim Schreiben und Telefonieren bekommen hat, sich bestätigt – das zweite Date nimmt man dann als Gelegenheit um herauszufinden, ob man auch auf sexueller Ebene zueinander passt. Wenns nichts passt, ist es dann immer noch nicht zu spät, um die "Notbremse" zu ziehen bzw. dann sagt man sich halt, dass es ein ONS war; wenns passt kann man die angehende Beziehung dann weiter vertiefen. Wenn man jedenfalls zu lange wartet, bis man Sex miteinander hat, riskiert man IMO dass die Erwartungen aneinander zu hoch geschraubt werden und dass die Enttäuschung zu groß ausfällt, wenn man beim Sex "inkompatibel" miteinander ist...


bearbeitet von Meuterich
Geschrieben


Wenn ich verliebt bin und Sex habe, dann mache ich mich in gewisser Art und Weise verletzbar

Wie meinst Du das?


Geschrieben (bearbeitet)

ganz einfach:

wenn ich nur vögeln möchte, dann isses mir egal, ob der sich hinterher noch mal meldet oder nicht, ob er andere datet oder nicht, etc.

wenn ich verliebt bin und dann aus lauter verliebtheit etc. mit jemandem schlafe und das dann inne binsen geht, dann bin ich die, die traurig ist und liebeskummer hat.

auf diese art und weise habe ich mir zumindest seit fünf jahren abteilung herzschmerz erspart. ;-)))))))

das jetzt aber nur mal am rande, weil das ja nichts mit dem eigentlichen thema zu tun hat !!!


bearbeitet von maylee
Geschrieben

@maylee

Das betrifft die Männer ja genauso. Wenn ich Dich richtig verstehe, unterdrückst Du oder weichst dem Verliebtsein bewusst aus.

Bei mir ist es so, je nach Tiefe und zeitlicher Länge des Herzschmerzes, dass ich mich gar nicht eine Zeitlang wieder verlieben kann. Wenn es vom Gefühl her wieder geht, lasse ich es auch wieder zu. Das Verliebtsein und die Liebe ist einfach zu schön, als das ich eine solche Gelegenheit ungenutzt vorbeigehen lassen möchte, wohlwissend, dass es wieder diesen unsäglichen Herzschmerz verursachen könnte.


Summertime777
Geschrieben

Er kann ja während der Balzphase dennoch mit anderen Frauen poppen und sie denkt, er ist Gentleman, weil er sie nicht bedrängt...
Entweder er will eine Wiederholung, oder nicht - selbst wenn der Sex noch so geil war - sobald da noch irgendeine Andere im Spiel ist, für die er Gefühle hat (auch wenn es da keinen oder schlechten Sex gibt), wird er eh keinen Wert drauf legen, ob man sofort oder später Sex hat.
Er nimmts halt mit.

Und das immer wieder hier bei poppen.de.


Brisanz2009
Geschrieben

maylee genau SO meinte ich es auch...."nur Sympathie" ist was Anderes wie "WOW umgehauen, Schmetterlinge....schweben.

@meuterich....es geht darum wenn man schon verliebt ist, und nicht unbedingt einem Menschen aus dem Internet....es soll noch Menschen geben die sich in einen Menschen außerhalb des Internets verlieben...*zwinker.

@montago....jajaja die "ich will mich nicht verlieben Klienten"....seh ich jeden Morgen im Spiegel...*grins


Geschrieben

@ montage

du hast schon recht aber jeder macht es so, wie er am besten damit zurecht kommt. und das war ja auch nicht thema des beitrages hier.

@ summer

wie recht du doch hast... leider gottes... bin ich meine frau los melde ich mich mal bei poppen an... da finde ich was zum ficken und noch eine, die ich nach dem sex zujaulen kann :-((( alles schon dagewesen.

@ brisansz

verliebt man sich wirklich noch in der freien wildbahn ;-))))

mittlerwele unvorstellbar ;-)))


Geschrieben

da gibt es keine regeln oder so.......ist von partnerin ..partner anderst


Brisanz2009
Geschrieben


@ brisansz

verliebt man sich wirklich noch in der freien wildbahn ;-))))

mittlerwele unvorstellbar ;-)))



Ohh ich hoffe doch...ich hab davon gehört, und es sogar in meiner unmittelbaren Nachbarschaft....*lach


Geschrieben

grins... dann hab ich ja noch hoffnung ;-)))))


Engelschen_72
Geschrieben

Also ich warte, bis er mich geehelicht hat! Sex vor der Ehe? Für mich unvorstellbar!

Ernsthaft, für mich gibt`s da keine "Fristen". Mit meinem Partner hab ich erst mal die Horizontale ausprobiert , bevor wir ein festes Paar wurden.


PainLady
Geschrieben

Dass er es nicht ernst meint, kann ich nicht ausschließen, wenn ich warte. Ich kann auch danach noch enttäuscht werden. Warum also warten, wenn die Lust da ist?
Klar kanns wehtun, wenn er nur das Eine wollte, wenn ich aber lange Vorlauf schaffe, tut es nicht weniger weh, wenn er sich hinterher nicht mehr meldet.


Geschrieben

Ich mag Frauen nicht, die einen nich zumindest n bisschen was machen lassen. Stichwort zappeln lassen . Irgendeine Nähe sollte relativ schnell möglich sein, gerade wenn man sich wirklich gut versteht.
Wenn sie aber die Spannung aufrecht erhält, so dass es Spass macht, ist es natürlich was anderes... (es ist klar das man miteinander will, man tut es nur nicht


abenteuer30
Geschrieben

Ich habe meinen Partner auf dieser Seite kennengelernt und wir hatten gleich am ersten Abend Sex. Wieso soll man damit warten? So weiß man gleich ob es passt oder nicht und kann sich ganz auf seine Gefühle konzentrieren.

Gruß Annett


sleeping_beasty
Geschrieben

...wenn es zu schnell in die Kiste geht... wird man schnell als "Flittchen" abgestempelt und verliert als potentielle Partnerin seinen Reiz...

Das sehe ich auch so. Was nun nicht bedeutet, dass ich deshalb immer warte. Aber wenn mir der Mann (und seine Meinung) wichtig ist, sage ich ihm ganz klar, dass ich nicht gleich mit ihm ins Bett will. Mir selbst bedeuten Dinge auch mehr, wenn sie nicht ganz leicht erreichbar sind. Und wenn ich mit einem Mann sofort in die Kiste steige, weiss er, dass das nicht das erstemal ist, da kann ich ihm erzaehlen, was ich will. Wenn mir also egal ist, wie er das findet, warum nicht!
Aber wenn ich weiss, dass es mit ihm auf eine Beziehung hinauslaufen soll, dann lasse ich es langsam angehen - sobald man erstmal Sex hatte, gibt's diese wilden stundenlangen Knutschereien und den ganzen anderen aufregenden Teenagerkram naemlich nie wieder, dann ist man zu beschaeftigt mit dem Endziel!


Geschrieben

Kommt vielleicht auch auf den Schwerpunkt an.

Wenn Sex innerhalb einer Beziehung einen hohen Stellenwert hat, ist es sicherlich sinnvoll, dass sehr bald auszutesten.


Geschrieben

Wenn ich jemanden kennenlernen wuerde, mit dem ich vorhabe eine Weile zusammen zu sein, wuerde ich ihn auch etwas "zappeln" lassen.

Finde ich einfacher spannender etwas zu warten, als direkt zur Sache zu kommen.
Erstmal ein paar mal miteinander Essen gehen, sich den Stuhl zurecht ruecken lassen, die Tuer aufgehalten bekommen, sich in den Mantel helfen lassen...

Sich zu verlieben ist eine schoene Zeit, gehe sowas immer langsam an.


×