Jump to content
RUfi1208

Wo kann man direkt Fakes melden

Empfohlener Beitrag

RUfi1208
Geschrieben

Nach dem Motto hört ihr mich, es gibt dafür keine unkomplizierte Anlaufstelle.
Rudi und Fina


Geschrieben

Gefordert wurde das schon öfter, auch von mir.
[Ironie]
Aber wo kämen wir denn da hin, wenn man es den Usern nicht maximal umständlich machen würde Fakes zu melden, dann könnte der Laden ja am Ende noch einigermaßen fakefrei werden. Nicht auszudenken, was für Auswirkungen das auf die (angeblichen) Nutzerzahlen hätte...
[/Ironie]
Angeblich wird ja intern nach jahrelangen Forderungen endlich darüber diskutiert. Bleibt also abzuwarten, was daraus wird. Eine Umsetzung könnte vielleicht noch in diesem Jahrzehnt erfolgen.


Geschrieben

es gibt dafür keine unkomplizierte Anlaufstelle.


Mich würde interessieren, was für euch - im Unterschied zu der momentanen Verfahrensweise - unkompliziert wäre?


Geschrieben

Mich würde interessieren, was für euch [...] unkompliziert wäre?


Z.B. ein einfach erreichbarer und für jedermann/frau sofort leicht erkennbarer Menüpunkt in der linken Navileiste!


RoiDanton
Geschrieben

genau, vorallem wenn es möglich wäre ohne tausend hilfsmittel auf etwas zu zeigen und zu sagen "da das ist scheiße!" stattdessen darfste erstmal ne hardcopy machen diese im letzten eck von Poppen einfügen drauf warten das hoffentlich was kommt und praktischerweise gehen die antworten dann nicht intern über poppen sondern extern über die email....


Geschrieben

auf etwas zu zeigen und zu sagen "da das ist scheiße!"

Sicher...

Und andere dürfen dann knietief durch die **** waten und herumrätseln, was diese Meldung denn nun bedeuten soll. Im Zweifelsfall bedeutet sie, dass jemand ein wohlverdientes "Nein Danke" kassiert hat. Oder auch nicht...


RoiDanton
Geschrieben

mensch winterpust,ewig nichtmehr gesehen!
gut das du immernoch dagegen bist, egal was. Linientreue ist selten geworden die Zeit.
öAllerdings (ich weiß du hast es vermutet das des wort kommt) kann ich dir als ITler schwören das es besser ist ne meldung mit direktem verweis(welchen das system dann erzeugten würde) zu haben als ne Mail ala "die striche fehlen" da des mehr arbeit macht.
abgesehen davon poppen wird bezahlt (ja werden sie, der kostenlose verein mim kreuz am rücken ist unter 3w.roteskreuz.de zu erreichen) und wer bezahlt werden will muß mit arbeit rechnen.
aber warscheinlich vertrittst du auch die meinung das unsere FI damen zwars geld nehmen dürfen, aber nachm gummi fragen wär ne frechheit(weil die kann man auch selbst mitnehmen)


Geschrieben

Egal wo etwas gemeldet wird, ob in ukunft irgendwann mal mit einen Meldebutton oder weiterhin wie es Momentan ist.

Melden nur mit Beweise und da ist doch meistens das eigentliche Problem.

Wenn ich sehe wie viele nach fake oder Fi schreien, aber keinerlei Beweise haben , kann ich mir vorstellen wie viele diesen melde Knopf drücken , nur weil ihre Pn im Papierkorb gelandet ist.


BabetteOliver
Geschrieben

Melden nur mit Beweise und da ist doch meistens das eigentliche Problem.

es gibt aber auch eine große Zahl sehr offensichtlicher Fälle. Z.B. wenn im Frauenprofil plötzlich das Wort "wir" auftaucht und ein Partner aus dem Hut gezaubert wird.
Aber mir ist es tatsächlich zu umständlich,

  1. erst einen Screenshot zu machen,
  2. diesen abzuspeichern,
  3. dann ein Ticket zu schreiben,
  4. danach auch die automatische Antwort zu warten (das kann gelegentlich mehrere Stunden dauern)
  5. um dann den Screenshot an die Rückantwort anzuhängen,
  6. um ihn hernach wieder von meiner Festplatte zu löschen.
Ballou1957
Geschrieben

Olivers Einwand kann ich nur bekräftigen: ich melde direkten FI-Betrug oder wenn wieder irgendeine Connection am Werk ist - aber die "kleinen" Vergehen sind mir dann doch häufig ein zu großer Aufwand.

Den Screenshot halte ich dann für sinnvoll, wenn der offensichtliche Beweis im Profiltext nicht gegeben ist oder der Text geändert wurde. In andern Fällen geht es auch jetzt schon ohne - aber das Prozedere ist in der jetzigen Form zu aufwändig.


Geschrieben (bearbeitet)

Brises Argument, daß solch ein Melden-Button haufenweise mißbraucht würde, ist nicht ganz verkehrt, aber auch nicht zuende gedacht - und zeigt, daß Brises Horizont sich offenbar auf poppen.de beschränkt. (Wieso bloß wundert mich das jetzt nicht...) Auf anderen Plattformen, wo es einen "Profil/Nachricht melden"-Button gibt, steht meist auch im sich daraufhin öffnenden Dialogfenster sehr deutlich, daß Mißbrauch zur Sperrung führen kann. Sofern man diese Androhung der Sperrung dann auch konsequent anwendet, sollte es kein größeres Problem geben.


bearbeitet von Sahnetoertchen9
Geschrieben

Wenn ich sehe wie viele nach fake oder Fi schreien, aber keinerlei Beweise haben , kann ich mir vorstellen wie viele diesen melde Knopf drücken , nur weil ihre Pn im Papierkorb gelandet ist.


Darin liegt die Crux!

Ich kann mir gut vorstellen, dass es ebenso viele "Rache-Fake-Anprangerungen" gibt wie "Rache-Profil-Bildbewertungen ... aber ... das Problem der Fake-Anprangerungen ist hausgemacht!

Die Beweislast liegt hierbei beim Entdecker (grundsätzlich natürlich eine gute Idee, um Missbrauch einzudämmen) .. aber ... wie soll ein User einem tatsächlichen Fake dieses nachweisen, angesichts etwa eines leeren Profiltextes und keines offensichtlich (zu den Angaben oder Geschlechts) nachprüfbaren Bildes.

Ein Meldebutton würde natürlich die "Supportlast" erhöhen, aber letzendlich die zahlenden User auch von mehr Fakes befreien!
Die Frage ist, ob das auch betreiberseits wirklich gewollt ist!?

Ich erinnere mich gut an Zeiten hier, in denen schon bei einem Fakeverdacht der/die Betreffende deren Echtheit nachweisen musste.. etwa via Foto etc.

Aber (wie auf der neuen Startseite plakativ zu lesen) wird hier mit einer hohen Userzahl geworben, mit ca. 2,5 Millionen Usern/innen .... dass hierunter natürlich auch unzählige Fakeprofile (und Karteileichen - ist aber ein anderes Thema) fallen, ist auch dem Betreiber nicht entgangen und durchaus bewusst.

Nur .... mit Selbstgeltungsdrang der Seitenbetreiber kann man zwar evtl. neue "Kunden" zu einem kosenlosen Accounteintrag ködern ... aber ob diese dann angesichts der erlebten Fakeproblematik auch bleiben werden .. oder gar zahlende Kunden werden .... DIESER Thematik ist man sich gedanklich nicht ganz bewusst. Denn sonst würden man dies den zahlenden Bestandskunden nicht antun!

Ist nur ein Gedankenanreiz an die im Blog erwähnten "Marketingspezis".. naja, so ganz Spezi sind diese objektiv betrachtet mangels Nachhaltigkeitsgedanken dann aber doch nicht.


RoiDanton
Geschrieben

wo du recht hast haste recht..
zusätzlich dazu werden die jungs die eh in der überzahl sind durch die vielen fakes nur noch agressiver, die ersten hundert schreibste noch nett und lieb und persönlich an, davon sind 10 echt aber nicht interressiert der rest ist n fake (da zählen wir alles zu egal ob heimlich FI, werbebot, heimliches paar, 30 jahre älter oder einfach nurn bildersammler)danach hauste deinen standardtext (wobei es eh nicht soviele möglichkeiten für "hi, ficken?" gibt) rein, hoffst das eine von den hundert antwortet und beim rest schreist du (oft genug zu recht) fake.
das führt dann bei den damen (und sind wir mal ehrlich hauptjagdgründe sind: w 18-30 niedlich und nimmt einen der sowenig leben hat sich den ganzen Tag auf poppen rumzutreiben (was eh sehr selten ist)) zu frust weil sie 5min nach anmeldung 200 gleichlautende Nachrichten haben, minimum (selbst ohne bild und mit nem ablehnenden Profiltext bekommste in ner stunde locker 20 nachrichten)
anschließend werden sie von 180 als fake bezeichnet werden weil sie nicht sofort geantwortet haben (schlaue begründung: ich bin vip, du hast meine nachricht ja sofort gelesen!)
also verzupfen sich viele spätestens nach dem dritten tag wieder, was die karteileichenzahl wieder erhöht, was den frust erhöht.
die jungs auf der anderen seite zahlen, sehen was se dafür bekommen (kaum leistung und eigentlich nur nochmehr fakes )und kündigen ihre mitgliedschaft wieder
gut es ist nicht allein poppens schuld teilweise ist es einfach das usertum das hier rumläuft, andererseits wird nunmal mit ökostenlosen sexkontakten geworben und eigentlich leben se von den leuten die sich einmal für ne mietgliedschaft endscheiden (beeindruckt von 2,6 millionen karteileichen) und dann kündigen
und ja niemand wird gezwungen hier zu sein, aber wer das maul nicht aufmacht braucht sich nicht wundern wenn sich nie was ändert!


Geschrieben

Bei einigen Punkte gebe auch ich zu, das bei ersichtlichen erkennen es auch ohne screenshot möglich sein sollte.
Nur leider ist es auch so, das es auch User gibt die das Profile etliche male anpassen .
so wird einmal Tg verlangt und eine Stunde später wird der Text geändert.
Das ist dann schwer wenn z.b. Oliver jemand mit FI meldet, der Mitarbeiter nach sieht und dort steht nichts mehr.
Wo dann nichts zu sehen ist, kann er dann natürlich auch nicht handeln.
Würde er dann die Dame fragen.:
hallo der Oliver hat gesagt du nimmst Tg!
stimmt das ?

würde die Damen dann antworten : Nein, ich doch nicht.

Toll und schon kann keiner was machen, umstellen auf Fi weil Oliver ein netter Kerl ist , wäre wohl etwas dürftig als Erklärung.

Wie gesagt ist nur ein Beispiel.


Deswegen ist in solchen Fällen für mich erkennbar, warum der Support ein Screenshot brauch.

Man darf ja auch nicht unterschätzen, das es hier viele aktive gibt, die sich eben nicht im chat oder Forum aufhalten, aber trotzdem Meldungen machen.

Was die User angeht die man so nett als fake bezeichnet , ist es noch schwieriger.

Da hilft nach wie vor der eigene Menschenverstand am besten.

Ich persönlich bin froh, das ich keine Support Arbeit nachgehe , wenn ich alleine mitbekomme, aus was für Gründen hier, manch eine Userin oder User hier gemeldet werden.
Ja selbst die einen faketest haben oder bekannt sind von Stammtischen, werden gemeldet.
Manch ein User unterschätzt hier die Arbeit vom Support.
Vielleicht sollte da manch einer, von ich denken wegkommen und nachdenken das es noch hundert andere gibt, die Ticket schreiben .

Keine Plattform mag fakes oder ähnliches und das sollte man nicht vergessen.
Ich rede jetzt nicht von den Leichen.

Ich persönlich hätte nichts gegen eine Vereinfachung, aber nur, wenn auch die User die sich, aus mir unersichtlichen Gründen, einen Spaß daraus machen, jemanden zu melden , auch dementsprechend ab-gestrafft werden.


Ballou1957
Geschrieben

"Es gibt für jedes Problem eine Lösung, die einfach, klar und falsch ist" (Henry Lois Menken)

Das trifft für die Fakemeldeproblematik absolut zu.

Es gibt eben eine Klientel, für die ganz einfach "Fuck or Fake" gilt und ein einfacher Meldebutton wäre für diese Geistesgrößen der ideale Abzugshebel und dürfte die Plattform in ein Egoshooterspiel verwandeln. Da ausgerechnet diese Klientel hoffnungslos erkenntnisresistent ist, würde mit einem Button die Zahl der Klagen ebenfalls nicht abnehmen.

Die Klagen über die Unfähigkeit der Betreiber, Mods und des Supports würden damit also auch nicht weniger werden! Da sollte man illusionsfrei sein.

Die Anforderung einen Beweis oder zumindest einen hinreichenden Verdacht zu liefern ist daher in meinen Augen immer noch eine sinnvolle Schranke gegen Deppenmeldungen

Das ändert aber nichts an der Tatsache, dass das aktuelle Prozedere zu umständlich ist und damit abschreckt, auch sinnvolle und berechtigte Meldungen abzuschicken.

Gerade die zahllosen Einzelprofile, die in Wirklichkeit Paarprofile sind, könnten erheblich reduziert werden, wenn der Meldeaufwand nicht gar so groß wäre.


Poppniete
Geschrieben

Hallo,
sicherlich gibt es bestimmt auch Mitglieder die solch einen Button, wie z.B. im Videochat, mißbrauchen.
Aber das ist nicht nur hier, sondern auch im realen Leben so.

Dennoch würde ein Meldebutton im Profil und bei bei PNs es erheblich vereinfachen.
Das Argument von hexexxl daß bei Profilen, welche im nachhinein geändert werden können ist schon richtig.
Aber es ist ja nicht sonderlich schwer, einen Screenshot anzufertigen.
Nur fände ich es besser, wenn man per Klick auf den Meldebutton eine kurze Begründung angeben und den Screenshot uploaden könnte.

Bei PNs würde man keinen Screenshot benötigen, wenn man bei betätigen des Buttons nur eine kurze Begründung angeben müßte und die PN dann automatisch an den Support weiter geleitet würde.


Geschrieben (bearbeitet)

und zeigt, daß Brises Horizont sich offenbar auf poppen.de beschränkt.

Es ist alles eine Frage von "Bestimmungsgemäßer Nutzung". Zum Beispiel geht es hier im Forum um Verbesserungsvorschläge. Nicht um Gezänk auf der Ebene von Dünnbrettbohrern.

Der Threadverlauf hier zeigt an mehreren Stellen, dass es gegentlich mehr um Frustabbau, Präsenz und Dominanz geht, als um das Thema. Daran ändern die Regeln nichts, obwohl es sie durchaus gibt. Regeln des Forums, oder auch einfach die ganz üblichen Regeln der Diskussion unter erwachsenen Menschen.

Von der Startseite aus kostet es derzeit 4 Klicks, bis das Textfeld für die Formulierung einer Meldung offen ist. Und dann muss man tatsächlich noch ein paar Sätze schreiben, und darin erklären, wo denn der Schuh drückt.

Mag sein, dass das die Hälfte aller spontanen und übereilten Meldungen ausbremst. Und das wäre auch gut so. Man erwartet völlig zu Recht, dass sich Supporter um Meldungen kümmern. Dann darf ein Supporter umgekehrt auch erwarten, dass eine Meldung mit einem Minimum an Überlegung verfasst wurde und nicht aus einem spontanen Mitteilungsbedürfnis innerhalb von Sekunden abgesondert wird.


mensch winterpust,ewig nichtmehr gesehen!
gut das du immernoch dagegen bist, egal was. Linientreue ist selten geworden die Zeit.
öAllerdings (ich weiß du hast es vermutet das des wort kommt) kann ich dir als ITler schwören das es besser ist ne meldung mit direktem verweis(welchen das system dann erzeugten würde) zu haben als ne Mail ala "die striche fehlen" da des mehr arbeit macht.


abgesehen davon poppen wird bezahlt (ja werden sie, der kostenlose verein mim kreuz am rücken ist unter 3w.roteskreuz.de zu erreichen) und wer bezahlt werden will muß mit arbeit rechnen.
aber warscheinlich vertrittst du auch die meinung das unsere FI damen zwars geld nehmen dürfen, aber nachm gummi fragen wär ne frechheit(weil die kann man auch selbst mitnehmen)



Ich lass das mal ohne Erwiderung in seiner vollen Schönheit so stehen. Als eindrucksvolles Dokument dessen, welche Meisterleistungen an "sachlichen" und "klugen" Äußerungen hier denkbar sind.

Wenn ich mir vorstelle, dass ein Support auch Meldungen dieses Niveaus bearbeiten muss, dann bin ich sehr froh, dass ich eine andere Tätigkeit ausüben kann.


bearbeitet von SommerBrise
Ballou1957
Geschrieben

Brise - gut und schön. Aber zum einen muss man schon Insider sein, um das Prozedere zu kennen. Zum zweiten ist die Prozedur eben am Ende doch etwas aufwändiger - wie von Oliver bereits beschrieben.

Vor allem negativ fällt aus meiner Sicht ins Gewicht, dass ich tatsächlich nach der Ticketmeldung erst warten muss, bis die automatische Antwort eintrudelt und ich dann wieder auf meinem Rechner losmarschiere, um den Screenshot anzuhängen.

Dass der Missbrauch nicht nur durch einige wenige stattfindet, ist mir klar - aber dann müssen gegebenenfalls Sanktionen greifen, wie dies im Chat auch geschieht.
Auf dem jetzigen Weg wird auf jeden Fall eine Meldung zu kompliziert gemacht.


Geschrieben

Vor allem negativ fällt aus meiner Sicht ins Gewicht, dass ich tatsächlich nach der Ticketmeldung erst warten muss, bis die automatische Antwort eintrudelt und ich dann wieder auf meinem Rechner losmarschiere, um den Screenshot anzuhängen.

Dann schicke sie als E-Mail mit Anhang an supportcenter@poppen.de. Bei mir klappt es übrigens in aller Regel mit einer prompten Ticket-Quittung. Ich käme auch nicht auf die Idee die Hardcopy zu speichern, beim Verfassen der Mail danach zu "durchsuchen" und sie am Ende zu löschen.

In Snapshot markiere ich die relevanten Dinge mit dem Marker-Tool und schubse das Ergebnis in die Zwischenablage. Im E-Mail-Client tippe ich "Einfügen" an. Im Body der Mail steht bisweilen nichts außer einem Gruß, denn der Grund der Meldung passt oft schon in den Betreff. (Der Mail oder des Tickets, je nach dem.)

Entschuldige, dass ich mich ansonsten aus der "Diskussion" ausbiege und keinen Beitrag zum eigentlichen Thema leiste. Der Ton einiger Mitschreiber behagt mir nicht.


Poppniete
Geschrieben

Hallo,
ich denke, daß eine Email an die o.g. Mailadresse nicht so geistreich sein dürfte, da die Mails dann erst wieder für die entsprechenden Abteilungen sortiert werden müssen, was deutlich Mehrarbeit für den Support bedeutet.

Die Mailadresse wird wohl nicht nur für Spam, Beleidigungen, Fakes sondern für etliches anderes benutzt und diese müssen also ersteinmal gelesen und an die entsprechende Abteilung weiter geleitet werden.
Der entsprechende Sachbearbeiter muß diese nochmals lesen, bearbeiten, entsprechend handeln und evtl. antworten.
Dadurch wird der Support mit mehr Arbeit belastet und evtl. gehen Anfragen unter.

Über das Ticketsystem kann jede Abteilung direkt angeschrieben werden, wodurch Verzögerungen reduziert werden.

Nur könnte das Ticketsystem für uns Mitglieder komfortabler eingerichtet werden, wenn man aus PNs und Profilen entsprechende Abteilungen anschreiben könnte.

Das automatische weiterleiten von PNs würde Screenshots sparen und wahrscheinlich auch den Support entlasten, da die entsprechenden PNs automatisch dem Ticket zugeordnet werden können.

Auch wenn man Screenshots hochladen könnte, könnten diese automatisch dem Ticket zugeordnet werden, welches wohl die Bearbeitung beschleunigt.

Die Eingangsbestätigung auf ein Ticket erhält man automatisch Sekunden später nach dem Absenden.


Heute erstellte ich z.B. ein Ticket wegen Spam an die Abteilung Fakes und erhielt Sekunden später die Ticket-ID
Darauf habe ich sofort als Antwort den Screenshot gesendet.

Bereits 18 Minuten später erhielt ich Antwort von Manjana

Das gemeldete Profil wegen Spam per PN wurde bereits gesperrt


Eine Reaktionszeit von nur 18 Minuten ist

Wenn man soetwas an die Mailadresse sendet, dürfte es wohl deutlich länger dauern.


Geschrieben

Hallo,
ich denke, daß eine Email an die o.g. Mailadresse nicht so geistreich sein dürfte,


FALLS mal eine Quittung nicht schnell genug eintrifft. Mir ist das seit Monaten nicht passiert, aber wenn Ballou bisweilen damit Probleme hat, soll er seinen einfachen Ausweg haben...

Falls man zu einem Ticket eine E-Mail mit Bildanhang nachliefern möchte, kann man die Mail jedenfalls sofort nach Ticket-Einwurf schreiben und dabei schon mal an das supportcenter adressieren. Hat man die E-Mail fertig schaut man im Posteingang nach der Ticket-Quittung. Ist die da, kopiert man deren Betreff (wegen der Ticketnummer darin) und schickt es ab.

Sonst kann man eben einen passenden Betreff drüber setzen und ohne die Ticket-ID versenden. Dann gibt es in der Bearbeitung einen Schritt mehr.


Irgendwann später kommt die vermisste Quittung dann doch noch und irgendwann danach die freundliche Nachfrage eines Supporters nach der versprochenen E-Mail. Den kann man dann genüsslich "zusammenschnauzen", weil die Ticket-Quittung verzögert war, und der Vorgang inzwischen längst anderweitig erledigt ist.

Ich hoffe seit Monaten auf die Gelegenheit, aber bei mir klappt es mit den Quittungen. Komisch nicht? Ich glaube, der Server hat Angst vor mir.

Geschrieben

Bevor das eigentliche Thema aus Usersicht hier noch völlig zerredet wird:

Was spricht denn nun inhaltlich gegen einen z.B. ein einfach erreichbaren und für jedermann/frau sofort leicht erkennbarer Menüpunkt in der linken Navileiste!


Poppniete
Geschrieben

Wie stellst Du Dir denn diesen Mnüepunkt vor, oder welche Funktionen sollen sich in diesem Menüpunkt verbergen?

Dann könnten auch weiterhin geöffnete Profile oder empfangene PNs nur umständlich gemeldet werden.
Der Teil vom Ticketsystem würde nur verschoben.

Ich würde einen Menüpunkt, oder Meldebutton in den Profilen oder PNs begrüßen.

Und für diejenigen, die Angst vor Mißbrauch haben, könnte man ja noch eine Checkbox einrichten, so daß man vor den Folgen von der mißbräuchlichen Verwendung informiert wird.


Geschrieben

Wie stellst Du Dir denn diesen Mnüepunkt vor, oder welche Funktionen sollen sich in diesem Menüpunkt verbergen?


Wozu hier sinnvolle Vorschläage machen, wenn diese eh nicht beachtet werden? Sorry, aber wenn die Seitenbetreiber auf die hochgepriesene "Community" sowieso nicht eingehen .. dann ist mir dafür die Zeit zu schade.


Geschrieben

Was spricht denn nun inhaltlich gegen einen z.B. ein einfach erreichbaren und für jedermann/frau sofort leicht erkennbarer Menüpunkt in der linken Navileiste!

Wenn man das als Vorschlag sehen will, muss er wohl präzisiert werden.

Eine entsprechende Frage hast Du bekommen und dann die Antwort folgenden Worten verweigert:

Wozu hier sinnvolle Vorschläage machen, wenn diese eh nicht beachtet werden? Sorry, aber wenn die Seitenbetreiber
[...]
dann ist mir dafür die Zeit zu schade.



Schade, dass Dir Deine Zeit zu schade ist, Deine Vorschläge nun auch wirklich zu formulieren.

Noch schader, dass Dir die Zeit Deiner Mitleser aber nicht zu schade ist, um mitzuteilen, dass Du vielleicht Vorschläge hättest, sie aber nicht erklären möchtest möchtest, weil ...

Vielleicht ist in dieser Zeit des Jahres ein Gleichnis erlaubt:

Vorschläge sind keine Aufträge, die dann garantiert umgesetzt werden. Selbst, wenn sie gut sein sollten, haben sie immer noch den Rang eines Wunschzettels.

Einige der Kriterien für einen guten Vorschlag:


  • </p><p>
  • Guter Mehrwert für einen nicht zu kleinen Teil der Teilnehmer.
  • Realistische Umsetzbarkeit (gemessen in Programmierer-Std und Server-Kapazität)



In dieses Forum könnten (bei sachgerechter Nutzung) Wünsche und Vorschläge von Teilnehmern diskutiert und von mehreren Seiten beleuchtet werden, bis sich tragfähige Konzepte für die weitere Entwicklung von Poppen.de ergeben.

Im Moment bleibt es sehr oft beim "könnten". Leider. Falls irgendwo im Durcheinander irgendwelche "Perlen" verborgen sind, dann haben sie beste Chancen darauf, dass sie in der Masse der Beiträge untergehen. Es gibt kaum einen Thread, der nicht in schier endlose Ketten von Beiträgen abgleitet, die wenig bis gar nichts zum jeweiligen Vorschlag beitragen.

Vielleicht ist das bei einer großen Teilnehmerschaft von ausgesprochenen "Individualisten" gar nicht anders möglich. Trotzdem bin ich immer wieder enttäuscht darüber, dass gerade die "Regulars" mit ihren Beiträgen immer wieder ganz wenig zielführend sind.

Vielen Dank fürs zulesen. Heute lag es mir einfach mal auf dem Herzen, meine Sicht auf das dieses Forum darzulegen. Ganz sicher in diesem Thread Off-Topic, aber diese Freiheit nehme ich mir einfach mal.


×