Jump to content

Azocke von TG Mitgliedern

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Es bieten hier einige Damen Dienstleistung (Camchat) an.
Der betrag wird dann per PAypal überweisen
aber wenn man den Betrag überwiesen hat
passiert nichts
Wer hat noch solche erfahrung?
Und wäre es nicht mal gut diese Namen aufzulisten?
Warum kein schutz von Poppen.de?


Schlüppadieb
Geschrieben

Und wäre es nicht mal gut diese Namen aufzulisten?



nein, es wäre unerlaubte Anprangerung, da kein Außenstehender beurteilen kann, ob es sich wirklich so verhalten hat.


Geschrieben

da kann ich nur raten(eine die nicht kämmschättet) geh in den normalen Video/Camchat... ...dort findest du sicher gleichgesinnte


Ballou1957
Geschrieben

Warum kein schutz von Poppen.de?



Erst mal ist es ja ein privates Geschäft und Poppen tritt ja nicht als Vermittler auf, sondern nur als Plattform, die den Austausch ermöglicht.

Und wenn Du belegen kannst, dass Du abgezockt wurdest, dann werden entsprechende Konsequenzen gezogen und das Profil gesperrt.


Geschrieben

Es bieten hier einige Damen Dienstleistung (Camchat) an.
Der betrag wird dann per PAypal überweisen
aber wenn man den Betrag überwiesen hat
passiert nichts



soviel ich weiß kann man das geld beo paypal zurückholen.... dauert zwar ein paar tage bis du dann wieder drüber verfügen kannst aber besser wie nix


Geschrieben (bearbeitet)

Warum kein schutz von Poppen.de?

Poppen.de vermittelt Kontakte.

Von einer Zeitung würde wohl niemand erwarten, dass sie auf der Seite von Kleinanzeigen Listen darüber führt, ob es hier oder da Probleme bei der Abwicklung gegeben hat.

Achte darauf, ob die Damen überhaupt ein €-Kennzeichen im Profil tragen. Wer das nicht tut, prellt schon Poppen.de um die Beiträge. Und wird das evtl. auch bei seinen "Kunden" tun.

Du kannst den Support auf Probleme hinweisen. Eine seriöse Abwicklung liegt schließlich auch im Interesse von Poppen.de. Aber öffentliche Listen würden gegenseitigem Rufmord Tür und Tor öffnen.


bearbeitet von SommerBrise
Poppniete
Geschrieben

Hallo,
ein Käuferschutz durch PayPal tritt bei dieser Dienstleistung nicht in Kraft.

Abgesichert sind nur materielle und nicht virtuelle Güter

Den Fall würde ich dennoch an den Support von Poppen wenden, denn evtl. sind ja auch andere Mitglieder betroffen, die dies ebenfall gemeldet haben.


Alex69Alexander
Geschrieben

Tatsache ist, das es hier mittlerweile massenhaft Profile gibt, überwiegend wohl von "Frauen", die auf diese Weise zu Geld kommen wollen und es wohl auch schaffen.

Sie suggerieren, dass sie hier privat sind und haben in Wirklichkeit zu 100% kommerzielle, sprich finanzielle Interessen.

Und ich werde das Gefühl nicht los, dass da überhaupt nicht konsequent gegen angegangen wird.

Gerade erst bin ich von solch einer "Dame" auf die Ignorliste gesetzt worden, weil ich sie darauf hingewiesen habe, dass sie "vergessen und/oder übersehen" hat, finanzielle Interessen anzuklicken.

Der Alex69


Schlüppadieb
Geschrieben

Und ich werde das Gefühl nicht los, dass da überhaupt nicht konsequent gegen angegangen wird.

Gerade erst bin ich von solch einer "Dame" auf die Ignorliste gesetzt worden, weil ich sie darauf hingewiesen habe, dass sie "vergessen und/oder übersehen" hat, finanzielle Interessen anzuklicken




ja nein is klar. Wie soll man denn dagegen konsequent angehen, wenn man, an Stelle einer stichhaltigen Meldung an den Support meint, es selbst angehen zu müssen und sich dann über ein Ignor wundert


Ballou1957
Geschrieben

Wenn Du diese Frau anschreibst, statt einen Screenshot des Schreibens, aus dem finanzielle Forderungen hervorgehen, an den Support zu schicken, trägst Du allerdings selbst aktiv dazu bei, dass die Profile weiterbestehen.

Ich weiß in allen gemeldeten Fällen, dass die Profile binnen kürzester Frist entweder gelöscht oder auf FI umgestellt worden sind.

Hoffe mal, Deinem Gefühlshaushalt damit geholfen zu haben!


Geschrieben

Hast du die Frau noch mal angeschrieben? Vielleicht ist ihr etwas dazwischen gekommen und holt das nach.

bei Direktkontakten funktioniert das besser. Da man in der Regel eine Telefonnummer hat.

Gibt es da vielleicht Verbesserungsvorschläge. Als ich das am Anfang umstellen wollte, fand ich nirgends das Eurozeichen. Die Männer haben mich auch darauf aufmerksam gemacht. Dann hat Poppen mich angeschrieben, und das wurde umgestellt.



LG Lore


Geschrieben

Und ich werde das Gefühl nicht los, dass da überhaupt nicht konsequent gegen angegangen wird.

Das Gefühl kannst Du ganz leicht loswerden: Einen Beleg für finanzielle Forderungen an den Support senden.


Geschrieben

Sie suggerieren, dass sie hier privat sind und haben in Wirklichkeit zu 100% kommerzielle, sprich finanzielle Interessen.

Und ich werde das Gefühl nicht los, dass da überhaupt nicht konsequent gegen angegangen wird.


Das Phänomen ist nicht neu, aber es gibt eine ganz leichte Abhilfe dagegen:

Deratige "Angebote" per PN einfach löschen ... und das wars dann!


Geschrieben

Am besten gar nicht auf solche Angebote eingehen. Vor allem kann man sich doch über diverse andere Plattformen schöne Videos angucken.
Aber ich sage mir immer echter Sex ist besser als über Cam oder nen Video.


Geschrieben


Ich weiß in allen gemeldeten Fällen, dass die Profile binnen kürzester Frist entweder gelöscht oder auf FI umgestellt worden sind.




Es stimmt zwar das die Profile relativ zeitnah der Meldung, auf FI umgestellt werden. Allerdings ist das
für die Profis dieser Beitragspreller eher ein zu belächelnder Akt.
Sie erstellen sich binnen Minuten einfach dutzende neuer Profile und machen dort weiter wo sie vorher aufhören mussten zwecke FI-Umstellung!
Um im gewerbl.Chat nicht gleich durch Normalo-Status aufzufallen, nutzen sie dann den günstigen Premium-Status.....kostet ja nur einen Bruchteil des FI-Beitrages.

Und schon sind sie wieder mit verstecktem FI aktiv ....bis zur nä. Meldung etc.

Die Community wird verschaukelt und die Betreiber gleich dazu....

Gruss
Funny


Ballou1957
Geschrieben

War eine Zeitlang der Fall, dass mit Bots hier gearbeitet wurde. Wäre mir aber in den letzten Wochen nicht mehr aufgefallen.


Geschrieben



Abgesichert sind nur materielle und nicht virtuelle Güter



Man kann auch das Geld über Paypal auch für virtuelle Güter zurück holen. Onlinegamer tun das massenhaft wenn sie das was sie über eine Item Mall gekauft haben nicht ingame erhalten.


Geschrieben

Hallo Popen.de-Team,

ich habe vor ein paar Tagen Kontakt mit einem Mitglied (inzwischen EX-Mitglied) aus Bremen aufgenommen.
Es waren FI im Profil definiert, also wurde man sich auf einen Preis sinig.
Wir vereinbarten eine Vorschußzahlung für den übernächsten Tag (vergangenen Samstag), in Form von Amazon-Gutscheinen.
die Adresse war grün abgehakt, also dachte ich; schon ok. Außerdem hatte Sie einige lobende Posts im Gästebuch.
Erst meldete sich dieses Mitglied nicht mehr, Gutscheine hat es natürlich eingelöst und setzte mich auf ignore. Einen Tag später war das Mitglied gelöscht.
Bevor es gelöscht wurde, hatte ich Kontakt zu einem (männlichen) Mitlgied aus der Galerie. Er gab an, die Adresse der Dame zu haben und sie persönlich zu kennen - weigert sich aber die Tel-Nr zwecks klärung heraus zu geben.
Dieses männliche Mitglied hat zumindest auf zwei verschiedenen Profilen mit Dienstleistungsangeboten den selben Grußtext hinterlassen mit den selben Schreibweisen (Copy-Text). (Zufällig gefunden bei der Planung der "Freizeitgestaltung" für eine berufliche Reise)
Ich vermute eine systematische Abzocke der Vorkasse durch gefälschte Angebote.
Ich denke, dass ich morgen Strafanzeige stellen werde, nach Rücksprache mit meinem Anwalt natürlich. Als wenn der pikante Themen nicht schon gewöhnt wäre

habe ich auch schon poppen.de gemeldet, screenshots sind vorhanden.

lg euch und das nächste Mal keine Vorkasse, bevor man sich nicht gegenüber steht


Geschrieben (bearbeitet)

ja hatte ich auch das Problem - [PR]**** EDIT BY MOD ****[/PR]
ist immer noch aktiv, owohl Poppen informiert wurde


bearbeitet von Prickel
SLIPPERY_CAM
Geschrieben

Ich empfehle Euch in diesen Fällen Anzeige zu erstatten, damit solche schwarzen Schafe aus dem Verkehr gezogen werden.


Wir, die gewerblichen Mitglieder von Poppen.de, distanzieren uns von solchen "Kolleginnen".


In gewissen Sachverhalten können Bogboobs und ich vermitteln, wenn dann immer noch keine Einigung erzielt wird, bleibt dann noch der Weg über die Polizei...ohne diese Anzeige darf poppen.de keine gespeicherten Daten preisgeben. Screenshots sind immer gut, also alles sichern, damit der Sachverhalt auch von der Polizei geprüft werden kann.


Eine simple Behauptung kann jeder aufstellen...was übrigens auch von Gästen/Kunden als Druckmittel benutzt wird...


Geschrieben (bearbeitet)

In dem Fall bleibt einem nichts anderes übrig, als zur Polizei zu gehen.
Es werden nicht nur Männer hier versilbert. Es gibt hier auch Männer sobald sie ein Mängel erfahren, über griffig werden. Zur Erpressung greifen. Ich habe bis heute von poppen noch keine Eindeutige Haltung erkennen können.
Es tut mir Leid das dem TE das passiert ist, aber auch die andere Seite schläft nicht. Mann kann an den Aufrufen eines Profils sehr viel erkennen.
Beachtet man das, ist das Risiko etwas kleiner.

LG Lore


bearbeitet von lorelei002
Geschrieben

Nach Rücksprache mit einem Anwalt werde ich Strafanzeige stellen. Ich rechne nicht mehr damit, dass es diese Dame überhaupt gibt. Wie gesagt, habe schon zwei Profile mit fast exaktem Text entdeckt und der exakten Gästebucheintragung. Leider zu spät; zuvor hatte ich netten Kontakt und alles wirkte ok.
Habe vorher nur gute Erfahrungen mit Dates (mit und ohne FI)

Bin Überzeugt, dass die Abzocke hier ein Einzelfall ist - das nächste Mal gibt es einen Vorschuß erst nach Telefonat.

Den Vorschuss kann ich schon verstehen - wie ich mitbekommen habe, tauchen zu viele nicht zu vereinbarten Terminen auf.


Geschrieben (bearbeitet)

Den Vorschuss kann ich schon verstehen - wie ich mitbekommen habe, tauchen zu viele nicht zu vereinbarten Terminen auf.

Falsch gedacht! Denn mit dieser Einstellung läufst Du geradewegs auf die nächste Abzockfalle zu!

Nicht eingehaltene Termine sind zudem allgemeines Geschäftsrisiko, das auf jeden Geschäftsbetrieb zutrifft. Warum solltest Du Dich selbst in Nachteil versetzten, nur damit es jemand anders "bequemer" oder "risikoloser" hat?

Denn einmal ganz klar auf den Punkt gebracht:
Mit dem Vorschuss lieferst Du ein "Pfand" auf eine (hier) FI-Dienstleistung. Und was bekommst Du im Gegenzug (außer vielleicht versprechenden Worten)? NICHTS!!!

Ein seriöses Geschäft funktioniert nur BEIDseitig .... nicht nur EINseitig


bearbeitet von Consequentius
RoiDanton
Geschrieben

hi consi
ja haste recht, allerdings ist es hier auch extrem oft so das jungs nicht kommen... und geschäftsmäßig isses auch wieder kacke wenn du einen termin absagst weil du schon besetzt bist und dann kommt der nicht... das schlecht fürs geschäft


Geschrieben (bearbeitet)

und geschäftsmäßig isses auch wieder kacke wenn du einen termin absagst weil du schon besetzt bist und dann kommt der nicht...


Wenn ein Termin verbindlich bestätigt wurde, derjenige aber ohne rechtzeitige Absage nicht erscheint, haben auch FI´s die Möglichkeit, Schadensersatz einzufordern.

Aus alten Zeiten hier weiß ich, dass im FI-internen Forum auch gut genug beschrieben wurde, wie man sich einen Termin verbindlich bestätigen lässt, um auch im Falle des Nichterscheinens an sein Geld zu kommen.

Entweder sind einige FI´s zu blöd dafür oder sie machen es nicht, weil sie den Job "heimlich" machen / ihre Einkünfte nicht versteuern.

Bei größeren Events wie z.B. Gangbangs, für die extra eine Hotelsuite angemietet wird, finde ich eine Anzahlung (auf ein ganz normales, deutsches Konto!!!) durchaus ok - da ist es nämlich schon fast die Regel, dass sich 50 Männer anmelden und nur 3 erscheinen.
Für mich vergleichbar mit dem Kauf einer Konzertkarte - wenn ich nicht zum Konzert gehe, verfällt die Karte eben.

Bei Einzeldates einen Vorschuss zu verlangen, finde ich hingegen lächerlich.
Wenn es einer FI ständig passiert, dass sie versetzt wird, sollte sie eher darüber nachdenken, was sie selber falsch macht.


Frau lucky


bearbeitet von luckydevils
×