Jump to content
Mandelmilch

Was ist eigentlich an Busen so toll?

Empfohlener Beitrag

Mandelmilch
Geschrieben

Es fällt mir ein bisschen schwer, die Rolle des Busens in der Menschlichen Sexualität zu verstehen. Warum gehört der Busen immer zwingend dazu und was findet Ihr Männer so toll daran?

Es scheint beim Sex (vor allem bei den ersten Malen) so eine Art festen Ablaufplan zu geben: Erst berühren sich die Hände, dann wird geküsst, dann die Busen berührt, und zuletzt die Muschi, dann darf man irgendwann poppen. Ich selbst empfinde beim Busen nicht mehr, als wenn mein Ellbogen liebkost werden würde. Deswegen würde ich auch drauf verzichten, scheint mir vergebene Liebesmüh zu sein. Nur störe ich das Schema F der körperlichen Liebe, in dem ich Berührungen am Busen meide / abwehre scheine ich gleich auch zu allem anderen Nein gesagt zu haben.

Ich meine, wenn ein Mann darauf steht, dann knabbere ich ihm gerne an Brustwarzen oder Ohrläppchen. Aber wenn er da nicht drauf steht, wozu die Mühe?


Geschrieben

Es gibt die Theorie eines Sexualforschers, dass der Busen eine Kopie des Gesäß ist.
Das soll daher herrühren, dass durch den aufrechten Gang der Blick darauf "weg" ist.
Bei Affen ist nämlich das Gesäß ein Zeichen für Fruchtbarkeit.
Untermauern tut er dies, weil ein Großteil des Fettgewebes der Brust "unnütz" ist.


Geschrieben

Naja,,wie ja allseits bekannt war der Mann ja schon als Baby ständig mit dem Busen in Berührung und in der Pubertät ist dies dann das was den Bubis dann als erstens in Auge fällt...

Ob man die fixiertheit von Männern wirklich nur darauf stützen, beziehen kann, bezweifle ich allerdings.

Mir geht es jedenfalls genauso, das ich an den Brüsten auch nicht soo sehr erregbar bin.
Dachte schon,wäre alleine damit....
Aber wenn mich ein sehr begehrenswerter hübscher Mann da berührt, dann macht es mich an, weil ER mich eben berührt....

Ansonsten habe ich davon auch nicht die Welt, wieso auch immer....


Geschrieben

Der Busen und die Scham sind halt versteckt, und nicht öffen "zugänglich". Von daher sowieso schon sexualisiert. Außerdem empfinden es viel Frauen als reizvoll, dort geküsst und beknabbert, berürt zu werden. Auch das runde, weiche (sofern der Busen so ist) scheint einen Reiz auszulösen. Man müsst mal vergleichen ob Stillkindmänner und Flaschenkindmänner unterschiedlich stark auf den Busen reagieren


Geschrieben

mir persönlich sind titten relativ egal,also es heißt net das ich nicht dran spielen tue.....allgemein gesehen,hätten frauen keine brüste dann würd ich se nicht vermissen.


Geschrieben


Es scheint beim Sex (vor allem bei den ersten Malen) so eine Art festen Ablaufplan zu geben: Erst berühren sich die Hände, dann wird geküsst, dann die Busen berührt, und zuletzt die Muschi, dann darf man irgendwann poppen. Ich selbst empfinde beim Busen nicht mehr, als wenn mein Ellbogen liebkost werden würde.



Das ist eigentlich der schlimmste Fehler den man beim Sex machen kann, wenn man alles nach "Schema-F" macht. Das machen eigentlich nur Menschen, die entweder nur an sich selbst bzw. nur am eigenen Spaß denken und/oder denen es beim Sex an Phantasie fehlt. Menschen, die einfach nur einfallslos das wiederholen, was sie in irgendwelchen Pornos oder Erotikfilmchen gesehen haben und dann glauben, sie hätten DAS universale Erfolgsrezept gefunden, dass sich bei jedem Sexualpartner mit gleichem Erfolg anwenden lässt. Das ist wie Malen nach Zahlen oder das Nachkochen der Rezepte aus irgendwelchen TV-Kochsendungen...

Bei richtig einfühlsamen Sex versucht man(n), die ganz individuellen erogenen Zonen der Frau (und umgekehrt die Frau die des Mannes) zu entdecken. Man nimmt sich Zeit, tastet sich über den Körper des Sexualpartners voran und schenkt den Körperteilen besondere Aufmerksamkeit, die intensiv auf die Berührungen reagieren. Diese "Entdeckungsreise" macht beim Sex mitunter am meisten Spaß; wie heißt es so schön "der Weg ist das Ziel"... ;-)


ompul
Geschrieben (bearbeitet)

In meinem Erleben ist der Busen einer Frau immer dann besonders toll, wenn die Besitzerin ihn selber wunderbar findet, ihn strahlend vorreckt, die Wirkung ihres Busens auf den Geliebten genießt.

Dass Du, Mandelmilch, offenbar ein wenig Pech mit einfallslosen Liebhabern hattest, ist bedauerlich. Ich wünsche Dir aufrichtig, dass sich das in der Zukunft ändert.

Welche Details ich selber an den verschiedenartigsten Brüsten, den Vorhöfen, den Nippeln toll finde, darüber könnte ich seitenlang schreiben.
Ungefähr halb soviel wie zu Hinterbacken.

Zur Sensitivität der Nippel:
die ist halt völlig verschieden. Von Null bis Rakete.

Ich würde Dir raten, Deinen künftigen Liebhabern so früh wie möglich zu zeigen, welche Stellen Deines Körpers ähnlich stark reagieren.
Wenn Du Ellenbogen und Busen gruppierst, wird er das schon verstehen.
Zur Not markierst Du sie mit farbigem Edding. Manche Männer sind ja etwas beeinträchtigt in ihren Merkleistungen beim Sex mit tollen Frauen.


bearbeitet von ompul
Mandelmilch
Geschrieben


Zur Not markierst Du sie mit farbigem Edding. Manche Männer sind ja etwas beeinträchtigt in ihren Merkleistungen beim Sex mit tollen Frauen.



Ja das ist gut


Geschrieben

Die Hightech-Variante vom Edding: Das Sex-Navi! An der nächsten Brustwarze bitte rechts abbiegen. Bitte folgen Sie dem Körperverlauf bis ins Feuchtgebiet. Sie haben ihr Ziel erreicht!!! *GGG*


Geschrieben

also ich finde diese beiden dinger auch toll .

warum kann ich garnicht so genau sagen .
wie schon geschrieben wurde , ist es natürlich eine körperregion die sofort ins männliche auge fällt .
zudem ist er meißtens versteckt und man(n) freut dann halt ihn unbekleidet zu sehen .

ich denke aber auch das die männliche berührung des busens auch ein test ist ob intime berührungen erwünscht sind , denn frau läßt sich ja nicht von jedem am busen berühren .
verläuft der test positiv kann weitergemacht werden .

womöglich spielen auch noch instinkte mit , hipp und ähnliches gibt es ja noch nicht so lange und davor war der busen für das kind im wahrsten sinne des wortes lebenswichtig .


Mandelmilch
Geschrieben

Geht das mit dem Edding dann so in etwa?


StoutFigure30type60type_above_the_waist.jpg


RidiReloaded
Geschrieben

Keine Ahnung, wie das bei Dir ist, Mandelmilch, aber bei mir verlaufen Nervenbahnen von den Warzen direkt ins "Feuchtgebiet". Wenn diese stimuliert werden, sind davon auch meine primären Geschlchtesteile betroffen.
Der Busen ist immerhin ein sekundärer Geschlechtsteil und vermutlich assozierten unsere Vorfahren große Brüste mit der Aufzuchtsfähigkeit des Nachwuchses...

Busen und Hintern sind und waren von daher schon immer etwas, was Männer anmacht


Geschrieben

Geht das mit dem Edding dann so in etwa?



Damit hätte ich den ultimativen Anmach-Spruch: Wollen wir Montagsmaler spielen!?!


ompul
Geschrieben

Geht das mit dem Edding dann so in etwa?


Yep.

Sehr gut BTW, dass in dieser Abbildung auch die Achseln markiert sind. Eine sehr zu Unrecht oft vernachlässigte Zone.
Dabei führt ein Axillingus nicht selten zu einem Hochgenuß.

Ich bitte daher eine tolle Frau auch immer explizit darum, kein Deo in den Achseln aufzulegen.
Denn ein Adstringens verschreckt natürlich eine Zunge wirksam.


holder68er
Geschrieben

Man müsst mal vergleichen ob Stillkindmänner und Flaschenkindmänner unterschiedlich stark auf den Busen reagieren



Ich Flaschenkind. Und mich machen große Augen ganz dolle an...


Mandelmilch
Geschrieben


Sehr gut BTW, dass in dieser Abbildung auch die Achseln markiert sind. Eine sehr zu Unrecht oft vernachlässigte Zone.
Dabei führt ein Axillingus nicht selten zu einem Hochgenuß.


Nein, blau sind die absoluten NO-Go Zonen. Grün ist nicht schön aber nicht schlimm, Orange ist sehr schön und rot ist must-have


Geschrieben

Mit dem kein Deo auftragen ist ein ganz guter Tipp, der Geschmack ist ziemlich unangenehm.
Zugegeben ich habe immer eine Extra-Portion aufgetragen, damit man angenehm riecht.

Der Busen spricht ja fuer Weiblichkeit, Maenner haben ja keinen.
Und da er immer versteckt ist, ist es wohl ein besonderer Reiz ihn viel Aufmerksamkeit zu schenken.


Geschrieben


Der Busen spricht ja fuer Weiblichkeit, Maenner haben ja keinen.



Dann kennst Du aber Rainer Calmund noch nicht! *fg*


Geschrieben

Der weibliche Delfin versteht das auch nicht so unbedingt. Die ist lieber an den Füßen oder am Rücken zugange!

Der männliche Delfin findet natürliche, große Brüste sehr erotisch, weil er einer Frau Weiblichkeit verleiht. Deshalb spielt er auch gerne daran rum!


Geschrieben

Sicher stehn die Brüste als Zeichen der Weiblichkeit. Hab mal irgendwo die Aussage eines Professors gehört dass der eigentliche Reiz an den Brüsten der Frau bei Männern darin liegt, weil es die erste Nahrungsquelle war im Leben.

Lass ich mal so stehn............


noch_ein_mann
Geschrieben

Tja. Wenn ich DAS mal wüsste Aber ich hab überhaupt keine Idee, warum. Ich find sie (die Brüste) einfach Klasse. Natürlich auch den Rest der Frau

so long....

p.s.: Sorry ür diesen nichtssagenden Post


root82
Geschrieben

Warum gehört der Busen immer zwingend dazu und was findet Ihr Männer so toll daran?


Die Frage könnte man wohl jetzt für viele Dinge stellen:
- Warum sind große, dunkelhaarige Männer für viele anziehend?
- Warum gefällt manchen Frauen ein 3-Tage Bart?
- Wieso schlabbern die Frauen einem Mann teilweise an den Brustwarzen oder am Ohrläppchen rum?
- Warum stehen manche auf Kratzen?
- Im Endeffekt sogar: Warum küsst man sich?

Wenn man sich nun rein auf die Logik oder das Stimulieren bezieht, so machen viele Dinge wenig bis keinen Sinn.

Auf der anderen Seite ist es doch schön, wenn sich jemand Zeit für einen nimmt und man sich gemeinsam beim Sex entspannt und "spielt". Da sind ja viele Handlungen dabei, die letztendlich nicht direkt zur Stimulation beitragen, die aber trotzdem schön sind/ einem ein gutes Gefühl geben.

Warum ausgerechnet der Busen? Ich denke bei vielen ist es der Fakt, dass es ein sonst verhülltes Körperteil ist. Ich selbst lege auch weniger Wert darauf und berühre genauso gerne schöne Beine, einen tollen Bauch oder einen knackigen Po. Und ich wüsste jetzt ehrlich gesagt selbst nicht mal wieso genau. Ich denke einfach aufgrund der Nähe oder Zärtlichkeit. Ich werde ja auch gerne berührt - und auch nicht nur an einer Stelle meines Körpers.


Geschrieben

Ein Busen, insbesondere ein großer, hat viele positive Seiten.

Er hält Schuhe im Regen trocken
Er hält Ohren bei Kälte warm
Er unterstützt bei der Erzeugung des optischen Eindrucks einer Taille
Man kann darauf abgelegte Ketten oder sonstigen Schmuck besser sehen (also, wenn man selber draufguckt)
Er verhindert, dass Buchseiten umschlagen, wenn man in Rückenlage liest
Er dient als Abstandshalter im Bus

und so weiter und so fort. Busen sind überaus praktisch und vielseitig einsetzbar. Viel nützlicher als, sagen wir, eine Milz. Oder Kopfschmerzen.


Schlüppadieb
Geschrieben (bearbeitet)


Ich werfe einfach mal den Aspekt der Ästhetik in den Raum, warum sollte ein wunderschön geformter Busen nicht die gleiche erotische Anziehungskraft auf einen Mann ausüben, wie der Mund von Angelina Jolie oder der Hintern der Göttin (*)





(*)


bearbeitet von Prickel
Geschrieben

oh , das auto das viele viele jahre lang gefahren habe .

ist man(n) nun ein ganz schlimmer finger wenn man(n) sowohl auf den ds als auch auf brüste steht ???
am besten noch schöne brüste in einem schönen ds ???


×