Jump to content

Datenschutz und Echtheitsprüfung

Bild der Echtheitsprüfung löschen?  

25 Stimmen

  1. 1. Bild der Echtheitsprüfung löschen?

    • Ja, wozu nach der Bestättigung noch aufheben.
    • Nein, siehe Text.


Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Und mal wieder wird hier der Datenschutz klein geschrieben denn:

"Keine Sorge, Dein Foto wird ausschließlich für interne Zwecke genutzt. Es wird unter keinen Umständen Dritten zugängig gemacht oder veröffentlicht."

Denn nach der Überprüfung gibt es keinen Grund dieses Foto noch aufzuheben und deswegen sollte dies gelöscht werden. In anderen Communities steht eben nochmal extra das dann dieses Foto wieder gelöscht wird.


RoiDanton
Geschrieben

lass den admins doch auch ne ökleine sammlung an wichsvorlagen!
letztenendes wäre das Bild warscheinlich sogar 15 jahre aufzuheben, da aufgrund dessen ja eine wichtige endscheidung getroffen wird und man diese gegebenenfalls nachhalten können muß... es lebe die QM


Dickerhund
Geschrieben

den admins doch auch ne ökleine sammlung an wichsvorlagen!




Admins wichsen nicht, die lassen wixxen!!!


Poppniete
Geschrieben

Hallo,
weshalb sollte es keinen Grund geben, die Bilder zu speichern?

Auch mit Hilfe des Echtheitschecks ist es möglich, weitere Profile mit evtl. den selben Bildern zu verwenden.
Bei einer entsprechenden Meldung ist es dem Support dann wenigstens möglich, die Bilder der gemeldeten Mitglieder nochmals zu überprüfen und evtl. dementsprechend zu handeln.


RoiDanton
Geschrieben

naja sie werden froh sein die 2,5millionen bilder einmal durchzu haben... weil wir haben ja 2,6 millionen mitglieder.....immrhin werdense die nächsten 1800 manntage beschäftigt sein wennse ne minute pro bild haben


Geschrieben

Hallo,
weshalb sollte es keinen Grund geben, die Bilder zu speichern?
...



Warum? Tja, der Datensammler liebsten Kinder sind diejenigen die zu allem Ja und Amen sagen.


Ballou1957
Geschrieben

Ist jetzt aber eine billige Polemik - schließlich hat er argumentativ ausgeführt, wofür die Archivierung dienen kann.


comodo68
Geschrieben

Hallo,
Auch mit Hilfe des Echtheitschecks ist es möglich, weitere Profile mit evtl. den selben Bildern zu verwenden.



Das ist Unfug, denn:

"Nehmt ein Foto auf, das sowohl Euer Gesicht, als auch ein Papier mit dem aktuellen Datum und Eurem Poppen.de Benutzernamen zeigt"

Das Gesicht ist also zwingend mit dem Benutzernamen auf dem Bild verknüpft

Es gibt daher keinen Grund diese Bilder aufzuheben.


Ballou1957
Geschrieben

Kannst Du mal erläutern, wie es auffallen soll, wenn sich der User zwei Wochen später unter einem anderen Nick anmeldet und den Fakecheck unter diesem Nick nochmals macht ?


Geschrieben

Wird poppen.de die Gesichtserkennung vor facebook einführen?
Oder bedient man sich da der Programme vom BKA?


comodo68
Geschrieben

Kannst Du mal erläutern, wie es auffallen soll, wenn sich der User zwei Wochen später unter einem anderen Nick anmeldet und den Fakecheck unter diesem Nick nochmals macht ?



Gar nicht, wenn p.de nicht eine Gesichtserkennung einführt wie sie poppenbuster beschrieben hat. Die aber verdammt fortschrittlich sein muß, da ich mich ja einmal mit Brille oder ohne, mit Bart oder ohne Bart fotografieren und jeweils einen neuen Account anlegen kann. Und hier sind über 2 Mil. aktive Mitglieder....

Aber:

Das soll und kann der Fakecheck nach meiner Meinung auch gar nicht verhindern.

Daher:

Bilder nach Fakecheck löschen.


Poppniete
Geschrieben

Einigen Mitgliedern fällt so einiges auf

Wenn Mitgliedern z.B. die Art zu schreiben im Chat auffällt und daher doppelte Profile, oder neue Profile von gesperrten Mitgliedern gemeldet und wieder gelöscht werden dann dürften soetwas ebenfalls bei überprüften Mitgliedern auffallen.
Nur kann Poppen dazu dann noch die Bilder vergleichen.


Geschrieben (bearbeitet)

Natürlich muss das geprüfte Mitglied über die weitere Verwendung und Speicherung informiert werden.
Auch das nach erfolgter Profillöschung, das Bild für den Fakecheck, weiterhin gespeichert und verwendet wird.
Der passende Ort ist natürlich die Datenschutzerklärung, die hier leider fehlt.


bearbeitet von poppenbuster
toto969
Geschrieben

Das schlimme im Internet ist, es vergißt eigentlich nie irgend etwas.

Schon manch einen hat es seinen Job gekostet, weil er/sie in einem (nennen wir es höflich) Erotik bezogenen Portal mit einem erkennbaren Bild zu sehen war oder immer noch ist. Ob noch aktiv, oder schon seit langem nicht mehr.

Ich denke da besonders an eine sehr anerkannte "Firma", die schon etwa 2000 Jahre alt ist. Die ist da besonders empfindlich. Offiziell darf der Arbeitgeber ja nicht das Privatleben seiner Mitarbeiter ausforschen, aber ich glaube einige machen das ganz bewußt. nicht nur dieser eine.


BabetteOliver
Geschrieben

[COLOR=blue]Toto, Du weißt aber schon, dass wir nicht über Profilfotos diskutieren? (und Du - mal wieder - offtopic bist)[/COLOR]


Ballou1957
Geschrieben

Keine Chance, Oliver! Toto ist seit geraumer Zeit in einer autistischen Forenphase!


Geschrieben


Nur kann Poppen dazu dann noch die Bilder vergleichen.



Wer ist denn so doof und schickt dann noch mal ein Bild, auf dem er so "entlarvt" werden könnte?
Derjenige wird dann doch wohl eher beim 2. Profil den Telefoncheck machen...



Frau lucky


toto969
Geschrieben

Und mal wieder wird hier der Datenschutz klein geschrieben denn:[...]



Dann sei doch mal so gut und gib Deine genaue Definition von Datenschutz bekannt.

Alles was einmal öffentlich oder teilöffentlich war ist im Internet zu finden. Selbt vertrauliche Angelegenheiten sind dort zu finden, und kein Mensch hat die Chance seine Daten da jemals wieder heraus zu bekmmen.

Der Speicherweahn der Suchmaschinen kennt keine Grenzen. Angeblich sollen sogar Provider (Webhoster) sich dafür bezahlen lassen geschützte Bereiche von Suchdiensten scannen zu lassen.
Was die Behörden alles herausfinden können ist eine ganz andere Angelegenheit.

Es wird keiner gezwungen sich irgendwo anzumelden, weder hier noch sonst wo, also beschweren nutzt nichts.


comodo68
Geschrieben

...
Alles was einmal öffentlich oder teilöffentlich war ist im Internet zu finden. ...
Der Speicherweahn der Suchmaschinen kennt keine Grenzen. ...
Es wird keiner gezwungen sich irgendwo anzumelden, weder hier noch sonst wo, also beschweren nutzt nichts.



schade, am Thema vorbei.

Das lenkt leider von der ursprünglichen Diskussion ab.

Sollen Bilder für die Echtheitsprüfung von p.de aufbewahrt werden oder sollen die Bilder nach der Prüfung gelöscht und dem Nutzer dies auch zugesichert und bestätigt werden?

Das ist hier das Thema.


Geschrieben

Sollen Bilder für die Echtheitsprüfung von p.de aufbewahrt werden oder sollen die Bilder nach der Prüfung gelöscht und dem Nutzer dies auch zugesichert und bestätigt werden?


Die sollten gelöscht werden .. aber anderseits wäre auch eine "Bestätigung" nichts wert. Denn ob die Bilder auch tatsächlich gelöscht werden oder nicht, ist immer eine reine "Vertrauensfrage".

Und dass dieses "Vertrauen" auch bei zahlreichen "seriösen" Firmen immer Geschmackssache ist, hat die Vergangenheit (leider) zigmal bewiesen


johnnymarrk
Geschrieben

Schade, dass sich kein Verantwortlicher zu so einem wichtigen Thema äußert! :S


Geschrieben

Dann sei doch mal so gut und gib Deine genaue Definition von Datenschutz bekannt.
....



Was ist Datenschutz? Unter Anderem eben Daten, hier Fakecheckfotos, nur solange auf zu heben wie diese benötigt werden!

KEIN Datenschutz ist es diese aufzuheben und somit z.b Hackern eine Chance zu geben diese zu "finden".

Auch KEIN Datenschutz ist es die Bilder auzuheben und nachträglich eine Gesichtserkennung bei allen Bildern zu machen. Dies sollte man VOR dem Einschicken erfahren.


Geschrieben

Woanders mal wieder gelesen...Fakecheckbild wird nach Freischaltung gelöscht. So sollte es sein.


Ninas-Sexworld
Geschrieben

Warum vertraut man eigentlich grundsätzlich einem Anbieter nicht und warum vertraut man grundsätzlich einem User

Im MSN haben mir schon einige - angeblich aus der Not heraus kein anderes Bild gerade zur Hand zu haben - so ein Bild mit "Registriert bei/auf XYZ" aufgedrängt (obwohl mich Bilder ohnehin nicht interessieren...).

Theoretisch könnte ich das speichern, mich hier anmelden und als Check Bild auch zusenden.

Gibt genügend Tools um zu checken, ob es ein Bild schon gibt oder nicht. Also von daher...

Auch auf die Gefahr hin wieder der Piraterie bezichtigt zu werden , ich finde ein Fakecheckbild mit der Plattform wesentlich verfänglicher, als eine Persokopie. Die kann sich der Betreiber von sonst wo her geholt haben, das Fakecheckbild wohl eher nicht

Ich hätte mir egal ausgewählt, wenn es das gegeben hätte.

Nina


Geschrieben

...

Ich hätte mir egal ausgewählt, wenn es das gegeben hätte.

Nina



Ich bin für oder gegen Datenschutz..ein "egal" gibt es da einfach nicht weil bei diesem Thema man sich einfach eine Meinung bilden sollte :P


×