Jump to content
Dictator1

Suchergebnis mit Statistikeinfluß

Empfohlener Beitrag

Dictator1
Geschrieben (bearbeitet)

Manche Frauen bekommen viele Mails, beantworten diese aber kaum oder gar nicht.

Profile von Mitgliedern (fast immer Frauen) mit einem stark negativen Verhältnis zwischen empfangenen und versendeten Mails sollten beim Suchergebnis gekennzeichnet werden. Es hat keinen Sinn Mitgliedern, die ohnehin kaum Mails beantworten, eine Mail zu schreiben. Das ist reine Zeitverschwendung. Man könnte auch eine zusätzliche Option im Pull-Down Menü oder eine Checkbox hinzufügen, welche solche Profile auf Wunsch gar nicht anzeigt oder erst ganz zum Schluß reiht. Dies würde einem einen manuellen Statistikcheck ersparen, welchen man in hormonellen Ausnahmezuständen ohnehin zu oft vergisst. Das Verhältnis könnte man z.B. mit einer Prozentzahl darstellen. 100 % wäre ausgeglichen


Beispiel:

[PR]**** EDIT BY MOD ****[/PR] hat 1291 Mails empfangen und 23 versendet. Das sind 1,78% (1:56). Dieser Dame zu schreiben ist absolut sinnlos! Mir ist auch klar, dass Damen und besonders junge Damen sehr viele Mails empfangen und diese auch oft kaum alle beantworten können. Wenn aber das Verhältnis zwischen empfangenen und versendeten Mails zu krass ist, dann sollten diese gekennzeichnet oder weiter hinten im Suchergebnis gereiht werden. Das wäre für viele Damen sicherlich auch ein Anreiz sich mehr zu bemühen, wenn sie plötzlich feststellen, dass ihre Nachfrage sinkt.

Ich hoffe, auf viel Zustimmung.

Vielen Dank!


bearbeitet von Prickel
Poppniete
Geschrieben

Du kannst doch vor dem anschreiben schon in der Statistik genaue Daten einsehen und dann immer noch überlegen, ob Du die Dame anschreiben möchtest oder nicht.

Ich würde als zahlendes Mitglied (wenn ich eins wäre) die von Dir vorgeschlagene Funktion nicht benötigen.


Schlüppadieb
Geschrieben


ich kann Deinem Vorschlag nicht zustimmen, denn Du würdest die Frauen für ein Verhalten der Männer bestrafen.

Entweder hat Frau ihren Filter weit offen, um zu vermeiden, User auszugrenzen, von denen sie angeschrieben werden möchte, oder sie macht ihn zu, um nicht angeschrieben zu werden.

Hat sie ihren Filter offen, riskiert sie auch einen Haufen PN's, die sie gar nicht möchte, auch von Männern, die sie trotz eindeutigen Hinweisen im Profil trotzdem anschreiben.

Hier müsste sie folglich, um bei Deinem Vorschlag zu bleiben, den Usern ein "System Nein Danke" senden, um sich statistisch nicht zu schaden, hätte aus Respektlosigkeit die Nötigung des Aufwandes.

Hätte sie den Filter zu, würden ihr gewollte PN's verwehrt bleiben.


Geschrieben (bearbeitet)

@Dictator1 - Ich kann Deiner Logik nicht folgen. Frauen berichten hier in meheren Threads, wie wahllos sie mit PN´s geradezu bombadiert werden. Da kann ich es nachvollziehen, dass sie es nicht für Wert erachten, jedem "Schwachmaten" auch noch zu antworten. Immerhin wurden ja 23 Antworten versendet, das war vielleicht die Trefferquote Ihres Suchmusters. Und wenn Du eine Frau mit dieser Statistik bewusst
anschreibst, weil Dir diese Person interessant aufgefallen ist, Du das Profil gelesen hast und in das Suchmuster passt, bist Du ja vielleicht die 24. Person, der geantwortet wird.


bearbeitet von montago100
Geschrieben (bearbeitet)

So ganz Unrecht hat er aber nicht. Gut, eine Frau, die immerhin 23 PNs versendet hat, hat ja durchaus eine gewisse Aktivität gezeigt.
Aber es gibt doch wirklich genug Profile, die hunderte oder sogar schon über tausend PNs erhalten und auch über längere Zeiträume nur 1 oder 2 verschickt haben - oder sogar keine einzige.
Das wird, gerade in der Häufung, in der das hier zu beobachten ist, wohl kaum daran liegen, daß einfach noch kein auch nur ansatzweise passender Kandidat dabei war.
Wenn man diesen Statistikansatz etwas ausdehnt und in die Bewertung auch den Zeitraum (seit Anmeldung, seit letzter verschickter PN, whatever) mit einfließen läßt (damit die armen Mädels, die gleich in den ersten Tagen nach der Anmeldung mit hunderten PNs überschüttet werden, nicht unverschuldet aussortiert werden), könnte ein brauchbares Ergebnis herauskommen, das die offensichtlich an nichts interessierten Nieten nach ganz hinten schiebt oder gleich aussortiert.


bearbeitet von Sahnetoertchen9
Geschrieben


Aber es gibt doch wirklich genug Profile, die hunderte oder sogar schon über tausend PNs erhalten und auch über längere Zeiträume nur 1 oder 2 verschickt haben - oder sogar keine einzige.

Ja sicher, gibt es natürlich auch. So genau, bzw. so gut wie gar nicht habe ich mich bis jetzt mit der Statistik beschäftigt. Ich kann insofern nicht einschätzen, in welchem Verhältnis diese beiden Verhaltensmöglichkeiten zueinander stehen. Mich haben die Aussagen einiger Userinnen doch beeindruckt. Dennoch lässt sich aus der Statistik nicht ableiten, aus welchem Grund sie so ist wie sie ist. Wenn ich Interesse an der Person hätte, würde ich sie trotzdem anschreiben. Wenn ich keine Antwort bekämme, würde ich nicht ableiten, wegen der Statistik, kann so sein, aber es mag auch genausogut einen anderen Grund haben.


Poppniete
Geschrieben

An nichts interessierten Nieten?

Auf die Statistik schaue nicht.
Wenn ich Interesse habe, oder jemanden anschreiben möchte, dann mache ich das auch.

Entweder man erhält eine Antwort, oder eben nicht.
Wer nur denjenigen mit einer hohen Antwortrate schreibt, könnte anderen durch die Lappen gehen

Und wenn man dazu individuelle und auch etwas längere PNs schreibt, dürfte man gegenüber den Kurzschreibern und CopyPaste-Jongleuren im Vorteil liegen, sofern man auch den Profiltext gelesen und verstanden hat


sleeping_beasty
Geschrieben

Wenn ich im Sommer unterwegs bin, schaue ich in meinen kurzen Internet-Besuchen nicht auf P.de.
Und in der Konsequenz landen dann alle Nachrichten, die in den 2-3 Monaten eingetrudelt sind, im Archiv.
Das heisst aber deshalb nicht, dass ich keine Nachrichten mehr beantworten wuerde, wenn ich wieder da bin.
Wenn die Dame noch recht neu ist und dazu ein scharfes Profilbild hat, kann es schlicht sein, dass es ihr aehnlich gegangen ist. Das sagt aber noch nicht, dass sie gar nicht antwortet - immerhin haben 23 mails ihr Interesse geweckt...
Ich denke, die Statistik bei einem Profilbesuch sehen zu koennen, ist voellig ausreichend.


Dictator1
Geschrieben

Danke für eure Stellungnahmen!

Bitte versteift euch nicht zu sehr auf meine Argumentationen. Es geht doch letztendlich nur um eine zusätzliche Option nach der man Suchergebnisse sortieren kann. Der eine möchte eben sein Suchergebnis so sortieren und der andere so. Man kann nach Alter, Postleitzahlen, VIP's, Registrierungsdatum etc. sortieren und warum sollte man dann nicht auch nach statistischen Daten suchen können. Bei der Sortierung meiner Suche wären dann eben Damen mit einem schlechteren Verhältnis zwischen empfangenen und versendeten Mails eben ganz zum Schluß gereiht.

Natürlich kann man händisch die Statistik aufrufen aber das kann man beim Alter oder bei der PLZ auch und trotzdem gibt es für das eine eine Option und für das andere nicht. Es geht hier nur um eine Erleichterung. Ich kann aber ansonsten auch ohne der zusätzlichen Option ganz gut hier leben.

Vielen Dank nochmals.


×