Jump to content
stockundgerte

Bei der Suche ausschließen

Ist es sinnvoll und wünschenswert, bei der Suche bestimmtes ausschließen zu können?  

19 Stimmen

  1. 1. Ist es sinnvoll und wünschenswert, bei der Suche bestimmtes ausschließen zu können?

    • Ja, ich würde auch gerne Profile mit bestimmten Attributen ausschließen können
    • Nein, ich sortiere lieber von Hand aus


Empfohlener Beitrag

stockundgerte
Geschrieben

Ich soll's hier reinschreiben, sagt der Support ... Also dann:

Ich habe vorgeschlagen, nicht nur Bestimmtes einschließen, sondern vor allem auch etwas ausschließen zu können. Ich würde beispielsweise nicht nur nach Frauen suchen wollen, die einen Mann suchen, sondern Frauen nicht angezeigt bekommen, die auch TV/TS suchen. Oder alle ausschließen, die eine Beziehung suchen.

Was haltet ihr davon?


Geschrieben

Ja, ist generell wünschenswert, aber ist es nicht schon jetzt möglich? Man kann doch alles Mögliche bereits filtern. Ich war schon lange nicht mehr in der Suche aktiv, aber vor ein paar Monaten habe ich das mal ausprobiert und ganz gezielt nach Frauen mit bestimmten Kriterien gesucht, ohne Probleme.


BabetteOliver
Geschrieben

nein, in der Weise, wie es der TE es vorschlägt, ist es zur Zeit nicht möglich.

Der TE wünscht sich einen Filter "aber nicht".

Das bedeutet:
Ich suche eine Frau, die einen Mann sucht (so die bisherige Einstellung), die parallel aber nicht (neben einem Mann auch) einen TS suchen darf.
Ich suche eine Frau, die einen ONS sucht (so die bisherige Einstellung), die parallel aber nicht (neben dem ONS auch) eine Beziehung suchen darf.


Meine Meinung dazu:
Ich persönlich würde eine solche Form der Suche nicht nutzen, weil ich nach den Kriterien suche, die ich suche. Ob der Andere Wünsche hat oder Praktiken ausübt, die ich nicht teile, ist mir egal. Diese Wünsche oder Praktiken werden nicht mit mir ausgeübt.

Daher könnte es mir egal sein, ob eine solche Funktion eingeführt wird. Ist es aber nicht.

Eine Umsetzung der Funktion halte ich aber für kontraproduktiv, weil ich in gewissem Umfang kommen sehe, dass Profile (noch stärker) nach dem Mainstream-Geschmack ausgerichtet werden und nicht den Tatsachen entsprechen.
Diese Seite lebt davon, dass man hier seine intimsten Gelüste und Wünsche angeben kann, weil man sich (das ist zu hoffen) unter toleranten Menschen befindet.

Knüpft man außerhalb dieser (oder einer vergleichbaren) Seite Kontakte - ganz besonders im realen Leben - bekommt man diese Informationen erst gar nicht. Der Kontakt ensteht also zu mir, obwohl ich diese Wünsche/Gelüste habe. (weil sie nicht bekannt sind)

Wenn sich nun die Preisgabe dieser Angaben systematisch gegen einen selbst wenden kann, verliert die Seite einen Teil ihrer Offenheit.
Mir ist natürlich bewusst, dass nicht jeder gleich tolerant ist und faktisch auch zur Zeit Kontakte abgelehnt werden, weil jemand Wünsche oder Gelüste hat, die der Suchende nicht teilt und sich deshalb einen Kontakt nicht vorstellen kann.
Aber dann hat derjenige vorher zumindest mein Profil gesehen und beim Stöbern im Profil entschieden, trotz (denn sonst ist es egal) der vorhandenen Sympathie keinen Kontakt zu wollen.
Wird diese Funktion aber umgesetzt, werde ich aus dem Sichtfeld der Suchenden komplett ausgeschlossen.
Das bedeutet, dass die Möglichkeit ausgeschlossen ist, dass der Suchende wegen seiner Sympathie zu meiner Darstellung im Profil doch Kontakt aufnimmt.

Jede Filtereinstellung bei einer Suche ist eine Form von Diskriminierung. Aber diese Funktion halte ich für eine nicht notwendige Form der Diskriminierung.


sir_63
Geschrieben

ja - finde ich finde den vorschlag gut. den argumenten von babette und oliver kann ich nicht folgen. schließlich fallen die sonst (also ohne "und nicht"-funktion) gefundenen profile sonst manuell durch das raster. es geht also nicht darum, ob angaben gegen (? ist irgendwem geholfen, wenn es nicht passt???) jemanden zu verwenden, sondern nur darum, einfach kriterien vom manuellen in den automatischen filter zu verschieben.


stockundgerte
Geschrieben

Der beitrag von BabetteO ist mir zu hoch. Intellektuell gesehen :-)
Mir geht es vor allem darum, "Beziehung" auszuschließen. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Frauen, die "Beziehung" mit drinhaben vorzugsweise eine solche suchen, es ist aus meiner Sicht vergebliche Liebesmüh, sie anzuschreiben und doch passiert es mir immer wieder, weil ich nicht genau genug schaue.
Letztendlich würde eine positive Auswahlmöglichkeit "Affäre", "ONS" etc. dasselbe bewirken, wäre aber umständlicher.
Beim Rauchen beispielsweise ist es einfacher, weil es da nur zwei Auswahlen gibt ...


dejay
Geschrieben

Ich kann mich den Ausführungen von BabetteOliver nur anschließen. Absolut sinnvoll und nachvollziehbar. [URL="../babetteoliver"][/URL]


Geschrieben (bearbeitet)

ich persönlich find am besten das forum...man sieht sich ,wer will meldet sich wer nicht der nicht...man spricht eine größere bandbreite an.. leute die zb. selten profile durchschauen,leute die nie in den chat gehen usw...wenn man mit jemand schreibt merkt man ja eh was jemand möchte öder nicht möchte und sieht dann ob es paßt...sich jetzt danach ,ausschließlich zu richten was jemand drin zu stehen hat,ons,affaire oder beziehung ist eh wurscht hab ich die erfahrung gemaht....hab schon leute erlebt die nur nen ons drin zu stehen hatten und dann aufeinmal ne beziehung wollten ohne das es drin stand usw.


über Diskriminierung...schreib ich mal garnix wenn eine Frau ned weiß..das es *Eine Ts und /oder einen Einen TV heißt*



hm mh

Ich würde es gut finden,wenn man nicht Tv und Ts zusammen auf eine stufe sehen,setzten würde... sind ja nun zwei paar verschiedene schuhe... das find ich dann gan gut im forum,chat,ich würde da kein wort schreiben wenn die rubrik zusammen gefaßt wäre ts/tv.. und nicht einzelnd tv,ts


http://de.wikipedia.org/wiki/Transvestitismus

http://de.wikipedia.org/wiki/Transsexualität


(aber andererseits wenn man so manche erfahrungen von männer hier hört das es tv gibt die sich als ts ausgeben... naja.... .....
also meine ts schwestern mit denen ich hier verkehre ,befreundet bin und ich ,halten uns eigentlich von der tv schiene weit weg...unter ihnen sind auch welche die schon lange ihre op hinter sich haben und sich dennoch weiterhin ts nennen..)

(ich schreibs einfach mal dazu,paßt gerade so schön)

nachtrag: ich mein das jetzt in keinsterweise provozierend oder ähnliches..aber wegen z.b solcher aussagen ..kriegen wir ts girlies..nachrichten von typen die so was in der art schreiben : *och für mich sind ts ganz normale girlies,ich hatte das auch im profil drin zu stehen aber wieder rausgenommen,weil biofrauen mich sofort an zickten, abblockten usw.*


bearbeitet von Tranny_baby
Geschrieben

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Frauen, die "Beziehung" mit drinhaben vorzugsweise eine solche suchen, ...


Keineswegs, denn auch eine Beziehung beginnt erfahrungsgemäß immer mit einem ONS ....erst dann sieht man, ob es weitergeht oder nicht

Es gibt ja auch häufig Profile mit "ONS, Beziehung" ..na,, was suchen die wohl?


stockundgerte
Geschrieben

Es gibt ja auch häufig Profile mit "ONS, Beziehung" ..na,, was suchen die wohl?


Genau das ist das Problem: die suchen oft nur eine Beziehung und haben ONS nur drin, damit es nicht so (für diese Seite) seltsam aussieht ...
Natürlich geht es auch um Bequemlichkeit, es ist einfacher, bei der Suche eine Figurangabe auszuschließen als vier einzuschließen :-)
Der Möglichkeiten sind viele ...


Geschrieben

Das Figurproblem wäre ja gelöst, wenn denn endlich mal diese unsinnige entweder-oder-Auswahl im Suchformular durch Checkboxen (und damit Mehrfachauswahl) ersetzt würde. Genau wir bei der Haarfarbe, Haarlänge und und und. Würde der Datenbank viel Arbeit und den Usern viel Zeit sparen.

Um zur Eingangsfrage zurückzukommen: Eben um Beziehungssuchende auszuschließen, habe ich mir eine solche Ausschlußmöglichkeit auch schon öfter gewünscht. Auf der anderen Seite gibt es auch genug Profile, bei denen man erkennen kann, daß die Beziehung nur eine Option ist, aber eben auch nicht mehr, die Inhaberinnen sehr wohl dafür zu haben sind, solange der Richtige noch nicht da ist, mit dem Falschen viel Spaß zu haben. Die würde man gleich mit ausschließen. Doch das hätte man dann ja selbst in der Hand. Daher bin ich für eine Ausschluß-Möglichkeit.


Geschrieben

Hallo alle zusammen,
ich habe eine artverwandte Anregung und wollte nicht extra einen neuen Thread dafür eröffnen.
Es geht theoretisch einfach um ein neues Ausschlusskriterium in der Suche nach Mitgliedern, und zwar wäre es meiner Auffassung nach sehr hilfreich, wenn man Mitglieder schon in der Suche ausblenden könnte, durch deren Nachrichtenfilter man ohnehin nicht käme.
Ich finde es manchmal etwas frustrierend, wenn man einen Profiltext liest, sich die Person genauer anschaut und dann feststellt, dass das verschwendete Zeit war, weil man gar nicht in den Kreis von Menschen gehört, von dem diese Person gerne Mails bekäme.
Was sagt ihr dazu?
Liebe Grüße & einen schönen Sonntag!


×