Jump to content

Wettbewerbe

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Hallo ich finde die Fotowettbewerbe ja ganz nett, aber ich finde es schade das Damen mit Finanzinteressen dort auch mitmachen dürfen.
Irgendwie hat das einen komischen schalen Beigeschmack.

Ist ungefähr so wie Profis gegen Amateure.


rita07
Geschrieben

Wieso das denn? Weil einige Filerinnen sehr gut aussehen, wirklich schöne Bilder einstellen? Oder hat Dich mal Uschi von der Ecke verletzt?


Topbody
Geschrieben

Das sind doch meist die Bilder, die beim Betrachten Freude bereiten. Was können die FI-lerinnen denn dafür, dass andere so Scheißfotos (von sich) reinstellen?
Wichtig ist ja nicht, dass das Foto von einem wirklich guten Fotografen gemacht wurde (was die FIs aus Marketinggründen oft machen und vielleicht auch dafür bezahlen), sondern das Objekt ein Augenschmeichler ist.

Eine gute Figur abgeben kann und darf man übrigens auch, ohne FI-Status zu haben
Wenn die Nicht-FIs keine gute Figur abgeben wollen, ist das ihre ureigenste Entscheidung


ompul
Geschrieben

Mir gefiele eine Option in den Einstellungen des Accounts:

[ ] FIler anzeigen (Suchergebnisse, Neulinge, Wettbewerbe, ...) (Foren natürlich ausgenommen)

Ja, ist mir schon klar, dass das nicht zum Geschäftsmodell passen würde.


Miss_Elli
Geschrieben (bearbeitet)

Besser wäre jeder der mit macht darf nur EIN foto hochladen!

sehe oft das ein profilinhaber mehrere hochlädt....


bearbeitet von Miss_Elli
sleeping_beasty
Geschrieben

Die Wettbewerbe sind doch, damit die Zuschauer sich ein paar schoene erotische Fotos angucken koennen.
Wenn jemand mitmacht, dessen Fotos weder schoen noch erotisch sind, ist das seine eigene Entscheidung.
Aber warum sollten die, die die schoensten Fotos einstellen, ausgeschlossen werden, nur weil schoen sein ihr Beruf ist? (oder so)

Was ich toll faende, waere, wenn die Fotos gezielt fuer den Wettbewerb gemacht wuerden - wie es gerade viele der Nicht-Profis tun - und nicht irgendwo anders schon in Verwendung sind.


BabetteOliver
Geschrieben

auf der anderen Seite kann man ein solches Foto (besonders wenn es gut gelungen ist) als Werbung für die eigene Person werten.

Zusätzlich könnte man bei dem Gedanken, dass Sexworkerinnen die Fotos möglicherweise aus beruflichen Gründen entsprechend professionell erstellt haben, eine Wettbewerbsverzerrung unterstellen. So, als würde ein gelernter Koch gegen Hobbyköche antreten.

Daher kann ich den Gedankengang des TE nachvollziehen.
Da mir aber die Fotowettbewerbe ziemlich egal sind, bilde ich mir dazu keine Meinung im Sinne von pro und kontra.


RoiDanton
Geschrieben

Dann lasst uns doch wie in anderen wettbewerben einfach ne proFI-liga und eine Amateurliga machen... dann ist es ausgeglichener


×