Jump to content

Verlinkungen veröffentlichen

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Schade, dass man keine links kopieren darf. Wäre schön, wenn das ginge


Schlüppadieb
Geschrieben

nö, denn wer sollte kontrollieren, welcher Scheiß sich hinter einem Link verbirgt.

Oder auch schon dem Aufwand wegen, ob sich unerlaubte, gesetzwidrige, jugendschutzrelevante Inhalte dahinter verbergen, die es vorab zu kontrollieren gäbe.


Geschrieben

Na bei Bildern die hier kopiert im Form stehen und zuweilen natürlich auch jeder Kommentar der geschrieben wird kann das Eine oder Andere beinhalten. Das muss doch sicherlich auch geprüft werden? Welchen Unterschied macht es dabei ein Video zu überprüfen; am Aufwand kann es nicht liegen


Schlüppadieb
Geschrieben

Warum werden wohl Bilder und Videos im Profil erst nach Prüfung frei geschaltet.

Wem möchtest Du zumuten, sich täglich 10 Stunden Youtube-Videos reinzuziehen, um zu entscheiden, das man es zulassen kann ?

Was würde es für einen Sinn machen, einen Videolink in "was hörst Du grad" einzustellen, der dann 5 Stunden später freigeschaltet wird, der Post dafür auf Seite 8 gelandet ist und sich keine Sau für den Link mehr interessiert ?


Geschrieben (bearbeitet)

Ich kenne den Sachverhalt nicht genau, aber da dies ein öffentliches Forum ist, müsste auch in erster Linie der Nutzer verantwortlich für seine Beiträge sein und nicht der Betreiber.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Moderatoren hier jeden Beitrag vorher prüfen, bevor er der Allgemeinheit zugänglich ist.


bearbeitet von HotterTABopper
sleeping_beasty
Geschrieben

...dass die Moderatoren hier jeden Beitrag vorher prüfen, bevor er der Allgemeinheit zugänglich ist.

Muessen sie nicht, die sind zwar teilweise fies, aber zumindest ungefaehrlich und machen weder Rechner kaputt noch brechen sie copyright-Gesetze. Und die Beitraege, die zu fies sind, werden meist schnell gemeldet und geloescht. Bis aber jemand merkt "der Link gestern hat mit einen Virus gegeben" haben den schon viele...


Geschrieben

Da gehts um Technik; ich schätze dafür gibt es Lösungen die Viren unterbinden.. ich möchte auch gar nicht weiter dagegen gehen, auch wenn's auch woanders geht und nicht so ein Geheimnis darum gemacht wird.


gruenerWombat
Geschrieben (bearbeitet)

Muessen sie nicht, die sind zwar teilweise fies, aber zumindest ungefaehrlich und machen weder Rechner kaputt noch brechen sie copyright-Gesetze.



Natürlich gibt es hier auch immer wieder Urheberrechtsverstöße. Ich vermute, dass das bei den meisten eingebundenen Bildern der Fall ist. Ansonsten hin und wieder beim Zitieren von längereren Beiträgen, auf die verlinkt wird. Solange sich niemand beschwert, können die Betreiber nicht sicher erkennen, ob ein Verstoß vorliegt, so dass sie juristisch auch nicht einschreiten müssen.


Generell müssen sie nicht jeden einzelnen Beitrag vorher prüfen. Aber wenn sich Verstöße häufen, müssen sie dem entgegenwirken, z.B. durch Mods.


Das gleiche gilt grundsäztlich auch für Verlinkungen. Das generelle Verbot von Verlinkungen kann eine Reaktion auf gehäufte Verstöße sein, weil die Überprüfung verlinkter Seiten viel umfassender wäre, als die der Inhalte direkt im Forum, zumal sich die Inhalte verlinkter Seiten ständig ändern können.

Ein Aspekt ist aber sicherlich auch, dass sie nicht kostenlose Werbung für andere machen wollen. Ein anderer, dass Links zu unseriösen Seiten dem Ranking der eigenen Seite schaden, egal ob sich dort nun Viren oder anderer Mist befindet.


bearbeitet von gruenerWombat
ompul
Geschrieben


Oder auch schon dem Aufwand wegen, ob sich unerlaubte, gesetzwidrige, jugendschutzrelevante Inhalte dahinter verbergen, die es vorab zu kontrollieren gäbe.

[Hervorhebung durch mich]
Laut aktueller Rechtsprechung besteht diese Pflicht eines Forenbetreibers nicht.

Zitat von der Website "linkandlaw":

Fall 5: Muss ein Forenbetreiber eine Vorabkontrolle aller Beiträge machen, bevor sie online gestellt werden? [...] Es besteht derzeit keine gesetzliche Verpflichtung, Forenbeiträge vor deren Veröffentlichung zu überprüfen! [...] Allgemeiner formuliert, sollen Diensteanbieter von der Verpflichtung zur Kontrolle auf rechtswidrige Inhalte freigestellt werden (Gercke, MMR 2002, 695, 696; Sobola/Kohl, MMR 2005, 443, 449; Leible/Sosnitza, NJW 2004, 3225, 3226; Stadler, K&R 2006, 253, 255; Erwägungsgrund 15 der ECRL).



IANAL (I'm not a lawyer).

Wenn jedoch Forenbetreiber schon nicht verpflichtet sind gepostete Inhalte vorab auf Rechtswidrigkeit zu prüfen, erscheint es mir sehr unwahrscheinlich, dass sie Inhalte "hinter Links" prüfen müssen.

Vielleicht lesen hier Rechtskundige mit und können etwas zur Linkfrage sagen.

Mir ist kein anderes Forum bekannt, wo es verboten ist, Links zu posten.
Daher vermute ich schnöde ökonomische Gründe hinter dem Verbot des Postens von Links durch den Betreiber dieser Site.

Kurz gesagt:
Ich halte das Verbot des Postens von Links für falsch und schädlich für das Forum.

Weiterhin halte ich die Erlaubnis, fremde Bilder einzubinden, ebenso für falsch.
AFAIR wird das Einbinden von Inhalten anders gewertet als das Verweisen auf Inhalte.

Aber auch dazu können Rechtskundige sicher etwas Erhellendes mitteilen.


Schlüppadieb
Geschrieben

ich meinte gar nicht unbedingt eine Rechtsverletzung, es reicht allein schon, als Betreiber, auch ohne §-en im Hintergrund, auf zweifelhafte Verlinkungen im Voraus verzichten zu wollen, an statt sie im Nachinein heraus zu editieren.


ompul
Geschrieben

@Prickel

Was meinst Du bitte mit zweifelhaft?

Und: sollte sich ein Foren-Betreiber wirklich um Zweifelhaftes kümmern?


Schlüppadieb
Geschrieben

es würde m.E. recht sinnfrei sein, nach FSK16 und 18 im Forum zu unterscheiden, gleichzeitig aber Verlinkungen unkontrolliert allein der Verantwortung des Verfassers zu überlassen.


gruenerWombat
Geschrieben


Laut aktueller Rechtsprechung besteht diese Pflicht eines Forenbetreibers nicht.

Zitat von der Website "linkandlaw":



Am Ende des zitierten Beitrages heisst es:

Zusammenfassend besteht zunächst keine Prüfpflicht des Forenbetreibers. Erhöht er jedoch durch kritische Beiträge die Gefahr von Rechtsverletzungen, tendieren einige Untergerichte dazu, ihm zusätzliche Pflichten aufzuerlegen.




Zum einen ist es theoretisch denkbar, dass es früher erlaubt war und durch Linksetzung dazu geführt hat, dass der Betreiber eingreifen musste. Zum andern will der Betreiber sich soetwas von vornherein vielleicht gar nicht antun.


Mir ist kein anderes Forum bekannt, wo es verboten ist, Links zu posten.
Daher vermute ich schnöde ökonomische Gründe hinter dem Verbot des Postens von Links durch den Betreiber dieser Site.



Auf einer kommerziellen Seite auch nichts Ungewöhnliches.

Ich denke, eine freie Linsetzung wäre eine Einladung an Webmaster von Pornoseiten hier ständig Links zu setzen. Auf verschiedenen Seiten geschieht dies extrem penetrant, z.T. mussten Blogs deswegen schon geschlossen werden.




Kurz gesagt:
Ich halte das Verbot des Postens von Links für falsch und schädlich für das Forum.



Ist eine Frage, ob aus Betreiber- oder Usersicht.

Ich fände eine offizielle whitelist (wikipedia u.a.Infoportale) ganz sinnvoll.


Weiterhin halte ich die Erlaubnis, fremde Bilder einzubinden, ebenso für falsch.



Ja, meiner Meinung nach ist das rechtlich bedenklicher als Links zu erlauben.


×