Jump to content
Neugierde001

Was ist eigentlich spießig?

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Liebe Leute,
früher war für mich schon jeder Krawattenträger spießig. Heute kann ich mit dem Begriff recht wenig anfangen (vielleicht weil ich selbst spießig bin?).
Also, was bedeutet für euch das Wort spießig? Wie muss ich mich verhalten, um dieses Etikett übergestreift zu bekommen?


Geschrieben

Ich finde neugierige Schubladen-Fragen spießig...


Geschrieben

Jemand der geordnete Verhältnisse mag, und diese Ansicht auch auf andere Menschen ausstrahlt.


Geschrieben

Offensichtlich ich


Geschrieben

Offensichtlich ich



Dann ersetze ich ausstrahlen mal durch "auf jeden Fall erwartet"


Geschrieben

Ich denke, man ist spießig, wenn man andere wegen ihres Lebenstils be/verurteilt.


Geschrieben

Quelle Wiki;

Als Spießbürger oder Spießer werden in abwertender Weise engstirnige Personen bezeichnet, die sich durch geistige Unbeweglichkeit, ausgeprägte Konformität mit gesellschaftlichen Normen, Abneigung gegen Veränderungen der gewohnten Lebensumgebung auszeichnen.


Geschrieben

Abneigung gegen Veränderungen der gewohnten Lebensumgebung

Gibt es eigentlich so etwas wie einen Teilzeitspießer oder einen partiellen Spießer?
Ich meine, es gibt durchaus ein paar Dinge in meiner Umgebung, die mir genau so
gefallen, wie sie gerade sind.

Spontan wüsste ich niemanden (in meiner gewohnten Umgebung ) der demnach
nicht auch spießig wäre ...


sleeping_beasty
Geschrieben

Ich kenne einige Krawattentraeger, die ohne Krawatte ausgesprochen abenteuerlustig sein koennen - die Kleidung macht's also nicht.

Fuer mich ist spiessig z.B. jemand, dessen Interessen sich auf's Fernseh-gucken beschraenken und der dann mit der dort gewonnenen Meinung versucht, anderen mitzuteilen, wie sie sich korrekt verhalten sollten... so wie er...


ompul
Geschrieben


Also, was bedeutet für euch das Wort spießig? Wie muss ich mich verhalten, um dieses Etikett übergestreift zu bekommen?


Das ist in einem Forum sehr einfach:
Erwähne in mindestens jedem zweiten Deiner Postings "Alles kann. Nichts muss.", "Jeder wie er mag.", "Das ist meine Meinung." oder "Menschen sind unterschiedlich.".

Natürlich gibt es weit subtilere Ausdrucksformen des Spießertums: ich weise z.B. liebend gerne zwanghaft in mindestens jedem zweiten Posting auf die verkannte Schönheit von Penisbildern hin.

Erwähnte ich eigentlich schon, dass das Ablehnen von Penisbildern schauderhaft spießig ist.


Inkognizo
Geschrieben

Hach, ompul ...


BetsyBoobs
Geschrieben (bearbeitet)

ich stimme da ifferiel voll und ganz zu.

ein spießer ist ein jeder, der andere vorverurteilt, weil er diese samt ihrer verhaltensweisen nicht kennt, sich nicht hineindenkt und sie auch nicht versteht

ich persönlich setzte spießg sein gleich mit dumm sein und fehlender empathie


bearbeitet von BetsyBoobs
ich verschenke ein "t"
BadCompany1963
Geschrieben


ich persönlich setzte spießg sein gleich mit dumm sein und fehlender empathie





ein spießer ist ein jeder, der andere vorverurteilt, weil er diese samt ihrer verhaltensweisen nicht kennt, sich nicht hineindenkt und sie auch nicht versteht



Es sind deine eigenen Worte.

Bin kein Spießer, mal sicherheitshalber anmerkt.

Clyde


Geschrieben

Spießig sind immer die, die einen nicht in den Kram passen.
Wo man halt meint, man passt denen nicht ins Weltbild.
In sofern ist spießig eigentlich nur *Augen zu* und *Ignoranz* oder *Habs nicht anders gelernt*


onkelhelmut
Geschrieben

könnte es spießig sein, wenn ich vor dem Grill stehe und darauf dreht ich ein Spanferkel.


RidiReloaded
Geschrieben

@ Paps
Das ist auf alle Fälle megaspießig!!

Ich verdinde mit Spießertum Menschen, die nicht in der Lage ( oder zu faul sind) ihr Hirn anzustrengen und sich Ansichten und Meinungen Anderer bedienen.
Diese verwenden dann auch gerne solche Satzkonstruktionen wie: "das tut man nicht" oder " das gehört sich nicht" und " das haben wir noch nie so gemacht"....


Geschrieben (bearbeitet)

Also - Krawatten haben ja nun gar nichts mit spießig zu tun.

Um ein Klischee zu bedienen: Jägerzaun-Aufsteller halte ich eher für spießig. - aber unter Denen kenne ich auch nette Leute, denen ich ein gewisses Spießbürgertum nachsehe.

Für mich ist spießig, sich mit seinen eingeschränkten Denkstrukturen und Moralvorstellungen zu begnügen und die Sicht über den Tellerrand hinaus zu verweigern.


bearbeitet von montago100
Rechtschreibung
Delphin18
Geschrieben

Liebe Leute,
früher war für mich schon jeder Krawattenträger spießig.


Ich weiß ja nicht, zu welcher Zeit Du früher gelebt hast, aber ich bin Krawattenträger und war noch nie spießig.

ein spießer ist ein jeder, der andere vorverurteilt, weil er diese samt ihrer verhaltensweisen nicht kennt, sich nicht hineindenkt und sie auch nicht versteh

Nein, ein Spießer lebt zunächst einmal für sich selbt in seiner eng eingegrenzten Welt, in der er selbst seine engen Schranken nie durchbrechen würde.
Das sagt zunächst einmal nichts über sein Verhalten anderen gegenüber aus.

Das der durchschnittliche Spießer auch intolerant gegenüber anderen ist, ist ein anderes Kapitel.


Geschrieben

"Spießer" ist ein Wort, das inflationär von Möchtegerne-Individualisten verwendet wird. Menschen die glauben, dass man im Leben immer aus der Reihe tanzen bzw. (meist negativ) auffallen muss, um seine Individualität zu unterstreichen. Vornehmlich auch Einzelkinder als Produkte einer anti-autoritären Erziehung, denen eingebläut wurde, dass man im Rahmen der freien Persönlichkeitsentfaltung alles kann und darf und sich gesellschaftlich anzupassen sowie sich z.T. in die bestehende Gesellschaftsstruktur unterzuordnen etwas gaaaannnz Schlimmes ist. Menschen die Regeln und Gesetze sowie gesellschaftliche Konventionen ablehnen, nur um den kleinen Rebellen bzw. heldenhaften Anti-Konformisten weiter spielen zu können. Insofern finde ich es immer lächerlich, wenn diese Menschen dies&das als "spießig" bezeichen und muss dann mit einem Grinsen im Gesicht an die LBS-Werbung denken...


Ballou1957
Geschrieben

Besser hätte man "Spießer" nicht beschreiben können! Chapeaux!


Geschrieben

Chapeaux!



Wenn man sich zur Wichtigtuerei irgendwelcher Fremdwörter bedient, sollte man sie zumindest richtig zu benutzen wissen! "Chapeau" im Sinne von "Hut ab!" wird nämlich NICHT in der Mehrzahl verwendet. Soviel zum Thema Allgemeinbildung...


Ballou1957
Geschrieben (bearbeitet)

Danke Herr Lehrer!

Ich finde die Korrektur übrigens nett und nehme sie gerne an - da ist es nur fair, dass Du Dir im Gegenzug einen kleinen Abgang verschaffst!


bearbeitet von Ballou1957
Geschrieben (bearbeitet)

Danke Herr Lehrer!



Ich hab eindeutig meine Berufung verfehlt... *seufz*


da ist es nur fair, dass Du Dir im Gegenzug einen kleinen Abgang verschaffst!



Das ist sehr großzügig von dir.


bearbeitet von Meuterich
SmartInfo
Geschrieben

Spießig ist der, der meint ein Rückrat zu haben, obwohl er nur einen Stock im Arsch hat.


×