Jump to content
fluffy30

Mit Kondom ging plötzlich nichts mehr

Empfohlener Beitrag

fluffy30
Geschrieben

Wollte letztens mit einer Frau schlafen. Sie wollte ein Kondom. Ich sag alles klar. Sie zieht mir das Ding über und plötzlich geht nix mehr. Das war sowas von peinlich. Ist euch das auch schon passiert? Sie hat das Ding dann wieder abgemacht und mir einen geblasen. Naja, da Stand er wieder wie ne eins. Kann mir das nicht erklären.


Geschrieben

Fluffy, das muss dir nicht peinlich sein. Ett kommt vor, ist meinem Ex auch schon passiert, ist aber nichts, worüber man sich einen Kopf machen sollte.
Das nächste Mal klappts wieder *Daumendrück*

lg cp


Geschrieben

Erklären kann ich Dir das nicht, weil ich ja kein Mann bin.

Ich denke das ist einfach eine Kopf -oder Gewohnheitssache, vielleicht fühlt das "Kerlchen" sich eingeengt.

Vielleicht gewöhnst du Dich durch üben dran.


fluffy30
Geschrieben

Das es mal passieren kann ist mir ja klar. Aber es lag anscheinend nur an dem blöden Kondom. Ich glaub ich hab ne Phobie gegen die Dinger


Geschrieben

Ich weiß nicht, warum sich soviele Männer mit einem Kondom schwer tun. In Zeiten wo die Dinger durch neueste Materialien ein sehr hohes Niveau an Gefühlsechtheit erreicht haben und einen hohen "Tragekomfort" bieten, gibt es eigentlich gar nichts, was gegen deren Verwendung spricht! Muss wirklich ne Kopfsache sein...


Geschrieben

Die Phobie haben einige Männer, "das Ding stört, ich habe kein Gefühl mit dem Ding"

Das Ding ist ein Schutz für Dich und Deine Partnerin, vielleicht kannst du es mal so sehn.


fluffy30
Geschrieben (bearbeitet)



Vielleicht gewöhnst du Dich durch üben dran.

Vieleicht hat du ja recht. Suche hiermit eine Trainingspartnerin


bearbeitet von fluffy30
Geschrieben

wer sucht, der findet auch manchmal


Geschrieben

Na, dann guck dir lieber nicht "Kondom des Grauens" an

Und viel Erfolg bei der Suche nach der Trainingspartnerin, das wird schon werden. Übung macht den Meister, also halt dich ran


fluffy30
Geschrieben

Hab ich schon gesehen. Mist jetzt weiß ich wo der Hund begraben liegt


ompul
Geschrieben

Wollte letztens mit einer Frau schlafen. Sie wollte ein Kondom. Ich sag alles klar. Sie zieht mir das Ding über und plötzlich geht nix mehr.


Hattest Du zuvor schon Sex mit einem Kondom?
Falls ja, und falls die andere Male das Aufziehen des Kondoms nicht zum Ende Deiner Erektion führte:
Hast Du eine Idee, wo die Unterschiede in den Situationen lagen?


fluffy30
Geschrieben (bearbeitet)

Hattest Du zuvor schon Sex mit einem Kondom?


Ja, aber das war schon 15 Jahre her. Da weiß ich nicht mehr wo der Unterschied war. Doch......er stand schon nur vom Gedanken an Sex


bearbeitet von fluffy30
Mandelmilch
Geschrieben

Männern, die Kondome nicht so gerne mögen hilft es manchmal, wenn frau es mit dem Mund überstreift. Dann wird das Kondom selbst irgendwie Teil des Liebesspiels und etwas worauf der Mann sich freuen kann.

Ansonsten, kein Grund sich zu schämen, er ist ein Körperteil und keine Maschine


Geschrieben

Passiert bei einigen Gästen.
Dennoch würde ich deswegen nie der Bitte nachkommen,doch ohne Gummi zu poppen.
Versuchen manche wohl mit dieser "Ausrede" gerne.
Aber es ist wirklich so das manche das Ding garnicht mögen und dann nix mehr geht.
Kann man wirklich nur "Üben" denk ich....
Lg.


onkelhelmut
Geschrieben

@fluffy

Da mach dir einen Vorschlag, probiere verscheidene Kondome aus.

Ein normales Srandard-Kondom schneidet ein und der Knabe lässt gleich seinen Kopf hängen.

Es gibt sehr viele verschiedene Modelle, auch verschiedene Größen, wenn du eins gefunden hast, dass zu dir passt, gehts meist einfacher.

Ansonsten, wenn der Knabe mal nicht so gut gelaunt war, beim nächsten mal klappt es wieder. Wenn die Frau mit dir gemeinsam darüber lachen (nicht auslachen) kann, bleibt auch keine negative Erinnerung.


piwiwerner
Geschrieben

Hallo
also das Kondom-Problem kenne ich auch, weil ich von Haus aus keinen Kondom kenne geht bei mir auch der Penis nach unten
wenn ich den Kondom überziehen will.
Käufliche Damen sind da geübter, die streifen den Kondom während des anblasen über ohne das man es merkt oder störend findet.


Geschrieben (bearbeitet)

Das kommt drauf an, auf wen du dich einlässt. Nicht nur das, auch auf dein denken, erlebe ich oft, und Mann verzweifelt, bis ich sage ruhig zurück legen und fühlen.

Bei den meisten Männer steckt im Koopf mit ist nicht richtig. Sex fängt wo an? Im Kopf!

Such dir eine Frau die Tantra erfahren ist, sie weiß dich anzufassen. Damit möchte ich keine Werbung machen, dir nur helfen. Männer sind sehr Kopfgestrickt, die wenigsten können sich zurück lehnen. Somit darst du eine neue Dimension kennen lernen. Natürlich muss ein Kondom auf dich angepasst sein. Du ziehst ja auch keine Jacke an, die auf anhieb passt.

LG Freya


bearbeitet von Freya007
enforcer68
Geschrieben

Hi,
sowas passiert. Hier war es ein "Billi-Boy" der nicht rüber passte. Mit Kraft versucht und damit einen blauen Fleck eingehandelt. Die Erektion war dahin. Einfach weitermachen, es gibt noch andere Möglichkeiten eine Frau zur Erlösung zu bringen.

Di Billis sind zu klein, es gibt "Komfort" oder angepasste Kondome die dann größer sind und sich leicht überziehen lassen ohne zu locker zu sein. (z.B. My Size Kondom 69)

Und den Kopf frei machen, so schlimm sind Kondome nicht.


Alesys
Geschrieben

Das Problem kann auch sein, dass der Ak des Kondon, holens, auspacken, richtig legen, überziehen Vollkommen außerhalb des Liebesspiels abläuft.
Das kann bei etwaiger Nervosität zu einer erschlaffung führen.


Inkognizo
Geschrieben (bearbeitet)

Gerade das muss aber nicht sein. Also dass der Akt des Kondomgebrauchs außerhalb des Sexspiels abläuft. Sowas lässt sich durchaus ganz gut integrieren und sei es nur mit lockerer, selbstsicherer Offenheit. Partner_innen ist doch eigentlich klar, dass Kondome auch Probleme bereiten können und so sind sie normalerweise verständnisvoll. Also das offensive Integrieren des Kondomgebrauchs, aber auch ein offensiver Umgang mit dem lieben schlaffen Penis baut die Nervosität ab. Und so klappt's dann meist noch.

Ich ließ mir heute einfach einen Haargummi geben und mit der kleinen Erektionshilfe war er wieder steif (wo die Schlaffheit mal nicht an Nervosität lag, glaube ich). Und wenn's mal gar nicht klappt ... siehe oben. Kein Grund zur Verzweiflung.

Zur Not kann man den Kleinen ja noch individualisieren bzw. personifizieren und ihm einen eigenen Willen andichten. Wenn er sich dann mal nicht so verhält, wie man selbst will, kann man die Schuld einfach auf ihn schieben. Z.b. behaupten, er sei noch sauer wegen gestern Abend, als man mit ihm keinen Porno mehr gucken wollte oder ihm neulich beim Dessouskauf den Elefantenrüsseltanga nicht kaufte. Also da muss doch Verständnis aufkommen!


bearbeitet von Inkognizo
single_willy40
Geschrieben

Hi,
sowas passiert. Hier war es ein "Billi-Boy" der nicht rüber passte. Mit Kraft versucht und damit einen blauen Fleck eingehandelt.



Wenn du vorher Löcher rein pieckst, dann passt der besser!!

:


BusenfeeDieII
Geschrieben

Das Problem sehe ich darin, in einer inneren Abneigungshaltung überhaupt erst von der Frau gebeten werden zu müssen, ein Kondom zu verwenden. Würde dies zur persönlichen Routine im Umgang mit zufälligen weiblichen Schmierbekanntschaften zählen, fühlte es sich vielleicht auch weniger als Fremdkörper an.


Alesys
Geschrieben

Die Theorie ist ja mal selten dämlich.
Nirgendwo stand, dass er gezwungen wurde das Gummi zu benutzen. Außerdem gibt es genug Männer (vermutlich die Mehrzahl), denen ihre eigene Gesundheit wichtiger ist als der kurze Spaß ohne Gummi.


SinnlicheXXL
Geschrieben

zufälligen weiblichen Schmierbekanntschaften .


Was soll denn bitte eine Schmierbekanntschaft sein?

Das habe ich auch schon diverse Male bei Männern erlebt. Entweder weil diese seit vielen Jahren keine Kondome mehr benutzt hatten oder weil sie sich innerlich gegen ein Gummi strebten.


Da hilft nur: Testen und üben! Einfach mal verschiedene Marken (die laut Aussagen der Männer sehr unterschiedlich ausfallen sollen) kaufen und beim Onanieren drüberziehen. Dann merkt man vielleicht eher, welche Sorte passt und gewöhnt sich dran.

Männer, die Übung mit Gummis haben, behaupten jedenfalls, dass sie das dünne Teil gar nicht stört... oder dass sie es sogar mögen, weil sie damit länger können.


Inkognizo
Geschrieben

Absolut. Ich weiß zwar auch nicht, was "Schmierbekanntschaften" sind, aber würde es zur Routine zählen, würden solche Probleme nicht ein solches Gewicht haben, dass es nötig wäre, hier einen Thread dazu zu eröffnen.

Für mich gehört ein Kondom einfach dazu. Der Umgang damit ist in's Spiel mehr oder weniger integriert und ganz selten ein Problem. Das mit der Ausdauer hingegen kann jedoch schonmal zum Problem werden, wenn ich grad übel Lust auf einen Orgasmus "in Action" habe.


×