Jump to content

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Schade ich kann auf meinem i pad den Chatt bei poppen de nicht nutzen was kann ich tun?


Geschrieben

nichts das Ipad kann kein Flash, da musst du mit leben oder bei Apple nachfragen wann sie Adobe mit ins Boot nehmen ....


K a R


Geschrieben

Flash auf iPhone und iPad wirds nicht geben, da bringt auch keine Nachfrage was.
Einzige Möglichkeit: auf ein Android-Tablet umsteigen, wo Flash überhaupt kein Problem ist.


Geschrieben

iPad weggeben? Niemals... Mittels HTML 2.0 gehört der Chat und die Profilvideos überarbeitet, mehr nicht... Früher oder später kommt Poppen.de sowieso nicht drum herum! Flash ist nicht unumgänglich und noch dazu Schnee von gestern.


Schlüppadieb
Geschrieben

seit wann kommt der Knochen zum Hund ?


Geschrieben

Mittels HTML 2.0 gehört der Chat und die Profilvideos überarbeitet

Du meinst sicher HTML 5.

Früher oder später kommt Poppen.de sowieso nicht drum herum!

Stimmt!


Geschrieben (bearbeitet)

So lange sich die Ipads 2 verkaufen wie geschnitten Brot wird sich Apple nicht bewegen . Ich war ein paar Tage in Berlin und da wurden die Ipads aus den Geizbuden schneller raus getragen wie sie nach gelegt werden konnten . Es waren keine Aktionswaren,ganz normale Preise. Bei den kleinen Brüdern Iphone oder iTouch sah es nicht viel anders aus rund um den Alex.


K a R


bearbeitet von voyager1954
Geschrieben

Jetzt wo Adobe das mobile Flash selbst für Tod erklärt hat könnte man echt langsam mal von Flash Abstand nehmen.


Pinobaer
Geschrieben

Frage habe das Tabletten von Aldi. Der Chat geht aber nicht kann ihn zwar aufrufen sehe die räume auch,auch wer drin ist und wie viele. Wenn ich den Raum dann aufrufe geht das auch nur Dr zeigt mir keine Besucher mehr an also Null Besucher was kann ich da machen


Geschrieben

Da kann dir wohl nur der Support helfen . Android 3.2 und der P.Videochat ob das zusammen passt Wenn es das letzte Tablet( Dez 2011) von Medion ist läuft da diese Android Version sagt Frau Google. Jede Firma strickt sich ihre Versionen selber zurecht . Das ist der Krux an Android.


K a R


Geschrieben

So lange sich die Ipads 2 verkaufen wie geschnitten Brot wird sich Apple nicht bewege.



Apple muss sich garnicht bewegen... Die Umrüstung (ist ja doch extrem Arbeits- und somit Kostenintensiv) können sich bisher nur die dicken Webseitenbetreiber leisten. Flash ist aber sicher nicht langfristig überlebensfähig vorallem auf Tablet und Mobile


Geschrieben

So lange sich die Ipads 2 verkaufen wie geschnitten Brot wird sich Apple nicht bewegen .




Ach der Kafka-Fan schon wieder...


SpontanReal-
Geschrieben

Wenn man sich die Verkaufszahlen von Apfel Produkten ansieht, sollte sich poppen.de wirklich mal Gedanken machen ob es nicht mehr Mitglieder bringen würde mit einem neuen Chat Programm. Ich hab auch ein iPad und nutze den Chat deshalb nur noch sehr Selten mit einem anderen pc. Ist einfach zu mühsam extra einen weiteren pc hochzufahren wenn das iPad sofort startklar ist. Dann sind anderen Chats eben besser.


santommy
Geschrieben

Hi ihr könnt mit dem i pad chatten , i swifter runterladen im app store , geht aber nur mit wifi verbindung , nicht mit 3g UMTS .

LG santommy


Geschrieben

Hi ihr könnt mit dem i pad chatten , i swifter runterladen im app store , geht aber nur mit wifi verbindung , nicht mit 3g UMTS .

LG santommy



und wo finde ich die app ? da gibts nur 2 spiele mit dem namen


OBspanier
Geschrieben

Ich finde diese App auch nicht im Appstore.


Geschrieben (bearbeitet)

ich habe mir das alles durchgelesen und möchte folgende Anmerkungen machen:

1. HTML 2.0? Das war vor sehr sehr langer Zeit! Standard ist heute (Und zwar seit gut 10 Jahren!) 4.01 und HTML 5.0 wird es in absehbarer Zeit werden.

2. Flash ist obsolet, es wird nicht mehr benötigt!

3. Mobile Produkte von Apple haben kein Flash wegen der überdurchschnittlich langen Akkulaufzeit. Mit Flash wäre diese um einiges kürzer. Das hat mit Adobe so gar nichts zu tun. Alle anderen Produkte von Apple können Flash problemlos.

4. Es ist nicht Aufgabe der Hersteller die Standars aus dem Mittelalter (z.BSp. Flash) zu unterstützen, sonder neue Standards zu etablieren. Wenn ein Webseitenbetreiber nicht in der Lage ist zeitgemäße Seiten zu betreiben ist das doch nicht das Problem eines Herstellers.


bearbeitet von hannover_1972
Geschrieben

Wenn ein Webseitenbetreiber nicht in der Lage ist zeitgemäße Seiten zu betreiben ist das doch nicht das Problem eines Herstellers.

Diese Meinung halte ich für diskutabel. Was nützt dem Hersteller Technik, die in der Praxis wenig Anwendung findet? Der Umsatz der Geräte geht zurück. Also müsste er doch ebenso interessiert sein, Produkte auf den Markt zu bringen, die der Standard-Technik von Seiten entspricht. Warum sollten sich Seiten nach irgendwelchen Herstellern richten? Da sehe ich weniger Anlass als umgekehrt.


Geschrieben (bearbeitet)

@montago 100

Im Webdesign hat Flash nie eine bedeutende Rolle gespielt. Außer für die extrem nervigen Spielchen auf den Seiten. Auch ein Chat lässt sich ohne Probleme auch ohne Flash umsetzen und das seit Jahren.

Als Hersteller immer nur nach hinten zu schaun, ist Unfug. Und gerade Apple setzt mit seiner Umsetzung von neuen Ideen immer Maßstäbe und treibt voran.

Ich darf daran erinnern:

2007 habe ich in einem Fachmagazin gelesen dass kein Mensch auf der Welt ein Smartphone braucht und das Iphone der größte Flop in der Menschheitsgeschichte wird.

Als das Ipad 1 vorgestellt wurde abe die Experten gesagt dass es eine Randerscheinung bleibt und Tablets PCs niemand braucht.

1995 hat der Pressesprecher der TUI in Leipzig gesagt er glaubt nicht das dass Internet bei reisen eine Rolle spielen wird.

Ich kaufe Apple Produkte weil sie die Standards der Zukunft haben und nicht aus dem tiefsten Mittelalter. Und um auf das Thema zurückzukommen. Flash hatte im Webdesign nie eine Zukunft!


bearbeitet von hannover_1972
Geschrieben (bearbeitet)

@Hannover - ich stimme ja Deiner Sicht hinsichtlich flash und html 5.0 zu. Die Hersteller haben ihre eigene Strategie für den Absatz ihrer Produkte. - kann man darüber diskutieren - . Die Strategie der Seitenersteller sehe ich eigenständig. Sofern der Absatz der Produkte zufriedenstellend ist, muss man es nicht weiter betrachten. Seiten werden neue Technologien aufgreifen. Meine Einschätzung ist, dass dies jedoch der Produkt-Innovation der Hersteller hinterher hängt, da die Motivationen so unterschiedlich sind.


bearbeitet von montago100
TheSpankmaster
Geschrieben

Ach, die Apple-Fanboys wieder ...


Geschrieben (bearbeitet)

Hi,mit dem Puffin Browser funktioniert es (ist etwas langsamer,aber OK)


bearbeitet von Lustvoll_
Geschrieben

Was sagen eigentlich die Programmierer denn hier? Alles andere bringt doch nichts!


Maus33_Baer40
Geschrieben

Kann Prickel nur zustimmen. Warum sollen sich Seitenbetreiber Gedanken machen, wenn sich User Geräte kaufen, die mit den Seiten nicht klarkommen ?

Man könnte natürlich den Zugriff für Apfelprodukte programmieren und als zusätzliche kostenpflichtige Option anbieten.

Wenn die Leute schon soviel Kohle für Apple verballern, kommt es ja auf ein paar Kröten auch nicht mehr an.


Ich kaufe Apple Produkte weil sie die Standards der Zukunft haben und nicht aus dem tiefsten Mittelalter.




Endlich mal wieder ein Brüller.


Geschrieben (bearbeitet)

Na, mal wieder Vorurteile am Start?

Es hängt ab für welchen Zweck, man sich für welche Plattform entscheidet!

Wenn die Leute schon soviel Kohle für Apple verballern, kommt es ja auf ein paar Kröten auch nicht mehr an.



Im Gegenzug könnte man dann ja auch eine Ramschversion mit Werbeinblendungen, für die Armen Windowsuser anbieten...

Ein Gerät an seinem Anschaffungspreis fest zu machen ist engstirnig.Rechne einmal gegen wie die Anschaffung in Realtion zur Laufzeit steht...

Fakt ist das Flash ausstirbt und Tablets, von denen Apple über 65% Marktanteil stellt, auf dem Vormarsch sind. Daran sollten sich Programierer ausrichten.


bearbeitet von poorwise
×