Jump to content
spassvogel56

Strafpunkteregelung beim Ignorieren

Empfohlener Beitrag

spassvogel56
Geschrieben

Nachdem es hier schon in den unterschiedlichsten Forenbereichen Threads zu diesem Thema gibt, versuche ich hier neben der Kritik an der jetztigen Regelung auch einen konstruktiven Vorschlag dazu unterbreiten.

Wie ist die Situation zur Zeit? Mann kann für alle möglichen Aktionen Punkte erwerben, die dann in eine zeitweise VIP-/Premium-Mitgliedschaft oder eine Schaufenster-Werbung investiert werden können. Allerdings kann man auch Punkte wieder verlieren, u.a. verliert man 50 Punkte wenn man ignoriert wird. Nun ist es aber wohl so, dass viele Mitglieder bei poppen.de diese Funktion nutzen, um jemandem, der sein Desinteresse durch eine Nachricht bekundet hat, eine 50-Punkte-Strafe reinwürgen wollen. Das kann sicherlich nicht der Sinn gewesen sein, als der Punktekatalog erstellt wurde. Vielmehr ist wohl daran gedacht worden, nervige Mitglieder, die ein anderes Mitglied ständig mit Nachrichten belästigen, obwohl sie schon längst eine Absage bekommen haben, durch den Punkteabzug "in die Schranken zu weisen". Das finde ich in Ordnung, allerdings ist es den betreffenden Personen wahrscheinlich so oder so ziemlich egal.

Um dem drohenden Punkteabzug vorzubeugen gehen viele Mitglieder nun den Weg, einfach nicht zu antworten, obwohl sie ihre Absage gern mit ein paar persönlichen Worten schicken würden. Und diejenigen, die den Kontakt aufgenommen haben, hätten gerne eine Antwort, auch wenn es eine Absage ist. So wissen sie wenigstens Bescheid (so geht es mir zumindest).

Soweit, die momentane Situation. Und nun mein Lösungsvorschlag. Dazu muss lediglich die Nein-Danke-Funktion leicht abgeändert werden. Bei einer Nein-Danke-Nachricht sollte keine Möglichkeit bestehen, den Ignorieren-Button zu betätigen und zusätzlich sollte die Möglichkeit gegeben werden, dass ein paar persönliche Worte mit der Nein-Danke-Nachricht mitgeschickt werden kann. Damit gibt man dem absagenden Mitglied die Möglichkeit, das mit ein paar persönlichen Worten zu machen ohne Angst vor Punkteabzug. Dem Empfänger der Absage nimmt man die Möglichkeit sich zu rächen.

So, nun hoffe ich, dass auch die Admins mal einen Blick auf diesen Thread werfen und das dann vielleicht sogar umsetzen. Oder hat die Community noch bessere Ideen?

P.S. Bitte keine Diskussionen hier, über den Sinn oder Unsinn des Punktesammelns.


Geschrieben (bearbeitet)

@spassvogel56

Erstmal finde ich Deinen Eröffnungsbeitrag sehr gut vorgetragen. Insbesondere hast Du auch noch mal deutlich gemacht, worin ein möglicher Missbrauch bestehen kann. Es ist ja scheinbar eine negative praktische Erfahrung, die manche User gemacht haben.

Um die richtige Idee gegen die Zweckentfremdung des Igno´s und des darauf folgernden 50-Punkte-Abzuges wird, wie Du richtig anmerkst, bereits in verschiedenen Threads "gerungen", bzw. wird diskutiert, inwiefern dem so ist und es änderungsbedürftig ist. Ein Großteil spricht sich für einen generellen Wegfall der 50-Punkte-Regelung bei Verwendung des Igno aus. Da ich den Punkteabzug für den Fall, dass ein Igno im Sinne der Erfindung ausgesprochen wird, für richtig halte, kann ich die Idee des grundsätzlichen Entfalls auch nur teilweise richtig finden, da er zwar die Ungerechtigkeit aufhebt, aber die sinngemäße Anwendung entschärft.

Deine Idee ist durchaus konstruktiv und neu.

Dazu denke ich folgendes:

1. entfallen einer künftigen Igno-Option nach Erhalt einer ND-Message
Ich habe Dich so verstanden, dass Du diese Idee auf den Empfänger einer ND-Message beziehst und nicht auf den Absender. Der Absender sollte meiner Ansicht nach generell auch nach dem Versenden der ND-Message weiterhin die Möglichkeit haben, ein Igno vergeben zu können.

Man kann nicht ausschließen, dass derjenige, der die NDB-PN bekommen hat, seinerseits noch einmal belästigt wird und dann die Igno-Funktion gerne nutzen würde (und zwar dann auch im Sinne der Erfindung). Es ist zugegeben etwas theoretisch gedacht, aber praktisch kann man den Fall, auch wenn er wohl eher selten vorkäme, nicht ausschließen. Oder ist es jetzt doch zu sehr von mir um die Ecke gedacht?

2. kleine persönliche Nachricht an die ND-Message anhängen
Diese Idee ist schon mehrfach in verschiedenen Variationen in verschiedenen Threads angeregt und diskutiert worden. Meiner Erinnerung nach besteht seitens der User nicht durchweg, aber durchaus ein Interesse in Form einer solchen zusätzlichen Option zur ND-Message. Bisher gab es jedoch leider kein Feedback seitens des Betreibers.

Ich werte Deine Idee weder positiv, noch negativ. Ich habe einfach nur meine Gedanken dazu angemerkt und schaue mir mit Interesse weitere Meinungen dazu an.


bearbeitet von montago100
spassvogel56
Geschrieben

@ montago100

zu 1.) Ich habe es eigentlich so gemeint, wie Du es beschreibst. Kurz gesagt: Nur in der ND-PN sollte die Igno-Funktion ausgeblendet sein. Kann ja durchaus sein, dass der ND-Empfänger dann noch durch wiederholtes Anschreiben nervt. Dann sollte durchaus die Möglichkeit zum Ignorieren bestehen.

zu 2.) Das Interesse eine zusätzlichen kleinen Nachricht habe ich in den letzten 1 - 2 Wochen aus einigen Postings herausgelesen, deswegen habe ich es hier aufgeführt. Vielleicht wurde dieser Wunsch bis jetzt immer nur im falschen Forum gepostet.

Ansonsten warte ich, wie Du, auf weitere interessante Vorschläge und Ideen.


KoelnManuelaTV
Geschrieben

A) persönlicher Nein-Danke Text

Ich finde man sollte einen eigenen Nein-Danke Text hinterlegen können somit kann man dem ganzen eine persönliche note geben.


B) kein igno bei ND

man sollte wie oben erwaehnt nur eins machen koennen entweder ND text oder igno

Wer dann wirklich ignorieren möchte kann das ja dann nochmal oeffnen oder profil öffnen


C) igno info im profil

Im profil sollte auch zu sehen sein ob ich einen selbst schon ignoriert habe und dies einfach auch wieder ent-ingorieren koennen. Den Eeg ueber dir Einstellungen finde ich sehr umstaendlich


Geschrieben

Es ist eine Farce , das man durch eigenes , in diesem Fall , nur passives Verhalten , auch noch bestraft wird .
Auch die Abwehr oder Ablehnung nerviger Tastaturakrobaten wird bestraft .

Das wäre ja so , als würden alle , die hier nicht aktiv posten o.ä. , dann jede Woche ohne Aktivität , einfach mal ein Paar Minuspunkte bekommen .


spassvogel56
Geschrieben

Schade, da hatte ich doch auf mehr Resonanz gehofft. Gerade nachdem das Thema in letzter Zeit mal wieder etwas hochgekocht ist.


Geschrieben

Nachdem ich heute wieder auf eine für mich etwas "abartige" Mail ein "nein danke" geschickt habe,wurde ich auf ignore gesetzt.Was heißt das für mich? Erstanschreiben,die nicht passen,von vornherein nicht beantworten und auf ignore setzen.


Geschrieben

es könnten doch Asi-Punkte vergeben werden ;o)


hannah65
Geschrieben (bearbeitet)

Bei einer Nein-Danke-Nachricht sollte es.....zusätzlich .... die Möglichkeit gegeben werden, dass ein paar persönliche Worte mit der Nein-Danke-Nachricht mitgeschickt werden kann.


Das geht schon.

Klicke auf ND, und ändere den Text vor dem Absenden.
Der Empfänger bekommt sie persönliche Absage, kann aber nicht direkt antworten.


bearbeitet von hannah65
travel09
Geschrieben

sollte jedem/er selbst überlassen sein , wie darauf reagiert wird


spassvogel56
Geschrieben (bearbeitet)

Das geht schon.

Klicke auf ND, und ändere den Text vor dem Absenden.
Der Empfänger bekommt sie persönliche Absage, kann aber nicht direkt antworten.

Nein, geht eben nicht. Ich habe das eben ausprobiert, den Nein-Danke-Link gedrückt und schon wurde mir die Nachricht angezeigt, dass die Nein-Danke-Nachricht versand wurde, und die Nachricht wurde im Posteingang gelöscht.


sollte jedem/er selbst überlassen sein , wie darauf reagiert wird

Klar sollte das jedem selber überlassen sein, wie er auf eine PN reagiert. Mir geht es ja darum, die bestehenden Möglichkeiten zu erweitern und zusätzlich zu verhindern, dass jemand aus "Rache" dem absagenden User mit 50 Punkten bestraft.


bearbeitet von spassvogel56
Geschrieben

Nachdem ich heute wieder auf eine für mich etwas "abartige" Mail ein "nein danke" geschickt habe,wurde ich auf ignore gesetzt.Was heißt das für mich? Erstanschreiben,die nicht passen,von vornherein nicht beantworten und auf ignore setzen.[/QUOTE]

So mache ich es jetzt auch - ist zwar unhöflich, gar nicht zu antworten, aber den falschen mit 50 Punkte Anzug zu bestrafen ist noch schlimmer.


Geschrieben

@wasserrose scheinbar ist es hier mode geworden das wenn männer nicht das erwartete antwortschreiben bekommen "ja ich will habe schon immer nur auf dich gewartet du hengst" den angeschriebenen auf igno setzen passiert uns sehr oft denn ich bin zwar geil aber nicht verzweifelt und das verstehen die "MÄNNER" hier scheinbar nicht sch...... auf die punkte deshalb werden wir unsere einstellung nicht ändern lieber 50 punkte weg als mit irgend einer hohlbratze was machen


Geschrieben

gute Einstellung @ asti - aber zugegeben ärgere ich mich über den Punkteverlust und meine, man hätte die dem abziehen sollen, der mich ignoriert hat.


vollerlusten
Geschrieben (bearbeitet)

Man sollte wirklich kurzfristig eine Lösung für diese Ignoliste finden. Gerade eben wurde ich eben von *** edit by Mod *** auf Igno gesetzt. Keinerlei Beleidigungen oder ähnliches ist passiert. Einfach angeschrieben (keine 2Zeiler) und schon ist man auf Igno gesetzt. Das ist nicht fair!!


bearbeitet von CaraVirt
Nick entfernt
Geschrieben (bearbeitet)

Das ist nicht fair!!

Ach na ja, was ist schon fair auf dieser Welt...

Wenn jemand ein Igno setzt, ist seine/ihre Entscheidung zu akzeptieren. Einen Grund wird jede/r User/in für sich haben, es macht keinen Sinn, das zu hinterfragen. Es geht doch dabei ausschließlich "nur" um die Auswirkung von 50 Strafpunkten, die bei den willkürlichen Entscheidungen für ein Igno nicht nachvollziehbar sind. Diese Strafpunkte beziehen sich immer noch auf das eigentlich angedachte Ansinnen, ein Igno auszusprechen, nämlich, wenn sich ein User ernsthaft belästigt fühlt. Ein simples Anschreiben zähle ich sicher nicht dazu. Da geht es um wiederholtes Generve und Beleidigungen. Dann sind diese 50 Strafpunkte aus meiner Sicht voll gerechtfertigt. Daher ist die simpel erscheinende Lösung, diese Strafpunkte einfach zu entfernen, nicht sinnig. Das macht eine Lösung eben schwierig. Ich habe dazu im Moment auch keine passende Idee. Diskutiert wird hier jedoch die Idee des TE. Vielleicht sollten wir darauf wieder mehr Bezug nehmen. Ich verspreche Euch, wenn ich einen Geistesblitz haben sollte, der eine zufriedenstellende Lösung für Alle darstellt, werde ich den Gedanken posten.

Ganz wünschenswert wäre an dieser Stelle mal eine Äußerung des Betreibers, wie er den Ist-Zustand einschätzt und ob er das Problem aus Sicht der User nachvollziehen kann und im bejaten Fall er welche Lösung angedenkt.

Wozu hat der Betreiber denn jetzt einen Kommunikations-Manager? Ich warte immer noch sehnsüchtig auf die Erfüllung seiner Aufgabe einer mittelnden Funktion zwischen Usern und Betreiber. Mal eben mitzuteilen, dass ein technisches Problem gelöst worden wäre, verstehe ich nicht darunter. - ist in der Stellenausschreibung auch anders definiert worden.


bearbeitet von montago100
ispy36
Geschrieben

die funktion des igno soll aus meiner sicht eine schutzfunktion sein, damit man sich jemanden vom leibe halten kann.

der abzug beim ignorierten impliziert aus meiner sich, daß dem igno ein fehlverhalten vorausgegangen sein muss, das zum igno geführt habe..

diese annahme ist aus meiner sicht falsch, da sie in vielen fällen nicht gegeben ist.

vielleicht sollte eine änderung auf diese sichtweise hin betrieben werden.??


Geschrieben

ja @ispy36 - genau darum geht es, ist schon länger festgestellt worden, darum wird ja auch in mehreren Threads darüber diskutiert .


We2
Geschrieben

Hallo jetzt sind wir 1 1/2 Tage mal wieder hier angemeldet.
Ich glaube heute morgen waren es so ca. 60 Punkte.
Und nach unzähligen Stronsels die wirklich nicht in mein Beuteschema passen minus 42 Punkte.
Ich habe niemanden aus eigener Initiative angeschrieben, sondern nur mein Desinteresse freundlich bekundet.

Aber ich denke POP sollte nur noch Paare und Frauen aufnehmen die vorab eine Poppengarantie unterzeichnen.

Somit wäre das System so richtig wie es ist!

Jetzt mal lieb gefragt was bekomme ich bei minus 1500 Punkten.


Engelschen_72
Geschrieben

Im Bezug auf den Punkteabzug scheint sich was getan zu haben.
Auszug aus dem Änderungsprotokoll....

Änderungen am 8. Mai

Beim Ignorieren werden keine Punkte mehr abgezogen


×