Jump to content

Der gläserne Popper

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

"Nachdem ich nun ein VIP bin habe ich mehr Möglichkeiten, mein sexuelles Verlangen zu stillen" dachte ich. Stimmt teilweise. Zwar ist es wirklich nett, eigene Chat-Räume zu erstellen. Was mich aber shr stört ist das, was ich in den Profilen lesen kann:
Freunde.
Letzte Besucher.
Letzte Forenbeiträge.
Hier triffst Du mich.
Statistik.
Jedes für sich nicht weiter spektakulär, Eifersüchtlern, Stalkern und Unruhestiftern werden damit allerdings Werkzeuge in die Hand gegeben, mit denen sie durch diese Anwendung und den Live-Chat bei betreffenden Personen ihr Ungutes tun können. Ich finde, es sollte um Einverständnis gefragt werden, und nicht einfach jede statistische Kleinigkeit über die Mitglieder abrufbar sein.


stefangf1984
Geschrieben

Eine sehr gute Anmerkung..


BabetteOliver
Geschrieben

[COLOR=blue]@swietz, zunächst hast Du selber die Möglichkeit, auf die Anzeige einiger dieser Informationen Einfluss zu nehmen.[/COLOR]
Du kannst sowohl in Deinem eigenen Profil wie auch im Profil Deiner Freunde veranlassen, dass der Nickname nicht genannt wir. Dann wird nur die Anzahl der Freunde angezeigt.
Ein Eintrag in der Rubrik "hier triffst Du mich" erfolgt aktiv vom User aus - also kannst Du ihn wieder löschen. Und es liegt völlig in Deiner Hand, ob dort etwas steht oder nicht.

Die Nachrichtenstatistik zeigt ausschließlich Zahlenwerte an. Daher kann man dort nur sehen, ob und wie aktiv ein User ist, aber nicht, mit wem er kommuniziert.

Die Anzeige der letzten Forenbeiträge ist hauptsächlich eine Vereinfachung, da man die Forenbeiträge im Forum (und dort viel umfangreicher) suchen lassen kann. Mit einem Unterschied - die gelöschten Beiträge, und das sind mehrheitlich Gesuche oder Antworten darauf, findet man in der Forumssuche nicht mehr. Sie können auch über den Link im Profil nicht angezeigt werden, aber man sieht den Titel des Postings. Das gibt Informationen über die letzten Suchaktivitäten im Forum.

Es bleibt die Anzeige der letzten Besucher übrig, die Informationen enthält, die man weder beeinflussen noch sie auf anderem Wege bekommen kann. Da sie aber nicht das Verhalten des jeweiligen Users, sondern das Verhalten anderer User bezüglich dieses Users wiedergibt, halte ich sie für relativ unbedenklich. Aber es gibt verschiedentlich kritische Anmerkungen zu dieser Funktion - eben weil es niemanden angeht, wer ein Profil besucht.

Jede Medaille hat zwei Seiten. Du greifst die negative Nutzung der Informationen auf, die im Profil angeboten werden. Der eigentliche Sinn dieser Informationen liegt aber in der positiven Nutzung.
Aus der Freundschaftsliste kann ich entnehmen, dass dieser User anderen Usern persönlich bekannt ist und zu Treffen erschienen ist. Also ist dieser User kein Fake.
Aus der Nachrichtenstatistik kann ich die Wahrscheinklichkeit vermuten, ob ich auf ein Anschreiben eine Antwort bekomme - bzw. erkennen, dass dieser User z.B. sehr selten oder nie antwortet.
Aus der Liste der letzen Forumsbeiträge kann ich erkennen, ob der User in der Suche aktiv war (wenn er nicht auch sonst im Forum aktiv schreibt, weil dann andere Beiträge angezeigt werden, die aber auch sehr informativ bezüglich Meinung und Umgangston sein können) und welche Gesuche in seinem Fokus standen.

All diese Informationen dienen dazu, mein Vertrauen in einen User zu stärken, um eine Kontaktaufnahme vertrauensvoller angehen zu können. Dass es auch negative Konsequenzen geben kann, ist nicht auszuschließen, dürfte von der Gesamtzahl her aber die absolut verschwindende Größe sein. Wobei die Möglichkeit negativer Konsequenzen aus jeder Kontaktaufnahme resultieren kann, so dass das Chatten selber und die dabei gegebenen Informationen oft das wesentlich höhere Gefahrenpotential darstellt.

Wenn solche Störungen im Chat auftreten, sollte zunächst ein Screenshot angefertigt werden, dann ein Chat-Op informiert werden bzw. eine Meldung an den Support gemacht werden. Denn der Betreiber hat durchaus ein Interesse, solche User aus dem Chat zu entfernen.
In vielen Fällen reicht allerdings auch, auf solche Attacken nicht zu reagieren und z.B. diesen User auf Igno zu setzen, so dass man seine Bemerkungen gar nicht mehr wahr nimmt.


×