Jump to content
magdeinefrau

kinderficker

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

wo kann ich leute melden, die kinder anbieten? ich verstehe nicht, dass die nicht sofort als account gelöscht werden können. oder habe ich da übersehen, wo solche drecksäcke angezeigt werden können?


Geschrieben

diese schweine sind hier zuviel vertreten , wollte auch jemanden melden hab moderator zu hilfe geholt , der meinte ich muss programm runterladen um das zu kopieren , noch komplizierter gehts ja wohl nicht
da muss man doch was machen können !!!!!!!!!!!!!!!!
man kann das aber auch bei der polizei anzeigen , die kümmern sich dann darum


WoundedWarsong
Geschrieben (bearbeitet)



edit: screenshots macht ihr mit der taste "druck s-abf", ms paint öffnen und einfügen, jpg abspeichern. für nen ausschluss aus der community dürfte das reichen.


bearbeitet von WoundedWarsong
Geschrieben

@TE - zum einen per Ticket mit Screenshot an den Support, zum anderen wird Deine örtliche Polizeidienststelle sicher auch empfänglich für die Anzeige einer strafbaren Handlung sein.


Geschrieben

Und aus eigener Erfahrung (aus dem Chat) können wir sagen, dass die Chat-OP`s da doch recht schnell reagieren.


Geschrieben

wo kann ich leute melden, die kinder anbieten? ich verstehe nicht, dass die nicht sofort als account gelöscht werden können. oder habe ich da übersehen, wo solche drecksäcke angezeigt werden können?

wie immer ist auch hier der support zuständig .
aber auch hier wird man natürlich beweise (screenshot) verlangen und nicht auf eine bloße anschuldigung reagieren .

diese schweine sind hier zuviel vertreten , wollte auch jemanden melden hab moderator zu hilfe geholt , der meinte ich muss programm runterladen um das zu kopieren , noch komplizierter gehts ja wohl nicht
da muss man doch was machen können !!!!!!!!!!!!!!!!

siehst du und da wird es schwierig .
wir bewegen uns hier nun einmal im internet , müßen also auf das elektronische medium computer zurückgreifen um zu kommunizieren .
ist aber nun eine seite nicht in der lage die kommunikation über dieses medium zu führen wird es recht schwierig für den anderen entsprechend zu reagieren .
wie schon beschrieben "fotografierst" du mit einem einfachen druck auf die taste "Druck S-Abf" das bild auf deinem monitor so das es nicht allzu schwierig ist einen beweis zu sichern , man muß es eben nur wissen .

und das der support einen beweis verlangt und nicht sofort auf jede anschuldigung , für die es keinerlei beweise gibt , reagiert sollte doch verständlich sein .


Geschrieben (bearbeitet)

Jo, keine Diskussion

Screenshots, am besten mehrere.
Danach kurzes Gedächtnisprotokoll des Chats, zeitpunkt ect anfertigen.
Betreiber der Seite informieren, das ist eine Frage der Höflichkeit und:

Anzeigen!

Leute, direkt beweismittel sichern und ab zur Bullerei damit.
Sofort!
Nicht abwarten, daß ein Mod das tut, selbermachen!
Sofort!!!

Kurzes googeln reicht, und ihr habt eine polizeilich verantwortliche Stelle, meist bei eurem LKA, ggf mit 24/7 Telefonnummer.

Verantwortung übernehmen, und das bedeutet selbst und direkt Anzeige erstatten.


bearbeitet von TaktilerTanz
gruenerWombat
Geschrieben (bearbeitet)

Wenn nicht sofort der Account gelöscht wird, kann es auch daran liegen, dass die Beweislage ähnlich dünn ist wie bei vielen Fake-Anprangerungen.

diese schweine sind hier zuviel vertreten , wollte auch jemanden melden hab moderator zu hilfe geholt , der meinte ich muss programm runterladen um das zu kopieren , noch komplizierter gehts ja wohl nicht
da muss man doch was machen können !!!!!!!!!!!!!!!!


Mal abgesehen davon, dass schon einer zuviel wäre, erweckt dein Beitrag den Eindruck, dass das hier massenhaft der Fall sei. Kann ich mir ehrlich gesagt nicht vorstellen. Aber ich will nicht gänzlich ausschließen, dass ich da irre.

Hast du es denn ein bisschen konkreter?
Geht es um einen Profiltext oder eine PN?
Ist der Text eindeutig verfasst oder eher andeutend und damit interpretierbar?


man kann das aber auch bei der polizei anzeigen , die kümmern sich dann darum



Hast du das getan?
Wenn ja, mit welchem Ergebnis?
Wenn nein, warum nicht?


bearbeitet von gruenerWombat
toto969
Geschrieben

Jo, keine Diskussion

Screenshots, am besten mehrere.
Danach kurzes Gedächtnisprotokoll des Chats, zeitpunkt ect anfertigen.
Betreiber der Seite informieren, das ist eine Frage der Höflichkeit und:

Anzeigen!

Leute, direkt beweismittel sichern und ab zur Bullerei damit.
Sofort![...]



Ganz genau so, Beweise sichern, anzeigen und Polizei und Staatsanwaltschaft werden den Rest dann erledigen.

Leider ist das oft nicht wirklich von Erfolg gekrönt, da die fast immer übelastet sind und die Verursacher bzw. Produzenten fast alle im Ausland sitzen.
An Verbindungsdaten, Protokolle und Identitäten dort heran zu kommen ist leider sehr oft absolut unmöglich.
Bedauerlich, aber Realität.

Zusätzlich sollte jeder den Betreiber der entsprechenden Domain informieren, dieses zu unterbinden, damit nicht noch mehr sich daran aufgeilen und es ggf. nahmachen. Diese sollen aber die Daten nicht löschen, sondern nur sperren - im Sinne der Beweissicherung.

Auch der eigene Internetpovider, sowie der zuständige NIC (de Domains -&gt denic.de usw.) sollte darüber informiert werden. Dann kann das Routing für diese Seite (Adresse o. Betreiber) evtl. gesperrt werden.
Regt der/die sich dann nicht macht dieser sich ggf. der Beihilfe durch Unterlassung strafbar (Beihilfe zur Verbreitung).
Solche Schweine sollen hart und schmerzhaft bestraft werden. Therapieen sind da wenig sinnvoll oder erfolgsversprechend.

Fast so wie im Mittelalter durch die heilige römische Inquisition.
Zuerst gründlich foltern, dann die Hoden zerquetschen, langsam versteht sich - der Betroffene sollte auch den Schmerz seiner Opfer verspüren, dann ab ins reinigende Feuer.
Wer sich an der Schöpfung Gottes verging hatte damals nichts anderes zu erwarten.
Das soll bzw. ist keine Anleitung zum nachmachen, sondern historisch überliefert.
Leider sind auch viele offensichtlich unschuldige, aus anderen, niederen Gründen dritter, damals auf dem Scheiterhaufen gelandet.


Geschrieben (bearbeitet)

Ganz genau so, Beweise sichern, anzeigen und Polizei und Staatsanwaltschaft werden den Rest dann erledigen.


klingt erst einmal gut , kann aber gefahren bergen , hier mal ein auszug aus einem entsprechenden text bei heise :

Achtung:
Machen Sie sich keinesfalls gezielt auf die Suche nach Kinderpornographie. Dies ist ebenso strafbar, wie das Sammeln von Bildern zu Beweiszwecken. Falls Ihnen jemand Kinderpornographie anbietet, gehen Sie nicht darauf ein. Sind entsprechende Dateien auf Ihren Computer gelangt, dann sollten Sie alle relevanten Informationen über Absender beziehungsweise Fundstelle notieren, um das Material dann unverzüglich zu löschen (z. B. durch Leeren des Browser-Cache oder Löschen der entsprechenden E-Mail). Senden Sie kein kinderpornographisches Material an die Behörden, sondern lediglich eine möglichst genaue Beschreibung von Fundstelle/Absender sowie des Inhalts (Alter der Personen, dargestellte Szene etc.).


sprich , wer beweise sichert macht sich unter ungünstigen umständen selber strafbar .
es gibt im netz aber mehrere meldestellen für diesen zweck bei denen eine anzeige dann anonymisiert wird bevor sie an die behörden weitergeleitet wird .

ich hoffe das thema ist wichtig genug für einen link ??
dies wäre eine solche seite :

*** edit by Mod – keine solchen Fremdlinks im Forum, siehe Forenregeln ***

ps.
unten rechts ist dann ein entsprechender meldebutton .

pps.
vielleicht könnte man sogar einmal darüber nachdenken eine solche adresse fest in diese seite einzubauen .


bearbeitet von CaraVirt
Fremdlink entfernt
giuseppe74
Geschrieben

ich würde an eurer Stelle einen Screentshot machen und diese Dinge der Polizei übergeben. Die sind schneller an dem Betreiber der Seite als wir normalos!

Legt den verdammten Pedofilen das Handwerk!


Geschrieben (bearbeitet)

Zu Polizei gehen, die müssen das weiterverfolgen. Da du die Daten hast und es anhand des Internets nachweisen kannst, geht die Polizei mit dir in den Internetraum wo das vorkommt. Die wissen dann was zu tun ist.

@Schmusewolf, das stimmt nicht, da für Fachleute nachweisbar ist, wann das runtergeladen wurde. Wenn das eine Person tut und damit umgehend zur Polizei geht, macht sie sich auf keinem Fall strafbar. Wir haben einen Beameten in der Familie und der sagte, das solche Nachrichten die Leute verunsichern so etwas zu melden. Das ist gewollt um Leute einzuchüchtern die sich gegen solche Dinge auflehnen. Von Seiten der Polizei ist ganz genau nachzuweisen, wie und was da getan wird. Voraussetzung dazu ist, sich gleich an die Polizei zu wenden, die dann spätere Beweise vom Anzeigenden gewiss nicht nachteilig ausgelegt wird.

Auch denke ich, dass es sehr wichtig ist techniche Dinge zu erlernen um solche Menschen Ding fest zu machen. Mit zu kompliziert fehlt mir die Ernsthaftigkeit des TE. Was für dich jetzt zu kompliziert sein kann, kann für ein Kind schlimmstes bedeuten.

Gibt gewiss hier Leute die dir zeigen wie das geht.

Viel Erfolg Freya


bearbeitet von Freya007
Geschrieben


vielleicht könnte man sogar einmal darüber nachdenken eine solche adresse fest in diese seite einzubauen .


als erstes mal , dieser vorschlag könnte so aufgefasst werden als wäre ich der meinung poppen.de würde es zulassen wenn es solches hier gäbe .
dem ist natürlich nicht so , ich bin absolut sicher das gerade hier alles unternommen wird um solches sofort zu unterbinden .

aber die unterschiedliche meinung von freya und mir zeigt schon wie schwierig das thema ist .
das einfügen einer solchen meldestelle würde sie vielen leuten bekannt machen so das es ihnen vielleicht leichter fällt gegen kinderpornografie vorzugehen wenn sie zufällig irgendwo entdeckt wird .


@ freya

liebe freya , weil ich das thema für extrem wichtig halte hier mal etwas mehr erklärung .

ich betreibe selber eine seite und hatte dort einmal das problem das dort kinderpornografisches material auftauchte .
ein gespräch mit dem hiesigen chef der polizei erbrachte das wenn ich mit "beweismaterial" bei der polizei erscheine ich auch gleich mit einer anzeige rechnen muß .

dies muß nicht sein , kann aber durchaus passieren .

macht irgendwie auch sinn weil sonst jeder der sowas auf dem pc hat sich damit rausreden könnte das dies nur der beweissicherung dienen sollte .

um das geschrieben zu untermauern hier einmal ein olg urteil zu dem thema :

OLG Hamburg: Betrachten von Kinderpornos am PC strafbar

Kinderpornografie muss man nicht bewusst abspeichern, um sich strafbar zu machen – schon das Betrachten am Bildschirm genügt, urteilte am Montag das Oberlandesgericht Hamburg (Az. 2-27/09 (REV)). Das Urteil betrifft einen häufigen, aber hoch umstrittenen Fall: Der Täter hatte sich kinderpornografische Bilder im Internet angeschaut, herunterladen wollte er sie aber nicht. Dass er beim Surfen automatisch Bilder auf der Festplatte zeitweise (im „Cache“) zwischenspeichert, habe er nicht gewusst.

Unterschiedliche Rechtsprechung zum „Besitz” an kinderpornographischen Schriften

Das ist eine häufige, aber auch nicht vollkommen unglaubwürdige Erklärung von Ertappten. Allerdings hat der Täter dann nach Ansicht etlicher Juristen keinen „Besitz“ an „kinderpornografischen Schriften“ begründet, wie ihn § 184b Abs. 4 StGB voraussetzt. Auch das Amtsgericht Hamburg-Harburg hatte den Täter daher freigesprochen.

Der zweite Strafsenat des Hanseatischen Oberlandesgerichts argumentierte nun jedoch, dass der Besitzbegriff „einer erweiternden Auslegung bedarf, um dem Gesetzeszweck und dem Willen des Gesetzgebers auch bei unkörperlichen Gegenständen wie einer Internet- oder Computerdatei zu genügen“, wie die Pressestelle mitteilte. Dabei stützte sich das Gericht vor allem auf das Argument, dass der Abruf von kinderpornografischen Seiten bereits für Nachfrage nach derartigem Material sorge und somit kommerzielle Anbieter zur Produktion antreibe. Der Nutzer könne nach dem Aufruf die Datei nach belieben speichern, kopieren und verbreiten. Dass die Darstellung der Grafik am Bildschirm zu flüchtig sei, ergibt sich für die Hamburger Richter „aus der dem Medium typischen Schnelligkeit“.

Ähnlich hat bereits das OLG Schleswig im Jahr 2005 entschieden (Az. 2 Ws 305/05 (222/05), NStZ-RR 2007, 41). Das Gericht sah das strafbare Verhalten allerdings vor allem im Behalten der jeweiligen Kinderpornos. Flüchtig sei der Besitz der angezeigten Bilder nur, wenn der Nutzer sich selbst zum Verlassen der Seite entscheide. Im Ergebnis sei daher schon das Anzeigen von Kinderpornos am Bildschirm "Besitz" im strafrechtlichen Sinne. Auch dort galt als schwerwiegendes Argument, dass der Konsument den Markt für Kinderpornografie anheize – und damit mittelbar künftigen Missbrauch fördere.

die situation , wenn man so etwas entdeckt ist also immer schwierig und von daher halte ich es für eine gute lösung das es im netz stellen gibt die solche dinge anonymisieren und dann weiterleiten .
solche stellen können wahrscheinlich auch , durch ihre größere erfahrung mit solchen dingen , viel effektiver vorgehen als es eine privatperson kann .


Geschrieben

mach doch folgendes:
Mach den Vogel heiß, sag mir Bescheid, ich komme mit und breche dem dann alle Knochen..so dass sone Drecksau nie wieder an Sex denkt.....


Geschrieben

@Schmuselöwe
Deine Worte:

liebe freya , weil ich das thema für extrem wichtig halte hier mal etwas mehr erklärung .

ich betreibe selber eine seite und hatte dort einmal das problem das dort kinderpornografisches material auftauchte .
ein gespräch mit dem hiesigen chef der polizei erbrachte das wenn ich mit "beweismaterial" bei der polizei erscheine ich auch gleich mit einer anzeige rechnen muß .

Meine Worte:
Kein Mensch der das zu einer Anzeige bringt macht sich strafbar. Strafbar macht sich ein Mensch, wenn er es nicht zur Anzeige bringt.

Ich selbst habe einen Fall im Bekanntenkreis wo es um dieses Thema geht.

Es gibt den kleinen Unterschied, wenn der Mensch er anzeigt, selbst zu diesen Kreisen gehört, wird er überführt werden.

Die andere Seite ist, wenn ich so etwas sehe als Erwachsener und denke dann nur an mich und die Folgen, unterstütze ich diese ungeratenen Menschen.

Wer jetzt was besser weiß du oder ich, spielt keine Rolle. Es könnte dein Kind sein, wie meins. Würdest du dann auch so schreiben?

Das was du schreibst geht um Menschen die das Material für sich beanspruchen. Dann ist das in der Tat strafbar.

Aber ein Mensch der das sofort und mir geht es um das Wort sofort zur Anzeige bringen, speichern diese Dinge nicht für viele Wochen oder Monate.

Das zu Verfolgen ist Aufgabe der Polizei, nicht unsere Aufgabe.

Ich hatte ein anderen Fall hier, wo mich jemand zwingen wollte ohne Gummi zu poppen.
Ich habe das Poppen gemeldet, aber mein Abbild kam da nicht an. Ich bin zur Polizei.

Wenn so etwas passiert habe ich PN und andere Dinge in meinem Profil die ich anstandslos nachweisen kann.

Dann geht man einfach auf die Polizei gibt alles Preis von sich damit die Beamten überhaupt eine Chance haben.

Dafür wird keiner belangt oder bestraft. Denn es wurde sofort zur Anzeige gebracht
Ich kam auch nicht mit dem Speicherabild klar. Poppen kann da so gut wie gar nichts tun, die können den sperren, aber dann wird er mit einem anderen Nick wieder erscheinen.

Bei solchen Dingen sollte man sofort die Polizei informieren, dann kommt es nicht zu Missverständnissen.

Die schalten dann Leute ein, die es einfach besser können als wir.

Ich kann dir eins sagen, lieber ich, als ein Kind. Das kannst du von dir nicht behaupten und stellst solche Unwahrheiten hier ein

LG Freya


Geschrieben


Ich kann dir eins sagen, lieber ich, als ein Kind. Das kannst du von dir nicht behaupten und stellst solche Unwahrheiten hier ein
LG Freya


ich denke ich habe aufgrund der gerichtssprechung noch einmal ganz klar gelegt wie schwierig solche dinge sein können .

und noch mal ganz deutlich für dich :

es gibt im netz aber mehrere meldestellen für diesen zweck bei denen eine anzeige dann anonymisiert wird bevor sie an die behörden weitergeleitet wird .

so und nun mag ich mich am weihnachtstag nicht mehr mit solchen dingen beschäftigen und wünsche dir angenehme feiertage .


Geschrieben

Der Hintergrund dieser Gerichtssprechung ist nicht ersichtlich.

Somit verunsicherst du Menschen die sich wehren wollen. Von aher mit anzuklagen.

Deshalb auch Unwahrheiten, von deiner Seite die nur zu eins dienen, diese Fälle zu dulden.

Das du dich nicht schämst ist mir ein Rätsel. Wie gesagt, das was du sagst ist die Unwahrheit.

Ich frage mich, ob du auch so schreiben würdest wenn es um dein Kind ging.

Jeder denkt, dass kann mir nicht passieren. Es kann jeden treffen.

Die andere Seite von der Geschichte ist ein Gewissen, deshalb sageich lieber mich wie ein Kind.

Eine Mutter und auch ein Vater, würden das anders handhaben. Ich gehe davon aus, das die Eltern ihr Kind lieben und generell Kinder lieben.

Wenn es um Kinder geht, steht das Wohl des Kindes in erster Instanz.

Von daher HIlfe, wenn es so Menschen gibt, die das am Ende mit ihrer Aussage noch fördern.

So bleiben die Täter unendeckt.

Freya


Ballou1957
Geschrieben (bearbeitet)

Vielleicht würde ein etwas weniger armeruderndes Lesen manchmal helfen, nicht ganz so denunzierend überdreht auf das zu reagieren, was ein anderer schreibt!

@Schmuselöwe irrt in diesem Punkt ganz einfach: tatsächlich ist ein Abspeichern entsprechender Inhalte auf dem eigenen Rechner mit direkt danach erfolgender Meldung des Sachverhaltes bei der Kripo NICHT strafbar und wird auch von der Staatsanwaltschaft als reine Beweissicherung gehandhabt.

Trotzdem hat er recht mit dem Hinweis, dass z.B. jemand der sich selbst auf die Pirsch begibt und z.B. tage- und wochenlang recherchiert, sich tatsächlich NICHT MEHR darauf berufen kann.

Deshalb ist sein Hinweis auf entsprechende Stellen für solche Meldungen nicht falsch und erst recht keine Förderung von Straftaten. Es ist einfach ein anderer und zudem sicherer und auch von den Ermittlungsbehörden anerkannter Weg.

Jedwede weitergehende Aufregung und erst recht derart bösartige Unterstellungen sind vollkommen unangebracht!


bearbeitet von Ballou1957
Geschrieben

das ist im prinzip ja das, was dem ex mdb herrn tauss wiederfahren ist.

der hatte sich nach eigenen angaben im netz auf die suche nach kinderpronografischen inhalten gemacht und diese eben nicht sofort zur anzeige gebracht.

als diese inhalte dann irgendwann auf seinem rechner gefunden wurden, hatte er ein ermittlungsverfahren am hals.

seine spätere rechtfertigung er hätte als zuständiger fachpolitiker nur zur recherche gehandelt hat ihm nicht viel geholfen. 15 monate auf bewährung gabs vom landgericht karlsruhe.

das urteil ist rechtskräftig, die revision wurde vom bgh verworfen.


vampirchen
Geschrieben

ja sicher,und dies aus nachvollziehbaren gründen.was soll das wissen bei herrn tauss....wenn er sie nicht weiter leitet?
pädophile sind mir hier glücklicherweise noch nicht unter gekommen.sollte dieses auch nur andeutungsweise passieren würde ich eine meldung an den support schicken und mich ungeachtet dessen am nächsten tag aufs revier begeben.so viel hintern sollte jeder in der hose haben.
im übrigen ...mache ich das auch dann wenn wie geschehen der verdacht besteht dass jemand sex mit tieren will bzw. mich danach fragt.für solche dinge gibt es beamte die der sache nachgehen.

lg vampy


Geschrieben (bearbeitet)

Ist in Ordnung Cara, dann halt nochmal regelgerecht.

Die einzige Methode die hilft, ist Konsequenz (wie von Vampi beschrieben), sprich dranbleiben, die entsprechenden Stellen einschalten.
Auch wenn sich entsprechende User, natürlich des öfteren schnell mit einem neuen Nick hier wieder anmelden, aber man erkennt sie doch auch ebenso schnell wieder.


bearbeitet von smpaarhan
toto969
Geschrieben

@ all
Im Netz gibt es alle Möglichkeiten, Aufrufen zu Straftaten, Berichte darüber, und deren Dokumentation(en).

Für mich ist es absolut widerlich und grausam ein Kind sexuell zu missbrauchen. Ebenso pervers, wenn nicht noch schlimmer, es ins Netz zu stellen, denn da kann es auch das Umfeld des Kindes sehen und kann kaum je wieder heraus genommen/absolut gelöscht werden.

Eine Bekannte ist als Kind mehrfach mit Gewalt - Prügel um sie zum Sex zu zwingen - missbraucht worden. Sie hat nach über 30 Jahren immer noch damit zu kämpfen.
Der Täter ist damals sogar ungeschoren davon gekommen, weil sie als Kind keine Beweise gesichert und ihr deswegen keiner geglaubt hat. Weder die Mutter noch das Gericht.

Nicht nur die Moral, sondern auch die Gerechtigkeit hat zwei Seiten, wie jede Münze.

Deswegen sollte nicht nur sehr vorsichtig, sondern auch nachdrücklich solchen Schweinen (SORRY - mußte sein) das Handwerk gelegt werden. Wenn eine Therapie nicht erfolgversprechend oder fehlgeschlagen ist müssen eben einschneidende Maßnahmen durchgeführt werden. Im Zweifelsfall sogar einsperren, bis der Pathologe kommt.

Wer Kinder vergewaltigt, der zerstört deren Zukunft und darf kein Mitleid oder Gnade erwarten. Das ist zumindest meine Meinung.


vampirchen
Geschrieben (bearbeitet)

@toto du hast recht.


dennoch.......auch tiere sind wehrlos ..menschen die wehrlose geschöpfe für ihre abartigen triebe missbrauchen sind für mich abschaum.

*** edit by Mod ***


bearbeitet von CaraVirt
Textteile wg. "zu persönlicher" Angaben entfernt
Cunnix
Geschrieben (bearbeitet)

@Bungawally

Das Thema lautet:

wo kann ich leute melden, die kinder anbieten?



Auch, wenn die Kinderschänder es verdient hätten, hier geht es nicht darum, irgend jemandem den Schädel einzuschlagen!


bearbeitet von Cunnix
Bungawally
Geschrieben

@soulmusic ....ich sprech nicht von einer fantasie welt....dazu kommt noch das ich ihm damals nicht ohne Grund den topf an den Kopf geknallt habe...!
versteh das jetzt nicht falsch,es ist an diesem tag,eben eskaliert weil dieser Freak handgreiflich wurde mir gegenüber dort im Knast...!und dann kam eins zum anderen....
ist jetzt aber auch durch das Thema...

glaub mir ,diese Freaks bekommen jeden schutz und jede vorzüge in vollzugsanstalten....und nach ein paar jahren sind die wieder draussen....nach einer Therapie...und einem positiven Gutachten eines Psychiaters....
natürlich bin ich gegen Gewalt...

nur eben wenn ja wenn ich so einen wirklich live erwischen sollte....handle ich halt auch dementprechent....basta

ich glaub jeder gesunde menscheverstand eines jeden....weiss mit diesem Thema umzugehen
und auch richtig zu handeln wenn er oder sie hier meint solche Freaks auf profilen ertappt zu haben....

chirijo


×