Jump to content
BipaarMW

Die Wahrheit über Frauensex und das Wunschdenken der Typen in der Filmindustrie

Brauchen Frauen wirklich Spielzeug untereinander?  

45 Stimmen

  1. 1. Brauchen Frauen wirklich Spielzeug untereinander?



Empfohlener Beitrag

BipaarMW
Geschrieben

Hallo alle zusammen!
Ich möchte gerne mal eine kleine Diskussion mit euch starten und eure eigene Meinung zu diesem Thema hören.Postet also fleißig!Viel Spaß euch allen!Bitte bewertet auch dieses Thema wenn ihr gerade da seid!

Jeder von uns hat schon mal den einen oder anderen Film auf erotischer Ebene gesehen(Keine Ahnung ob man das eigentliche Wort schreiben darf).Ich habe jetzt nach 5Jahren endlich eine Produktionsfirma gefunden die zeigt wie es wirklich unter Frauen abgeht.Höchstselten werden Spielzeuge eingebracht,was ich persönlich sehr gut finde.Denn Frauen benutzen sowas nicht immer!
Männer denken leider in der Regel das Frauen unbedingt "genommen" werden wollen und das garnichts anderes gibt.Und das obwohl angeblich jeder 3.te Typ schon Frauen dabei zugesehen oder mitgemacht hat!(Männer:Bitte erklärt das mal!Würde mich sehr interessieren und viele andere bestimmt auch!)

So,jetzt seid ihr dran!Schreibt mir bitte was ihr denkt zu diesem Thema!
Liebe Grüße an alle!!!
Sarah


PainLady
Geschrieben

Wenn du diskutieren willst, bist du hier im falschen Bereich. Dafür haben wir extra einen Diskussionsbereich. Hier schauen nicht alle rein.


Vala_Su
Geschrieben

Mhm, das ist eine Frage, die wohl nur schwer zu beantworten ist. Zumal es eher eine Sache des persönlichen Lustempfindens einer Frau ist und daher kaum diskutierbar.

Mir persönlich würde schon etwas fehlen.

Aber wie das andere Frauen, insbesondere Lesbierinnen sehen, kann ich partout nicht beantworten.


oxycodon01
Geschrieben


Männer denken leider in der Regel das Frauen unbedingt "genommen" werden wollen und das garnichts anderes gibt.Und das obwohl angeblich jeder 3.te Typ schon Frauen dabei zugesehen oder mitgemacht hat!(Männer:Bitte erklärt das mal!Würde mich sehr interessieren und viele andere bestimmt auch!)



gesehen: ja

genommen? ich würde für mich sagen, das der schönste moment beim sex der ist, wenn frau sich öffnet und anfängt zu genießen. also weniger der akt an sich...


geilbinichgerne
Geschrieben

.
frauen unter sich....

bin weder lesbisch noch bi, also ist die frage für mich nicht beantwortbar...

.


Geschrieben

Was ist damit denn gemeint, wenn die Frau "genommen"wird?


ompul
Geschrieben


Männer denken leider in der Regel das Frauen unbedingt "genommen" werden wollen und das garnichts anderes gibt.Und das obwohl angeblich jeder 3.te Typ schon Frauen dabei zugesehen oder mitgemacht hat!(Männer:Bitte erklärt das mal!Würde mich sehr interessieren und viele andere bestimmt auch!)



Bei Deinen bitteren Erfahrungen mit Männern kann ich voll und ganz nachvollziehen, dass Du Dich Frauen zugewendet hast.

Mich würde es umgekehrt auch stören, wenn ich eine Geliebte ständig nur "nehmen" müsste.

Zu Deiner Frage nach der Attraktivität von Kunstpenissen, mit denen Frauen sexuell aufreizende Handlungen vor einem Mann aufführen:

Wenn ich mir aus meinem Harem für einen erbaulichen Abend zwei Gespielinnen einbestelle, dann ziehe ich andere Vorführungen vor.
Zum Beispiel eine Tribadie in der Scherenposition.
Yummie.

Aber auch bei heterosexuellen Vergnügungen sind Abreibungen unterbewertet. Dabei gibt es viele wunderbare Möglichkeiten.


LappaMajor
Geschrieben (bearbeitet)

Bei Deinen bitteren Erfahrungen mit Männern kann ich voll und ganz nachvollziehen, dass Du Dich Frauen zugewendet hast.





Weder erkenne ich, das die TE von "bitteren Erfahrungen" berichtet, noch, das sie sich "Frauen zugewendet hat". Aber wenn hier im weiteren Geschreibe die Rede von einem Harem die Rede ist und der Schreiberling nicht müde wird den Penis in den Himmel zu heben, dann kann ich mir die geistige Verklärung incl deren Ergebnisse selbst erklären..Und als Demonstration für das hier hinterfragte Wunschdenken taugt es allemal!


bearbeitet von LappaMajor
ompul
Geschrieben

Weder erkenne ich, das die TE von "bitteren Erfahrungen" berichtet,


Kein Problem. Ich erläutere gerne meine Aussage.

Männer denken leider in der Regel das Frauen unbedingt "genommen" werden wollen und das garnichts anderes gibt.

(Hervorhebung von mir)
Du erkennst jetzt die Enttäuschung der TE?

noch, das sie sich "Frauen zugewendet hat".


Werfe bitte einen Blick in das Profil der TE, dann wirst Du feststellen, dass sie nach Frauen und nicht nach Männern sucht.


BadCompany1963
Geschrieben (bearbeitet)

Und ich denke das hier etwas ...................!!!

Gedanken sind frei.


Clyde


bearbeitet von BonniewithClyde
Delphin18
Geschrieben

Im richtigen Leben habe ich noch nie Frauen gesehen, die Spielzeuge benutzt haben, wenn sie Sex miteinander hatten.

Ich habe aber auch schon Pornos gesehen, in denen es Frauen ohne Spielzeuge miteinander getrieben haben.

Also ist wohl nicht nur dies, sondern auch das ein Vorurteil.


LappaMajor
Geschrieben

Von einem einzigen "leider" auf "bittere Erfahrungen" zu schliessen, die gleich weitreichende erotische Umorientierung auslöst, ist doch wohl mehr als hirnrissig!

...Und wenn schon das Profil zum argumentieren genutzt wird, dann sollte man aber auch nicht die sexuelle Orientierung "bi" übersehen...

Kommt mitr vor wie Pippi Langstrumpf:"ich mach mir die Welt, wie sie mir gefällt", nur, das Pippi keinen Pimmel hat....


Geschrieben

Hallo alle zusammen!
Ich möchte gerne mal eine kleine Diskussion mit euch starten und eure eigene Meinung zu diesem Thema hören.
Sarah



Erkläre erst mal was frauensex sein soll.


ompul
Geschrieben

...Und wenn schon das Profil zum argumentieren genutzt wird, dann sollte man aber auch nicht die sexuelle Orientierung "bi" übersehen...


Völlig richtig.
Deshalb schrieb ich ja auch "zu Frauen zuwenden" und nicht "von Männern abwenden".


LappaMajor
Geschrieben

2 x 3 macht 4
Widdewiddewitt und Drei macht Neune !!
Ich mach' mir die Welt
Widdewidde wie sie mir gefällt ....

Hey - Ompul Langstrumpf
trallari trallahey tralla hoppsasa
Hey - Ompul Langstrumpf,
der schreibt, was ihm gefällt.

(nur, das es ziemlicher Schwachsinn ist)


Geschrieben

Ich denke, dass einem Mann durch die Porno Industrie viel vorgemacht wird. Aber nicht nur vorgemacht sondern aufdiktiert. Frau in Strapsen usw. Ich lehne das generell ab.
Dennoch treffe ich Männer, die in dem Fall eine ganz andere Dimension erleben dürfen.

Das wichtigste was ein Mensch hat, ist seine Phantasie. Wird die genommen, fehlt der Punkt wo ich sage:


Jaaaaaa das ist geil.

Männer werden jeden Tag programmiert, und merken gar nicht wie sie von den Medien verführt werden. Das was ein Mann ausmacht, dabei verloren geht.


Frauen mögen mit Sicherheit Sex, aber sie mögen nicht das vorgegebene. Ein Paar das sich in sich bindet, geht weg von diesen Clinches. Pornofilme sind etwas sehr schönes, aber wenn sie unser Leben diktieren, bestimmen sie uns.

Frau lieben Erotik, gibt mittlerweile sehr gute Frauenvideos. Ich erlebe immer mehr Männer die von diesem Gliche abweichen, prickelnde Erotik erleben möchten.

LG Freya


Geschrieben


Männer werden jeden Tag programmiert, und merken gar nicht wie sie von den Medien verführt werden. Das was ein Mann ausmacht, dabei verloren geht.



Ja natürlich, frauen werden nicht programmiert. In den buchhandlingen stehen nicht tonnenweise billige frauenromane und schwülstige pseudo liebeslieder werden natürlich auch nicht produziert. Sowas wie diesen behinderten gotye song gab es nicht und es wurden keine millionen von frauenhirnen infiziert. Schon garnicht davon zu sprechen was so alles im fernsehen läuft....


BadCompany1963
Geschrieben (bearbeitet)

Aber nicht nur vorgemacht sondern aufdiktiert. Frau in Strapsen usw. Ich lehne das generell ab.



Das da etwas vorgemacht wird bestreite ich nicht, aber wie Du Strapse u.s.w. damit in Verbindung bringst kann ich nicht nachvollziehen.

Ich mag keine Strapse usw. Reizvolle Kleider ja.



Es ist ok wenn Du persönlich etwas nicht magst, gebe dir aber zu bedenken das es Dessous schon ein "paar Jährchen" länger gibt als die Porno-Industrie.



Clyde


bearbeitet von BonniewithClyde
Geschrieben (bearbeitet)

Das bestreite ich nicht, aber ich erlebe, immer wieder das Männer das suchen was von der Pornoindustrie gespiegelt wird.

Ich wehre mich gegen diese Dinge und ich erkenne, dass ein Film im Kopf dem Mannes abläuft der nichts mit mir zu tun hat.

Als Frau schalte ich das wech, und sage, das ist bei mir nicht zu finden. Dann begibt sich die Erotik auf eine Schiene, die Abenteuer zu lässt.

Es ist nichts gegen Desous zu sagen, aber wenn das ein Muss ist, ist es einfach programmiert. Wenn die Wahl frei bleibt, macht Sex spaß.

Nochmal es gibt sehr schöne Desous, es ist das muss die Ilussion die von der Pornoindustrie vorgegaukelt wird.

LG Freya

LG Freya


bearbeitet von Freya007
Geschrieben (bearbeitet)

Ich hatte schon Frauensex und stehe auf Natur. Ich kann mir aber auch vorstellen Dildos einzusetzten, warum nicht? Bisher kam der Wunsch noch nicht auf. Meine Freundin kann ich auch sehr gut allein mit meinen Händen/Finger/Mund zur Exstase bringen

Ich erkenne die visuellen Reiz der Pornoindustrie und stehe auch teilwese darauf. Kuschelsexvideos langweilen mich eher. Es wird Frauen generell untersellt, von "normalen" Pornos abgestoßen zu sein. Es kommt natürlich drauf an, was zu sehen ist! Gynäkologische Großaufnahmen und abspritzen in ein dümmlich (verkrampft versucht geilig guckendes) Gesicht ist komplett Lustraubend! Manchmal allerding, wenn echter Sex (bz. echte Lust erkennbar ist!) dann ist es sehr anregend.


bearbeitet von ifferiel
Geschrieben

Ich denke, dass einem Mann durch die Porno Industrie viel vorgemacht wird.



Nicht nur Männern wird da was vorgemacht. Es wird ja auch Frauen suggeriert, dass Männer "allzeit bereit" sind, mindestens drei Frauen in direkter Folge (d.h. ohne Unterbrechung) beglücken können bevor ihr bestes Stück erschlafft, Unmengen an Sperma abspritzen und alle Riesenschwänze haben. Er übernimmt immer den dominanten Part bzw. besitzt immer leicht bis stark ausgeprägte Macho-Allüren, er weiß immer was Frau will und er kriegt sie sowieso alle rum. Und dann noch das Klischee vom animalischen Sex mit dem besonders gut bestückten Schwarz-Afrikaner... Die Pornoindustrie bedient auf beiden Seiten gerne Klischees und ich glaube auch, dass es genauso viele leichtgläubige Frauen wie leichtgläubige Männer gibt, die diese Klischees auch noch für realistisch halten.


Topbody
Geschrieben (bearbeitet)

Meuterich, gilt hier nicht auch "cum grano salis"?
Zumindest in Teilbereichen.


Klischees ...


Schreibt man das nicht so

Clinches ...


oder

Gliche ...


so?


bearbeitet von Topbody
Delphin18
Geschrieben

Ich denke, dass einem Mann durch die Porno Industrie viel vorgemacht wird. Aber nicht nur vorgemacht sondern aufdiktiert. Frau in Strapsen usw.

Wenn ich einen Porno anschaue wird mir eine Frau in Strapsen aufdiktiert?????


RidiReloaded
Geschrieben

Öhm, die Pornohersteller drehen Filme überwiegend für den männlichen Teil der Bevölkerung.Und auch da gilt, dass das gezeigt wird, was die Mehrzahl der Konsumenten sehen möchte! Dass das nicht wirklich der Realität entspricht, versteht sich , zumindest für mich, von selbst!


BadCompany1963
Geschrieben

Das bestreite ich nicht, aber ich erlebe, immer wieder das Männer das suchen was von der Pornoindustrie gespiegelt wird.



Du hinkst da etwas mit der Zeit hinterher, denn mittlererweile ist es eher so das die Porno-Industrie auf den Kunden reagiert, besonders wenn es um Filme geht, immer mehr Konsumenten wollen das schneller, höher und weiter. Marktführer ist der, der das neueste und das extremste anbietet.


Clyde


×