Jump to content
totalxverrückt

Sturz in die Grube und die Frage......

Empfohlener Beitrag

totalxverrückt
Geschrieben

wieso geht man dann an jemandem vorbei?..

Heute Abend war ich mit meiner Hündin draussen.....
nachdem ich zurück kam musste ich an einer Baustelle vorbei,...
meine Hündin wollte nicht mehr gehen, setzte sich hin....
ich drehte mich zu ihr, versuchte sie zu ziehen.....
ging rückwärts weiter und schwups.....
fiel ich in die Baustelle die dort war.......

Beim Sturz dachte ich nur: scheisse.......
und krabbelte dann wieder raus...

Ein junger Mann ging an mir vorbei,...
sah wie ich rauskrabbelte aber.....
es ging ihm wohl am Allerwertesten vorbei...
dass da jemand war, der vielleicht Hilfe gebraucht hätte...

Ist die Jugend heute echt so "abgebrüht" und gefühlskalt...
das ihnen egal ist wenn da jemand vielleicht schwer verletzt wäre?...

Ich habe gottseidank nur eine verdammt schwere Knieprellung aber....
es hätte anders ausgehen können...
und dann geht jemand an einem Menschen in Not vorbei...
Ich fass es nicht!


Geschrieben

Die Menschen sind halt mit sich beschäftigt, was es aber nicht entschuldigt.


Geschrieben (bearbeitet)


Ist die Jugend heute echt so "abgebrüht" und gefühlskalt...
das ihnen egal ist wenn da jemand vielleicht schwer verletzt wäre?...

Es ist nicht die Jugend! Es liegt am Charakter dieses einen Menschen und der kann jedes Alter haben.
Ich wünsche dir rasche Besserung für dein lädiertes Knie.


bearbeitet von Sensuality66
Geschrieben (bearbeitet)

Letzten Freitag beim Joggen sah ich wir ca 100m vor mir eine
Dame, so ca. Mitte 60 auf glatten Feldweg ausrutschte und sich etwas mühsam wieder aufrichtete.
Als ich auf ihrer Höhe war fragte ich ob alles in Ordnung sei oder ich ihr helfen könne(hatte Handy bei), und wurde recht unwirsch angemaunzt das mit ihr alles i.O. sei und ich doch bitte meines Weges gehen/laufen sollte.
Büdde, habe ich dann auch gemacht.

ahh, gute Besserung !!


bearbeitet von Grayling
SmartInfo
Geschrieben

Vielleicht dachte er, Du kommst gerade von der Arbeit. *fg

Nein, muss meiner Vorschreiberin Recht geben. Manche Menschen raffen es halt nicht und andere helfen sofort. Das ist alters- und geschlechterunabhängig.


Geschrieben

Es ist nicht die Jugend! Es liegt am Charakter dieses einen Menschen und der kann jedes Alter haben.
Ich wünsche dir rasche Besserung für dein lädiertes Knie.



Dem kann ich nur zustimmen. Das ist keine Frage von Alter, sondern von Charakter, Empathie, Höflichkeit, Zivilcourage. Ich biete meine Hilfe oft an, wenn ich der Meinung bin ich könnte helfen - sei es weil jemand einen Kinderwagen in die Straßenbahn heben möchte oder eine alte Frau vielleicht meinen Sitzplatz will etc.

In 9 von 10 Fällen wird meine Hilfe nicht angenommen, aber die Menschen freuen sich darüber, dass da jemand gewesen wäre, der ihnen geholfen hätte. Ich habe aber auch schon oft genug erlebt, dass mir keiner geholfen hat wenn ich von Fremden Hilfe benötigt hätte.

Lange Rede kurzer Sinn - das kann man nicht pauschalisieren!


Geschrieben

sehr schön von Dir

ich bin mal beim Gassi gehen mit meiner Hündin (Gott hat sie seelig)
auf dem Feld gestürzt und mir einen Armbruch zugezogen,
eine etwa gleichaltrige Frau war in der Nähe und hat mich nach Hause begleitet, da dachte ich manchmal begegnet man schon einem Engel, gibt es also schon


totalxverrückt
Geschrieben

Vielleicht dachte er, Du kommst gerade von der Arbeit. *fg



Aha Friedhofsgemüse krabbelt raus..

Kann sein, dass auch ältere Menschen vorbeigegangen wären....
aber länger wollte ich nicht in der Grube bleiben...

Mich hat es nur in dem Moment sehr geärgert:....
wenn ich mir jetzt beide Beine gebrochen hätte..
wäre wer weiss passiert und dann geht da einfach jemand vorbei...


Geschrieben

Es ist traurig,viele Menschen sind gleichgueltig geworden.

Wie Sinnlich schon geschrieben hat, ist es nicht nur die Jugend....sondern der Charakter eines Menschen.
In diesen Fall der fehlende Charakter.


BadCompany1963
Geschrieben (bearbeitet)

Weiß gar nicht was Du dich aufregst, in China werden sogar Kinder wissentlich mit dem Auto an- und überfahren und einfach liegen gelassen ..........


Clyde

der sich über nichts mehr wundert.


bearbeitet von BonniewithClyde
Vala_Su
Geschrieben

Mhm, die Jugend von heute?

Halte ich für keine angemessene Beurteilung der Situation. Genauso hätte sich ein älterer Mensch vor zehn Jahren verhalten können.

Alles eine Frage der Erziehung aber nicht des Alters oder der Zeit.

Meine Meinung.


in10thief
Geschrieben

So bedauerlich es auch ist, dass der junge Mann, dir nicht geholfen hat bzw. möglicherweise die Situation nicht richtig erkannt hat, was spricht denn dagegen um Hilfe zu bitten, wenn man welche braucht? Ich schätze, kaum einer wird diese verweigern.

Gute Besserung dir.


Geschrieben

Heute liegen Menschen monatelang tot in ihren Wohnungen und keiner merkt´s.
So verwundert auch dieses Erlebnis nicht.
Zum Verhalten Anderer kann ich nichts sagen, es ist nicht o. k., daß Leute achtlos vorbeigehen.
Von mir selber kann ich sagen, ich hätte dir aus der Grube geholfen.


SinnlicheXXL
Geschrieben

Diese Pauschalschelte kann ich einfach nicht ab! Er war zufällig jung und hat die nicht geholfen? Das ist unschön - aber das hätte dir auch mit einem Mann deines Alters passieren können und umgekehrt hätten dir 99 andere junge Leute vermutlich geholfen.

Bei diesen "Früher war alles besser" denkt mal dran, dass vor 70 Jahren die ach so netten und wohlerzogenen jungen Männer andernorts Menschen in Gruben geworfen haben...


totalxverrückt
Geschrieben

Weiß gar nicht was Du dich aufregst, in China werden sogar Kinder wissentlich mit dem Auto an- und überfahren und einfach liegen gelassen ..........



Dazu kann ich nichts schreiben, weil ich das nicht weiss...
nur eins weiss ich: in meinem Beisein würde keiner ein Kind überfahren!


was spricht denn dagegen um Hilfe zu bitten, wenn man welche braucht?



Daran habe ich absolut nicht gedacht:...
ich wollte nur raus und zu meiner Hündin.....


BadCompany1963
Geschrieben

Google

"China: Kind überfahren, liegen gelassen"

ZDF Heute Video


Topbody
Geschrieben (bearbeitet)

Ein junger Mann ging an mir vorbei,...
sah wie ich rauskrabbelte aber.....


Aha, du hast gar keine Hilfe benötigt, sonst könntest du ja nicht aus der Grube krabbeln. Warst also auch nicht in Not, denn du hast alles ganz alleine geschafft. Worüber beschwerst du dich?

Vielleicht dachte dieser junge Mann auch, du machst Parcours oder hast den Balla vom Hund aus der Grube geholt?


bearbeitet von Topbody
totalxverrückt
Geschrieben

Klar Topfbody,...
das kann natürlich sein,...
das der junge Mann so dachte,...
denn Schmerzen hatte ich in dem Moment keine.....
vielleicht war es der Schock........
aber ich wäre sehr froh gewesen...
wenn er mir geholfen hätte...
oder wenn er einfach nur gefragt hätte!


abenteuer30
Geschrieben

Wenn ich Hilfe brauche, dann mache ich den Mund auf. Es gibt sehr wenige Menschen, die, wenn sie direkt angesprochen werden, die Hilfe trotzdem verweigern. Persönlich helfe ich eigentlich immer, wenn ich darauf aufmerksam werde.


Geschrieben

Wusst es ja schon immer. So nen Hundi ist nen pfiffig Kerlchen. Der hat gewusst was passieren wird und ist erstmal sitzen geblieben. Aber Frau musst ja sehen den armen kerl mitzureissen. *schwupps* ists passiert.
Aber ..... kannst dich ja morgen dort hinstellen und aufpassen. Denn: Wer anderen eine Grube gräbt usw etc pp

Denke aber schon, das es irgendwie ein Zug der Zeit ist. Erstmal man selbst, dann eine Weile nichts und dann sieht man mal weiter. Ein lang anhaltender langsamer Prozess.


Topbody
Geschrieben

aber ich wäre sehr froh gewesen...
wenn er mir geholfen hätte...


Da krabbelst du behende aus der Grube als sei es das Selbstverständlichste auf der Welt - wie soll jemand um deine Wünsche wissen, wenn sie nicht ersichtlich sind oder du sie äußerst.

Ich weiß nicht, ob du Mutter bist.
Da soll es tatsächlich Eltern geben, die zu ihren laufen lernenden Nachwuchs hinstürzen, wenn er hinfällt, und ihnen wieder "auf die Beine hilft". Total grundverkeht das Ganze, der Winzling schafft es genau dann, wenn er bereit dazu ist.

Du warst bereit, selbst aus der Grube zu kommen - und du hast es gemacht. Dieser junge Mann hat dir nicht dein Selbstvetrauen durch eine (möglicherweise) ungebeten Hilfestellung zerstört. Ist doch auch doof, von Allen signalisiert bekommen "Du schaffst das nicht" oder "Du bist zu doof dafür".


Geschrieben

@einfachxfrau:

Dir wird gerade demonstriert, dass man nicht jung sein muss um keinerlei Mitgefühl für seine Mitmenschen zu zeigen.

Das geht auch im Alter.

PS: Gute Besserung


ispy36
Geschrieben (bearbeitet)

aber nein, im alter kommt oftmals noch die boshaftigkeit zur gleichgültigkeit dazu, das wurde eben anschaulich demonstriert.


bearbeitet von ispy36
BadCompany1963
Geschrieben (bearbeitet)

[COLOR="Blue"]
fiel ich in die Baustelle die dort war.......




Übrigens, bei einer so schlechten Absicherung der Baustelle kannst ja gegen die Baufirma klagen.


Clyde


bearbeitet von BonniewithClyde
Topbody
Geschrieben

Es geht hier nicht um das Thema Mitgefühl für die TE, sondern darum, dass einer aus einer Grube krabbelnder Frau nicht geholfen wurde, obwohl sie keinerlei Zeichen von Bedürftigkeit gezeigt hat.

Dass die TE schnell wieder gesund werden soll und die Schmerzen weggehen ist doch wohl keine Frage.
Aber eben nicht Thema des Threads. Und ich bleibe, wie gewohnt, eben hart am Thema.

Wenn sie natürlich den Thread eröffnet hat, um jammern zu können, wäre es ein typischer Jammerthread und gehört in "Der alltägliche kleine Ärger".
Aber das unterstelle ich der TE nicht, sondern denke, dass es ihr wirklich ums Thema und nicht um Beileidsbekundungen geht.


×