Jump to content
ChesterC

Heizung eingefroren!!!!

Empfohlener Beitrag

ChesterC
Geschrieben

Ohne scheiß, liebe Gemeinde, meine Heizung ist eingefroren! Ich wohne in einer 5er WG und war das Wochenende in Berlin. Komm ich wieder und ich sehe jeden einzelnen Atemzug in meinem Zimmer! Es ist so scheiße kalt hier! Wer kann mich aufnehmen oder mich wärmen kommen?
Oder habt ihr noch andere Ideen, wie sich das Problem lösen lässt? Wir sind schon sehr erfinderisch: Bügeleisen an die Rohre, Kerzen dran und so weiter... die Fortschritte sind deprimierend! wenns hoch kommt einen halben Meter frei bekommen an einem ganzen Tag mit Heizung auf voller Kanne (die kritische Stelle ist ca 5m lang).
Please help!!!


SeuteDeern001
Geschrieben (bearbeitet)

@ChesterC


mit dem Vermiter / Hausverwaltung sprechen. Wenn die nicht wollen Mieterbund einschalten.


bearbeitet von SeuteDeern001
Geschrieben

Ist das bei deinen Mitbewohner auch so kalt?! Sonst rate ich zum Föhn Ohne Scheiß und so


Geschrieben (bearbeitet)

sollte da tatsächlich die heizung eingefroren sein hilft mit sicherheit weder bügeleisen noch kerze , noch föhn .
im gegenteil , je länger nichts getan wird um so mehr rohre frieren zu .

wenn das dort so ist muß es ein altbau mit offen liegenden rohren und uralten heizukörpern sein , weil moderne heizungen eine frostschutzfunktion haben die die ventile automatisch ein wenig öffnet wenn es zu kalt wird .

wird jetzt nicht sofort etwas getan platzen unter umständen als nächstes die rohre .

das einzige wirkungsvolle ist den ganzen raum elektrisch also mit einem heizlüfter aufzuheizen oder bei einer installationsfirma anzurufen , die haben spezielle geräte um rohre auf größere längen zu erwärmen und damit aufzutauen .


bearbeitet von Schmuseloewe51
Geschrieben (bearbeitet)

Wenn Du eine geile Rothaarige wärst, würde ich möglicherweise meinen Auftau-Trafo ins Auto packen und auf nen Sprung vorbeikommen.
So wirst Du wohl den Klempner holen müssen...


Wer kann mich aufnehmen oder mich wärmen kommen?


Aber netter Versuch...


bearbeitet von kuschelmut
Geschrieben

abgesehen davon das der vermieter ein interesse daran haben sollte das die rohre nicht platzen und daraus resultierend auch was unternehmen sollte sobald er in kenntnis gesetzt ist, find ich das anheben der umgebungstemperatur auch recht einfach und logisch.

aber die idee mit den kerzen ist ja auch nicht so schlech, ein herkömmliches teelicht hat eine heizleistung von etwa 150 watt.

du sprichst da von nem 5 meter rohr.

ich hätte auf einer dachlatte im abstand von 10 centimetern teelichter positioniert, die latte selbst lässt sich ja leicht hängend an den rohren befestigen.

was hat ne dachlatte 2 meter 2,5 meter meter?

das macht bei 20 bis 25 teelichtern mehr als 3 kw welche da in so ein billiges kleines und gutleitendes kupferrohr gejagt werden.


Geschrieben

...und wenn die Bude dann brennt, isses auch nicht mehr so kalt...


DerWeisseRitter
Geschrieben

Huhuu Chester,

besser keine Bastellösungen ... wenn dann was schiefgeht, z. B. Undichtigkeiten durch nur punktuelles übermässiges Erwärmen von Rohrverbindungen oder so, wird´s richtig mies - da muss der Vermieter ran, und zwar beginnend mit der Anlage ... vielleicht muss nur entlüftet und aufgefüllt werden, damit der Wasserdruck wieder stimmt, vielleicht ist die Zirkulationspumpe ausgefallen, oder oder - lass das besser eine Fachfirma machen, ggf. auf Vermieterkosten wegen Gefahr im Verzug.

Beste Abhilfe ist wie schon erwähnt ein Heizlüfter aus dem Baumarkt - und den Stromzählerstand vorher notieren, denn das Ding frisst richtig was

Toi toi toi vom Ritter!


Geschrieben

Bei dir sind sie wenigsten nur eingefroren. Wir haben einen "netten" Vermieter der grundsätzlich erst Öl nachtankt, wenn nichts mehr da ist und wenn dieses am WE ist sitzte bis Montag in der kalten Bude!


DerWeisseRitter
Geschrieben

Bei dir sind sie wenigsten nur eingefroren. Wir haben einen "netten" Vermieter der grundsätzlich erst Öl nachtankt, wenn nichts mehr da ist und wenn dieses am WE ist sitzte bis Montag in der kalten Bude!



... bei sowas hilft nur: Wehrt Euch! Mieterbund, Anwalt, etc. - das müsst und solltet Ihr Euch nicht gefallen lassen!


Geschrieben (bearbeitet)


ich hätte auf einer dachlatte im abstand von 10 centimetern teelichter positioniert, die latte selbst lässt sich ja leicht hängend an den rohren befestigen.


bei solchen ideen lacht das handwerkerherz natürlich .

ps.
die feuerwehr erreicht man unter der nummer 112 .

und dann mal noch dank wiki etwas klugscheißern :
In einer Stunde verbrennt eine Kerze etwa 3 bis 8 g Wachs. Sie erzeugt eine Heizleistung von 38 bis 100 W.


bearbeitet von Schmuseloewe51
Geschrieben

hmm....wenn man doch weiß das die temperaturen um den gefrierpunkt gehen,dann macht man jenachdem was es für ein gebäude ist sowieso ein wenig an...dann kann sowas nicht passieren....aber da sparen manche halt am falschen ende


Geschrieben (bearbeitet)

ich bin selber handwerker lieber schmuse und kann dir versichern ich kann 1000 kerzen irgendwo hinstellen ohne dsie feuerwehr rufen zu müssen. diese gabe ist natürlich nicht jedem gegeben, das ist mir bewusst.

im östlichen ausland ist das ne echte witznummer, da ruft niemand einen vermieter oder heizungsfreak, die sind alle in der lage ein 5 meter rohr mal eben aufzutauen.

und es kommt noch dicker, ich selbst hab schon kleinee lagerfeuer unter nem eingefrorenem lkw dieseltank gemacht und die kiste war nichtmal ne stunde später wieder flott, ganz ohne feuerwehr, sachen gibts.

abgesehen davon hab ich keine empfehlung ausgesprochen sondern geschildert was ich machen würde und da kann ich als handwerker mit improvisationskünsten auch mit einer geringfügig kleineren heizleistung meine rohre auftauen


bearbeitet von soulmusic
Geschrieben


im östlichen ausland ist das ne echte witznummer, da ruft niemand einen vermieter oder heizungsfreak, die sind alle in der lage ein 5 meter rohr mal eben aufzutauen.

wahrscheinlich haben die auch die entsprechende erfahrung und auch die passenden werkzeuge .
auch die installation wird dort eine andere sein , wir leben hier normalerweise nicht in irgendeinem kotten in der taiga .


und es kommt noch dicker, ich selbst hab schon kleinee lagerfeuer unter nem eingefrorenem lkw dieseltank gemacht und die kiste war nichtmal ne stunde später wieder flott, ganz ohne feuerwehr, sachen gibts.

dann wird es höchste zeit das man dir den entsprechenden führerschein entzieht .
erstens ist nicht der tank das problem sondern der filter , der setzt sich zu .
in meiner jugend konnte man sowas gaaaaaanz gaaaaaanz vorsichtig in der tat bei manchen lkw's machen .
heute wo die kraftstoffleitungen in der regel aus kunststoff sind , zum anderen auch die luftleitungen an gleicher stelle verlaufen und zum teil kunststoffdichtungen verwendet werden , zudem an jeder stelle eines lkw's alles voller elektronik steckt muß jemand schon ziemlich daneben sein wenn er heute noch mit feuer unter einem lkw hantiert .


Lilleblomst
Geschrieben

Netter Versuch ! Mach dir warme Gedanken !


Geschrieben

wahrscheinlich haben die auch die entsprechende erfahrung....

....die man braucht um mit ein paar teelichtern etwas wasser in nem kupferrohr zu erwärmen.

nichts anderes hab ich geschrieben und ich rufe da keinen vermieter und handwerker für an. es steht natürlich jedem frei das zu tun. ich gestatte mir meine probleme selber zu lösen soweit ich kann und das auch verantworten kann. gleiches gilt im übrigen für das kleine feuerchen unter dem tank. die hinweise auf neuere aus kunststoff und mit elektronik versehene kannst du dir sparen.

ich bin durchaus selbst in der lage vor ort zu entscheiden was ich verantworten kann.

ansonsten flensburg anrufen wenn es dir so auf den fingern brennt.


Geschrieben

hmm...was musste ich eben in den nachichten sehen....da hat doch tatsächlich jemand versucht seine heizungsrohre versucht mitm bunsenbrenner frei zu bekommen...und was hats gebracht??...kein haus mehr da....mal eben flott abgerissen...nänäänänäänää

wenn man doch keine ahnung hat dann lässt man doch die finger davon....das ist doch net so schwer zu verstehen,oder???

ich bin handwerklich auch nicht der hellste stern am horizont,aber mein gesunder menschenverstand sagt mir das ich von sachen wo ich keine ahnung habe die finger von zu lassen und erkundige dich mal im bekanntenkreis ob da jemand dabei ist der was davon versteht...


Engelschen_72
Geschrieben

Wer kann mich aufnehmen oder mich wärmen kommen?


Sorry, aber für mich liest sich das alles eher wie eine versteckte Suche!


Dickerhund
Geschrieben

...und wenn die Bude dann brennt, isses auch nicht mehr so kalt...




Passend dazu:

In Barmstedt im Kreis Pinneberg sind bei einer Explosion in einem Einfamilienhaus am Dienstagmorgen drei Bewohner verletzt worden. Der 66 Jahre alte Großvater der Familie wurde mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus nach Hamburg-Boberg geflogen, seine Enkelin im Alter von einem Jahr ins Kinderkrankenhaus Wilhelmstift in Hamburg-Rahlstedt. Beide erlitten schwere Brandverletzungen. Ein weiteres kleines Mädchen im Alter von vier Jahren wurde leicht verletzt und nach Pinneberg in die Klinik gebracht. Die Mutter der Kinder blieb unverletzt, teilte die Polizei mit.

100 Feuerwehrleute im Einsatz

Das Haus wurde bei der Explosion völlig zerstört. Die genaue Ursache ist noch unklar. Die Polizei geht aber davon aus, dass es sich um eine Gasexplosion gehandelt hat. Die Familie hatte anscheinend versucht, mit einem gasbetriebenen Wärmegerät eine eingefrorene Wasserleitung aufzutauen. Dabei kam es offenbar zur Explosion. In dem Haus tritt weiterhin Gas aus. Deshalb wurden Anwohner im Umkreis von 200 Metern in einer Turnhalle in der Nähe in Sicherheit gebracht. Sie konnten am Nachmittag wieder in ihre Häuser zurückkehren. Knapp 100 Feuerwehrleute waren im Einsatz. Ein Helfer wurde bei den Löscharbeiten leicht verletzt.

NDR


Geschrieben

@ soulmusic
wir beiden brauchen uns hier nicht mehr weiter zu unterhalten .
in tiefer demut erkenne ich an das du der james bond unter den handwerkern bist , das du auch für das schwerste problem eine einfache lösung hast und wahrscheinlich auch den reaktor in fukushima mit hilfe einer büroklammer gerettet hättest .
ich weiß also das ich dir niemals auch nur das wasser reichen kann .

für das andere einfache volk , so wie mich , hier , zur warnung :
nein , man stellt keine kerzen unter kupferleitungen .
kupferleitungen sind zwar hartgelötet aber eine kerzenflamme , die lange genug ein kupferrohr ehitzt ist es durchaus in der lage die lötverbindungen undicht werden zu lassen .
woher ich das weiß ?
ich bin gelernter elektroinstallateur , meine lehrfirma war aber auch in sachen gas , wasser , scheiße unterwegs und ich habe in meiner lehrzeit auch massenweise kupferleitungen verlegt und verlötet .

ganz große warnung :
nein , man hantiert nicht mit feuer unter lkw's herum .
dort verlaufen nicht nur dieselleitungen sondern auch luftleitungen (lkw's bremsen mit druckluft) , hydraulikleitungen sowie kabelstränge für die elektrik / elektronik .
dies alles verbunden mit regel - und steuerelementen für die diversen leitungen .
lkw's sind heute dermaßen kompliziert das der fahrer beim versagen kaum noch etwas anderes unternehmen kann als die entsprechenden fachleute (lkw-monteure) kommen zu lassen weil die ganze verbaute technik sein können bei weitem überschreitet .

woher ich das weiß ?
nach meiner arbeit als elektoinstallateur bin ich mehr als 15 jahre lang mit einem 40tonner kreuz und quer durch europa gegondelt und habe einen großen teil der entwicklung von einem "einfachen" lkw zu hightechgeräten miterlebt .

da ich also etwas ahnung habe wovon ich schreibe ist meine hochachtung vor dem technischen supermann soulmusic nahezu unendlich .


Ballou1957
Geschrieben (bearbeitet)

Ich frag mich ja die ganze Zeit schon, was mit dem Heizkörper ist, wenn schon die Leitung eingefroren ist - und was mit der Rücklaufleitung ?

Manchmal führt das Auftauen der Leitung nämlich zu dem kleinen Desaster, dass der Gewindesitz des Reglers frostgeschädigt ist und bei nach wie vor geschlossener Rücklaufleitung ist der Verlauf des Druckabbaus vorhersehbar.

Vorteile in diesem Fall wäre jedoch dass der Brandschaden gleich gelöscht würde und vorhandene Schlittschuhe genutzt werden könnten.


bearbeitet von Ballou1957
oxycodon01
Geschrieben

@ChesterC


mit dem Vermiter / Hausverwaltung sprechen. Wenn die nicht wollen Mieterbund einschalten.



lol was soll denn der mieterverein machen?


Geschrieben (bearbeitet)



da ich also etwas ahnung habe wovon ich schreibe ist meine hochachtung vor dem technischen supermann soulmusic nahezu unendlich .



ich nehme deine huldigungen zur kenntnis, du darfst dich jetzt wieder erheben


bearbeitet von soulmusic
ChesterC
Geschrieben

Die Heizung selbst funktioniert einwandfrei. Das Problem ist ein Erker. direkt Außenwand und die Rohre sind auch noch hinter irgend ner Holverkleidung, die man nicht so ohne weiteres abmachen kann. also leider nix mit Teelicht... Feuer von außen hab ich mir auch schon überlegt, aber wird wohl recht schnell ausgemacht werden von der Feuerwehr... Das ist vor 2 Jahren schonmal passiert, da hats aber gereicht, die Heizung auf volle Kanne zu stellen und ein zwei Tage abzuwarten. Dieses mal scheints ein bißchen ärger zu sein Und ich geb euch völlig recht! Bei nem Altbau, wo man weiß dass es unter Null Grad draußen ist macht man die Heizung wenigstens ein bißchen an, aber sagt das meinen Mitbewohnern!!!!

Und was die "versteckte Suche" betrifft: Wenn man schon im Dillemma steckt, warum soll man dann nicht versuchen das beste da raus zu holen? Das deshalb keine vorbei kommt war doch vorher schon klar Aber ich konnte nicht wiederstehen, einen so vorzüglichen Grund auch zu nutzen und seis nur um euch und mich zum schmuntzeln gebracht zu haben

Na ja ich bin gespannt wie das ganze ausgeht... werdens erstmal manuell versuchen zu erwärmen mit nem Heizlüfter und hoffen erstmal, dass da kein Rohr Platzt...


×