Jump to content

nachrichten erhalten von gelöschten usern

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

hallo poppen team!

warum lassen nachrichten von usern die sich gelöscht haben nicht mehr öffnen und lesen?
wenn jemand sich hier löscht und einem seine privaten kontakdaten oder sonstiges sendet kann man die mail nicht mehr öffnen.
ich denke es würde sinn machen wenn man diese nachrichten wenigstens noch lesen könnte.

grüße cr


Schlüppadieb
Geschrieben

Gegenvorschlag, vielleicht sollte sich ein User mit dem Löschen soviel Zeit lassen, bis die Nachricht, die er Schickte auch gelesen wurde.

Ich schließe aber nicht aus, das nicht jedem bekannt ist, das Nachrichten nach dem Löschen des Profils nicht mehr zu lesen sind.


Geschrieben (bearbeitet)

Das Problem kann ich nicht so ganz nachvollziehen.

Wenn Dir jemand seine Kontaktdaten geschickt hat, warum sollte er/sie kurz darauf das Profil löschen?

Gelöschtes Profil kann doch nur heißen:

- Kein Interesse mehr an Kontakten. Warum soll die Nachricht dann noch verfügbar sein? Oder:

- Es wurde vom Support gelöscht, weil es sich um ein Fake-Profil handelte. Lockvögel versuchen ja gerade so viel wie möglich User anzuschreiben, bevor sie enttarnt werden.

Also Vorsicht, wenn gleich in der ersten Nachricht email oder Telefonnummer genannt werden !


bearbeitet von CuddlyBoy
Fehlerteufel
Schlüppadieb
Geschrieben

@Cuddly, es mag schon Leute geben, die aus welchen Gründen auch immer der Seite den Rücken kehren, aber mit manchen Leuten noch in Kontakt bleiben wollen und daher eine PN mit Kontaktdaten schicken, nicht wissend, das nach dem Löschen die Nachricht nicht mehr zu lesen ist.

Im Sinne der supportseitigen Löschung ist es allerdings wichtig, und das kann i.d.R. der Empfänger auch nicht beurteilen, weshalb dieses präventive Vorgehen vollkommen richtig ist.


BabetteOliver
Geschrieben

Ich schließe aber nicht aus, das nicht jedem bekannt ist, das Nachrichten nach dem Löschen des Profils nicht mehr zu lesen sind.


Ich aber, denn es wird jeder User vor dem Löschen des Profils explizit mit einem Hinweistext auf dieses Problem hingewiesen.


Schlüppadieb
Geschrieben

Danke für den Hinweis


BabetteOliver
Geschrieben

Wenn Du Deinen kostenlosen Account löschen möchtest, klicke bitte hier

wenn man am Ende der Übersichtsseite "Mitgliedschaft" auf das "hier" klickt, erscheint ein Popup mit Hinweistexten zum Profil dekativieren, zu Problemen mit Poppen.de und als Drittes zum Profil löschen:

★ Profil endgültig löschen Wenn Du deine Mitgliedschaft bei Poppen.de löschst, wirst Du Dich in Zukunft nicht mehr einloggen können und Deine Nachrichten, die Du auf Poppen.de geschrieben hast, werden für die anderen Mitglieder nicht mehr sichtbar sein!! Da Deine Mitgliedschaft bei Poppen.de absolut kostenlos und unverbindlich ist, würden wir Dir deshalb empfehlen, Deinen Account nur zu löschen, wenn Du Dir wirklich sicher bist, dass Du nie wiederkommen wirst.

um ganz sicher zu gehen, wird vor der Weiterleitung zum Löschen ein Haken in einem Kontrollkästchen mit folgendem Text verlangt:

Ich wurde informiert, dass durch das Löschen meines Accounts nicht nur meine Profil gelöscht wird sondern auch alle meine gesendeten Nachrichten.


BadCompany1963
Geschrieben


ich denke es würde sinn machen wenn man diese nachrichten wenigstens noch lesen könnte.

grüße cr



Was ich persönlich auch für ein Unding halte, Nachrichten löschen von Fake-Profilen ok, aber sonst?


Clyde


Topi
Geschrieben (bearbeitet)

[tr]Hallo,

den Angaben von Oliver habe ich aus technischer Hinsicht nichts mehr hinzuzufügen.

Ich kann verstehen, dass manche Mitglieder sich wundern, aber grundsätzlich überwiegen die Mitglieder, die sich löschen und damit auch ALLE ihre Daten, Nachrichten, Tätigkeiten gelöscht haben wollen den Mitgliedern, die evtl. noch eine Kontaktadresse gesendet haben.

LG Topi[/tr]


bearbeitet von Topi
Tippfehlerteufel
BabetteOliver
Geschrieben

Hallo [COLOR="Blue"]Topi,

ich möchte den Hinweis von Clyde aufgreifen und auf eine Diskussion verweisen, in der ich davon überzeugt worden bin, dass das zwangsläufige Sperren der PN bei Löschung des Profils nicht der richtige Weg ist.

Ganz besonders weil dabei die
eigenen PN, die man an den gelöschten User geschrieben hat auch gesperrt werden - man somit, von anderen vorgegeben, plötzlich keinen Zugriff mehr auf selbstverfasste PN hat.

Auch können die empfangenen PN durchaus Inhalte von bleibender Wichtigkeit haben (bis hin zu strafrechtlich relevanten Dingen), die dadurch ohne Not dem Zugriff entzogen werden.

Das Argument, dass ein User damit seine Daten löscht und verhindern kann, dass z.B. intime Daten weiterhin beim Empfänger verbleiben, täuscht diesem User eine nicht vorhandene Sicherheit vor. Denn wenn der Empfänger die PN kopiert und gespeichert hat, liegen die Infos
trotzdem weiter vor.

Aus alle diesen Argumenten kann ich inzwischen keinen überzeugenden Grund für die momentane Praxis sehen - im Gegenteil, ich schlage dringend vor, das Zwangssperren der PN einzustellen.

Hier der Thread: [/COLOR]

http://www.poppen.de/forum/t-1696161-Durchgestrichene-Nachricht


Geschrieben

Ich denke auch weiterhin, daß hier etwas viel Wind um die Sache gemacht wird, teilweise mit an den Haaren herbeigezogenen Argumenten.

Mails mit strafrechtlich relevantem Inhalt? Da liegt doch die Tatsache nahe, daß der Account nicht vom User, sondern vom Support gelöscht wurde und damit gehören die Nachrichten auch gelöscht. Ich soll meine eigenen Nachrichten noch lesen können, die ich diesem User geschickt habe? Wozu? Wenn ich mich nicht mehr daran erinnere, was ich geschrieben habe, war es wohl auch nicht so wichtig.

Ich sehe das Nachrichtensystem auf Kontaktseiten nicht als vollwertigen Ersatz für mein privates, und das kann auch nicht das Anliegen sein. Es dient lediglich dazu, zunächst anonym Kontakt aufnehmen zu können, mehr nicht. Wenn man dann den Kontakt vertiefen möchte, tauscht man seine privaten Daten aus und kommuniziert außerhalb von P.de weiter. Wenn mir diese Daten wichtig sind, notiere oder kopiere ich sie.

Man muß doch nicht jeden User an die Hand nehmen und von A nach B führen. Wer seinen Kopf benutzt, kann sich denken, daß er nach Löschung des Profils praktisch nicht mehr existent und auch nicht mehr erreichbar ist. Es wird nochmal zusätzlich darauf hingewiesen, das reicht.

Es ist wie beim Computercrash. Wer einmal wichtige Daten verloren hat, denkt beim nächsten mal bestimmt rechtzeitig an ein Backup.

Ach, und aus Erfahrung, egal auf welcher Seite. Erstkontaktmails mit Kontaktdaten (email, Handynummer) haben sich bisher zu 100% als Betrugsversuche oder Lockvögel herausgestellt. Da sollte jeder dankbar sein, wenn er darauf keinen Zugriff mehr hat und sich eine Menge Ärger erspart.


Schlüppadieb
Geschrieben

Ach, und aus Erfahrung, egal auf welcher Seite. Erstkontaktmails mit Kontaktdaten (email, Handynummer) haben sich bisher zu 100% als Betrugsversuche oder Lockvögel herausgestellt. Da sollte jeder dankbar sein, wenn er darauf keinen Zugriff mehr hat und sich eine Menge Ärger erspart.



Andererseits würde das große Jammern nach einer Abzocke kommen, warum der Betreiber vor dem eigenen Unfug nicht ausreichend geschützt hätte.

Auch dem Rest Deines Posts schließe ich mich uneingeschränkt an


BabetteOliver
Geschrieben

darf ich fragen, ob Ihr beiden in den verlinkten Thread hineingeschaut habt? Weil dort die Hintergründe nachzulesen sind, ich habe hier nur die verschiedenen Argumente zusammengefasst.


Geschrieben

@BabetteOliver:
Ja, ich habe den Thread überflogen, was aber nichts an meiner Meinung ändert. Ich will mich auch gar nicht in Diskussionen über Datenschutz oder wenig sinnvolle Vergleiche mit der Briefpost verlieren, bzw. darüber philosophieren, wem eine Nachricht "gehört".
Wenn P.de morgen beschließt, die Seite dicht zu machen, sind die Daten auch futsch und ich denke nicht, daß ich sie auf Herausgabe "meiner" Mails verklagen kann.

Manche Dinge sollte man ganz einfach pragmatisch betrachten. Ich kann bei P.de Nachrichten schreiben und empfangen ohne meine Anonymität aufgeben zu müssen, kostenlos. Das ist mehr, als auf manch anderer Kontaktseite. Nur der Wunsch anonym bleiben zu können macht ein Nachrichtensystem überhaupt erforderlich. Sonst könnte man auch gut darauf verzichten und die Mailadresse gleich im Profil angeben.

P.de ist aber nicht mein Lebensmittelpunkt, weshalb ich kein Postfach-Monster mit ...zig Unterordnern brauche, welches ich hege und pflege und jede Nachricht fein säuberlich archiviere.
Es liegt in meiner Verantwortung für mich wichtige Informationen zu sichern. Wenn ich mich abmelde und zu einigen Leuten noch Kontakt halten möchte, bin ich dafür verantwortlich, diese zu informieren, wie sie mich erreichen können und ich vergewissere mich auch, das die Information angekommen ist. Wenn ich umziehe, oder die Tel.-Nr. ändere, nimmt mir das auch keiner ab.


Schlüppadieb
Geschrieben

@Oliver, ich bezog mich darauf, das sich User so oder so beschweren, also wenn sie keinen Zugriff mehr darauf haben, weil seitens Betreiber kommerzielle oder betrügerische Profile und somit PN's gesperrt würden, genauso wie wenn der Betreiber sich raus hielte und sie nicht vor Missbrauch schützt.

Zum Rest, wie Cuddly bereits schrieb, bietet der Betreiber eine Möglichkeit der Kommunikation per PN, verbunden mit bestimmten Konzessionen ( wie das Sperren von PN-Verkehr in besonderen Fällen ).

Ich kann meinerseits die Inhalte eigenverantwortlich sichern, oder es lassen und dem Schicksal des Betreibers überlassen.

Mich stört es nicht, wenn ich im Postausgang an manche PN's nicht mehr dran komme, weil das andere Profil nicht mehr im Zugriff ist, ich hätte es ja vor dem Senden Screenen können.

Im Forum habe ich ja ein vergleichbares Risiko, das ein mir wichtiger Thread oder Teile davon, an dessen Inhalt ich beigetragen habe, plötzlich nicht mehr lesbar ist.

Ggf. könnte man über ein Servicefeature nachdenken, es Usern zu vereinfachen, in dem der Tagesverlauf der PN's optional gezippt per Mail versendet wird.


BadCompany1963
Geschrieben



Ich kann meinerseits die Inhalte eigenverantwortlich sichern, oder es lassen und dem Schicksal des Betreibers überlassen.



Du bist Du und nicht stellvertretend für andere User. Ausserdem, es kommt ja auch nicht so mega selten vor das User in einer Art Kurzschlußreaktion sich innerhalb von ein paar Minuten einfach abmelden.

Man kann sich über Dinge Gedanken machen oder einfach alles auf die anderen schieben weil es der eigenen Bequemlichkeit dient.

Andererseits stelle ich mir die Frage ob es rechtlich ok ist wenn PN's vom Betreiber her einfach gelöscht werden, denn es sind MEINE PN's die in MEINEM Postfach liegen.


Clyde


Schlüppadieb
Geschrieben

Ausserdem, es kommt ja auch nicht so mega selten vor das User in einer Art Kurzschlußreaktion sich innerhalb von ein paar Minuten einfach abmelden.Clyde



Was aber nichts daran ändert, das dabei auf die Konsequenzen hingewiesen wird.


Geschrieben

...und er kann sich auch genauso schnell wieder neu anmelden, um den Kontakt wieder herzustellen, wenn er wirklich sooo wichtig ist.

Leider können wir nur spekulieren, was dem TE passiert ist, denn er hat ja keine näheren Angaben dazu gemacht, wie der Kontakt zustande kam, bzw. wie lange er bestand, bevor das Profil gelöscht wurde.

Mich erinnert dieses Anschreiben und kurz danach den Account löschen eher an eine typische Masche von Lockvögeln anderer Kontaktseiten.


BadCompany1963
Geschrieben (bearbeitet)

Was aber nichts daran ändert, das dabei auf die Konsequenzen hingewiesen wird.



Was aber nicht rechtfertigt wenn MEINE Nachrichten die ICH erhalten habe in MEINEM Postfach einfach gelöscht werden. Ich kann auch Beton anrühren, nicht nur Du.

Nachrichten werden einfach gelöscht und im Keller stapeln sich Karteileichen.


Clyde


bearbeitet von BonniewithClyde
Schlüppadieb
Geschrieben (bearbeitet)

nein, nicht gelöscht, lediglich nicht zugänglich gemacht


bearbeitet von Prickel
Geschrieben

Was aber nicht rechtfertigt wenn MEINE Nachrichten die ICH erhalten habe in MEINEM Postfach einfach gelöscht werden.

Also wenn Du unbedingt darauf herumreiten willst:

"Dein" Postfach ist einfach etwas Speicherplatz auf einem externen Server. Der Betreiber kann Dir darauf Zugriff gewähren, oder auch nicht.

Erst wenn Du die Nachrichten auf DEINEN PC in DEINER Wohnung kopiert hast, wird Deine Privatsphäre verletzt, wenn sie Dir jemand "wegnimmt".


Schlüppadieb
Geschrieben

oder um noch einen Schritt weiter zu gehen, wenn man bei einem Hoster Speicherplatz mietet, wo man eigentlich eine größere Voraussetzung der eigenen Nutzungsgegebenheiten vermuten sollte, wird die Verantwortung dem Nutzer überlassen.


BadCompany1963
Geschrieben (bearbeitet)


"Dein" Postfach ist einfach etwas Speicherplatz auf einem externen Server. Der Betreiber kann Dir darauf Zugriff gewähren, oder auch nicht.




Ich ziehe es in Zweifel ob dies wirklich rechtlich zulässig ist. Könnten ja auch vor den Europäischen Gerichtshof ziehen um das klären zu lassen, es wäre ja nicht das erste mal das einfach etwas als rechtens ausgesprochen wird aber bei genauerer Betrachtung rechtswidrig ist.

Übrigens, ein Postbote der mir einen offensichlichen Werbebrief mir nicht in den Briefkasten wirft weil er meint ich würde ihn eh ungelesen wegwerfen der macht sich ja auch strafbar.


nein, nicht gelöscht, lediglich nicht zugänglich gemacht




Wenn ich Du wäre, dann wäre ich jetzt vorsichtig , denn das würde heissen das pp.de die Nachrichten nicht wirklich löscht, denn dann scheint es ja zu sein wie auf "Fratzenbuch" wo alles, natürlich rein aus "Versehen", abgespeichert wird ob wohl vom User gelöscht.


Clyde

der sehr lange reiten kann wenn er will.


bearbeitet von BonniewithClyde
Geschrieben (bearbeitet)

Na dann viel Spaß auf Deinem Ritt nach Luxemburg.

Nur so als Gedankenstütze auf dem Weg dorthin: Jeder Hoster gibt Dir Zugriff nach Anerkennung SEINER Nutzungsbedingungen. Wenn Du damit nicht einverstanden bist, melde Dich besser erst gar nicht an.
Eigentlich bräuchte P.de Dir überhaupt kein Postfach zur Verfügung stellen. Reicht doch, wenn jeder seine private Mailadresse im Profil zu stehen hat. Glaube nicht, daß Dir das gefallen würde.

Man kann natürlich auch aus jedem Ding eine Riesennummer machen. Der eigentliche Punkt ist für mich aber, daß die Löschung, bzw. Sperrung von Nachrichten abgemeldeter User mit Sicherheit mehr Schaden verhindert als anrichtet.

Ich hatte ja schon gesagt, daß der Vergleich mit der Briefpost auch hinkt, aber Du würdest Dich wahrscheinlich nicht beschweren, wenn Dein Postbote die Briefbombe, die für Dich bestimmt war, vor Deinem Zugriff geschützt aufbewahrt.

Du kannst uns ja dann hier gerne informieren, wie der EuGH das sieht.


bearbeitet von CuddlyBoy
Fehlerteufel
Schlüppadieb
Geschrieben

Wenn ich Du wäre, dann wäre ich jetzt vorsichtig , denn das würde heissen das pp.de die Nachrichten nicht wirklich löscht, denn dann scheint es ja zu sein wie auf "Fratzenbuch" wo alles, natürlich rein aus "Versehen", abgespeichert wird ob wohl vom User gelöscht.



ich ziehe meine Aussage aus der Legende bei den PN's. dort wird mir beispielsweise eine PN eines gelöschten Benutzers angezeigt ( folglich durchgestrichen ) , und links als Symbol gelesene angezeigt. Im Falle einer Löschung der PN's des Users würde ich der Logik folgend einen Papierkorb vermuten, wenn denn dessen PN's mit Löschung des Profils gelöscht würden.


×