Jump to content
MovingToCologne

neuer Mehrfachmail-Filter

Empfohlener Beitrag

MovingToCologne
Geschrieben (bearbeitet)

Aus dem Änderungsprotokoll:

Änderungen am 3. Mai
Neue Funktion gegen Mehrfachmails, die Erstkontaktnachrichten auf ähnliche Formulierungen überprüft. Bei einer zu hoher Übereinstimmung mit einer bereits verschickten Mitteilung, wird der Sender aufgefordert seine Nachricht erneut zu überarbeiten. Nachrichten an Mitglieder mit finanziellen Interessen und Nachrichten von Veranstaltern an Teilnehmer sind von dieser Funktion ausgeschlossen



Grundsätzlich eine gar nicht so üble Idee. Meiner Meinung nach aber falsch eingesetzt.
Als Spammer-Erkennung (lauter identische Nachrichten in kurzer Folge(!), sowohl bei Erstnachrichten als auch der ersten bis zweiten Antwort) wäre dies sehr effektiv.

Hingegen ist der Versuch, die User damit zu kreativen Nachrichten zu zwingen, eine deutlich übers Ziel hinausschießende Bevormundung.
Aus dem Bauch heraus geschätzte mindestens 80% der Frauenprofile (und für gewöhnlich sind es ja Männer, die die Frauen anschreiben, umgekehrt eher selten) haben einen mickrigen bis überhaupt keinen Text. Somit auch nichts, was als Grundlage für kreative, individuelle Texte herhalten könnte. Große Titten, benachbarter Stadtteil undsoweiter sind _keine_ ausreichende Grundlage dafür.
Wie jedoch soll man sich ständig etwas tolles neues aus den Fingern saugen, wenn die Profile rein gar keinen Aufhänger dafür bieten? Da ist die einzig rationelle Variante ein Standardtext, der ggf. noch etwas angepaßt wird. Traurig, ist aber so.

Oder aber man schreibt solche Profile überhaupt nicht an. (Wobei ich selbst bei einem solchen Profil mit einer Standardmail tatsächlich schon einmal die Stecknadel im Heuhaufen fand, sich ein sehr reger, ausführlicher Dialog entwickelte und schließlich in sehr regem Miteinander mündete... ).
Dann jedoch fände ich es wesentlich besser, Profile mit zu wenig oder ganz ohne Text überhaupt nicht online gehen zu lassen, in der Versenkung zu halten, bis ein gewisser Mindestanspruch erfüllt ist - wie es bei anderen Datingbörsen ja durchaus erfolgreich praktiziert wird.

In der jetzigen Form ist es jedenfalls eine völlig unverhältnismäßige Bevormundung, was man zu schreiben hat, die in ihren Auswirkungen deutlich am Ziel vorbei schießt - und unterm Strich vermutlich User in die Arme der Konkurrenz treiben wird.


bearbeitet von MovingToCologne
gruenerWombat
Geschrieben

Sehe ich auch so. Nachrichten an wenig aussagekräftige Profile sind logischerweise inhaltlich recht ähnlich.


Inhaltliche Kontrolle von Nachrichten würde ich eigentlich eher auf den 1.April datieren als auf den 3. Mai. Wo findet man das Änderungsprotokoll?


simmibln
Geschrieben

Wir finden die Idee gar nicht so schlecht, zumal sich das nur auf den Erstkontakt bezieht. Etwas Kreativität kann man schon aufbringen, auch wenn das Profil wenig als Thema hergibt.

Wo findet man das Änderungsprotokoll?


... logge Dich ein, gehe ganz nach unten, dort findest Du mittig einen Link zu "Änderungsprotokoll"


gruenerWombat
Geschrieben (bearbeitet)

Danke.

Wenn zehn Profile nur aus ein paar Daten bestehen, aber keinen oder kaum Text enthalten, was spricht dann dafür, jedesmal einen anderen Text zu schicken? Verändere ich mich so stark zwischen zwei Anschreiben?

Ich stecke meine Kreativität doch lieber in ein gutes Anschreiben, das ich an mehrere Frauen schicke, als in mehrere Anschreiben, die zwangsläufig nicht alle die gleiche Qualität haben können.

Ein Beispiel: Sollte ich nicht lieber jedesmal mit Wombat (bzw. meinem Realnamen) unterschreiben, als einmal mit Wombat, dann mit Bär, Affe, Schmetterling, Kolibri, ... (bzw. (Hans, Uwe, Rene, Albert, Alibert, Adolf-Bert, Alf Bernd, ...)?


Wenn es zu viele Anschreiben sind, dann kann man die Anzahl der Erstanschreiben weiter begrenzen.

Wenn die selbe Person das selbe Anschreiben mehrfach bekommt, kann man die NeinDanke-Funktion hervorheben.

Aber dass man jedesmal etwas anderes schreiben soll, artet letztlich in Zwangsflunkerei (anderer Inhalt, selber Stil) oder dümmlichen Formulierungen (selber Inhalt, anderer Stil) aus.


bearbeitet von gruenerWombat
Geschrieben

Nachrichten werden auf Wortlaute und ähnlich lautende inhaltliche Formulierungen überprüft? Hoffentlich ist das auch ein Bezahlfeature!


Geschrieben

ich denke poppen.de geht da bisschen zu weit: nächster schritt wäre ein abgleich der profile und löschen von profilphrasen in neueren profilen , da diese ja dann eh geklaut sind....

oder soll das ganze dazu dienen einen neuen literaturnobelpreisträger aus dem kreis der poppen.de user heranzuziehen


...sorry der inhalt meiner PN ,ausser gesetzeswidriges, geht nur mich und den empfänger was an. wobei ich das bei dieser seite sowieso in zweifel ziehe.


Geschrieben (bearbeitet)

Wo ist hier das Team vom Communitymanagement?
Ein paar klärende Worte vor der Einführung, dieser vielfach gewünschten Neuerung, hätte ich jetzt erwartet.

nächster schritt wäre ein abgleich der profile und löschen von profilphrasen in neueren profilen , da diese ja dann eh geklaut sind....
.


Einziger Vorteil: "Warum Mama" verschwindet!


bearbeitet von poppenbuster
gruenerWombat
Geschrieben

Das letzte Drittel meiner Erstanschreiben bestand bisher im wesentlichen aus folgendem Text (inkl. Trennlinie):


_____________________________________________

PS: Die NEIN DANKE-Funktion ist hilfreich:

Für den Fall, dass du auch später nicht von mir angeschrieben
werden möchtest, nutze bitte die 'NeinDanke'-Funktion!

Denn der Absender wird vor zukünftigen Anschreiben
automatisch daran erinnert, wenn er bereits
ein NeinDanke vom Empfänger erhalten hat.




Zukünftig werde ich das dann wohl variieren müssen, entweder inhaltlich (was Unsinn wäre, denn auf den Inhalt kommt es ja eigentlich an, bisher jedenfalls) oder formal:





++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
ENSCHULLIGUNGS DIE FÄHLER MÜSSEN SCHEIN DAMMED ISCH DURCH DEN VILDER KOMMEN DUE, DER KLEICHLAUDENDE ERSCHTANSRAIBEN VERHINNNDERT - POOPPEN,DE WILL DASCH SO ALSCH SIRWIES FIR DISCH:
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

BS: Dieh NAIN TANGE-Funkzion ißt hiLFrAich:

Vier dehn Wall, dasch tu auch speder nischd fon miehr annkeschrieppen
verten müchdeschd, nutte bidde die 'NoinDonky'-vunzion!

Dehn den Appsenta wirt vor zuhkühnvdiegen Ahnschraipen
audomadis darrahn erihnerd, wen ehr bereidz
ain NeihnDanhge vom Emvenger erhallden had.




Der Vorteil ist, dass mangelhafte Rechtschreibung auf Dauer sicherlich nicht mehr so überbewertet werden wird, wie das bisher der Fall ist. Aber es ist schwierig umzulernen.

Vielleicht setze ich einfach wahllos ein paar Hs in das Zweitanschreiben, Ks in das Drittschreiben, etc. ...



In wiefern, solch perverse Stasi-inspirierte Zensur-Methoden irgendwas verbessern könnte, weiß ich nicht.


Geschrieben

ich denke auch ,das es eher ein privates werkzeug zu haben gilt ,mit dem man sich vor niveauarmen oder spam mails schützen kann.
sprich 2 sorten igno, eines mit punktabzug und eines ohne, es zieren sich ja doch einige das tool zu benutzen, da es dem anderen punkte "klaut". desweiteren kein Igno auf Nein-danke, mir sowieso schleierhaftwarum das überhaupt je funktioniert hat.

aber mal wieder bezeichnend, das man so eine schwachsinnige abstimmung über das ändern von nicks abhält, und solche änderungen einfach über den kopf der schreibenden entschlossen werden.

ich bin im dt recht sehr unbeholfen, darf der betreiber eigentlich meinen mailverkehr prüfen, ich nehme mal an ja,..und ich will jetzt nicht hören ,das der aufwand nicht lohnt, weil ja ach so viele mitglieder hier sind.


gruenerWombat
Geschrieben

Nach meinem Verständnis ist eine inhaltliche Kontrolle der PERSÖNLICHEN Nachrichten ein schwerwiegender Verstoß gegen das Persönlichkeitsrecht, selbst dann wenn der Text nicht im Wortlaut zur Kenntnis genommen sondern 'nur' inhaltlich verglichen wird.

Für ein Portal, bei dem es um die Sexualität der Mitglieder geht, zudem eine riesengroße Dummheit, die PNs inhaltlich zu kontrollieren.

Da es keinen nachvollziehbaren rationalen Grund für diesen Unsinn gibt (bzw. keiner genannt wird), kann man auch als Nicht-Paranoiker davon ausgehen, dass hier der Wunsch im Vordergrund steht, erstmal eine Infrastruktur zur systematischen inhaltlichen Kontrolle zu schaffen.

Ein nächster Schritt kann z.B. gezielte Werbung sein für Viagra, Diäten, Tabak, Windeln, ... und ein überübernächster vielleicht mal 'absonderliche' Personen herauszufiltern, von denen irgendwelche Gefahr drohen könnte ...

Die Amis, die Fluggäste u.a. nach dem rastern, welches Essen sie im Flugzeug bestellen (koscher, Alkohol, ...?) machen es ja vor.


Geschrieben

Paranoid muss man da nicht sein, wohl jeder weiss wozu das führen kann, nur die Frage ist doch, darf ein Portalbetreiber das?


gruenerWombat
Geschrieben

Persönliche Nachrichten sind für den Betreiber tabu.

Erst, wenn z.B. der Empfänger den Inhalt im Rahmen einer Beschwerde an den Betreiber weiterleitet, darf er sich dafür interessieren. Und selbst dann braucht der Empfänger einer gravierenden Grund, um den Inhalt der - grundsätzlich vertraulichen - Nachricht weiterzuleiten.

Ohne konkreten Grund im Einzelfall hat den Betreiber der Inhalt unter keinem Aspekt zu interessieren.

Er kann die Anzahl oder Länge der Nachrichten, Größe der Dateianhänge reglementieren, er darf gewerbliche und strafbare Inhalte verbieten, aber nicht inhaltlich kontrollieren. Da ist er auf Mitteilung durch den Empfänger angewiesen. Das weiß der Betreiber auch. Aus diesem Grund wird ja auch bei Beschwerden über den Inhalt einer PN der Screenshot als Beweis verlangt und nicht direkt in die PN geschaut (jedenfalls nicht offiziell).

Selbst der bloße Fakt, ob ich dir die selbe Nachricht schicke, wie jemand anderem, geht den Betreiber nix an.


Geschrieben

Hat irgendwer mal so ein Feature gewollt oder bestellt?

Völliger Schwachsinn, ein Großteil meiner Erstanschreiben bestehen darin, das ich mich für den Profilbesuch bedanke und wenn das Profil des Gegenübers für mich stimmig ist, dann schreibe ich das auch.

Erst wenn der andere sich meldet, dann ergibt sich mehr ( oder auch nicht).


Geschrieben (bearbeitet)

hmmm hat denn schon jemand gesehen das dieses superfeature funktioniert?

ich habs gerade getestet:


"Ups, diese oder eine sehr ähnliche Nachricht hast Du bereits schon an ein anderes Mitglied geschickt! Bei uns ist jeder einzigartig - bitte schreib persönlich und individuell, dann steigen auch die Antwortchancen! In unserer Wissensdatenbank findest Du Tipps und Tricks rund ums Nachrichtenschreiben! "


bearbeitet von Ehestutensucher
Geschrieben

Das kann echt nicht wahr sein!


gruenerWombat
Geschrieben (bearbeitet)

wobei es in der Wissensdatenbank nicht wirklich 'Tipps und Tricks rund ums Nachrichtenschreiben' gibt.

Inwiefern die Antwortchancen steigen, wenn die Formulierung jedesmal verändert und so einen sorgfältig verfassten Text verhunzt, wäre auch mal interessant zu wissen.


bearbeitet von gruenerWombat
[I]rund ums Nachrichtenschreiben[/I] eingefügt
Geschrieben

na der Thread in Miglieder helfen Mitgliede ist dicht...mal sehen ob sich jemand der Führungsriege hierhin bemüht und stellung bezieht , wenn es ja zum schliessen reicht sollte die zeit ja auch für ein Statement reichen..


Geschrieben (bearbeitet)


Hingegen ist der Versuch, die User damit zu kreativen Nachrichten zu zwingen, eine deutlich übers Ziel hinausschießende Bevormundung.
Aus dem Bauch heraus geschätzte mindestens 80% der Frauenprofile (und für gewöhnlich sind es ja Männer, die die Frauen anschreiben, umgekehrt eher selten) haben einen mickrigen bis überhaupt keinen Text. Somit auch nichts, was als Grundlage für kreative, individuelle Texte herhalten könnte. Große Titten, benachbarter Stadtteil undsoweiter sind _keine_ ausreichende Grundlage dafür.
Wie jedoch soll man sich ständig etwas tolles neues aus den Fingern saugen, wenn die Profile rein gar keinen Aufhänger dafür bieten? Da ist die einzig rationelle Variante ein Standardtext, der ggf. noch etwas angepaßt wird. Traurig, ist aber so.
[...]
In der jetzigen Form ist es jedenfalls eine völlig unverhältnismäßige Bevormundung, was man zu schreiben hat, die in ihren Auswirkungen deutlich am Ziel vorbei schießt - und unterm Strich vermutlich User in die Arme der Konkurrenz treiben wird.



Ich poste nicht sehr oft hier, ich bin auch nicht der aktivste chatter, aber dem muss ich mich mal sang und klanglos so anschließen.
Absolut ins Schwarze getroffen.

Grade eben wieder genau diese Konstellation (wie quasi zu 80% hier)
6 interessante _Steckbriefe_ nicht einer davon eine brauchbare Beschreibung (gar keine triffts da übrigens meißt ehr) und ebensowenig eingetragene vorlieben.
Ja liebes Team, worauf soll man da denn bitte "kreative, individuelle" Anschreiben Formulieren?!
Ich mein gut ich kann auch einfach warten bis es ausgefüllt wird... und dann in 1000 neuen Anmeldungen die mich vom Steckbrief her nicht ansprechen untergeht in der Suche. Auch ein "plan"...

Zwingt ihr neue mitglieder dann demnächst auch Details und vorlieben einzutragen um entsprechende Möglichkeiten zu schaffen?

Ich meine ich stimme ja zu, dass besonders SPAM Mails unterbunden gehören. Und auch C&P Mails sind sicher nicht sonderlich optimal, stilvoll und kreativ - keine Frage.
Aber bei einer (m.E.n.) quote von 75% unausgefüllten Profilen (vom steckbrief abgesehen) Bitte wie soll man sich da jedes mal was ausdenken?

Ja ich oute mich hier in zweierlei Hinsicht
a) ich habe ein C&P Template dass ich bei wenig betankten Profilen verwende (zugegebenermaßen ist das hier der Löwenanteil )
b) Wo profile beschrieben sind und brauchbare Daten zu finden sind schreibe ich auch individuell an.

Klar, der Grad zwischen "den Frauen das leben erleichtern" und dem beschriebenen Problem ist schmal, aber in dieser Form ist es doch eine eher lachhafte implementation.

Die idee finde ich ja abolut gut, keine Frage.

Achtung hier ist die Konstruktive Kritik dann endlich
Mein Vorschlag Daher, den Filter entsprechend mit auf das angeschriebene Profil blicken lassen.
Sind Profilangaben, Vorlieben und Steckbrief ausgefüllt? -&gt restriktiver Filter (meinetwegen wie jetzt eingeführt)
Ist das Profil leer -&gt weniger restriktiver filter, je weniger desto offener der filter (z.b. erst ab der 5ten Mail, niederer Phrasenschwellwert o.Ä.)


[edit] eventuell mit entsprechender Betonung bei der Profileinrichtung führt dies im umkehrschluss - quasi als nebeneffekt - ja zu aussagekräftigeren Profilen?!

Und ja "Eyyy figgn..." mails gehn gar nicht [/edit]

In der Form meiner Meinung nach gut gemeint, aber definitiv nicht zuende gedacht und etwas übers Ziel Hinaus.

Danke fürs mitlesen.

PS: Übrigens muss ich mich der Frage grundsätzlich auch stellen, was an einem höflichen, neutralem Anschreiben aus der Konserve hier wiedersricht in beschriebenen Fällen.


bearbeitet von redbaron443
Tristania_
Geschrieben

Ihr armen Männers...


Mal im Ernst. Einerseits finde ich es gar nicht mal so verkehrt, dass diese "Eyy, figgn...?"-Mails Geschichte sind, aber andererseits habt ihr auch Recht, wenn ihr euch darüber echauffiert.


Poppen.de ist mal wieder übers Ziel hinaus geschossen...
Bin mal gespannt, was als Nächstes kommt...


gruenerWombat
Geschrieben (bearbeitet)

Wieso sind "Eyy, figgn...?"-Mails jetzt Geschichte?
Solche 'Texte' abzuwandeln ist doch einfach.

Aber wenn man einen Inhalt sorgfältig formuliert hat, ist es viel aufwändiger, ihn abzuwandeln.
Also schreibt man weniger bzw. verteilt seine Energie und Sorgfalt auf unterschiedliche Anschreiben.

Ergo: Das Niveau sinkt weiter, sowohl das Niveau der Anschreiben als auch das des Daten'schutz'es.


bearbeitet von gruenerWombat
geniesserin56
Geschrieben

Boaah nee... das ist doch wohl ein verspäteter Aprilscherz??

Sooo schlimm finde ich C&P-Nachrichten gar nicht mehr, nachdem ich mir mal klar gemacht habe, dass sich der Absender doch genauso wenig ändert wie ich.
Manche User sind ja auch durchaus in der Lage, trotzdem auf das Profil der Empfängerin einzugehen.

Wenn nicht, bleibt es mir doch überlassen, entsprechend auf so eine Nachricht zu reagieren...

Also alles was Recht ist: ich finde auch, dass Poppen mit dieser Art von Kontrolle eindeutig zu weit geht! Stimme dem zu, was hier schon in Bezug auf Datenschutz geschrieben wurde... auch wenn ja wohl nur eine Maschine den Text überprüft.



Geschrieben (bearbeitet)

Wieso sind "Eyy, figgn...?"-Mails jetzt Geschichte?
Solche 'Texte' abzuwandeln ist doch einfach.


gehen wir von einer mindeständerung von 33% text aus die der schlaue algorytmus da erwartet sind das von dem text etwa 5 zeichen.
Guter Punkt.

Also einfach mal "Bock, fign?" langt vermutlich. (werds jetzt nicht ausprobieren


in Bezug auf Datenschutz geschrieben wurde... auch wenn ja wohl nur eine Maschine den Text überprüft.


das ist vom gesetzlichen standpunkt her übrigens mal total egal ob durch personal oder automatisch. Im schlimmsten falle wird p.de hier als Kommunikationsdienstleister gesetzt und somit ist jegliche ungefragte prüfung im worst case ein "eingriff ins postgeheimnis"
aber diese herangehensweise finde ich genauso übertrieben wie die funktion an sich.


bearbeitet von redbaron443
gruenerWombat
Geschrieben

Ich habe mal folgenden Text meinem Profil vorangestellt:

3.Mai 2012 ::::: PROFIL IN BEZUG AUF ERSTKONTAKTE INAKTIV,
solange poppen.de Erstkontaktnachrichten inhaltlich überprüft!

Konkrete Infos hierzu:

http://www.poppen.de/forum/t-2100245-neuer-Mehrfachmail-Filter



Ich lass mir doch nicht vorschreiben, wie oft ich meine Formulierungen anderen Mitgliedern gegenüber verwenden darf. Und ich möchte auch nicht von Personen angeschrieben werden, die so unmündig sind, sich das vorschreiben zu lassen! [/QUOTE]

und werde poppen.de erstmal nur noch zur Pflege bestehender Kontakte nutzen.


silvisexy
Geschrieben

ein witz hoch drei !!!
jetzt kann man jede ausführliche wegbeschreibung, aus allen vier himmelsrichtungen, immer wider neu von hand schreiben und neu formulieren !!!

rechtherzlichen dank für die tolle weiter entwicklung !!!
da mir das alles zu viel arbeit ist, werde ich meine tg mitgliedschaft bestimmt nicht weiter verlängern. mfg silvi


gruenerWombat
Geschrieben (bearbeitet)

Deine Adressaten möchten eben individuell angeschrieben werden,
jeder von einer anderen Silvi.

Am besten du legst dir für jedes Anschreiben ein eigenes Profil zu.
Das belebt dann auch das Forum mit neuen Fake-Diskussionen.
Ist in dieser Beziehung ja eh ziemlich mau geworden, die letzten Tage
(niemand beschwert sich mehr über Fakes, schluchz).


bearbeitet von gruenerWombat
×